The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 17. Oktober 2019  15:39 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Stuck On You (US 2003)

Unzertrennlich - Manche Verwandte wird man nie los (DE 2004)


Genre      Comedy
Regie    Bobby Farrelly ... 
Peter Farrelly ... 
Buch    Bennett Yellin ... 
Bobby Farrelly ... 
Charles B. Wessler ... 
Peter Farrelly ... 
Darsteller    Cher ... Herself
[noch 11 weitere Einträge]
 
Agent Wolbolar
 
Wertungen158
Durchschnitt
5.79 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
19.04.2004

Start in den deutschen Kinos:
01.01.2004



7 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

blingblaow
15.10.2008 23:12 Uhr / Wertung: 7
Die schlechten Wertungen und Kritiken kann ich mich eigentlich nur dadurch erklären, dass die meisten Betrachter bei "Stuck On You" eine reinrassige Komödie erwartet haben. Dieser Aspekt steht hier meiner Ansicht nach aber eher im Hintergrund. Zwar ist der Film mit einigen wirklich lustigen Einfällen gespickt, die aber niemals belustigend oder gar lächerlich wirken. Prägend aber waren für mich hauptsächlich die Drama - Story - Elemente, die wie schon gesagt nicht für eine "normale" Comedy sprechen. Der Storyverlauf an sich gefällt mir, ebenso wie das Ende, gut. Damon und Kinnear spielen beide auf ansehlichem Niveau und die Cameos von Maryl Streep, Frankie Muniz und Gary Valentine waren auch ganz nett anzusehen. Das wichtigste bei diesem Film ist somit, so schätze ich zumindest mal, dass man nicht mit falschen Erwartungen herangeht und hinterher entäuscht ist. Aber keine Angst, "Unzertrennlich" ist auch nicht todernst und das Lachen kommt nicht völlig zu kurz.
ZordanBodiak
04.10.2006 22:46 Uhr / Wertung: 5
"Mary" und "Hal" wurden auch von Randgruppenwitzen, die nicht verletzend wirkten, geprägt - und gerade diese herausragenden Lacher vermisst man bei "stuck on you". Hier wird einfach zu sehr versucht, die Hauptfiguren liebenswert erscheinen zu lassen [als würde man Matt und Greg nicht mögen können] und stellt ihnen nur wenige Fettnäpfchen in den Weg. Sicherlich gibt's auch hier gelungene Witze [die Synchronisation ist aber extrem grauenhaft. O-Ton nach Möglichkeit gucken!] und die Darsteller haben ordentlich Spaß an der Sache. Die wirklichen Knallergags wird man hier aber vermissen - und als Drama taugt der Film natürlich nix. Schade, so gibt's trotz toller (selbstironischer) Darsteller und einer genialen "Summertime"-Intonierung von Greg Kinnear nur eine durchschnittlich Gesamtwertung... 5 zusammengewachsene Punkte
borttronic
27.10.2004 09:33 Uhr
Eigentlich wollte ich nur ein Wort schreiben: unerträglich. Ich hab leider (oder Gott sei Dank) nicht bis zum Ende durchgehalten). Die größte Zeitverschendung der letzten Jahre. Kein Witz, kein Tiefgang, kein gar nichts.
HarryBelafonte
27.09.2004 19:00 Uhr / Wertung: 8
Eigentlich ist das Thema zu schwerr.
Und die Filmemacher waren zu harmlos.. hatten nie so richtig Biss mit Ihren Gags ..
Trotzdem sehr lustiger Film.
KeyzerSoze
18.01.2004 16:18 Uhr / Wertung: 3
Man merkt zwar deutlich welchen Spaß die beiden Hauptdarsteller hatten, aber das rettet den Film nicht über die gähnende Langeweile. Die Gags halten sich leider in Grenzen und auf Brüller wartet man mit einer Ausnahme (Wir haben sie verloren) auch vergeblich. Zudem ist die Laufzeit schlecht gewählt, denn irgendwann wird es nervig den beiden nicht unbedingt vorteilhaft agierenden Darstellern zuzusehen. Am Besten hat mir noch Cher gefallen, die sich in manchen Szenen köstlich selbst parodiert. Aber sonst enttäuschen die Farrellys wieder, denn an ihre ersten beiden Brüllerfilme Kingpin und Dumb and Dumberer sind sie schon lange nicht mehr herangekommen.
Kyuss
10.01.2004 17:08 Uhr
Zu lang, nur wenige gute Gags, doofes Ende, blöder Film!!
Tower
18.12.2003 23:53 Uhr
Für meinen Geschmack gab es einige EXTREM gute Gags. Leider liegen zwischen verschiedenen Gag-Attacken auch deutliche Längen. Insgesamt ganz knapp die 7

7 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]