The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 21. August 2019  09:06 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

Pirates of the Caribbean: Dead Man's Chest (US 2006)

Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2 (DE 2006)


Genre      Adventure / Action / Fantasy / Comedy
Regie    Gore Verbinski ... 
Buch    Ted Elliott ... 
Terry Rossio ... 
Produktion    Jerry Bruckheimer ... 
Darsteller    Johnny Depp ... Captain Jack Sparrow
Keira Knightley ... Elizabeth Swann
Orlando Bloom ... Will Turner
Bill Nighy ... Davy Jones
Jack Davenport ... Norrington
Jonathan Pryce ... Governor Weatherby Swann
Lee Arenberg ... Pintel
Mackenzie Crook ... Ragetti
Naomie Harris ... Tia Dalma
Stellan Skarsgård ... Bootstrap Bill
Tom Hollander ... Cutler Beckett
Kamera    Dariusz Wolski ... 
Schnitt    Craig Wood ... 
Stephen E. Rivkin ... 
Musik    Hans Zimmer ... 
Kostüme    Liz Dann ... 
Penny Rose ... 
Makeup Artist    Joel Harlow ... special effects makeup supervisor
Spezial Effekte    Allen Hall ... special effects supervisor
Michael Lantieri ... 
Tom Pahk ... special effects shop supervisor
Studio    Jerry Bruckheimer Films ... 
Walt Disney Pictures ... 
Verleih    Buena Vista Pictures ... 
Vertrieb    Buena Vista International ... 
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen1919
Durchschnitt
7.34 
     Meine Wertung



DVD-Erscheinungstermin:
07.12.2006

Start in den deutschen Kinos:
27.07.2006



60 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Kameramann
14.04.2019 09:14 Uhr
Keine Angaben zu diesem Film.
ayla
09.04.2015 22:57 Uhr
Sicher nicht das Beste, das je über die Leinwand flimmerte.
Doch der Film hat doch viel gutes und verrücktes. Johnny Depp ist grandios.
Besonders gefallen hat er mir in der Szenerie mit den Eingeborenen.
Ich denke, auch wer die Nr. 1 nicht gesehen hat, kann mit diesem Streifen dennoch etwas anfangen. Der Schluss komt zwar ein bisschen aprupt, aber das macht das Warten auf die nächste Episode umso spannender.
Ein kurzweiliger Film mit diversen gut gelungenen Aufnahmen und starken Gags.
Gnislew
20.01.2010 16:59 Uhr / Wertung: 9
"Fluch der Karibik 2" ist empfehlenswertes Popcornkino und schon jetzt ein phänomenaler kommerzieller Erfolg. Neben den liebgewonnen Charaktere gibt es einen neuen Bösewicht und so sind die neuen Abenteuer von Jack Sparrow ein gelungener Ausflug in fiktive Piratenabenteuer, an dem die ganze Familie ihren Spaß haben wird. Schon jetzt steht für mich fest, dass die DVD zu "Fluch der Karibik 2″ den Weg in meine Sammlung finden wird.
scheuche
15.07.2008 12:06 Uhr / Wertung: 5
...schön, aber doof...Tolle Effekte, wenig Handlung und ein Ende im Sinne "ja wir wollen gaaanz viel Geld verdienen" haben zu massiven Punktabzügen geführt Mich erinnert er sehr an Folgen von Xena oder Herkules,wo immer wieder die gleichen Charaktere erscheinen müssen, ob es passt oder nicht. ... und Teil Drei habe ich im Kino boykottiert.So.....
thomasf80
04.01.2007 10:58 Uhr / Wertung: 8
@Christian: das verspricht doch Spannung für den dritten Teil :)
Christian
04.01.2007 09:02 Uhr
Wenn ich in's Kino geh' hätt ich einfach gerne was abgeschlossenes und das hier ging mal wieder in Richtung Hornberger Schießen. Aber das hatten wir ja alles schon mal bei ner anderen Trilogie. Lange echt witzig, am Ende aber sehr enttäuschend.
ZordanBodiak
12.12.2006 14:43 Uhr / Wertung: 4
Gore Verbinski hat vor drei Jahren mit seinen "pirates of the Caribbean" unterhaltsames Abenteuerkino abgeliefert. Die nun nachgeschobene Fortsetzung kann leider diese Entertainment-Qualitäten nur bedingt wiederholen. Die Actionszenen sind natürlich toll und sehenswert. Was sich aber dazwischen abspielt ist schlichtweg uninteressant. Das inhaltliche Konzept des Vorgängers wird kurzerhand wiederholt - dieses Mal ist der verfluchte Bösewicht mit seiner Crew allerdings nicht untot sondern "Meereswesen", von denen eines sogar auch Probleme mit einem verlorenen Körperteil hat. Daneben werden möglichst viele sehenswerte Plätze abgeklappert und unschlüssige Nebenplots eingestreut. Darstellerisch ist das ganze durchaus akzeptabel, allerdings wird man das Gefühl nicht los, dass Johnny Depp seine Jack Sparrow-Vorstellung nicht noch ein bisschen überzogener gestaltet hat - und das ist nicht unbedingt ein Vorteil für die Nerven des Zuschauers.


