The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 17. September 2019  22:36 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Sieben Zwerge - Männer allein im Wald (DE 2004)

7 Zwerge - Männer allein im Wald (DE 2004)


Genre      Comedy
Regie    Sven Unterwaldt Jr. ... 
Buch    Bernd Eilert ... 
Sven Unterwaldt Jr. ... 
Darsteller    Atze Schröder ... Hofnarr
Christian Tramitz ... Jäger
Cosma Shiva Hagen ... Schneewittchen
Eva Maria Hagen ... Grossmutter
[noch 12 weitere Einträge]
 
Agent spider74
 
Wertungen840
Durchschnitt
4.94 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
07.05.2005

Start in den deutschen Kinos:
28.10.2004



25 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
04.08.2014 16:59 Uhr
Schwacher Film, den ich mir immer wieder anschauen muss.
Am Besten gefiel mir Boris Aljinovic. ^^
"Wir sind die 3 kleinen lustigen Schweinchen....."

Und Martin Schneider.
"Das ist die Auslöser Auslösschnur, die löst den Auslöser aus."
Fox
12.10.2008 21:47 Uhr / Wertung: 1
Satz mit X. Zwar hatte ich Schlimmes befürchtet, aber das untertraf noch alles. Es erreichte mit Ach und Krach das Niveau von "Die ProSieben Märchenstunde".

Da es auf score11 ja anscheinend auch viele jüngere Mitglieder gibt, und ich unten von Otto als "herumkaspernder Zappelphilipp" las - ein Eindruck, den man von seinen neueren Werken durchaus bekommen kann - sollte ich aufklären, dass Otto einmal richtig gut war. Leider werden seine frühen Shows praktisch nicht mehr im Fernsehen wiederholt (in den letzten Jahren erinnere ich mich nur an drei Folgen, und das waren nicht unbedingt die besten davon), aber er hatte damit wirklich Comedy-Geschichte geschrieben.

Das hatte jetzt zwar nichts mit dem Film zu tun, aber für diesen ist ja auch fest jedes Wort zu schade: während die begabteren der Komiker auf der ganzen Linie enttäuschten, lieferten die unbegabteren leider die von ihnen zu erwartende Leistung ab; die große Mehrheit ging zusammen mit den Nicht-Komikern in langweiliger Belanglosigkeit unter.

Fazit: Keine Story, kein Witz, keine Unterhaltung, und was anderes natürlich sowieso nicht.

