The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 17. September 2019  23:23 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Sin City (US 2005)

Frank Miller's Sin City (US 2005)


Genre      Action / Crime / Thriller
Regie    Frank Miller ... 
Robert Rodriguez ... 
Quentin Tarantino ... (special guest director)
Buch    Frank Miller ... 
Robert Rodriguez ... 
Produktion    Elizabeth Avellan ... 
Darsteller    Bruce Willis ... Hartigan
[noch 36 weitere Einträge]
 
Agent faxx
 
Wertungen2809
Durchschnitt
8.10 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
19.04.2012

Start in den deutschen Kinos:
11.08.2005



113 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

lizzykay
09.05.2012 12:09 Uhr / Wertung: 8
Hauptsächlich hat mich dieser Film durch seine Machart fasziniert. Das düstere Thema mit den wirklich guten Schauspielern.
Etwas verworren vielleicht, aber alles in allem wirklich gelungen.
Velociraptor
21.03.2010 19:21 Uhr / Wertung: 3
Gestern mal wieder angeschaut. Diesmal hat mich das ständige Gelaber aus dem Off in dieser bedeutungschwangeren, tiefen, raspeligen Stimme, die bei allen Protagonisten fast gleich ist, noch mehr genervt als bei der ersten Sichtung.
Thanatos
20.12.2009 16:12 Uhr / Wertung: 9
Hab den Film meines Wissens nach am Abend einer der Weihnachtstage 2008 ein zweites mal angeschaut. Im Gegesatz zu 2005, wo ich nur 3 Punkte vergeben hatte, wurden bei der Zweitsichtung 9 Punkte draus. Tolle Geschichten, tolle Effekte und überzeugende Schauspieler sind nur einige der großen Pluspunkte die mir bis heute im Gedächtnis geblieben sind. Wenn ich die Zeit finde, werd ich ihn mir dieses Weihnachten sicherlich ein weiteres mal ansehen. Was ich mir 2005 dabei dachte nur 3 Punkte zu vergeben weiß ich nicht mehr... aber wer versteht schon einen Jugendlichen in der Pupertät?
Chili
22.07.2009 21:58 Uhr / Wertung: 10
Meine 11 ist weitergewandert, aber natürlich ein Meisterwerk und ganz nach meinem Geschmack.
Inyrie
11.03.2009 17:24 Uhr / Wertung: 9
Hah, ich weiß jetz wieder warum ich dem Film nach erster Teilsichtung (gesehen bis zum Ende der Clive Owen Episode) 9 Punkte gegeben hab...

Seine einzige Schwäche ist meiner Meinung nach die zu 90% aus dem Off erzählte Geschichte, was den Film etwas langatmig macht... Ansonsten sehr geiler Streifen :p
Chili
18.09.2008 15:27 Uhr / Wertung: 10
Carla Gugino und Alexis Bledel sind meine traumfrauen seit Sin City ;) 11 punkte. mein lieblingsfilm.
LavSystem
30.11.2007 00:54 Uhr
Die Menschenwelt ist genial. So verschiedene Geschmäcker... Klasse... Ich stelle mir vor, wie Lotterbast und ich im Sneakkino sind... der Lotterbast klatscht in die Hände als er im Vorspann die Jessica Alba sieht und nach einigen minuten sitzt der arme Kerl da und kann nichts mit den Film anfangen. Während ich überglücklich mit Gänsehaut (vor Freude) diesen Film genieße...
Nur leider sieht die Wirklichkeit anders aus: Meinungen von Anderen haben es so weit gebracht, dass ich diesen Film nicht im Kino gesehen habe. Ein Meisterwerk der Spitzenklasse... und die Fortsetzungen erwarte ich sehnsüchtig...
Kazushi
07.04.2007 21:09 Uhr / Wertung: 7
Die Comics haben deutlich weniger Farbe. Die ersten (Marvs Story z.b.) Werke sind sogar komplett schwarz-weiß, erst mit dem Yellow Bastard hat Miller bei der Vorlage Farbe eingesetzt.
Lotterbast
06.04.2007 18:13 Uhr
Der Film polarisiert stark in seiner Ausrichtung. Allerdings ist der FIlm so ziemlich das schlechteste was ich gesehen habe. Unglaublich dämliche Handlungsfäden im tristen Schwarzgrau gehalten. Ab und an mal ein gewollter Farbklecks, zur optischen Verständnisshilfe.