Unter dem Strich ist "dead man's chest" also eine lautere, teurere Neuauflage der ersten Shippertour der "Black Pearl". Irgendwie unterhält sie zwar noch annehmbar - allerdings merkt man allen Ecken und Enden, dass die Macher keine neuen Ideen hatten und (vermutlich) die gleiche Geschichte nun noch mal leicht abgewandelt in zwei Filmen erzählen werden. Aber nach dieser antriebslosen Fortsetzung hat man eigentlich überhaupt keine Lust auf einen weiteren Jack Sparrow-Auftritt... 5 kannibalistische Punkte

El Camel
12.12.2006 14:06 Uhr
Punktabzüge für die abgekupferte Handlung und das unbefriedigende Ende...
flechette
18.10.2006 19:31 Uhr
Leider nur ein Aufguss des ersten Teils, und ein schwacher dazu. Außer dem Gefühl, Teil eines Monkey Island-Adventures zu sein, bietet Teil 2 leider nichts Tolles. Musik, Charaktere und Witze erreichen nicht das Niveau vom Vorgänger und haben mich gelangweilt. Die Charaktere sind haargenau gleich, wurden kein bisschen weiterentwickelt und bieten daher auch nichts neues. Es kommt mir so vor, als ob das sehr erfolgreiche Prinzip 1:1 übernommen wurde, damit auch ja nichts falsch läuft, das die Einnahmen schmälern könnte.
mr_gm
17.10.2006 21:35 Uhr
Ich muss meine Meinung revedieren: Beim erneuter Sichtung des 2. Teils, bemerkt man, dass der geniale Charme, der den 1. Teil auch nach mehrmaligen Sehen behalten konnt, schlichtweg fehlt.
Sicherlich ist der Film noch unterhaltsam, dennoch "fällt" er von 8 auf 6 Punkte
Alex
26.09.2006 22:51 Uhr
nich so mein ding, bin doch nich son teenieweib, was es toll findet, wie de wunderbare "joooohnny depp" 3/4 des filmes in komischer art vor monstern wegrennt... nein danke ;)
für 6 pkte reichts dennoch, weil ende offen und mich juckts xD
Nessie
25.09.2006 23:53 Uhr
Witzige Piratennummer, choreographisch sehr ausgefeilte Zwei- und Mehrkämpfe. Das ist schon der große Blockbuster dieses Sommers, Johnny Depp avanciert (fast unfreiwillig) zum Superstar des Sommers, er spielt aber auch wirklich einmalig. Immerhin, die Figur gibt es auch gut vor aber er macht daraus dann auch was Besonderes. Keira hat sich auch weiterentwickelt, nur Orlando ist immer noch so blass und farblos wie immer, das fällt bei all der Action nur nicht so auf.
TheRinglord1892
23.08.2006 12:26 Uhr / Wertung: 5
Auch ich stimme dem Kommentar von CS-M zu. Allerdings möchte ich doch darum bitten, dass man die "Herr der Ringe"-Trilogie nicht in einen Topf mit "Fortsetzungs-Trilogien" wie Matrix wirft, die in den Bereich fallen wo es tatsächlich zurtifft, dass ein "Blockbuster direkt als Trilogie [vermarktet wird], wenn der Erfolg bei Teil 1 stimmt" und "man auf bewährtes [setzt], dem das Publikum bereits die Absolution erteilt hat". Schließlich wurden bei "Herr der Ringe" alle drei Filme in einem massiven Aufwasch gedreht und lediglich die Post Production wurde dann in den Jahren zwischen den Kino-Releases gemacht. Und auch wenn die Matrix-Macher behaupten, Matrix sei schon immer als Trilogie angelegt gewesen, doch man wollte den Erfolg von Teil eins abwarten..., so würde ich "Herr der Ringe" da doch trotzdem bitte aus diesem Miese-Möchtegern-Trilogien-Fortsetzungen-Topf rauslassen ;-) Herzlichen Dank.
