The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 12. Mai 2021  20:02 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Wallace & Gromit: The Curse of the Were-Rabbit (UK 2005)

The Curse of the Were-Rabbit starring Wallace & Gromit (US 2005)
Wallace & Gromit: Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen (DE 2005)


Genre      Animation / Adventure / Comedy / Family
Regie    Nick Park ... 
Steve Box ... 
Buch    Bob Baker ... 
Nick Park ... 
Steve Box ... 
Produktion    Nick Park u.a. ... 
Synchronisation    Helena Bonham Carter ... Lady Tottington
[noch 7 weitere Einträge]
 
Agent Wolbolar
 
Wertungen320
Durchschnitt
7.37 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
23.02.2006

Start in den deutschen Kinos:
13.10.2005



16 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ZordanBodiak
30.10.2006 10:15 Uhr / Wertung: 9
Wie vermutet, kann "Wallace & Gromit" kleinere Übersetzungsschwächen im O-Ton bestens ausgleichen. Daher ist "the curse of the Were-Rabbit" auch bei der zweiten Sichtung ein großer, phantasiereicher und herrlich animierter Spaß, der sich eine 9 gemüseverrückte Punktewertung redlich verdient hat.
Nessie
24.09.2006 20:17 Uhr
Das letzte Bollwerk gegen die alles erobernde Macht der Computeranimation. Schon deshalb ist der Film ein Muss. Und dann sind da ja noch die Hasen …
namecaps1
03.04.2006 10:42 Uhr / Wertung: 9
Eine gelungene Mischung der wichtigsten Handlungsmuster und -elemente aus "The wrong Trousers" und "A close Shave" - ohne sie zu wiederholen. Bis auf diesen kleinen und durchaus verzeihlichen Mangel an Originalität in OF perfekt. 9 Punkte
Nexos
07.02.2006 13:20 Uhr
Ein Film der einfach Spaß macht für Jung und Alt, ich hatte zumindest viel über die beiden Erfinder zu lachen auch wenn ich mit den alten Folgen nicht mehr ganz so sehr vertraut bin.
Kazushi
11.11.2005 00:02 Uhr / Wertung: 6
Meiner Ansicht nach eignen sich Wallace und Gromit scheinbar doch nicht ganz für das lange Kinoabenteuer. Der Film ist zwar wirklich wunderbar detailversessen, in fast jeder Szene kann man wundervolle Filmanspielungen finden (natürlich auch auf Harvey, den bisher bekanntesten Filmriesenhasen), aber ganz will der Humor nicht immer zünden. Die bekannten Kurzfilme, so wie die zahlreichen "Kurzclips", die es mit den Helden gibt, sind allesamt humorvoller. Kein schlechter Film, aber nicht der gute Wurf, der es hätte werden können.
ZordanBodiak
03.11.2005 09:04 Uhr / Wertung: 9
Die Synchronisation des ersten Kinoabenteuers des einfältigen Erfinders und seines cleveren Hundes lässt teilweise zu wünschen übrig. Wieso aus dem were-rabbit ein Riesenkannichen werden musste, weiß wohl keiner. Und derartige Übersetzungsmängel machen sich noch an weiteren Stellen bemerkbar. Aber abgesehen davon ist "Wallace & Gromit in the curse of the were-rabbit" ein absoluter Volltreffer. Mit einer unermesslichen Detailverliebtheit wird die Geschichte vom Werkannichen erzählt. Nahezu in jeder Szene kann man im Hintergrund einen kleinen feinen Witz erkennen [Gromit war auf der Dogwarts-Schule!], so dass die 80 Minuten wie im Fluge vergehen.
Zwar durfte man im Vorfeld befürchten, dass sich die beiden Figuren nicht für einen abendfüllenden Spielfilm eignen würden, doch Nick Park beweist, dass er genügend Ideen hat, um auch über eine längere Zeit perfekt zu unterhalten. So ist die herrlich detailverliebte Liebeserklärung an den Monsterfilm einfach ein riesengroßer Spaß für jung und alt.

