The Movie Community HomeLetzer Film Montag, 21. August 2017  01:12 Uhr  Mitglieder Online9
Sie sind nicht eingeloggt

One Flew Over the Cuckoo's Nest (US 1975)

Einer flog über das Kuckucksnest (DE 1975)
Einer flog über's Kuckucksnest (DE 1975)


Genre      Drama / Comedy
Regie    Milos Forman ... 
Buch    Bo Goldman ... 
Lawrence Hauben ... 
Produktion    Michael Douglas ... 
Saul Zaentz ... 
Darsteller    Jack Nicholson ... Randle Patrick McMurphy
Louise Fletcher ... Nurse Mildred Ratched
[noch 20 weitere Einträge]
 
Agent Duke
 
Wertungen1117
Durchschnitt
8.39 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
19.09.2002



8 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
03.11.2014 21:15 Uhr
Neben The Shining wohl Jack Nicholsons größte Rolle...
und nicht zu vergessen die vielen, damals noch jungen Stars in den Nebenrollen.
Danny DeVito, Christopher Lloyd oder Vincent Schiavelli, um nur einige zu nennen.
Darüber hinaus merkt man dem Film zu keiner Zeit an, dass er mittlerweile doch fast schon 40 Jahre alt ist.
Auch das Thema ist ziemlich zeitlos.
Ein richtiger Film-Evergreen, den jeder Filmfan gesehen haben sollte
mountie
08.12.2012 22:07 Uhr
Ein großartiger Jack Nicholson in einem Drama, das definitiv zu dem Besten gehört was dieses Genre hergibt. Hauptanteil dafür tragen die großartigen Schauspielleistungen vom gesamten Cast, aus dem, nicht zu Unrecht, einige große Stars hervorgegangen sind, wie z. B. Danny DeVito und Christopher Lloyd. So sehr ich jetzt fast jeden einzelnen Charakter loben könnte, so sind natürlich Jack Nicholson hervorzuheben, der die Figur des McMurphy zu leben schien, und die beeindruckend hassenswerte Louise Fletcher aka Nurse Ratched, die nicht umsonst in einigen Best-Villain-Countdowns unter den Top-Plätzen zu finden ist. Ihre unaufgerechte, manipulative Art treibt nicht nur die Insassen ihrer Abteilung immer mehr in den Wahnsinn, sondern gibt auch dem Zuschauer eine Person, der man am liebsten selbst an die Gurgel gehen möchte.
Allgemein trifft der Film extrem viele Gefühlsnerven beim Betrachter, und das ohne groß viel zu erklären, sondern einfach nur durch Szenen und Bilder fast ohne Dialog. Für einen Regisseur der solch etwas hinbekommt, könnte es kein größeres Lob geben. Doch genau dies ist Milos Forman hier gelungen.
Einer flog über das Kukucksnest ist ein gutes Stück Drama, ein hervorragendes Stück Schauspiel, aber vor allem anderen, auch wenn seine Thematik nicht jedermanns Sache sein dürfte, einfach ein guter Film!
lizzykay
09.05.2012 11:40 Uhr / Wertung: 9
Ich tu mich immer sehr schwer mit Filmen, die psychische Gewalt behandeln. So auch mit diesem. Das soll aber keines Wegs etwas negatives sein. Ich bin der Meinung, jeder sollte diesen Film mal gesehen haben.
Er geht einem wirklich an die Nieren und zeigt einmal mehr, das Jack Nicholson ein Genie und Wahnsinn in einem ist.
Smilegirle
31.12.2010 11:53 Uhr / Wertung: 9
Der Film hat nach nun mehr 35 Jahren immer noch wohl verdient seinen Platz in der Top10 der IMDB.
Das nenne ich erstklassige Filmkunst, wer braucht den CGI, wenn er solche Schauspieler hat.
Besonders sympatisch war mir Dany Devito "ich biete 5 cent" ^^
Ich hatte kein Problem mit der Story ich meine die sind verrückt, warum erwartet da irgendjemand Logik, und zusammen hänge? ^^

Ein großes Fail hat der Film allerdings:
Die Frisur der Oberschwester geht mal garnich :P
malleo
19.07.2009 22:36 Uhr / Wertung: 9
Raufbold McMurphy wird von seinen Gefängniswärtern in eine psychatrische Anstalt eingeliefert, da sie vermuten, dass er ihnen nur etwas vor machen würde. Die Station, auf der er untergebracht wird, steht unter der rigorosen Aufsicht von Oberschwester Ratched, in der McMurphy sehr schnell sein neues Feindbild erkennt. Während er sich mit den anderen "Irren" langsam anfreundet, beginnt er gegen die Willkür der Oberschwester zu rebellieren...

Die Geschichte kommt zu Beginn etwas langsam in die Gänge, hat man den Anfang aber gut "überstanden", wird der Film richtig interessant und fesselnd. Dabei legt er zuweilen einen tragisch-komischen Humor an den Tag, der einfach nur herzzerreißend als auch erfreulich sein kann und einem die Charaktere auf sympathische Weise näher bringt.
Besonders bemerkenswert bei diesem Film ist die überragende schauspielerische Leistung des gesamten Ensembles. Von daher ist es schon ein bisschen bedauerlich, dass in den Nebenrollen gerade mal eine (mehr als verdiente) Nomminierung bei den Oscars zustande kam.
Sehr schön eingefangen ist die sterile Krankenhausatmosphäre, die gleichsam Bedrückung, wie auch das Gefühl eines zu Hauses vermittelt.

Fazit: Einer flog über das Kuckucksnest ist ein schauspielerisches Musterstück, welches ein breistes Spektrum an Emotionen für den Zuschauer bereit hält. Absolut sehenswert und für freunde des "Irren"-Kinos definitiv Pflichtprogramm. 9 Punkte.
Caenalor
05.07.2007 00:27 Uhr / Wertung: 6
Mein Hauptproblem mit dem Film ist dasselbe wie mit dem Buch: Handlung und Verhalten der Figuren sind für mich einfach nicht nachvollziehbar und sinnlos überdramatisiert. Dazu kam dann noch, dass Nicholson mich hier wie in manch anderen Filmen genervt hat - da ich mich an die Type inzwischen besser gewöhnt habe, sollte ich ihm aber nochmal eine Chance geben.
DonVito
09.04.2004 13:41 Uhr
Ein wunderbarer Film, der durch grandiose schauspielerische Leistungen aller Beteiligten besticht und einem für lange Zeit im Gedächtnis bleibt. Es gibt eine Menge Szenen die man einfach nicht vergisst, gerade der "Aufstand" in der Psychatrie bescherte mir eine Gänsehaut.
Absolut zurecht ein erfolgreicher Oscar- Gewinner!
cineman
13.01.2003 17:01 Uhr / Wertung: 9
kommt -wie eigentlich jede filmische buchumsetzung - nicht an das buch heran, da immer irgendwelche sachen abgeändert und kompromisse eingegangen werden müssen. dennoch ist es ein herrlicher film, v.a. auch wegen all den bekannten gesichtern als die anderen insassen.

8 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]