Marjan
22.08.2006 17:41 Uhr / Wertung: 7
schöner hätte ich es nicht ausdrücken können.
CS-M
22.08.2006 16:44 Uhr / Wertung: 7
Star Wars hat vorgemacht wie es geht, Zurück in die Zukunft war der erste Höhepunkt und die jüngsten und bekanntesten Beispiele waren Matrix und Herr der Ringe. Hollywood geht zunehmend dazu über, Blockbuster direkt als Trilogie zu vermarkten, wenn der Erfolg bei Teil 1 stimmt. Die Vorteile liegen auf der Hand, man muss sich keine neue Story ausdenken oder viel Zeit mit Cast&Crew vergeuden. Stattdessen setzt man auf bewährtes, dem das Publikum bereits die Absolution erteilt hat. Die Nachteile sind auch klar. Manche Konzepte taugen eben nicht für drei Filme. Es bleibt schwer originell zu bleiben und nicht selten verfällt man dem Fehler, einfach 2 Remakes von Teil 1, nur mit mehr Action und noch mehr Special-Effects zu machen.
Auch der zweite Fluch der Karibik kann sich davon nicht ganz frei sprechen. Nicht selten hat man leichte Deja-Vus beim Sehen des Films. Trotzdem rettet sich der Film gut über die Zeit und wird zum wirklich bombastischen Ende noch richtig gut. Natürlich hat er das Problem aller Mittelteile: Vieles wirkt unausgegoren, beliebig und irgendwie nicht zu Ende gedacht. Die Herausforderung für Teil 3 liegt darin, die ganze Suppe jetzt nicht verkochen zu lassen, sondern alles zu einem vollendeten Menu zu machen.
Die Darsteller werden dabei nicht das Problem sein. Orlando Bloom und Keira Knightley spielen im Rahmen ihrer Möglichkeiten, Knightleys Charakter bekommt am Ende sogar noch eine richtig interessante Wendung. Johnny Depp spielt natürlich alle an die Wand, das erste Mal, dass der lustige Sidekick zum Hauptcharakter wird und dabei gar nicht lächerlich ist. FdK 2 reicht nicht an Teil 1 heran, weil das Konzept bereits bekannt ist. Es fehlt der Überraschungseffekt. Im dritten Teil muss man daher vor allem mit einer tollen Story glänzen. Was wir nicht sehen wollen, ist ein Festival der Monster wie in King Kong. Dafür ist Johnny Depp zu schade.
borttronic
21.08.2006 16:58 Uhr
Leider ganz schwach. Die Effekte sind toll, die Story nicht vorhanden und Keira Knightley macht zwar auch in Hosen eine gute Figur, überzeugt aber leider auch nicht wirklich. Johnny Depp übertreibt es für meinen Geschmack ziemlich stark, so dass der Nerv-Faktor auch bei ihm recht schnell einen zu hohen Wert erreicht.

