The Movie Community HomeLetzer Film Montag, 25. Juni 2018  20:52 Uhr  Mitglieder Online7
Sie sind nicht eingeloggt

The Big Sick (US 2017)


Genre      Comedy / Romance
Regie    Michael Showalter ... 
Buch    Emily V. Gordon ... 
Kumail Nanjiani ... 
Darsteller    Holly Hunter ... Beth
Zoe Kazan ... Emily
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen67
Durchschnitt
7.21 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
23.03.2018

Start in den deutschen Kinos:
16.11.2017



3 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

KodyMonstah
05.03.2018 07:50 Uhr
Ja, der Typ verfälscht hier einige Wertungen, indem er Filmemachern mitunter nationalkonservative bis rechte Verschwörungstheorien unterzujubeln versucht und begeisterte Zuschauer im Rundumschlag beleidigt. Meiner Meinung nach deutliche Verstoße gegen die Netiquette, ist hier aber offenbar erlaubt. Stattdessen wird hier sogar die Kritik daran kritisiert, denn man solle nicht politisch werden. Realsatire.
Cabal
04.03.2018 19:07 Uhr
Wie verwirrt und politisch fixiert muss man eigentlich sein, um in einem RomCom-Drama dass auf der realen Ehe des pakistanisch-stämmigen Hauptdarstellers und der "weißen" Autorin basiert, linke Propaganda zu wittern? In dem Kommentar fehlen ja nur noch die Worte "Lügenpresse" und "linksgrün versiffte Gutmenschen". Wie kann man überhaupt den Realitätsbezug in Frage stellen, wenn im Abspann Fotos der realen Personen und Familien gezeigt werden? Nicht zu Ende geguckt weil man schnell seine Wut über die Mischehe ins Internet brüllen musste? Und dann wäre da noch die vorgeschobene Kritik der Film wäre eine Kopie. Wie gesagt, der Film ist biographisch. Und davon abgesehen, Kopie vorwerfen weil man einen Film mit ähnlicher Handlung nennen kann, ist lächerlich. Ist Back to the Future eine Kopie von The Time Machine weil es in beiden um Zeitreisen geht?

Zum Film: Ich bin begeistert. Toller Film mit ausgezeichneten Leistungen der Darsteller und einer grandiosen Mischung aus Humor und Drama.
WinstonSmith
25.01.2018 17:35 Uhr / Wertung: 4
Als eindeutige Kopie von "Während du schliefst" (1995 mit Sandra Bullock) wird hier, mit dem ewigen Verweis auf eine wahre Geschichte, und mit sehr großem Aufwand und Geschick, das betrieben, was mittlerweile jeder zweite Film bezweckt, und zwar, beim Zuschauer das Bild einer heilen Multikultiwelt entstehen zu lassen. Dabei wird das exotische, liebenswert andersartige Verhalten des "Helden" geschickt in eine emotional berührende Handlung um die Sorge um seine todkranke (Ex-) Freundin verpackt. Denn hat man den Zuschauer erst einmal so weit, dass er ergriffen und mit "feuchten Augen" vor der Leinwand sitzt, dann sieht er nicht mehr, das (um Glaubwürdigkeit zu suggerieren?) man immerhin an einigen Stellen zeigt, wie sehr die mohammedanische, pakistanische Einwanderergroßfamilie das Land USA, in dem sie Leben und von dem sie profitieren, entschieden ablehnen ("Integration"? Fehlanzeige).
Meine Anerkennung haben die Macher dieses Umerziehungsfilms dahingehend, dass sie ein perfektes Produkt abgeliefert haben, das ganz in ihrem Sinne funktioniert, wie mir die Reaktionen der anderen Kinobesucher gezeigt haben.

3 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]