The Movie Community HomeLetzer Film Sonntag, 05. April 2020  20:32 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Assassination Nation (US 2018)

Nation destruction (CA 2018)
Assassination nation - Ihr habt es so gewollt! (DE 2018)


Genre      Action / Comedy / Horror / Mystery
Regie    Sam Levinson ... 
Buch    Sam Levinson ... 
Darsteller    Odessa Young ... Lily
Hari Nef ... Bex
Suki Waterhouse ... Sarah
Abra ... Em
Bill Skarsgård ... Mark
[noch 4 weitere Einträge]
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen54
Durchschnitt
5.00 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
27.03.2019

Start in den deutschen Kinos:
15.11.2018



3 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

mountie
20.03.2020 02:33 Uhr
"Assassination Nation" ist ein Film mit einer durchaus nicht unwichtigen Message. Gerade in Zeiten der Generation @, Cyber-Mobbing etc. könnte solch eine überspitzte Geschichte einige Menschen zum Nachdenken bringen. AB HIER SPOILER Doch warum wird dann im Schlußviertel des Films umgeschwenkt auf total deplatziert wirkende Baller-Action? Gerade die übertriebende Darstellung, in welchem Maße Hacking eben kein Verbrechen ohne Opfer ist, hätte ein durchaus deprimierenderes Ende verdient gehabt, das ja aber auch nicht zwangsweise in der absoluten Katastrophe für die Heldinnen des Films enden müsste.
Ebenfalls ist die Optik des Films, mit ihren schnellen Schnitten und Jump-Cuts, ähnlich einem "Natural Born Killers", Geschmackssache. Man könnte sagen, diese Art der Schnitt-Technik paßt zur Thematik des Films, allerdings kann einem diese wirre Art des Editing auch ziemlich schnell auf den Geist gehen, wenn man nicht ein gewisses Faible für diese äußerst unruhige Art des Filmemachens mitbringt.
"Assassination Nation" macht story-technisch zwar vieles richtig um seine Botschaft rüberzubringen, begeht aber am Ende einen unnötigen Kompromiss, der mich etwas unnötig aus der Geschichte herausgerissen hat. Optik war ok, ist allerdings fürs Auge ziemlich anstrengend, dem Ganzen fast 2 Stunden zu folgen. Fans von Gesellschafts-Kritik-Filmen gucken mal rein, werden aber mit dem Ende vielleicht nicht ganz zufrieden sein.... Ansonsten ganz ansehnlich!
Colonel
16.12.2019 09:49 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 16.12.2019 um 09:50
Nachdem ich von Levinsons Serie "Euphoria" recht angetan war, habe ich mir mit Vorfreude dieses filmische Machwerk von ihm angesehen. Und was soll man sagen? "Assassination Nation" hat eine interessante Grundpremisse und man erkennt viele gute Stilmittel, Charaktere und Storyeckpunkte wieder, die in "Euphoria" aufgegriffen wurden. Aber leider fehlt der richtige Schliff um zu zünden. Man merkt dass der Stoff für einen Film dann doch zu ambitiuniert ist und im Serienformat mehr Zeit und Freiraum bekommt um sich zu entwickeln. So sind die ersten zwei Drittel von "Assassination Nation" recht unterhaltsam, aber irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes. Und nur von bedeutungsschweren Monologen bekommt man noch keinen guten Film. Über das letzte Drittel möchte ich gar nicht mehr allzu viel nachdenken, denn dieses macht vieles kaputt, was vorher noch ok war. Da schüttelt man nur noch mit dem Kopf...
Daher mein Tipp: lasst "Assassination Nation" beiseite und schaut euch direkt "Euphoria" an, denn dort wird das eigentlich interessante Grundthema über gesellschaftlichen Druck und soziale Medien in der Generation Z besser beleuchtet.
ChillStep
06.11.2018 09:20 Uhr / Wertung: 2
Was für ein dämlich, langweiliger Film der am Anfang viel verspricht und nichts hält.
Versprochen werden Sex, Drogen, Gewalt, etc.
Man bekommt lächerliches Gerede über Sex, hier und da mal eine Zigarette/Joint (ist nicht mal zu erkennen), und ein paar blutige Szenen die aber niemanden vom Hocker hauen.
Alles in allem ein ziemlich lächerlicher Film.

3 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]