Ich war schwer enttäuscht, hatte mir mehr erwartet als eine etwas aufgepeppte Neuverfilmung der Monkey Island-Adventures.
Kazushi
14.08.2006 02:02 Uhr / Wertung: 4
Das "Fluch der Karibik"-Sequel hat mich doch ziemlich enttäuscht. Das Drehbuch bietet zwar eine Menge witziger Einfälle, aber teilweise werden die nur so aneinandergereiht, dass die ganze Action des Films ins Belanglose und Langweilige abgleitet. Schlimmer noch ist die biedere und (bis auf wenige Ausnahmen) nur nach Schema F erfolgende Inszenierung von Gore Verbinski, die auch wirklich nichts Besonderes bietet und fast peinlich ist in Bezug gesetzt zu den fantasiereichen Ideen des Drehbuchs. Zudem habe ich nur selten gelacht und der Film ist einfach nur an mir vorbei gezogen. Rausreißen konnten mich da nur Johnny Depp und Keira Knightley, die deutlich besser agiert als im ersten Teil und ein paar wundervolle Szenen hat. Die Synchro ist übrigens wirklich übel, das fiel mir besonders nochmal auf, da ich direkt vor dem Kinobesuch den ersten Teil nochmal im O-Ton geschaut habe und Johnny Depp in der Synchro einfach überhaupt nicht geht. Fazit: Weit entfernt von meinen Vorstellung von unterhaltsamen Popcorn-Kino. Einfach zu stark auf der sichere Schiene gefahren, dadurch zu beliebig und zu durchschnittlich. Dabei hätte man aus dem (sicher nicht frei von Schwächenen seienden) Drehbuch mehr herausholen können.
Kazushi
12.08.2006 13:25 Uhr / Wertung: 4
Wobei zu bedenken ist, dass in einigen Ländern im Osten Europas diese Synchronisationspraxis gang und gäbe ist (bzw. bis vor kurzem noch war), sich also nicht auf illegale Bootlegs beschränkt, sondern auch bei regulären DVD-Veröffentlichungen sowie im Kino (teilweise sogar mit Live-Sprecher) anzutreffen ist. Auch bei einigen deutschen DVDs, die über Sprachen aus den jeweiligen Ländern verfügen, ist dies festzustellen. Bei mir z.B. vor einiger Zeit bei einer Sony-DVD von einem B-Actionfilm.
namecaps1
12.08.2006 13:16 Uhr / Wertung: 4
Genau deshalb verstehe ich mich als braver Idealnutzer der Filmindustrie und verurteile jeden, der böse Bootlegs nutzt.
Pfui!
Ashbury
12.08.2006 13:04 Uhr / Wertung: 8
Das lustige ist ja,das man im Hintergrund immernoch den Orginalton dabei hört,also der Synchronsprecher mit seiner Stimme das ganze überlapt. :)
namecaps1
12.08.2006 12:56 Uhr / Wertung: 4
@ Ashbury: Wobei ich stark annehme, dass dieser Sprecher dann auch Russisch spricht, gell?*lol* *rotfl*
Ashbury
12.08.2006 12:50 Uhr / Wertung: 8
Deutschland verwendet das meiste Geld für gute Synchro,also besser als hier bekommt mans nicht.
Es sei den man steht auf russische Bootlegs mit einen Synchronsprecher für alle Rollen *g*
fuchur
12.08.2006 02:46 Uhr / Wertung: 7
und schon wieder ein kommentar zur synchro: kommt es nur mir so vor oder scheint es irgendwie unmöglich sein, filme auch nur halbwegs zumutbar zu synchronisieren? nachdem ich den deutschen trailer geschaut hatte stand für mich fest -> den film nur auf englisch...und es hat sich einfach gelohnt...satte action, wenig anspruch und durchaus den ein oder anderen lacher OHNE nervige übersetzungsfehler! aber vorsicht: englischkenntnisse über dem mittelmaß sind hier ein MUSS, alle charaktere, vor allem die voodoo-lady, legen einen recht knackigen dialekt an den tag, bei dem man manchmal schon genau zuhören muss! ansonsten uneingeschränkte empfehlung für nen spassigen kinoabend!
Narcotic
12.08.2006 01:59 Uhr / Wertung: 5
sicher ein guter, netter film, aber an den ersten teil kommt er eben doch nicht ran. zwar ist teil2 eigentlich nirgends wirklich schwächer als der vorgänger, aber "damals" wirkte das alles noch neuer, frischer und somit spaßiger. aber mal abwarten wie teil3 die geschichte weiterführt. vielleicht sagen wri dann ja alle: richtig gute überleitung, dieser film ;-)
KeyzerSoze
11.08.2006 12:30 Uhr / Wertung: 8
Scheint nicht nur, sie ist es.
Dr.Nibbles
10.08.2006 16:02 Uhr