scheuche
18.09.2008 10:24 Uhr / Wertung: -1
Ich bin soooo dankbar! Endlich (nach 3 Jahren Score 11) habe ich einen Film gefunden, dem ich ich gerne eine -1 gebe. Die einzige Chance die ich für diese Ansammlung von B-Klasse-Komikern mit aufgewärmten Vorkriegswitzen sehe ist... ich bin eifach nicht Zielgruppe. Es ist aber auch schon lange her, dass ich 6 Jahre alt war.
mr.banana
29.05.2008 15:39 Uhr
Wenn ich ehrich bin war der film unterirdisch. Schauspielerisch war das ganze sehr dürftig. Aber von allen Beteligten.
Es folgte zudem ein Ereignis dem nächsten.Innerhalb von 1 Minute floh das Schneewittchen vor der Königin und befand sich im nächsten Bildwechsel schon vorm Haus der Zwerge.
Man hätte manche Szenen schon ausweiten können/müssen.
Amüsant, ach was sag ich, sehr amüsant waren die Boris Aljinovic-Auftritte und Maddin Schneiders Katapult.
"Auslöser-Auslös-Schnur..." usw.
-ShAdOw-
31.01.2008 17:01 Uhr
Der Film ist schon ganz okay...
aber naja nicht jedermanns sache :D
McWaldmann
04.12.2007 09:45 Uhr
Der Film war im Vergleich zu anderen deutschen Komödien (der Wixxer) echt klasse. Ich habe doch einige Male gelacht. Es waren natürlich auch einige peinliche Szenen dabei. Ich muss aber auch zugeben, dass ich einen grottenschlechten Film erwartet habe und da wurde ich positiv überrascht.
Monkey
04.02.2006 21:38 Uhr
Einen Punkt fuer Harald, und einen fuer Helge... Mehr war nicht. Schade eigentlich.
mountie
22.01.2006 14:41 Uhr
bestes beispiel was eine riesige werbekampagne für einen film bewirken kann. als der erste trailer im kino lief, wollte das machwerk kein schwein sehen. aber nach einer mehrwöchigen werbetournee durch alle kanäle im tv, waren alle möglichen leute plötzlich scharf auf den film. im endeffekt war er aber unterdurchschnittliche rtl-comedy-unterhaltung. ...aber der weisse helge war wirklich spitze!
Kazushi
06.08.2005 09:51 Uhr / Wertung: 2
Ich weiß warum ich bisher einen großen Bogen um die jüngsten deutschen Klamauk-Komödien gemacht habe, denn das (mehr oder weniger gezwungene) Anschauen von "Sieben Zwerge - Männer allein im Wald" hat mich darin bestärkt, dass dieser Humor nichts für mich ist. Vor vielleicht fünfzehn Jahren konnte ich über einige der Witze lachen, aber Otto kaut sie ja seitdem ständig immer und immer wieder durch. Auch die ganzen Auftritte der Gaststars im Film halfen da nichts. Genau zwei witzige Szenen gab es, dafür auch zwei Punkte, beides Mal daran beteiligt war Boris Aljinovic, im Gegensatz zu den meisten seiner Mitspieler kein Comedian, aber der eindeutig Witzigste der ganzen Truppe.
Nessie
21.12.2004 14:10 Uhr
Ich fand den Film im Gegensatz zum Wixxer und zum Traumschiff noch recht unterhaltsam und witzig, wenngleich er auch von den neuerdings sogenannten "Comedians" fast überfrachtet ist. Es waren aber viele nette Persiflagen dabei, z.B. das Narrencasting, um nur eines zu nennen.
Moociloc
20.12.2004 00:43 Uhr
Ups Sorry jetzt habe ich es beim falschen Film gepostet, der Kommentar war für Der Wixxer gedacht.
Moociloc
20.12.2004 00:41 Uhr
Der Film spiegelt die katastrophale Lage der deutschen Komödien wieder. Witze die schon vor 20 Jahren nicht lustig waren und es jetzt erst recht nicht sind. Der Wixxer ist einfach nur ein entsetzlich schlechter Film, der nahezu keine Komik vorzuweisen hat. Dieser Komikverweigerung stellen sich nur 2 Personen entgegen Christoph Maria Herbst als Hitlerkopie und Olli Dietrich wem zumindest gelang jeden 2. Witz zu landen. Ganz ganz furchtbar dagegen alle anderen. Besonders Kalkofe, macht er sich noch in seiner Sendung „Kalkofe’s Mattscheibe“ über die deutsche Fernsehlandschaft lustig, so sollte jemand ihm mal vor Augen halten was für eine verdammte Scheiße er hier abliefert. Ebenso Pastewka, welcher seit seiner Wochenshow sowieso nur noch Mist abliefert, ich erinnere nur mal an seine peinliche Japanreise. Der Wixxer war vom Trailer her eigentlich noch die beste deutsche Komödie, dann will ich Traumschiff Surprise und Sieben Zwerge erst gar nicht sehen.
justin3000
25.11.2004 21:50 Uhr
Die Gags sind einfach nur flach! Der ganze Film ist langweilig.
Nexos
22.11.2004 21:25 Uhr
Also ich muss sagen, dass mir dieser Film auch gefallen hat, besonders da in diesem Film recht wenig "Otto-Witze" vorhanden sind, die nämlich sonst immer in allen Ottofilmen vorkommen und durch einige der besten Komiker die Deutschland zu bieten hat wirkt der Film noch interessanter, zwar ist der Film kein muss, aber nett anzuschauen, wenn man offen für Kinderfilme ist.
KeyzerSoze
10.11.2004 14:29 Uhr / Wertung: 2
@ Trendsetter:
