The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 19. Juli 2018  14:49 Uhr  Mitglieder Online8
Sie sind nicht eingeloggt

Ready Player One (US 2017)

Ready Player One 3D (DE 2017)


Genre      Sci-Fi / Action / Adventure / Fantasy
Regie    Steven Spielberg ... 
Buch    Ernest Cline ... 
Darsteller    Simon Pegg ... Ogden Morrow
Tye Sheridan ... Wade Owen Watts
Kamera    Janusz Kaminski ... 
Musik    Alan Silvestri ... 
 
Agent cineman
 
Wertungen73
Durchschnitt
7.99 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


Start in den deutschen Kinos:
05.04.2018



5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

mountie
02.05.2018 23:56 Uhr
Selten habe ich ein Buch gelesen, bevor ich die dazugehörige Verfilmung dazu gesehen habe. Dies ist jedoch bei Ready Player One der Fall, und ich muß eigentlich sagen, das Ernest Kline mit seinem Buch eine solch tolle Geschichte gelungen ist, das diese Version für die Leinwand für mich dadurch deutlich unter den Zugeständnissen und Kompromissen leidet, die man aber nun mal eingehen muß, wenn man eine vernünftige Film-Version der Vorlage erschaffen will. Deswegen ist meine Meinung hier wahrscheinlich nicht gerecht, und nur unter Vorbehalt für Buch-Nicht-Kenner zu betrachten.
Da die gute Grund-Story von der Easter-Egg-Jagd beibehalten wurde, und die zahllosen Anspielungen auf 80er Jahre Pop Kultur (wieviele Lizenz-Gebühren dieser Film gekostet hat, möchte ich gar nicht wissen) ebenso toll umgesetzt wurden, bietet Ready Player One ein spannendes Abenteuer für Kinder der Achtziger Jahre. Viele Referenzen, viele Insider, viele Details die wahrscheinlich in ihrer Gesamtheit nur im Einzel-Bild-Verfahren alle erfasst werden können.
Größtes Manko ist für mich die Gehetztheit des Stoffes. Im Buch beläuft sich die Handlung über Monate/Jahre hinweg, dadurch werden Handlungen nachvollziehbarer, Motive schlüssiger und vor allem die Jagd selbst wirkt wirklich so, als ob dies Rätsel und Aufgaben sind, die nicht mal eben so aus dem Ärmel geschüttelt werden können.
Damit will ichs fast schon bei meiner Kritik belassen, da ich wie gesagt hier keine wirklich objektive Meinung abgeben kann. Ready Player One ist harmloser Fantasy-Spaß, der viel mehr Tiefe besitz, als es die Verfilmung glauben macht. Allerdings sieht man Spielbergs neuem Werk die Liebe zum Detail, den Sinn für dynamische Action, und die Vorliebe für fantastische Stoffe in vielen Szenen an, und dadurch unterhält er sein Publikum doch recht ordentlich.
Achim
20.04.2018 17:17 Uhr
Endlich mal wieder ein richtig schöner Spielberg-Film so wie man es auch aus früheren Filmen von Ihm kennt. Aktion und Story sind sehr gut und auch richtig gut umgesetzt. Man sollte den Film unbedingt in 3-D sehen. Natürlich könnte der Film auch viel sozilakritischer und auch ein richtig düsterer Film werden, was vermutlich auch zum Thema passen würde. Aber auch so bleibt er ein Film für die ganze Familie und es macht Spaß die ganzen Anspielungen auf Filme der 80-ziger wieder zu erkennen. Den Film sollte man nicht verpassen im Kino.
Heroes81
11.04.2018 07:41 Uhr
Ich kann mich Psycho nur anschließen....
anfangs war ich skeptisch, ob ich den Film überhaupt im Kino ansehen soll. Spontan dann in die 3D Vorstellung gegangen und was soll ich sagen... es hat sich sehr gelohnt.
Die Bilder, Story und die liebevollen Details machen den Film zu einem schönen Zeitvertreib und die Länge des Films ist in keiner Minute zu spüren.
Das Ende fand ich passend. Schließlich passt es genau in den Nerv der heutigen Zeit.

Fazit: ohne Erwartung in den Film... mit viel Spass wieder raus. Spielberg hats einfach drauf.
Psycho
08.04.2018 15:50 Uhr
Der Film hat mich wirklich positiv überrascht. Gerechnet hatte ich zwar mit einem bildgewaltigen, aber Storytechnisch ausbaufähigen Film.

Doch tatsächlich hatte der Film nicht nur eine großartige Unterhaltung mit vielen Anspielungen auf Filme und Spiele zu bieten, sondern auch eine in meinen Augen gute Message.

Es lässt sich sicherlich darüber streiten, ob das Ende zu kitschig ist. Ich fand das Ende jedoch überaus passend und sehe das Ende als super Abrundung der Story.

Ein Film den ich mit Sicherheit nicht zum letzten Mal gesehen habe. Alleine schon die vielen liebevollen Details und Anspielungen, welche im Hintergrund versteckt sind, lassen ein wiederholtes Ansehen lohnenswert erscheinen.

Personen, die mit Games überhaupt nichts anfangen können, sollten jedoch einen Bogen um diesen Film machen.
Hatsepsut
05.04.2018 00:10 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 05.04.2018 um 00:23
Ein typischer Spielberg-Familienfilm: für das Zielpublikum 'Jugendliche' gibt es eine '7', für das Zielpublikum 'Erwachsene' jedoch nur '6' Punkte.

Ja, der Film bietet beindruckende special effects, gerade in der ersten Hälfte, dann wird die Handlung etwas zäh und dümpelt dahin, und am Ende wird es Spielberg-mässig kitschig: das Niveau fällt hier etwas ab.
Zur zweiten Hälfte bin ich dann auch kurz weggenickt, offensichtlich jedoch ohne viel verpasst zu haben.
Interessant ist (gerade für die Älteren) die PC-Spiele-Ästhetik: knallbunte Farben, Avatare, eine virtuelle Realität, in der die Gesetze der Physik aufgehoben werden. Nett sind Anspielungen auf Star Trek, Aliens, klassische Filme und Video Games.

Seinem pädagogischen Impetus folgend hat Spielberg am Ende noch ein paar Botschaften für uns parat wie 1) Gemeinsam sind wir stärker, 2) Realität ist wichtiger als die Games (virtueller Realität), 3) Kommerz (Profitdenken) ruiniert besten Spiele und 4) Öffentliche Güter sollten von einer Kommission verwaltet werden (das erinnerte mich an die laufende Facebook-Diskussion).

Wegen der special effects in der ersten Hälfte für Erwachsene sehenswert, ansonsten aber kein Muss.

5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]