Muß mir den wohl nochmal auf Englisch ansehen, ich fand nämlich, dass man es einfach mal wieder übelst gemerkt hat, dass da herumsynchronisiert wurde und einfach die Sprüche im Deutschen nicht funktionieren. Ging mir beim ersten Teil auch so, zuerst auf Spanisch gesehen und furchtbar gefunden, dann auf Englisch und mich nur noch weggeschmissen. Also, wer insgesamt kein großer Freund von Synchros ist, seht zu, dass ihr ihn im Original seht, weil diese hier scheint mal wieder seeeeehr schlecht zu sein.
Bödi
04.08.2006 21:36 Uhr
Ich habe mich glaube ich mal wieder zu sehr auf die Fortsetzung gefreut. Nach dem Film (das Ende kam meiner Meinung nach eher überraschend) war ich schon etwas enttäuscht. Möglicher SPOILER (?): Von einem dritten Teil wusste ich auch noch nichts, deswegen hatte ich nicht mit einem offenen Ende gerechnet.
Im Großen und Ganzen ein sehr geil gemachter Film wie auch schon der erste. Nur fehlte es meiner Meinung nach irgendwie etwas an Substanz und auch ich konnte die Charaktere teilweise nicht richtig nachvollziehen. Und stellenweise fand ich es doch etwas zu albern. Von mir daher eine 7.
Monkey
04.08.2006 18:48 Uhr
Ich liebe Monkey Island, ich liebe Fluch der Karibik :-) Eine Sache gleich vorweg die mich a bissl stoehrt!. Beim 1. Teil war es damals so, dass mir jeder gesagt hat wie cool Johnny Depp den Piraten spielt. Das war immer das Allererste was ich von den Leuten gehoert hab: "den musch anschaun, Johnny Depp ist einfach genjal". Jetzt spielt Johnny Depp genauso gut den Captain Jack Sparrow. Aber es interessiert keinen mehr weils ja nix neues mehr ist. Von der Handlung hat damals kaum einer geredet. Jetzt meckern viele ueber die langweilige Geschichte.... Ich denke dass bisher nur der 1. Teil der Geschichte erzaehlt wurde, lasst uns den 3. Teil des Films und somit den 2. Teil der Geschichte abwarten bevor wir die Handlung runtermachen. Denn mal ehrlich, im 1. Teil war die Handlung auch nicht so viel umfangreicher als im 2. Teil... Fuer alle die an Monkey Island denken mussten :-) Es gibt hier
einen ganz netten Artikel (auch mit Photos) die sich genau mit dem Thema beschaeftigen.
KeyzerSoze
04.08.2006 17:59 Uhr / Wertung: 8
das musste ich wie schon bei Teil 1 während des gesamten Filmes ;)
BendR
04.08.2006 17:56 Uhr
Wer hat bei der Voodoo-Lady noch sofort an Monkey Island gedacht? :-)
(zumindest in unserer Gruppe noch ein paar..)
Hexe
03.08.2006 13:24 Uhr
Leider ist es bei den meisten Fortsetzungen so, dass sie nicht ganz so gut sind wie der erste.
Schade fand ich, dass es am Anfang ein bisschen gedauert hat, bis ich mich an den Film "gewöhnt" hatte bzw mich auf den Film/die Crew von Davy Jones einlassen konnte.
Dann fand ich ihn allerdings sehr gelungen. Man darf den Film halt nicht zu ernst nehmen und muss ihn einfach als ein Piratenabenteur und als Erzählung von Piraten-Mythen sehen.
Was mir gar nicht gefallen hat war, dass manche Szenen zu lächerlich dargestellt wurden, zb als Jack Sparrow durch die 3 o 4 Holzbrücken fällt und unbeschadet im Grünen landet. Das überlebt mit sicherheit nicht mal ein Captain Jack Sparrow!
von mir gibts 8 Punkte
KeyzerSoze
31.07.2006 09:54 Uhr / Wertung: 8
Ich weiß definitiv (noch) nicht was ich von diesem Film halten soll. Auf der einen Seite ist er wieder sehr lustig geworden und der Versuch eine Story aufzubauen ist löblich und überraschenderweise nach dem ziehenden Beginn auch nicht gescheitert. Zudem überrascht Orlando Bloom mit einer guten Leistung und auch Jack Sparrow ist und bleibt die coolste Sau auf Erden. Schade nur, dass gegen Ende ein wenig mit den Charakteren geschlampt wurde, deren Handlungsweisen ich nicht wirklich nachvollziehen kann, außerdem ging der Cliffhanger leider in die Hose; hätte da besser gefallen mit Sparrows letztem Auftritt abzuschließen. Werde mir den Film wohl in den nächsten Wochen noch einmal anschauen um mir ein entgültiges Urteil zu bilden; wobei es wohl erst richtig entgültig wird, wenn Teil 3 gesichtet wurde.
