The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 06. Mai 2021  09:10 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

La grande illusion (FR 1937)

The Grand Illusion (US 1937)
Die große Illusion (DE 1937)


Genre      Drama / War
Regie    Jean Renoir ... 
Buch    Charles Spaak ... 
Jean Renoir ... 
Darsteller    Jean Gabin ... Lt. Maréchal
Dita Parlo ... Elsa
Pierre Fresnay ... Capt. de Boeldieu
Erich von Stroheim ... Capt. von Rauffenstein
[noch 5 weitere Einträge]
 
Agent Duke
 
Wertungen17
Durchschnitt
7.53 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
14.07.2011



2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ZordanBodiak
29.11.2009 11:11 Uhr / Wertung: 9
Die große Klasse der "Grande illusion" ergibt sich nicht auf den ersten Blick. Zwar funktioniert Jean Renoirs bekanntestes Werk auch als klassischer und wegweisender Ausbruchsfilm ("Casablanca" zitiert das Singen der Marseilles, "The great escape" kopiert den Tunnelbau) und bietet hierzu zahlreiche spannende und amüsante Szenen. Dazu gesellen sich großartige Darsteller (Jean Gabin zurückhaltend minimalistisch; Erich von Stroheim legendär als Direktor des Gefangenenlagers) und eine stilsichere Inszenierung.

Das zentrale Thema sind allerdings die Beziehungen unter den Figuren und das illusionistische Denken selbiger. In einem von der von Stolz und Ehre geprägten Oberklasse angezettelten Krieg haben weniger die Angehörigen eines Volkes gemein als die Angehörigen einer Klasse - was sehr schön an der Beziehung der Adeligen de Boeldieus und von Rauffensteins ausgearbeitet wird. Diese Klassenunterschiede führen schließlich auch dazu, dass die vermeintlichen Freundschaften überwiegend (ausschließlich?) eine oberflächliche Illusion sind. Aber auch das letzte Drittel des Filmes, welches wunderschön Liebe jenseits aller Sprachbarrieren zeigt, wird von dem Glauben dominiert, diese Beziehungen nach dem Krieg fortzuführen. Die größte aller Illusionen wird jedoch in einem kurzen Nebensatz erwähnt. Dies sei gewiss der letzte Krieg - eine hintersinnige Aussage, die Renoir seiner Figur in den Mund legt. Denn gelernt hat keiner von den Ereignissen im Ersten Weltkrieg.
KeyzerSoze
13.05.2006 10:06 Uhr / Wertung: 7
Von der ersten Minuten an fesselt diese spannende, tragische und in manchen Stellen auch sehr humorvolle Geschichte, deren Charakterentwicklung eigentlich immer zu gefallen weiß. Die titelgebende Illusion jedoch ist ein kleiner Schwachpunkt des Filmes, da es nicht immer nachvollziehbar ist, dass die Insassen zu träumerisch an ihren Ausbruch herangehen. Aber ansonsten ein gut gespielter Film, der nicht nur wegen seinem Thema gefällt.

2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]