The Movie Community HomeLetzer Film Freitag, 05. März 2021  20:03 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Derrick - Die Pflicht ruft (DE 2004)


Genre      Animation / Comedy
Regie    Michael Schaak ... 
Synchronisation    Fritz Wepper ... Harry Klein
Horst Tappert ... Stephan Derrick
 
Agent Alice Harford
 
Wertungen72
Durchschnitt
3.11 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
07.10.2004

Start in den deutschen Kinos:
01.04.2004



4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ZordanBodiak
23.08.2006 10:51 Uhr / Wertung: 1
Meine Erwartungshaltung wurde vollkommen bestätigt. Aber im Fernsehen wollte ich dieser potentiellen Gurke doch eine Chance einräumen. Die TV-Serie hatte ja grundsätzlich schon ihren netten, angestaubten Charme. Der Kinofilm "Derrick - die Pflicht ruft" wurde dann eine Komplettüberholung unterzogen. Geblieben ist der steife Hauptcharakter und der wird von Horst Tappert auch gelungen trocken intoniert. Abgesehen davon ist der Film aber schlichtweg grauenhaft. Man vermisst gänzlich eine Ausrichtung auf ein Zielpublikum. Das heißt, dass die Story selbst für Kinder zu hohl ist. Die Witze sind ebenso völlig daneben / vorpubertär und laden nie zum Lachen ein. Diese extrem kindische Machart beißt sich aber gänzlich mit dem ursprünglichen, (mittlerweile) angegrauten "Derrick"-Publikum. Diese werden wohl jegliche biederen Züge der Serie vermissen - und sich darüber ärgern, dass Harry nur in einer von wackelnden Brüsten dominierten Welt den Wagen vorfahren darf.


Sorry, aber dieser Film war ein Griff ins Klo. Die Schönheits-OP am faltigen "Derrick" ist gründlich in die Hose gegangen. Die wenigen Seitenhiebe auf die Musikbranche, die noch einen annehmbaren Ansatz versprechen, werden schnell in den Wind geschossen und durch Plattitüden ersetzt... 1 Wagen vorfahrende Punkte


PS: Die miese Qualtität des homophoben "Boat Trips" erreicht "Derrick" aber glücklicherweise nicht!

flechette
12.12.2004 20:29 Uhr
Derrick ist erstens schlecht und zweitens hat er von seiner Machart die Zeilgruppe verfehlt. Die Serie wird wohl eher von Älteren geschaut, der Film war von der Art, den Witzen und der Geschichte eher auf ein ziemlich junges Publikum zurechtgeschnitten. Und ich weiß noch nicht mal, ob dem der Film gefallen hätte. Die Animationen sind lieblos und absolut nicht zeitgemäß, die Geschichte uninteressant erzählt und über die Witze will ich mal kein Wort verlieren. Positiv fand ich die paar Seitenhiebe in Richtung Musikbranche und der Derrick-Serie, das war's dann aber auch schon.
KeyzerSoze
03.04.2004 13:25 Uhr / Wertung: 2
Hab ja bisher die unterschiedlichsten Meinugen zu diesem Film gehört, von aberwitziger Satire bis zum grottenschlechten Film war da alles dabei und ich muss mich wohl eher letzterer Fraktion anschließen. Zwar ist der Derrick in den ersten dreißig Minuten ganz witzig und hat solide Gags zu bieten, wenn diese jedoch dutzendfach einfach nur wiederholt werden können diese jedoch recht schnell nerven und der Film langweilig werden. Die Animationen empfand ich ausnahmslos schlecht und auch die Synchronstimmen mit den ach so witzigen Dialekten wirkten mir viel zu aufgesetzt. Einzig Derrick himself Horst Tappert konnte die Transusigkeit seines Charakters gut vertonen. Als Kurzfilm wärs vielleicht ganz nett gewesen, auf Spielfilmlänge ausgebaut jedoch sehr langweilig und nach einer Zeit vor allem auch total unlustig.
Alice Harford
14.12.2003 17:29 Uhr / Wertung: -1
Glückwunsch an die Produktion: Dieser Film hat es mühelos geschafft "Boat Trip" als meinen -1 Film abzulösen. Derrick stolpert witz- und hirnlos durch lieblose Animationen nackter Frauenbrüste, und löst einen ungemein uninteressanten Fall. Flüchtet, flüchtet alle!

4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]