Ich kenne die Comics zwar nicht, weiß aber wohl das die Farbstruktur auch im Comic so ist. Dennoch wirft das nur ein düsteres und daher sehr langweiliges Bild auf die abstrusen Handlungen.

Von daher 0 Punkte.
Schmeissfliege
16.01.2007 01:15 Uhr
Ein krachendes und explosives Spektakel, dass visuell perfekt umgesetzt wurde und einfach nur mitreisst.

Sin City ist für mich der Prototyp für einen perfekten Unterhaltungsfilm. So muss Popcorn Kino gemacht sein.
Nessie
10.02.2006 22:21 Uhr
Ich habe mir nach dem Film die Comics angesehen und kann nur sagen: die Umsetzung ist einfach perfekt. Der Stil ist zwar exakt dem Comic abgeschaut - das ist aber das beste was dem Kino von heute passieren konnte. Vom Comics können die meisten Regisseure sowieso noch Einiges lernen. Sowas hab ich vorher wirklich noch nicht gesehen, das war doch endlich mal wieder wirklich was Besonderes. Sozusagen 'ne glatte 10.
lster
06.02.2006 21:10 Uhr
ALso mit Abstand der beste Film des Jahres! Ich konnte nicht mehr auf den Deutsche Cut warten und hab mir neulich gleich mal die DVD zugelegt.... Ich hoffe SinCityII kommt noch dieses Jahr rein!
Aggi
23.01.2006 00:24 Uhr
wann kommt denn die deutsche recut?
mountie
22.01.2006 21:39 Uhr
gerade nochmal auf dvd gesehen haut mich die lebendig gewordene comic-optik jedesmal um. ich kann gar nicht sagen welcher charakter hier am genialsten ist, marv oder kevin oder wer auch immer. selten ein so gutes cast in so guten rollen gesehen. comic-verfilmung wie sie sein MUSS.
bhorny
05.01.2006 23:33 Uhr
Die US Extended-Recut-Uncut Edition ist der Hammer!!! Für Liebhaber und Sammler ein absoluter Genuß. Und im Gegensatz zu z.B. der Gladiator Extended Edition, lohnt es sich hier wirklich zuzugreifen.
Urdar
28.12.2005 15:14 Uhr
Absolut Stilsicher, selten einen derart gutgemachten Film gesehen, auch wenn die Handlung teils etwas hahnebüchen war, absoluter Filmgenuss.
@dvd na kalsse ich hab mir gestern die Normale DVD gekauft -.-
Nexos
16.12.2005 21:32 Uhr
Selbst nach dem zweiten Mal sehen, hat mich der Film noch umgehauen, absolut perfekt!
namecaps1
01.12.2005 13:15 Uhr / Wertung: 10
@Kazushi: Jetzt wo du es sagst, sehe ich bei B.B. tatsächlich einige Parallelen zu Millers Batman-Erstling, speziell in der Auffassung der Figur Gordon, aber herausgelöst aus Millers ursprünglichen Ideen. Zumindest in den 60er-Ausgaben (die ich kenne) spielte Gordon streckenweise eine deutlich stärkere Rolle wie im Film, damals stand Batman von der ganzen Atmosphäre her viel mehr für den Firmennamen DC (Detective Comics) als danach. Es könnte also wohl auch von daher kommen. 300 kann interessant werden, der Cast lässt aber durchaus Befürchtungen zu. Ich verstehe auch nicht, wie man sich bei Elektra überhaupt nicht an Millers Lesart orientieren konnte.
Kazushi
01.12.2005 10:41 Uhr / Wertung: 7
@namecaps: Die Batman-Version von Nolan (Batman Begins) soll ja nach Aussage von Nolan sehr stark an die Millersche Comic-Reihe angelehnt sein, was zwar nur noch in wenigen Momenten zu erahnen ist, aber eine neue Verfilmung erschweren dürfte, zumal dort ja fast Polizist Gordon die Hauptrolle hat, zumindest gleichwertig mit Batman ist, was bei vielen Filmfans sicher erst einmal auf Befremden stoßen würde. P.S.: Ich würde mir von Miller mal Ronin verfilmt wünschen. Das könnte ein absoluter Hammer werden ("300" nächstes Jahr wird sicher aber auch interessant).
namecaps1
01.12.2005 01:04 Uhr / Wertung: 10
Für mich war es wahnsinnig schwierig, mit diesem Werk umzugehen, ich hatte Anfang der Neunziger Jahre das Glück, den Meister im Rahmen eines Wien-Besuchs auf Einladung eines Verlages/Händlers zu hören (Kennengelernt habe ich ihn sicher nicht, ich hatte vielmehr die Ehre, Frank Miller über seine Comics ein paar Fragen zu stellen). Als Erinnerung daran bleibt mir zweierlei - eine signierte Hardcover-Leinen-Originalausgabe von "Elektra lives again" sowie den Eindruck: das ist ein echter Fanatiker seiner Kunstgattung, wie ich sonst kaum einen kenne.Mit Sin City hat Miller die Kunstform Comic zumindest für sich neu erfunden, trotzdem würde ich es vorziehen anstelle des -> vergleichsweise -> plakativ-seichten Sin City-Stoffes seine tw. zuvor entstandenen Werke "Die Rückkehr des schwarzen Ritters" bzw. "Batman - das erste Jahr" adäquat auf der Leinwand umgesetzt zu sehen. Bei werk-inspierierter Umsetzung würden sich denn auch für bisherige Batman-Streifen neue Relationen finden, was "Güte" betrifft.Wie dem auch