The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 21. August 2019  08:56 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

Es war einmal in Deutschland (DE 2017)


Genre      Comedy
Regie    Sam Garbarski ... 
Darsteller    Anatole Taubman ... Fränkel
Harvey Friedman ... Joseph Goebbels
Joachim Paul Assböck ... Kleinschmitt
Joel Basman ... Lubliner
Moritz Bleibtreu ... David
 
Agent Spreewurm
 
Wertungen13
Durchschnitt
7.08 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
28.09.2017

Start in den deutschen Kinos:
06.04.2017



2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Vielseher
22.06.2017 20:07 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 22.06.2017 um 20:11
Ergänzend zu Smilegirle, deren inhaltliche Angaben ich grundsätzlich teile, sollte man noch anführen, dass hier eigentlich zwei Geschichten erzählt werden, die zusammengehörend vermittelt werden und auch gut zusammenpassen. Die eine Geschichte wird durch den Hauptdarsteller in einer für ihn nicht zu günstigen Lage zunächst erzählt, dann wird sie spielend fortgesetzt. Man erfährt bis zum Ende des Films nicht, was davon wirklich wahr ist und was nur ausgedacht wurde, weil wohl alles zu hinterfragen ist, auch dass, was nicht so aberwitzig klingt. Der Witz der Handlung und die dabei dargelegte Chuzpe sind in ihrem Umfang kaum noch zu überbieten. Moritz Bleitreu spielt hier eine Rolle, die man besser kaum spielen kann. Anhand der dargebotenen (deutschen) Sprache wird man immer wieder unterschwellig auf den eigentlichen Hintergrund hingewiesen. Der ungewohnte und wohl damit auch völlig andere Ansatz bezüglich der Darstellung der Überlebenden ist rundherum gelungen.
Smilegirle
21.03.2017 17:53 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 21.03.2017 um 17:55
Kurz nach dem WW2 in Frankfurt tun sich 6 überlebende Juden zusammen. Mit vielen kleinen Tricks und einer Unmenge Charme verkaufen sie Bettwäsche und Handtücher. Um irgendwie nach Amerika oder Palästina auswandern zu können. Die Schatten der Kriegsjahre lassen sich aber nicht ganz so einfach abschütteln, wie die Geschäfte gut laufen und so bekommt der Film auch noch etwas Tiefgang.

Sehr schön ist es hier das der Tiefgang einen nicht so sehr hinabzieht das man wieder mit einem Scham und Schande Berg auf dem Rücken das Kino verlassen muss. Er rückt nur alles ins rechte Licht.

Schauspielerisch & Handwerklich gibt es ebenfalls nichts Auszusetzen. Aber irgendetwas fehlt ihm und ich glaube er wird weniger Beachtung bekommen als er verdient, was ich sehr schade finde.

2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]