The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 17. Oktober 2019  22:14 Uhr  Mitglieder Online7
Sie sind nicht eingeloggt

The Thomas Crown Affair (US 1968)

Thomas Crown ist nicht zu fassen (DE 1968)
Thomas Crown and Company (1968)
The Crown Caper (1968)


Genre      Crime / Drama / Mystery / Thriller
Regie    Norman Jewison ... 
Buch    Alan Trustman ... 
Produktion    Hal Ashby ... associate producer
Norman Jewison ... producer
Darsteller    Steve McQueen ... Thomas Crown
Faye Dunaway ... Vicki Anderson
Paul Burke ... Det. Lt. Edward 'Eddy' Malone
[noch 11 weitere Einträge]
 
Agent Duke
 
Wertungen68
Durchschnitt
7.25 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]




5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Feenix
14.05.2011 12:56 Uhr / Wertung: 3
Deutlich schlechter als das Remake von John McTiernan. Das Remake war deutlich gewitzter inszeniert und auch die Figur des Thomas Crown war dort besser ausgearbeitet. Das Original hingegen bietet keine besonderen Einfälle, so wird hier bloß ein durchschnittlicher Überfall gezeigt. Der den Film auszeichnende Schlagabtausch zwischen den Hauptdarstellern ist zwar ganz nett anzusehen, aber auch hier bietet das Remake deutlich mehr.
Die wenig angewandte Splitscreen-Technik schafft es leider auch nicht ihre gewollte Wirkung zu erzielen.

Damit ist das die Version mit Brosnan ein gutes Beispiel für ein Remake, welches sich meiner Ansicht nach aus aus künstlerischer Sicht gelohnt hat.
mountie
18.07.2008 23:57 Uhr - Letzte Änderung: 19.07.2008 um 00:01
Auch hier kannte ich wieder das Remake, bevor ich mir dann dieses Origianl reingezogen habe.
Und diesmal muß ich feststellen, das McQueen die deutlich bessere Wahl für Thomas Crown gewesen ist. Der Film an sich enthält für mich zwar etwas zuviel Geplänkel, um das eigentliche Ziel des Films herum. Dementsprechend passiert mir auch leider etwas zu wenig, bevor der Film überhaupt Fahrt aufnehmen könnte. Dieser Fehler wurde dann im Remake zwar behoben, dafür fehlten in der Brosnan-Variante die genialen Bild-im-Bild-Kompositionen und, wie gesagt, der passendere Hauptdarsteller.
Am Ende gefielen mir irgendwie beide Vesionen etwa gleich gut, nur eben nicht aus denselben Gründen, da sie sich in Kleinigkeiten Vor- und Nachteile geben und nehmen...
Caenalor
11.06.2008 13:06 Uhr / Wertung: 8
Rückblickend doch noch ein ganzer Punkt Aufwertung allein für die "Windmills of your mind"-Flugzeug-Szene. Spielt ganz oben bei Kubrick und Leone in der Liga der genialsten Musikeinsätze mit.
Caenalor
10.04.2008 16:56 Uhr / Wertung: 8
Der Anfang wirft einen etwas zu unmittelbar in den Überfall, der ist dann aber edel inszeniert. Die berühmten Splitscreens sind selbst heute noch überraschend stark eingesetzt. Die Handlung ist solide und pfiffig, einige Szenen mit wunderbarem Blick für das große Bild inszeniert. Größte dramaturgische Schwäche ist für mich aber die Ermittlerin, deren spontanes Schlüsseziehen ziemlich unglaubwürdig wirkt. 7 Punkte insgesamt.
borttronic
25.03.2004 15:53 Uhr
Dieser Film ist ein absolutes Meisterwerk. Nicht nur die Schauspieler sind perfekt besetzt, auch die Schnitte (z.B. die Teilung des Bildes zwischen den unterschiedlichen Handlungsplätzen)und die Kameraführung haben mich total überzeugt. Absoluter DVD-Pflichtkauf.

5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]