The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 26. September 2020  01:26 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

Molly's Game (US 2017)

Mollys Game - Alles auf eine Karte (DE 2017)


Genre      Crime / Drama
Regie    Aaron Sorkin ... 
Buch    Aaron Sorkin ... 
Molly Bloom ... 
Darsteller    Idris Elba ... 
Jessica Chastain ... Molly Bloom
Kevin Costner ... Larry Bloom
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen109
Durchschnitt
7.42 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
27.07.2018

Start in den deutschen Kinos:
08.03.2018



6 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Colonel
11.09.2020 12:06 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 11.09.2020 um 12:09
Was kommt wohl dabei heraus, wenn sich der begnadete Dialogschreiber Aaron Sorkin nicht nur hinter das Drehbuch, sondern auch gleich auf den Regiestuhl setzt? Wie zu erwarten war, steht bei Sorkin das gesprochene Wort im Vordergrund und das Visuelle und die Story müssen sich erstmal hinten anstellen. Mit Idris Elba und Jessica Chastain hat man 2 dankbare Schauspieler gecastet, die die Wortsalven und Dialoge von Sorkin dank ihres Talentes großartig umsetzen und zu unterhalten wissen. Was mir jedoch stets gefehlt hat, waren Gesten, Mimik, einfach mal ruhige Szenen in denen die Bilder für sich gesprochen haben, um ein bisschen Emotionalität zu transportieren. Dabei gäbe es eigentlich viel zu zeigen. Vieles wird nur mit Worten angedeutet, seien es Drogenabstürze, gescheiterte Existenzen von übermütigen Pokerspielern oder auch die Affären des Vaters von Molly. Am Ende bleibt ein unterhaltsames Biopic, das mal etwas anders erzählt wird, aber eben auch sehr kühl daher kommt.
Achim
16.03.2018 16:28 Uhr
Dieser neue Film von Jessica Chastain ist klar schlechter als "Miss Sloane". Aber irgendwie ist Sie prädesteniert für Rollen dieser Art. Sie sollte mal zur Abwechslung in einer richtig guten Komödie mitspielen würde ich sagen. Zum aktuellen Film ist zu sagen, dass Sie und Ihr Anwalt Ihre Rollen ganz gut spielen während Kevin Costner in der Rolle des strengen Vaters eine Fehlbesetzung ist. Der hat die guten Jahre nun wirklich hinter sich und kann sich auch für keine weiteren Hauptrollen mehr empfehlen. So richtig große Dramaturgie oder Spannung ist während des Filmes nicht zu spüren und man wird auch vom Ausgang nicht überrascht.
SteffenX
03.03.2018 22:00 Uhr / Wertung: 6
Ganz gut, aber ich frage mich, warum in aller Welt in letzter Zeit gehäuft Filme gemacht werden, die weit über 2h laufen.
Das hat m.E. zu unnötigen Längen geführt.
Gynther
20.02.2018 09:23 Uhr / Wertung: 7
Sehr detailliert aufbereitete Geschichte der Molly Bloom, zum größten Teil sachlich und biografisch. Das Interessante und gut gespielte Zusammenspiel von Molly mit ihrem Vater und ihrem Anwalt hält dabei die Geschichte am leben.
WinstonSmith
14.02.2018 16:39 Uhr / Wertung: 7
Für sich genommen ist "Molly's Game" ein interessanter Film aus der Welt der superreichen Pokerspieler, mit viel Glamour, guten Darstellern, hintersinnig, und dank Überlänge, ausführlich erzählt. Hat man jedoch die verehrungswürdige Jessica Chastain letztes Jahr bereits in "Miss Sloane" gesehen, dann muss man feststellen, dass nicht nur beide Filme in ihrer Art des Erzählens und auch der optischen Umsetzung sehr ähnlich, sondern dass die Rollen von Jessica Chastain fast identisch sind. Sicher, Schauspieler spielen meistens auf eine wiedererkennbare Weise, nur wenige sind wirklich wandlungsfähig, doch in diesem Fall ist die Ausarbeitung des Charakters durch Jessica Chastain so deckungsgleich, dass man fast meint, eine Art Fortsetzung zu sehen. Und so gut ich "Molly's Game" als Einzelwerk auch finde, die Leistung von Jessica Chastain enttäuscht mich doch so sehr, dass ich froh war als es endlich vorbei war. Und in Anbetracht der etwa zehn Personen die die Vorstellung vorzeitig verlassen haben, scheint das nicht nur mein Empfinden gewesen sein.
wesx
08.01.2018 15:54 Uhr / Wertung: 9
Die Geschichte über Molly Bloom alias die "Poker Prinzessin" ist von Beginn an spannend und unterhaltsam zugleich. Vor allem die Leistungen der beiden Hauptdarsteller aber auch die Nebenrollen sind gut besetzt.Sowohl die Dialoglastigen Momemnte als auch die Rückblenden, die die eigentliche Geschichte erzählen, sind gut abgestimmt.

6 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]