sei - es ist das Verdienst Rodriguez', den Meister erstmals davon überzeugt zu haben, dass eine filmische Umsetzung seines Werkes nicht einfach nur Sinn, sondern es auch weiteren Interessenten zugänglicher macht. Denn Millers Wek ist fürwahr maßgeschneidert für Filme. Sin City selbst ist, gemessen an den Comics, einfach perfekt (wohl auch eben weil Miller mit von der Partie war). Was IMHO noch wichtiger ist - grundsätzlich hätte man diesen Film, lässt man das Thema Vorlage weg, nicht besser machen können. Aus den mittlerweile klassischen Stoffen der US-amerikanischen Comic-Kultur kann man was großes schaffen. Das sollten sich mal die Macher von Batman, Elektra und diversen anderen Figuren, die Miller mitunter als Lohnzeichner auch übernehmen durfte, hinter die Löffel schreiben.
mad.f4ei
27.10.2005 21:24 Uhr
Ich kenne mehrere Leute die zb. von den Herr der Ringe Filmen beide Versionen besitzen weil sie sowohl Kino als auch Extented Edition besitzen wollen... also denke ich das es bei diesen Film auch solche Fanatiker geben wird!
Kazushi
20.10.2005 15:04 Uhr / Wertung: 7
Wobei ich persönlich hier nicht von Verarsche sprechen würde, da Miller und RR von Anfang an gesagt haben, dass sie auf DVD eine längere Fassung noch veröffentlichen werden, die sie aufgrund der Laufzeitvorgabe durch die Weinstein-Brüder nicht in die Kinos bringen durften...
TheRinglord1892
20.10.2005 14:48 Uhr / Wertung: 9
Sowas hasse ich nun wirklich... Stört mich seit einiger Zeit, dass die Leute so verarscht werden und erst eine normale DVD Fassung verkauft wird, wenig später dann eine Extended Edition, Director's Cut etc. Wobei viele Director's Cut oder Extended Editions oft nicht besser, manchmal sogar schlechter sind als das Original. Man sollte einen Film vielleicht von anfang an so schneiden, dass er richtig gut ist und nicht zig versionen... ISt zumindest meine Meinung...
Kazushi
19.10.2005 13:30 Uhr / Wertung: 7
In den USA erscheint am 13.12 übrigens eine um 23 (!!!) Minuten längere Fassung auf DVD (in einem edlen 2-Disc-Set mit sehr vielen Extras)
Kazushi
23.09.2005 17:39 Uhr / Wertung: 7
Habe es gleich mal wieder geändert. Denn wie Buena Vista heute der Presse mitteilte, erscheint die DVD am 15.12.2005!
Der_Hexer
23.09.2005 14:35 Uhr
Bestimmt geändert worden, damit man sich damals zum Kinostart mit den großen Kinos einigen konnte...
TheRinglord1892
22.09.2005 18:50 Uhr / Wertung: 9
DVD soll am 9. Februar 2006 erscheinen. Also bitte diesen Schmarrn hier ausbessern. thx
TheRinglord1892
11.09.2005 21:43 Uhr / Wertung: 9
@valmont: Wer sagt denn das er illegal saugt, kann genausogut sein dass er wie ich sich die filme aus den USA oder Asien auf DVD bestellt, wos die schon lange legal zu kaufen gibt. z.b bei CD-wow.net.....
valmont
11.09.2005 21:39 Uhr
@jagger: dass du dir die filme illegal ziehst, solltest du lieber für dich behalten oder bist du von deinem kinositz in die küche gegangen? ;-)
mir hat der film sehr gut gefallen auch wenn ich kein fan von brutalität bin.
die geschichte und deren visuelle umsetzung sind sehr anspruchsvoll. außerdem fand ich gut, dass man die gedanken der charaktere so gut mitverfolgen kann. der film ist witzig und allen bisher erschienenen comic-verfilmungen qualitativ weit überlegen.
hansFR
11.09.2005 09:39 Uhr
Nachdem ich die Trailer gesehen hatte, dachte ich nö, der Film ist nichts für mich. Bin dann trotzdem rein und jetzt total begeistert. Mit Filmmitteln eine Bildsprache zu finden, die dieser Art von Comics entspricht ist hätte ich nicht für möglich gehalten. Die Storys waren gut verbunden und spannend erzählt.Ganz habe ich das Ende noch immer nicht verstanden. :-) Vielleicht ein Grund, die DVD zu kaufen.
TheRinglord1892
08.09.2005 19:34 Uhr / Wertung: 9
Als sin city damals von vielen großen Kinoketten deutschlands nicht ins programm genommen wurde, hat man als grund den für noch vor ende des jahres geplanten dvd start angegeben. Hab jetzt aus anderer Quelle den 9. Februar 2006 als Termin.
desperado
03.09.2005 16:58 Uhr
wann kommt der film jetzt auf dvd raus? es soll ja angeblich schon ziemlich bald sein!
ich hab ihm nämlich schon einen platz in meiner dvd- sammlung reserviert!!
jagger
02.09.2005 10:18 Uhr
