The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 25. November 2020  05:50 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

The Whole Ten Yards (US 2003)

Keine halben Sachen 2 - Jetzt erst recht (DE 2003)


Genre      Comedy / Crime
Regie    Howard Deutch ... 
Buch    George Gallo ... 
Mitchell Kapner ... 
Darsteller    Bruce Willis ... Jimmy 'The Tulip' Tudeski
Matthew Perry ... Nicholas 'Oz' Oseransky
Amanda Peet ... Jill St. Claire
Natasha Henstridge ... Cynthia Oseransky
Kamera    Neil Roach ... 
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen354
Durchschnitt
6.42 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
09.03.2005

Start in den deutschen Kinos:
09.09.2004



16 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Knille
12.10.2006 11:39 Uhr / Wertung: 6
Über zwei Jahre nach der ersten Sichtung muss ich den Film nun nach erneutem Sehen massiv abwerten. Es ist mir mittlerweile unverständlich, warum ich damals voller Euphorie ganze 8 Punkte rausgezockt habe. Lag vielleicht an der Freude, endlich eine Fortsetzung des von mir hochgeschätzten ersten Teils zu sehen zu bekommen, vielleicht auch an meiner blinden Verehrung Matthew Perrys. Ohne solch emotionale Faktoren zu bemühen, kann ich es mir mittlerweile nicht mehr erklären. Zu schwach ist The Whole Ten Yards auf der Brust, zu dünn die Gags. Wo der erste Teil noch mit einer interessanten Story und geschliffenen Dialogen punkten konnte, bemüht der zweite groteske Albernheiten und, ja, auch Furzwitze. Manche Szene erscheint mir heute nur doof, manch andere gar hochgradig peinlich. Dass die Story hochgradig konfus ist und das Handeln der Figuren zwischen unglaubwürdig und unverständlich wechselt, macht die ganze Sache auch nicht gerade besser. Auf der Plus-Seite verbucht der Film eigentlich nur seine Darsteller. Die sind dafür aber auch ein ordentliches Pfund: Matthew Perry ist und bleibt ein begnadeter Komiker und wenn Bruce Willis nicht gerade mit Häschenpuschen gedemütigt wird, kann auch er eine gewisse Komik entfalten. Amanda Peet ist sowieso großartig wie immer und Natasha Henstridge, nun ja, die war halt mal Modell. Allen Beteiligten merkt man den Spaß am gemeinsamen Spiel durchaus an (man könnte fast meinen, die Fortsetzung des überaus erfolglosen ersten Teils sei nur zustande gekommen, weil die Darsteller so einen Spaß zusammen hatten) und so entwickelt sich der Humor des Films, wenn er sich nicht gerade unter der Gürtellinie abspielt, vor allem aus der Interaktion der Schauspieler. Für eine gelungene Komödie ist das allerdings zu wenig. Nur meine sklavische Ergebenheit Matt Perry gegenüber lässt mich hier gerade noch eine sechs vergeben.
ZordanBodiak
23.10.2005 22:06 Uhr / Wertung: 2
Wieso man auf die Idee gekommen ist, dem qualitativ durchwachsenen und kommerziell nicht übermäßig erfolgreichen "the whole nine yards" eine Fortsetzung zu schenken. Wahrscheinlich hoffte man einfach, dass der alternde Actionheld Bruce Willis im neuen Jahrtausend endlich den zweiten Hit [abgesehen von "unbreakable" blieben wohl alle Filme (weit) hinter den Erwartungen zurück] landet. Und was würde sich dafür besser eignen als eine harmlose Gangsterkomödie, die zudem noch den Serienstar Matthew Perry bietet - welcher ebenso noch darauf wartet auch einmal im Kino seine "Friends"-Lorbeeren beweisen zu können.


Die ersten Kritiken für das namhaft besetzte Fortsetzungskomödchen waren jedoch vernichtend - und selten zuvor hatten die Kritiker derartig recht. Die Charaktere bleiben extrem blass und werden einzig davon zusammengehalten, dass sie durch möglichst viele Klischees lustig wirken sollen. Die Story bietet nie auch nur den Funken von Spannung. Und die Gags? Die sind einfach nicht vorhanden. Klar, nahezu in jeder Szene wird eine Begebenheit derartig inszeniert, dass man förmlich das Flehen der Drehbuchautoren nach Zuschauergelächter spüren kann. Aber soll es wirklich lustig sein, wenn Bruce Willis a) in Hasenhausschuhen durch die Gegend läuft oder b) einen auf pedantischen Hausmann macht oder c) zu heulen anfängt? Ist es aber vielleicht amüsant, wenn eine 108-jährige Oma furzend durch ihre Szenen dackelt? Oder wenn Matthew Perry zum x-ten Mal übermäßig vertrottelt daherkommt? NEIN! Das sind definitiv keine Anzeichen von komödiantischen Feingespür, sondern einzig herzloses Herumgefische nach Gelächter.