Besser hätte man eine 1:1-Gegendarstellung zu meinem Kommentar nicht schreiben könnne ;)
trendsetter
10.11.2004 00:25 Uhr
Respekt, Herr Waalkes. Eigentlich bin ich ja nur sehr widerstrebend ins Kino gegangen, denn der neue Otto-Film war so ziemlich der letzte Film, von dem ich mir gute Kinounterhaltung erwartet hätte. Hab´s ich´s schon erwähnt, Otto mit seinem blöden Rumgehopse ist eigentlich gar nicht mein Fall. Der erste Teaser war allerdings ziemlich vielversprechend, so daß ich ihn dann
doch angeschaut habe. Auch der richtige Trailer konnte mich nicht mehr abschrecken. Was dann kam, war wirklich vom Feinsten. Otto hat meiner Meinung nach genau das Richtige getan, indem er nicht allein versucht hat, den Film zu tragen, sondern er hat die Last auf mehrere Schultern verteilt. So hat jeder Comedian seinen Spielraum und die Gefahr, dass die Gags sich wiederholen oder der Hauptdarsteller mit dem ewig gleichen Rumgekaspere nervt, minimiert sich. Dies hat wunderbar funktioniert, für eine Zeitlang ist Otto nämlich wirklich witzig, über einen kompletten Film hinweg nervt er aber. In "7 Zwerge" war es genau richtig dosiert.
Hinzu kommen noch zahlreiche Cameo-Auftritte der versammelten deutschen Comedy-Szene, die zusätzlich für Abwechslung und neuen Schwung sorgten. Lediglich der Auftritt Harald Schmidts ging etwas daneben und auch Christian Tramitz enttäuschte in seiner Rolle doch ziemlich.
Ansonsten weiß der Film in allen Belangen zu überzeugen, er hat Witz, Tempo und köstliche Anspielungen auf berühmte Hollywood-Blockbuster im Repetoire.
Für mich eine der positivsten Überraschungen des Kinojahres.
KeyzerSoze
05.11.2004 22:43 Uhr / Wertung: 2
PS: Ach ja, Tramitz war auch noch ganz unterhaltsam.
KeyzerSoze
05.11.2004 22:42 Uhr / Wertung: 2
Dieser Film konnte alles sein, der größte Müll oder ein wirklicher Brüller. Nachdem ich die Trailer schon gelinde gesagt bescheiden fand, war wenigstens die Hoffnung da, dass der Trailer nur keine Gags des Filmes zeigen wollte. Gut, das hat er geschafft, aber so viele gute Gags gabs dann auch nicht. Vom Ensemble wissen nur Ajamovic und Martin Schneider zu überzeugen, der Rest bleibt doch eher blass, obwohl ich ja Mirco Nontchev normalerweise auch sehr gerne sehe. Was dem Film fehlt sind einfacht gute Gags, die gibt es kaum, wenn dann schaffen es nur Einzelaktionen von Schneider oder Ajamovic zu überzeugen, ebenso wie ein paar ganz nette Cameos (bei denen man Harald Schmidt deutlich herausnehmen muss). Dennoch bleibt untern Strich ein teilweise recht nerviges Filmchen mit größtenteils unwitzigen Darstellern. Hoffen wir mal dass bei den Einspielergebnissen keine Fortsetzung ins Haus steht.
Knille
02.11.2004 22:12 Uhr / Wertung: 5
Respekt. Otto hat mit diesem Film tatsächlich mal was fundamental Neues gewagt. Statt einfach nur seine eigenen alten Witze zu recyclen, recyclet er jetzt auch noch die alten Witze von Rüdiger Hoffmann, Atze Schröder und einigen Anderen, die auch zur "Comedy-Elite" zählen. Aber mal ganz im Ernst, 7 Zwerge ist mindestens 100% besser als Otto, der Katastrophenfilm . Das wären dann 2 Punkte. Weil aber im Gegensatz zu diesem einige wirklich gelungene Gags (zB die Pilz-Szene oder das Casting) und ein paar witzige Cameos (Zerlett, Schmidt) enthalten sind, bin ich sogar bereit, dass noch einmal zu verdoppeln. Dann noch einen Bonuspunkt für den Weissen Helge, aber damit ist leider auch schon Schicht im Schacht. Viel zu oft zieht sich der Film wie Kaugummi, zu oft sind die Witze seit 15 Jahren bekannt und zu sehr nervt Ottos Performance als ewiges Kind, die mittlerweile nur noch lächerlich wirkt. Auch viele der Gastauftritte erwecken den Eindruck, als seien sie nur reingenommen worden, damit man noch ein paar bekannte Namen mehr auf die Poster drucken kann. Positiv überrascht haben mich eigentlich nur Olm (dessen Grima Schlangenzunge für Arme wirklich gelungen ist) und Nina Hagen (die überraschend gut spielt, ihre Rolle gelegentlich aber zu sehr überzeichnet). Den Bonuspunkt für die gelungene Inszenierung ziehe ich wegen dem ultra-nervtötenden Atze aber wieder ab. Summa summarum 5.
Gamecat
02.11.2004 12:54 Uhr
Hat mir auf jeden Fall besser gefallen, als Periode I - hier waren mehr "neue" Witze drin als bei Bully. Alles andere ist halt ausgesprochene Geschmacksache. Die Mehrheit des Publikums hat bei den "PippiKackaPillermann"-Witzen wie immer am lautesten gelacht und bei den wirklich lustigen kleinen Seitenhieben herrschte Stille im Saal. Dafür, dass ich einen Otto-Film erwartet habe, war ich positiv überrascht.
Muckl
02.11.2004 12:23 Uhr