Wahrscheinlich siond wir selbst schuld, wenn wir uns den Film durch dauernde Lobhudeleien schlecht machen. Ich habe ihn gestern geschaut, und fand ihn gut. Mehr aber auch nicht, wohl auch weil ich mit einer riesigen Erwartungshaltung rangegangen bin. Der Film ist genial gemacht, ohne Frage, die Stories sind super umgesetzt (ich kenne aber nur 2 Comics), aber irgendwie reisst es nicht mit. Und nach einer Weile wird das, was im Comic aufgrund der limitierten Seitenzahl schockt, fesselt und Lust auf mehr macht, im Film wegen der Wiederholung nur fad: Die Brutalität. Nach einer Stunde war ich an dem Punkt, wo ich beim nächsten Zusammenschlagen, Durchlöchern und Zerstückeln eines Nebencharakters in die Küche gegangen bin, um mir etwas zu Trinken zu holen. Der Comic hört nach einer Geschichte auf, hat zwei brutale Szenen und gut ist - im Film wird es zuviel, egal wie gut es gemacht ist. 7 Punkte, davon einer für die grandiose visuelle Umsetzung.
i.c.wiener
31.08.2005 12:32 Uhr
die erste sichtung haben wir uns fürs open-air kino aufgehoben, die dann (endlich) gestern zu sehen war... hatten alle wahnsinnig hohe erwartungen aufgrund dessen, dass sin city hier von allen (außer thanatos:)) in den höchsten tönen gelobt wurde; aber im nachhinein wurden alle unsere erwartungen bei weitem übertroffen! es war einfach der hammer: die musik und natürlich allem voran die darstellung der charaktere mit ihren coolen sprüchen (Marv: also ich weiß nicht wies bei dir aussieht, aber ich hab spaß!). werd ihn mir aber nochmal anschaun müssen, um ihn vollends zu checken... worauf ich mich jetzt schon freu;)
Materie
31.08.2005 10:19 Uhr
Die Optik ist ja wirklich genial, aber die einzelnen Stories fand ich ziemlich langweilig. Im Prinzip ging es doch nur darum so viel ekliges Gemetzel wie möglich zu zeigen.
Brotkasten
26.08.2005 19:02 Uhr
Ein echter Knaller. Ich habe die Comics nicht gelesen, habe aber schon einige Berichte mit Vergleichen gesehen in denen verdeutlich wird, wie nah man hier am "Original" ist. Aber wie gesagt: Ich kann das nicht beurteilen, diese Nähe glaube ich den kennern aber. Mir persönlich hat diese Optik mehr als zugesagt. So sollen Comicverfilmungen aussehen! Auch die Geschichten sind sehr interessant erzählt und spannend in Szene gesetzt. Und was ich wirklich fast schon göttlich fand: Die "Monologe" der Charaktere. Wie es in einem Comic üblich ist, denken die Personen sich viel. Und nirgends habe ich es groß besser umgesetzt gesehen, als hier. Immer hört man die (oft leicht abgedrehten) Gedanken der Personen. Auch die Atmosphäre stimmt. Alles ist (auch wegen der "Farben") sehr düster gehalten. Die Brutalität wirkt meiner Meinung nach durch die Farbgebung aber weniger schlimm. In Farbe hätte ich es glaube ich für schlimmer empfunden. Das soll jetzt aber natürlich nicht heißen, dass ich den Film unblutig oder so fand. Es gab schon einige "nette" Brutalitäten zu sehen. Abschließend möchte ich noch sagen, dass ich Leute nicht verstehen kann, die sagen, Sin City sei ihnen "zu Realitätsfern" und zu "unrealistisch". Hallo, liebe Freunde der bildlichen Unterhaltung! Hier handelt es sich um die Verfilmung eines abgedrehten und brutalen Comics! Was habt ihr denn erwartet? Naja... nicht drüber aufregen. Ist ja nur Kino.
ZordanBodiak
23.08.2005 23:41 Uhr / Wertung: 5
Keine Frage. "Sin City" hat seine Stärken. Die Darstellerriege ist namhaft - und spielt auch ausnahmslos richtig gut. Ebenso herausragend die Visualisierung. Einfach phantastisch wie in dieser Hinsicht das Medium Comic auf Zelluloid gebannt worden ist. Doch was diesen Film letztlich in den "Abgrund" stürzt, ist, dass Rodriguez und Miller zu krampfhaft versuchen ihrer Vorlage treu zu bleiben. Scheinbar wird jeder Monolog der Graphic Novelle auch im Film verwendet - und das nervt extrem. Viele der Gedankengänge sind schrecklich irrelevant und könnten durch eine andere Herangehensweise oder Kürzungen locker umgangen werden - aber dann wäre es ja keine 1-zu-1-Interpretation mehr, die Frank Miller so verdammt wichtig war.
Eine Folge dieser unnötigen Labereien ist natürlich, dass man durchaus das Interesse an den interessanten und brutalen [berechtigte FSK-18] Geschichten verliert. Man bangt nicht mehr mit den Figuren mit, sondern wünscht sich einfach nur, dass Hartigan und Konsorten einfach mal ihre Klappe halten und nicht in jeder einzelnen Einstellung irgendetwas von sich geben müssen.
Letztlich also erweist sich der große gehypte Sündenpfuhl also Enttäuschung. Sicherlich ist er aufgrund seiner Schauwerte sehenswert - aber vielleicht sollte man einfach mal in der ein oder anderen Szenen einfach nur die Bilder genießen und nicht den stumpfen Kommentaren zuhören...