Die Darsteller reihen sich dann auch gleich in das extrem schwache Gesamtbild ein und bieten allesamt nur durchwachsene Vorstellungen, so dass unter dem Strich eine unnötige und schwach inszenierte "Komödie" verbleibt, die man hoffentlich schnellstens wieder vergessen hat!

(gerade noch) 2 rosige Punkte

Nexos
19.04.2005 21:19 Uhr
Ich bin eigentlich großer Fan des ersten Teils und setzte dem entsprechend meine Erwartungen an den zweiten Teil nah an dem Erfolg des ersten, vielleicht wie zu oft ein Fehler, er war zwar amüsant, aber auch manche Aktion waren völlig fehl am Platz, auch das total überzogene Ende war zum teil vorhersehbar, trotzdem freute ich mich wieder Matthew Perry und Bruce Willis an einer Seite zu sehen, auch wenn Matthew Perry für mich eher ein Serienstar bleibt, macht er seine Sache ganz gut. Gesamt lässt sich sagen, dass der Film nichts weltbewegendes ist, aber kann für einen Abend unterhalten.
Nessie
21.12.2004 15:13 Uhr
Da hast du recht, das ist echt vollkommen fehl am Platz. Nun haben sie sich Gott sei Dank einmal wieder durchgerungen und bringen den Film unter einem neuen deutschen Titel (über den man sich wohl streiten kann) raus und dann so ein Nachsatz. Ich denke das ist einfach eine verbreitete Krankheit der Marketing-Fachleute.