Elvis74
30.07.2006 22:44 Uhr
9 Punkte. Johnny Depp als Captain Jack Sparrow-genial.
Ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil.
Fooley
29.07.2006 22:53 Uhr / Wertung: 10
Von mir giebts ganz Klar 9 Punkte, zwar hatte der Film einige Tiefpunkte, war aber im grossen und ganzen einfach ein Geiler Film der Spass gemacht hat zu sehen und wo man sich jetzt schon tierisch auf die Vortsetzung freut, denn es sind ja noch einige sachen Offengeblieben.
Daniela85
29.07.2006 19:50 Uhr
Der Film ist zwar ganz gut, haut einen aber leider nicht so um wie es der erste Teil getan hat. Man muss auch sagen, dass Captain Jack ganz klar den gesamten Film trägt, da die anderen Figuren sehr blass wirken. Die Actionszenen sind gut gelungen und auch einige Witze treffen voll ins Schwarze. Aber leider fehlt dem Film der besondere Kick. Deshalb "nur" sieben Punkte von mir...
Terren
29.07.2006 12:45 Uhr
Also ich find es war kein schlechter Film, aber der Witze waren zu albern und total vorhersehbar. Effekte und Story waren aber nicht schlecht. Daher gibts von mir sieben Punkte :)
bhorny
29.07.2006 10:39 Uhr
Leider schafft es das Team nicht das hohe Niveau des ersten Teils zu halten. Lediglich der Klasse Cast verhindert eine noch niedrigere Wertung als 6 Punkte. Alles ist irgendwie einen Tick zu bombastisch und dies wahrscheinlich nur um zu kaschieren das man Storytechnisch eigentlich nich so wirklich viel draufhat. Auch sind 150min viel zu lange. Etwas mehr Knappheit hätte dem Film gut getan. Vor allem der Action-Overkill gegen Ende ist etwas übertrieben. Und kann mir mal bitte jemand erklären was die Anfangsszene soll? Warum kniet Keira vor Ankunft der Schiffe deprimiert und alleine im Regen???
wonderwalt
28.07.2006 22:34 Uhr / Wertung: 8
Gore Verbinski gehört zu den wenigen Blockbuster-Regisseuren, die sich noch Sebstironie und Phantasie bewahrt haben. "Pirates 2" hat zwar einige Längen, macht aber in den wirklich großartigen Action-Sequenzen einen Heidenspaß. Verbinski beweist Raum- und Rhythmusgefühl für sein Kawumm-Kino und hat einige herrliche Ideen parat. Die digitalen Effekte sind beeindruckend, aber nicht aufdringlich und und fügen sich maßvoll in den Rest der Inszenierung ein. Insgesamt solides Spaß-Kino.
mountie
28.07.2006 13:19 Uhr
War für mich keine lieblose Fortsetzung, die nur die Formel des ersten Teils wiederholt, sondern hat die Geschichte ganz gut weitergesponnen. Vielleicht nur mit ein paar Handlungssträngen zuviel, und einer nicht so ganz durchdachten Mythologie wie in Teil 1. Trotzdem wurden meine Befürchtungen nicht bestätigt, nur mal wieder eine "Größer, stärker, besser"-Fortsetzung zu sehen, die dem Original nicht das Wasser reichen kann. Denn dessen Charme blieb für mich erhalten. Kommt jetzt nur noch auf die Auflösung im letzten Teil drauf an...
Colonel
28.07.2006 02:32 Uhr / Wertung: 9
Unterhaltung pur! Noch adventurereicher, noch mehr Entertainment, noch mehr Jack Sparrow!;-)
Fun, fun, fun! hat echt Spass gemacht! Jhonny Depp ist in seiner Rolle einfach klasse! Kiera Knightley bezaubernd schön und Orlando Bloom das perfekte Zwischenglied, zwischen Jack und Elizabeth.
Die Story gut durchdacht, mit vielen Facetten und auch Actioneinlagen. Die Effekte sehr gut und passend, die Musik ist Teil 1 sehr ähnlich und super auf jede Szene zugeschnitten.
Ich glaube jeder wartet nun erwartungsvoll auf Teil 3...nach dem Abspann folgt im übrigen noch eine kurze Szene.
Tatanka
27.07.2006 23:20 Uhr
An sich kein schlechter Film, aber bei weitem kein Meisterwerk. Ich persönlich empfand ihn oft zu langatmig, teils auch verwirrend. Eine nette Unterhaltung ist er dennoch allemal und verdient solide 7 Punkte. Die Effekte und Depp sind schließlich genial.
Marjan
27.07.2006 21:48 Uhr / Wertung: 7
hm, auch wenn hier die meisten meinen, daß kritiker des films an sich selbst scheitern will ich es doch versuchen.

