The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 20. September 2017  00:25 Uhr  Mitglieder Online9
Sie sind nicht eingeloggt

American Made (US 2017)

Barry Seal: Only in America (DE 2017)


Genre      Crime / Short
Regie    Doug Liman ... 
Buch    Gary Spinelli ... 
Darsteller    Domhnall Gleeson ... 
Jayma Mays ... Dana Sibota
Tom Cruise ... Barry Seal
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen66
Durchschnitt
7.12 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


Start in den deutschen Kinos:
07.09.2017



3 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Gynther
05.09.2017 10:25 Uhr / Wertung: 7
Solide produzierter Streifen mit guten Darstellern zum Thema Medellin-Kartell . Obwohl Tom Cruise und der Film nicht immer der Situation angemessen sind. Er bietet aber eine kurzweilige Unterhaltung im Hollywood stil.
WinstonSmith
29.08.2017 11:10 Uhr / Wertung: 7
Das, was diesen Film eine gute kurzweilige Unterhaltung sein lässt, ist einzig Tom Cruise. Dieser trägt den Film ganz alleine, da er nach wie vor einer der besten Schauspieler unserer Zeit ist, und ein Garant für Qualität. Außerdem garantiert die Teilnahme von Herrn Cruise das die Produktion genügend Geld zur Verfügung hatte um eine aufwändige Inszenesetzung der Story zu gewährleisten.
Wäre Herr Cruise nicht mit von der Partie, so würde der Streifen, der zum 300ten Mal die Geschichte des Medellin-Kartells erzählt, aus der Masse der anderen nicht hervorstechen.
Vielseher
29.08.2017 10:47 Uhr / Wertung: 7 - Letzte Änderung: 29.08.2017 um 11:20
Geboten wird letztlich ein solide gedrehter und ebenso zusammengeschnittener Film, der so mehr oder weniger einen Zeitraum aus den 70er und 80er Jahren darstellt. Manchmal stört dann doch die Handkamera; es ist einfach zu viel verwackelt. Der Schnitt erweist sich unter der Einbeziehung historischer Ausschnitte/ Äußerungen als im wesentlichen gelungen. Aber der dauernd lächelnde Tom Cruise reißt das ganze dann doch etwas herunter. Zum einen zeigt er immer wieder, dass er wohl doch kein so überragender Schauspieler ist, wie es manchmal versucht wird darzustellen. Zum anderen passen diese (seine) wenigen Gesichtsausdrücke nicht zur konkreten Szene oder zur Gesamthandlung. Ich hatte den Eindruck, dass Cruise durch die gesamte Handlung nur so irrlichtert, ähnlich wie es zuletzt in der "Mumie" zu sehen war. Dabei muss er über die Zeit der Handlung mit völlig verschiedenen Typen klarkommen und Entscheidungen treffen. Insgesamt kann man sich den Film schon ansehen, zumal auch ein Teil der amerikanischen Geschichte berührt wird und nicht (nur) das Medellin-Kartell oder die Contras aus Nicaragua oder die damalige Affäre mit dem Iran oder die Rolle des Schauspielers auf dem Präsidentenstuhl.

3 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]