Aber zum Film. Da ich ein grosser Matthew Perry Fan bin, konnte da natürlich nichts für mich schiefgehen. Aber auch ohne ihn hat der Film einige interessante Wendungen eingebaut, die ihn nicht langweilig werden lassen - sieht man mal vom vorhersehbaren Ende ab.
Dr.Sverige
21.09.2004 18:19 Uhr
Warum glaubt man eigentlich in Detuschland, dass es grundsätzlich bei Fortsetzungen "Jetzt es recht" sein muss??? Gibt es da einen Marketingtrick dahinter? Is das mal von einer Komission untersucht worden?Ich versteh das nicht...
KeyzerSoze
16.09.2004 14:22 Uhr / Wertung: 6
Obwohl ich den ersten Teil richtig klasse finde und ich mich wirklich gefreut habe Matthew Perry und Bruce Willis wieder gemeinsam in Aktion zu sehen, waren meine Erwartungen nach den vernichtenden Kritiken nicht gerade groß. Dennoch: Ich muss sagen dass ich großen Spaß bei diesem Film hatte und es eigentlich durchweg was zum Lachen gab, zudem agieren Perry und Willis wieder perfekt miteinander, so dass es eine Freude ist den beiden zuzusehen. Jedoch fragte ich mich nach dem Film hauptsächlich eines: Wie kann man die tollen Charaktere aus dem ersten Teil so derart verhauen, denn deren Entwicklung ist derart nervig, dass sie jeglichen Charme verlieren, der im ersten Teil noch so schön aufgebaut wurde. Des weiteren ist leider die Story ein Totalausfall. Immerhin gab es bei diesem Film richtig viel zu lachen, was mich ein wenig für die Frechheit der Drehbuchautoren entschädigen konnte.
wonderwalt
11.09.2004 17:44 Uhr / Wertung: 1
Abgrundtief schlechte Fortsetzung, deren erbärmlicher Slapstick, jämmerliche Gags und miese Dialoge an Armseligkeit nicht mehr zu überbieten sind. Schauderhaft!
Orgulas
06.09.2004 23:10 Uhr
Oh wie ich es hasse, wenn in Gangsterkomödien die Gangster nur Karikaturen von Idioten sind. Da kann dann alles andere auch nichts mehr retten, kaum läuft ein Gangster ins Bild, ist der Ärgerfaktor schon wieder am oberen Limit.
flechette
23.08.2004 23:14 Uhr
Ich sage gleich dazu, dass ich den ersten Teil nicht gekannt habe. Und da kommt auch gleich die erste Kritik: Die ersten fünfzehn Minuten waren teilweise recht verwirrend, da jeder in irgendeiner Form rumspinnt. Und wenn man meint, alle Leute einordnen zu können stellt sich heraus, dass der Mann von Paar 1 mit der Frau von Paar 2 rummacht und die Frau von Paar 1 mit dem Mann von Paar 2 ständig telefoniert. Matthiew Perry ist die erste halbe Stunde wirklich komisch, danach nervt sein ständiges Getue aber ziemlich. Für mich war es sehr komisch, Bruce Willis weinen zu sehen, da ich ihn nur als harten und witzigen Cop aus diversen Filmen kannte. Nebenbei war diese ganze (Heul-)Szene in der Bar ziemlich schlecht und richtig dämlich. Die Story ist auch nicht so der Hit; insgesamt war der Film für mich keine Empfehlung, den ersten Teil anzuschauen. Für diejenigen, die den ersten kennen, wird das vielleicht anders aussehen.
Bast
20.08.2004 22:23 Uhr
Ja, eine wirklich amysante Fortsetzung in der genau wie in fast allen Fortsetzungen zu Komödien die Charaktere etwas dümmer, die Witze etwas niveauloser und die Story etwas einfacher gestalltet wurde. Das ganze wurde im gegensatz zu Teil 1 allerdings nur ein kleines bisschen verringert, so dass noch eine unwarscheinlich witzige und spaßige Komödie dabei herauskommt, der ich gerne 8 Punkte gebe. Für Fans von Teil eins wirklich zu empfehlen !!!
Mr.Blond
19.08.2004 20:01 Uhr / Wertung: 8
Jimmy "Die Tulpe" is back. Der Film war wirklich mal wieder ein Anschlag auf meine Lachmuskeln. Willis und Perry als ungleiches Paar auf Rettungsmission waren einfach nur herrlich. War zwar nicht so grandios wie Teil 1 ist für einen kurzweiligen Kinoabend aber genau das richtige. Klasse Fortsetzung!
bhorny
11.08.2004 02:22 Uhr
Bei weitem nicht so gut wie der erste Teil. Nur Willis und Perry retten mit ihren brillianten Auftritten gerade so die lahme Story und sehr schlampige Inszenierung.
ShimaTsuno
22.06.2004 23:36 Uhr
Joar, bei mir genauso, allerdings befinde ich mich im Land der unbegrenzten Moeglichkeiten
Knille
22.06.2004 14:38 Uhr / Wertung: 6
Da ich mittlerweile mehrfach gefragt wurde, über welche halbseidenen Distributionskanäle ich den Film schon jetzt bekommen habe, halte ich es für angebracht, hier zu erwähnen, dass ich den Film nicht aufgrund Mitgliedschaft in einer konspirativen Filmmafia gesehen habe, sondern dies lediglich dem glücklichen Umstand zu verdanken habe, dass ich mich im Land der Kanguruhs und Koalas aufhielt, als er dort im Kino lief.
ShimaTsuno
22.06.2004 05:42 Uhr
Da ich den ersten Teil nicht gesehen hab, war fuer mich die Story also neu. Luecken auf Grund fehlenden Vorwissens konnte ich eigentlich nicht entdecken, die Vorgeschichte wird immer wieder nett und rasant eingeflochten. Perry und Willis sind ein klasse Paar und spaetestens wenn Bruce zu Heulen anfaengt, lacht der ganze Saal.
Knille
21.06.2004 13:00 Uhr / Wertung: 6
Äußerst gelungene Fortsetzung des ersten Teils mit einem glänzend aufgelegten Matthew Perry. Zwar ist die Story nicht mehr so neu wie im Original und das Ende recht an den Haaren herbeigezogen, dafür entschädigen aber einige zum Brüllen komische Szenen, in denen auch Bruce Willis wieder sein komödiantisches Talent voll ausleben kann. Auf jeden Fall eine der witzigsten Komödien der letzten Zeit, allerdings sollte man sich den ersten vorher nochmal zu Gemüte führen, um jede Wendung verstehen zu können.

16 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]