keine frage, der zweite fluch der karibik ist ein guter film geworden, aber aus meiner subjektiven sicht hat er auch einige kanten. die ganze kannibalen-sequenz ist prinzipiell völlig überflüssig; Davy Jones ist zwar ein schön fieser fiesling, an Geoffrey Rush kommt er doch nicht heran (wie die schlußszene schon belegt); für meinen geschmack wurden zu viele verschiedene handlungsstränge gesponnen - die Port Royal problematik ist nicht nur absurd (zum beispiel der Gouverneurswechsel) sondern für diesen film einfach zu belanglos und stiefmütterlich behandelt. ich persönlich hätte mir einfach viel mehr seefahrt gewünscht! Mr. Gibbs arbeitet den makel des gesamten films am anfang schon heraus: die männer haben einfach zu lange schon nicht mehr dem ehrlichen piratenhandwerk gefrönt.

trotz allem hat der film auch diverse schöne aspekte, allen voran der erneut großartige Johnny Depp. desweiteren wird das tempo in den gekonnt inszenierten action-sequenzen gut gehalten und die komplette crew von Davy Jones ist ein wahrer augenschmaus. alles in allem hauptsächlich subjektive kritik auf hohem niveau, 7 punkte.
den schlimmsten fehler allerdings machen Verbinski und Bruckheimer mit der teilung von teil 2 und 3 der fluch-reihe. wo Kill Bill noch eine richtige zäsur einfügte ist die Dead Man's Chest doch recht abrupt geschlossen worden.
burnt
27.07.2006 17:12 Uhr
Da steckt doch schon etwas Selbstironie in besagtem Spiegelartikel? Aber blitzt da nicht noch etwas darunter hervor. Die fettgefressene Unzufriedenheit eines verwöhnt verzogenen Kindes? Diese "Kenn-ich-schon...Langweilig"-Mentalität eines überreizten Konsumgängers? Sicher, Dead Man's Chest ist spektakelreicher als sein Vorgänger (die Produzenten gehen da schließlich kein Risiko ein). Aber die dramaturgische Messlatte an einem Film anzulegen, der nie ein Triumph der Theaterkunst werden sollte, ist doch ziemlich unangebracht. Was ist denn "Fluch der Karibik"? Witziges Unterhaltungskino in kindlich verklärter Piratenatmosphäre. Teil eins war auch nichts anderes. Ich bin mir sicher, der Autor hätte jenen Artikel genauso aufgesetzt, wäre Teil eins Teil zwei und umgekehrt. Feuilletonistischen Tiefsinn anzusetzen wo er nicht passt scheint mir doch eher unangebracht und Ausdruck einer Überfrachtung der eigenen Ansprüche.
burnt
27.07.2006 16:35 Uhr
(In den seltensten Fällen kann ein Sequel seinen Vorgänger toppen. Das sollte doch allen hier schreibenden Kritikern klar sein. Man muß die Dinge weiterspinnen und hat nicht volle Schaffensfreiheit, Überraschungsmomente sind schwieriger zu treffen, etc.)
Was die Produzenten hier liefern ist solide, sehr unterhaltsame Filmemacherkunst mit technischer Perfektion. Die Story taugt, die Gags sind stilecht, selbst ein wenig Charakterkunde ist dabei. Alles im passenden Maß. Meine Empfehlung, enttäuscht wird man nicht.
mr_gm
27.07.2006 16:10 Uhr
Alle die den Film nun kritisieren haben entweder Teil 1 nicht gemocht oder hatten falsche Erwartungen. Der 2. Teil knüpft in allen belangen an Teil 1 an. ABer dieser wow-Effekt bleibt natürlich aus... ansonsten ein würdiger Nachfolger. Einzigster Kritikpunkt: Man mus so lange auf Teil 3 warten!
messina
27.07.2006 08:05 Uhr / Wertung: 6
Der von tobimassi77 erwähnte Spiegel-Online Artikel beschreibt meinen Eindruck recht gut, vor allem der folgende, darin enthaltene Satz:
"Dramaturgie scheut dieser Streifen wie der Seebär die Flaute. Aber dramaturgische Kriterien lässt diese Art von Kino einfach hinter sich; der Vorwurf der Langeweile trifft es nur, wenn man dort nach erzählerischen Strukturen sucht, wo sich längst alles in Spektakel verwandelt hat." Yep, ein riesen Spektakel. Schöne Landschaft, schöne SFX, typischer Hans Zimmer Score und ein großartiger Johnny Depp, der manchmal ins alberne kippt. Ich hab' mich köstlich amüsiert, aber ich hatte meine Erwartungen auch ziemlich runtergeschraubt.

