The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 06. Mai 2021  08:08 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

Ladri di biciclette (IT 1948)

Bicycle Thieves (UK 1948)
The Bicycle Thief (US 1949)
Fahrraddiebe (DE 1948)


Genre      Drama
Regie    Vittorio De Sica ... 
Buch    Cesare Zavattini ... 
Luigi Bartolini ... (Novel)
Vittorio De Sica ... 
Produktion    Vittorio De Sica ... 
Darsteller    Lamberto Maggiorani ... Antonio Ricci
Enzo Staiola ... Bruno
[noch 5 weitere Einträge]
 
Agent Duke
 
Wertungen39
Durchschnitt
7.74 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]




4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Smilegirle
01.10.2013 00:53 Uhr / Wertung: 3
Der erste Film der IMDB top 100 an dem ich leider garnichts finden konnte.

Jeder noch so Unbekannte Streifen bisher hat mich, zumindest ein kl. wenig überrascht, überall konnte ich noch was Positives heraus ziehen, was gutes Sehen, aber der hier war einfach nur Drama Drama Drama Ohne Spannung, nicht mal Sympathie für die Figuren habe ich aufbauen können, Auswegloses Leid ohne Blut.
Warum wurdest du gedreht, was willst du mir sagen ? ...Die Nachkriegsjahre waren hart ...ach ne, schon klar ne....aber ich bin so alt und meine Emotionen so tief...jaja tief wie der Ozean, alt bist du da hast du recht, und lehrreich für Kleinkriminelle vil. auch ja, aber ich bin ja keiner.
Kazushi
25.04.2005 08:50 Uhr / Wertung: 8
Ein wirklich sehenswerter Film. Die Jagd des Hauptdarstellers nach dem Fahrraddieb ist sehr dramatisch geraten und nimmt den Zuschauer mit. Hervorragend gelingt die Einbettung in die Zeit, so dass der Film auch ein authentisches Bild des Nachkriegsitaliens zeichnet. Immer wieder bekommt man mit, wie schlecht es nicht nur dem Protagonisten, sondern vielen Menschen geht. P.S.: Das sehr freie Remake „Beijing Bicycle“ ist ebenfalls sehenswert!
Moociloc
30.10.2004 18:15 Uhr
Der Film überzeugt vorallem durch seine Authentizität. Ich finde gerade durch die einfache Geschichte waren die Gefühle des Hauptcharakters für jeden nachzuempfinden. Seine Ausweglosigkeit wird wirklich gut von Maggiorani umgesetzt, für seine erste Rolle ist das wirklich beachtlich. Ein schöner kleiner Klassiker, der es versteht den Zuschauer zu rühren.
KeyzerSoze
04.10.2004 15:07 Uhr / Wertung: 8
Trotz seiner recht einfachen Grundgeschichte zieht einen dieser Film dank seiner tollen Atmosphäre schnell in seinen Bann. Vor allem die Ausweglosigkeit des Hauptcharakters kommt hierbei sehr gut zur Geltung, der zudem von Lamberto Maggiorani in seiner allerersten Rolle großartig gespielt wurde, genau wie sein Filmsohn Enzo Staiola, für den dieser Film ebenfalls die erste Schauspielrolle war. Auch wenn man das Ende dieses Filmes recht bald vorhersehen konnte, gefiel es mir sehr gut, denn es war im Grunde auch genau das Ende, das zur Stimmung des Filmes passt und somit dieses gelungene Drama auch würdevoll abschließen konnte.

4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]