The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 17. Juli 2018  13:49 Uhr  Mitglieder Online7
Sie sind nicht eingeloggt

Débarquement immédiat! (FR 2016)

Alles unter Kontrolle! (DE 2016)


Genre      Comedy
Regie    Philippe de Chauveron ... 
Buch    Philippe de Chauveron ... 
Darsteller    Ary Abittan ... José Fernandez
Cyril Lecomte ... Guy Berthier
Medi Sadoun ... Karzaoui
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen58
Durchschnitt
6.00 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
29.09.2017

Start in den deutschen Kinos:
20.04.2017



3 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Hatsepsut
26.12.2017 17:43 Uhr / Wertung: 8
Herrlich verdrehte, anarchische, und typisch französische Komödie zum Thema 'Flüchtling und Asyl'.
Der Film beginnt damit, dass ein Flüchtling (aus Nordafrika) in ein ihm fremdes Land abgeschoben werden soll, das er zum Zwecke des Asylerhalts bei den franz. Behörden als Herkunftsland angegeben hatte, um als Wirtschaftsflüchling in Frankreich eine Chance auf Aufnahme zu haben.... und jetzt die Abschiebung in dieses ihm fremde 'Herkunftsland' Afghanistan (dessen Sprache er nicht einmal spricht) droht. Neben der wiederkehrenden Ironisierung des Bürokratiemonsters 'Staat' ist der Film geprägt von geradezu surrealistischen Verfolgungsjagden und eine labyrinthische Reiseroute durch die EU.
Im Laufe de Films tauschen Bewacher und Asylsuchender, Beschützer und Hilfesuchender die Rollen und somit wechselt auch die Perspektive des Zuschauers - beide Protagonisten entpuppen sich als normale Menschen mit Wünschen und Bedürfnissen.
Am Ende scheiden beide als Freunde und es siegt die Menschlichkeit über die Bürokratie, die ausgetrickst und unterlaufen werden möchte und muss.
Vielseher
29.06.2017 11:27 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 29.06.2017 um 11:33
Abstrakt betrachtet geht das "Abschieben" von "Illegalen" oder Straftätern in das (vermeintliche) Heimatland wohl in vielen Ländern ähnlich vonstatten; allein darüber ließe sich ein interessanter Spielfilm wohl kaum entwickeln, der dann auch ein breites Publikum anziehen würde. Also musste hier der Klamauk herhalten, der von Anbeginn bis zum Ende strikt durchgezogen wird, gepaart mit eher weltfremden Rechtsansichten (Abschieben ohne Klärung der Identität in ein offensichtlich (fremdes) Land, ...). Dass die Handlung mehr als überzogen ist, bekommt man sehr schnell mit, insoweit werden die Gags auch vorhersehbarer. Und wenn dramaturgisch eine Hürde übersprungen werden muss, dann geht das im Film alles sehr einfach (Geld, Flugzeug, ...). Die Rollen der Polizisten und des Personals aus dem Flugzeug sind zudem durchweg albern und lassen bereits einen jeglichen Ansatz zur Realität vermissen. Der Film zeichnet sich dadurch als sehr oberflächlich aus und unternimmt nicht einmal den Versuch, das eigentliche Problem etwas ernster zu packen, um dann daraus eine Komödie zu gestalten.
Smilegirle
07.04.2017 20:18 Uhr / Wertung: 2
Nun sitz ich hier schon täglich seit Montag und versuche einen obj. nicht zu fiesen Kommentar abzugeben, aber ich kann einfach nichts positives finden das sich über den Streifen sagen liese.
Noch dazu komme ich nicht über den Gedanken weg das dieser Film von der Franz.Rechten gesponsert worden sein muss, ich kann mir einfach keinen anderen Grund vorstellen warum den sonst jemand drehen sollte, außer Flüchtlinge nochmal hübsch ausstaffiert als die letzten überaus nervtötenden Schmarotzer darzustellen. (und ich bin wahrlich kein "refugees welcomme" T-Shirt träger)

Zum Handwerk:
Schauspieler: Französische Schauspielkunst halt...
Story: durchaus abwechslungsreich aber halt typische durchschnitts Komödie sehr viel frendschämen und Kopfschütteln

3 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]