mit meinem Kino-Betreiber habe ich dann noch ein Hühnchen rupfen ... in einem Double Feature beide Filme mit Pause, Werbung und Trailern vorher fand ich nicht nett. Zumal die Pausen vor 5 Wochen, wie ich die Karten kaufte nicht erwähnt wurden. *grummel*

Avilian
27.07.2006 02:41 Uhr / Wertung: 9
9 Punkte! Knüpft nahtlos an den ersten Teil an und überzeugt mit Humor und guter Story. Das Ende gefällt besonders, da tut es noch mehr weh ein Jahr auf die Fortsetzung zu warten.
-Bif-
27.07.2006 02:09 Uhr
Der 2. Teil kann nicht ganz mit dem ersten mithalten, ist aber trotzdem auf alle Fälle sehenswert... Ein erwartungsgemäß toller Johnny Depp, der seine Rolle wieder gut Spielt, holt nochmals einiges für den Film heraus.
Alles in allem nicht die Sensation wie der erste aber dennoch ein guter Film!
beacher409
27.07.2006 01:50 Uhr
Warum erinnere ich mich ständig an Matrix?
1. Teil toll und dann ging es bergab!
tobimassi77
25.07.2006 13:04 Uhr
http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,428302,00.html

fand den ersten teil sehr geil, aber wie es scheint, lohnt es sich nicht, den 2ten anzusehen
Demokrator
15.07.2006 06:02 Uhr
Den ersten Teil (ist mir erst gestern klargeworden, dass es eine trologie wird)im hinterkopf, der wirklich klasse war, habe ich mir den 2 teil gestern angesehen. um es vorwegzunehmen, captn. jack ist witzig wie immer,der rest ist muell. der film dreht sich quasi nur um ihn. egal wo er hinkommt, jeder hat ne geschichte ueber ihn zu erzaehlen. alle uebrigen darsteller kreisen um ihn herum wie satelliten. im uebrigen enttaeuscht die geschichte, die einen roten fade vermissen laesst, sich auf unwesentlichenskonzentriert und in mehrere richtungen verlaeuft, wobei keine wirklch konsequent entwickelt wird,. die hauptcharakteraere verfolgen sich gegenseitig, ohne das mal richtig erklaert wird, worum es geht.
nicht langweilig, eher langatmig und mit der tendenz zu einem schmerzenden hinterteil.
hoffentlich findet bruckheimer im dritten teil zu seinen tugenden zurueck.
Avilian
12.07.2006 20:17 Uhr / Wertung: 9
Jedenfalls hat der Film bei imdb eine Durchschnittsnote von 7,7. Der Film scheint also zumindest in den USA durchaus gut anzukommen beim Publikum. Ich freue mich auf jeden Fall schon drauf.
TheRinglord1892
12.07.2006 16:56 Uhr / Wertung: 5
Gerade bei Moviemaze.de gelesen, wow... :
"Am vergangenen Freitag stach die Fortsetzung Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2 in den USA in See und erplünderte über das Wochenende 132 Millionen Dollar an den Kinokassen. Damit legte der Film um Johnny Depps verrückten Piraten Jack Sparrow das beste Startwochenende aller Zeiten hin und verwies den bisherigen Spitzenreiter Spider-Man (114 Millionen Dollar) auf Platz zwei. Bereits am Freitag brach der Film den ersten Rekord, als er 55 Millionen Dollar einspielte und damit den besten Starttag aller Zeiten hinlegte. Der Film Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith, der zuvor mit 50 Millionen Dollar den Rekord hielt, muss sich nun mit Platz zwei zufrieden geben. Die Fortsetzung von Fluch der Karibik, die fast dreimal so viel einspielte wie der erste Film, holte sich am Samstag einen weiteren Rekord, als sie bereits nach zwei Tagen 100 Millionen Dollar einspielte. Das war bisher noch keinem Film gelungen. Monetär scheint sich die Fortsetzung auf jeden Fall zu rechnen, ob sie sich auch für den Filmliebhaber lohnt, bleibt angesichts durchwachsener Kritiken abzuwarten."
bhorny
08.07.2006 13:27 Uhr
Der hat doch sogar schon nen Starttermin... tztztz...
wonderwalt
08.07.2006 12:50 Uhr / Wertung: 8
Das mit dem dritten Teil ist aber nichts neues. Die Dreharbeiten haben ja praktisch parallel zum zweiten Teil begonnen.
cineman
08.07.2006 04:46 Uhr / Wertung: 8
Auch im neuen Pirates, geht, wie bereits im ersten Teil Kiera Knightley ein wenig auf die Nerven. Die CGI s sind durchwegs gut und ich war positiv davon ueberrascht dass der Film eine anstaendige Laenge hat und nicht bereits nach 90 min zu Ende ist. Zwar sind einige laengen vorhanden, aber es ist immer viel Witz und auch einige tolle Anspielungen an den ersten Teil vorhanden. SPOILER: Das Filmende macht eindeutig klar, dass ein weiterer Teil folgen muss, aber das Set Up dafuer ist sehr vielversprechend (FREU!!!). Arrr, Captain Jack is Back!
delacroix
08.03.2006 11:12 Uhr / Wertung: 8
Wer sich mal den aktuellen Trailer anschauen möchte, kann das hier machen: http://www.apple.com/trailers/disney/piratesofcaribbean2/
namecaps1
28.12.2005 10:51 Uhr / Wertung: 4
Seit ein paar Tagen gibts eine Infoseite des Studios: http://disney.go.com/disneypictures/pirates/
TheRinglord1892
23.07.2005 17:44 Uhr / Wertung: 5
Bleibt zu hoffen dass der Film bei dieser langen Wartezeit auch ensprechend gut wird, was haben wir nach übereilter Produktion nicht schon furchtbare Sequels gesehen
Nexos
23.07.2005 14:29 Uhr
Oh manno!!! Vorraussichtlicher Starttermin erst in einem Jahr *heul*

60 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]