9 käsesüchtige Punkte
messina
30.10.2005 11:43 Uhr / Wertung: 8
Es ist ewig her, dass ich die Kurzfilme als Tripple im Open-Air-Kino gesehen habe. Vielleicht habe ich mich gerade deshalb besonders auf diesen Film gefreut. Keineswegs abgeschreckt von Euren gemischten Meinungen ;-) habe ich mich fröhlich in den Kinositz geschmissen und bei den Pinguinen die ersten Tränen gelacht. Ich fand den Knet-Look schon immer toll und bin immer wieder beigeistert wie sich diese Masse animieren lässt. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten auf der Suche nach den vielen Zweideutigkeiten und den Referenzen. Bei den "Spuren von Nüssen" habe ich mich dann vollends wechgehauen ...
TheRinglord1892
23.10.2005 16:04 Uhr / Wertung: 7
Ich hatte von dem Film nicht allzu viel erwartet, wurde mehr ins Kino mitgeschleift als dass ich wirklich selbst rein wollte, wo ich doch schon bei Chicken Run den Knet-Look nicht gerade ansprechend fand.... Wurde dann doch sehr angenehm überrascht und habe sehr viel gelacht und obwohl der Film doch relativ kurz war kann ich gerne 8 Punkte geben.
KeyzerSoze
23.10.2005 14:39 Uhr / Wertung: 5
Die erste halbe Stunde kam genau das auf mich zu was ich erwartet hatte: Gähnende Langeweile, da ich nicht wirklich einmal auch nur ansatzweise grinsen musste. Immerhin hatten mich bis dahin einige wirklich toll animierten Szenen, sowie die knuddligen Häschen ein wenig unterhalten können. Doch nach der Hälfte wurde die Story überraschenderweise ziemlich gut und konnte mir immerhin ein wenig Interesse entlocken. Gegen Ende kamen auch 2-3 gute Gags (die Suche nach Münzen, einfach köstlich), denen es zu verdanken ist, dass mir der Spielfilm doch ein wenig mehr zusagen konnte als die Kurzfilme.
Colonel
23.10.2005 14:15 Uhr / Wertung: 6
alles in allem nichts besonderes und ich muss sagen ich wurde etwas enttäuscht. kaum gute gags, wenn man sie denn so nennen kann, welche man bestimmt an einer hand abzählen kann, noch eine aufregende geschichte. die kleine wende in der geschichte bringt zwar noch etwas pep hinein aber ansonsten eher mau. für kinder bestimmt ganz lustig aber dadrüber eher ganz okay
Gamecat
22.10.2005 14:04 Uhr
Mein 11jähriger Neffe fand den Film cool. Ich hatte mehr erwartet, wurde aber nicht wirklich entäuscht. Am negativsten fand ich im nachhinein den deutschen Titel - Were-Rabbit mit Riesenkaninchen zu übersetzen ist doch recht dumm... ein Wer-Kaninchen wär doch auch nicht schlecht gewesen, oder? Wobei das auch die Schwäche des Films ist: Keine eigene Geschichte, nur ein wilder Mix vieler alter Bekannter. Da wäre wohl mehr drin gewesen... aber was soll's - Kinder bemerken das nicht. Grommit und die Kaninchen haben es dann auch für mich ganz gut rausgerissen...
CS-M
19.10.2005 23:02 Uhr / Wertung: 9
In ihrem ersten Kinoabenteuer mit Wallace & Gromit setzen Nick Park und Co. auf bewährtes. Wie schon bemerkt, sind die Gags für Fans nicht wirklich neu. Trotzdem wird man von dem typischen Humor der Knethelden sofort angesteckt. Besonders die permanenten zweideutigen Anspielungen (Kann Spuren von Nüssen enthalten ;) ) sind weit vorne. Ebenso die zahlreichen Referenten an andere Filmmeilensteine, wie King Kong, Jurassic Park, INdiana Jones, etc...
War absolut nicht enttäuscht, sondern habe einen rundum gelungenen Film gesehen: 9 pts.
godlike
16.10.2005 14:40 Uhr
Die beiden Kollegen vor mir treffen den Nerv ganz genau. Leider etwas enttäuschend. Dennoch nicht schlecht gemacht. Vorallem über Gromit mußte ich oft lachen - seine Gesten sind die schönsten Szenen in dem Film.
HarryBelafonte
14.10.2005 11:51 Uhr / Wertung: 2
Also dem Vorfilm würde ich eine 8 geben..
Aber das hier war viel zu langweilig.. bin eingepennt.. Die Scherze waren total vorhersehbar.. und das Lustigste kannte man aus der Vorschau..
Und dann diese schrecklich öden Nebenfiguren..
naja
bhorny
13.10.2005 17:55 Uhr
Also ich war jetzt schon ein wenig enttäuscht. Von einem Wallace & Gromit Kinofilm hatte ich mir einfach mehr versprochen. Nur leidlich spannend und alle guten Gags schon im Trailer verspielt. Das kenne ich aber eigentlich besser von Aardman. Außerdem erinnert mich der ganze Film eher an einen Zusammenschnitt aus A Close Shave und The Wrong Trousers als an etwas eigenständiges. Und wo zur Hölle war Shaun??? Allerdings sind die Hasen sehr niedlich.
Nexos
02.10.2005 15:48 Uhr
Habe eben gelesen, dass die Pinguine aus Madagascar im Vorprogramm von "Wallace & Gromit: Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen" zu sehen sein werden, der Spaß dauert 9 Minuten und soll heißen (wenn ich mich nicht irre) DIE PINGUINE AUS MADAGASCAR IN VORWEIHNACHTLICHER MISSION !
Also bitte schon mal die Lachmuskel freilegen ;-)

16 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]