ich kenne und mag Willy Astor sehr gern und bin heilfroh, dass er nicht in diesem machwerk mitgespielt hat. mal abgesehen davon, dass der sich bestimmt nie fuer so einen scheiss hergeben wuerde.

doch nun zum film: Monkey und ich haben mal mitgezaehlt, es waren ca. sechs gags, ueber die wir wirklich lachen konnten (der film dauert immerhin anderthalb stunden!). alles andere war einfach nur peinlich (allen voran Otto!) oder schlichtweg witzlos und vor allem durch die bank vorhersehbar. beispiele gefaellig? *SPOILERanfang* die schlaege auf Bubi's hinterkopf, generell Otto, der jaeger-"wortwitz" (der auch noch gleich zweimal kam — da hat wohl jemand das wesen eines running gags nicht verstanden *g*), atze's abgrundtief daemlichen witze, Otto (hab ich den schon erwaehnt? *g*), und und und. *SPOILERende* Monkey und ich haben uns gegenseitig schon 10 sekunden bevor die "pointe" kam, genau diese erzaehlt — ohne den film vorher schonmal gesehen zu haben ;-). ausserdem merkt man schon bei der ersten szene, dass der film im studio gedreht wurde. was mich auch genervt hat waren diese bloede singerei — wo blieb da der witz?

warum ich dem film trotzdem zwei punkte gebe? eine fuer "Den weiszen Helge" und den anderen fuer Schmidt, Zerlett, Tramitz und natuerlich — nicht zu vergessen — die sechs guten gags (stichwort GZSZ *lol*).

fazit: wer nicht vor storylosen, vorhersehbaren und extrem seichten und stumpfsinnigen komoedien zurueckschreckt und auf rtl-comedy-serien und dergleichen steht (so kam mir das ganze uebrigens irgendwie vor *g*), dem wird dieser film vermutlich gefallen. alle anderen: finger resp. augen weg!

mr_gm
02.11.2004 11:16 Uhr
@ flechette, oder so ähnlich:
SELBST SCHULD...
flechette
01.11.2004 18:06 Uhr
Die Elite? Aha. Otto ist alt, über Hoffmanns Witze lacht niemand mehr, weil sie immer nach dem gleichen Schema ablaufen. Atze Schröder ist gleichzusetzen mit Proll-Humor und einfach nur peinlich, von Martin Schneider habe ich noch nie was gehört, genausowenig wie von Herrn/Frau Astor. Ich weiß nicht, ob man da von Elite sprechen kann. Wären vernünftige Argumente für den Film aufgekommen, würde ich ihn mir ja noch anschauen. Aber das Gelesene schreckt mich bisher nur ab.
mr_gm
01.11.2004 14:29 Uhr
Ein absoluter Hammer dieser Film. Die ELITE der deutschen Comedy-Stars, alt und jung, trifft aufeinander. Otto, klar, Rüdiger Hoffmann, Helge Schneider, Olm, Atze Schröder, Martin Schneider, göttlich. Es fehlt eigentlich nur Mittermeier und Astor. Warum der Film so schlechte Krtiken bekam? Ich weiss es nicht!!! Wahrscheinlich sind in Zeiten von Bully-Komedy die Sinne so benebelt, dass man richige Comedy nicht mehr erkennt. Ich habe in den ersten 5 min mehr gelacht, als in beiden Bully-Filmen und der Serie zusammen!!!!!!!!! 9 Punkte, inkl. Bonus-Punkt für den Weissen Helge :-))
DonVito
30.10.2004 14:43 Uhr
Irgendwie sehr merkwürdig: Mit einem Starttag von einer Viertel Million Zuschauer und einem erwarteten Wochenende von über einer Million hat diesen Film gerade mal eine Person gesehen? Ich wage mir nicht ihn anzusehen, weil mich der Trailer und diverse Ausschnitte wirklich abgeschreckt haben und Otto sowieso nicht mehr up to date (auch in Sachen Gags ist). Die Kritiken sind ja insgesamt auch völlig missraten.

25 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]