5 sündige Punkte

PS: Mein Dank an Peter Jackson, dass er "Lord of the rings" nicht Wort für Wort verfilmt hat!
Gamecat
23.08.2005 23:14 Uhr
Ich komme gerade aus der "Stadt der Sünde". Ein makelloses Juwel am Kinohimmel. Alle Darsteller brillieren und der Cast alleine wäre schon überwältigend genug gewesen. Tiefschwarzer Humor und kompromisslose Gewalt, aber die ist niemals "sinnlos". Alle "Helden" werden gerächt und das "Gute" obsiegt. Keine Figur wäre ohne die Lebensgeschichte der anderen an ihr Ende gekommen - alles ist verwoben, auch wenn man das fast nicht mitbekommt. Der Film hat alles: Eine intelligente Handlung und eine sagenhafte Optik. Ich denke es ist ein gutes Zeichen, wenn ein volles Kino am Ende (in der ruhigsten Phase des Films...) "totenstill" ist und im richtigen Moment "aufschreit" - atemberaubend. 8)
Gnislew
23.08.2005 23:10 Uhr / Wertung: 9
Auf Grund einiger kleiner Längen knapp an einem Meisterwerk vorbei. Ansonsten ein großartig besetzter Film mit fantastischen Bilder, den es Spaß gemacht hat sich anzusehen. Auf Grund des Stils wirkt die Gewalt nie wirklich realistisch, sondern immer schön "Comichaft". Echt ein gelunger Film.
weili
23.08.2005 17:07 Uhr
Der Film war weder auf Platz 6 letzte Woche (sondern auf 1!), noch hat er einen sehr guten Kopienschnitt. Er hat diese Woche einen soliden Kopienschnitt und liegt auf Platz 2. Trotzdem wird BVI zufrieden sein, da er für einen FSK 18 Film schon recht gute Zahlen geschrieben hat. Obwohl er im Gegensatz zur letzten Woche doch mehr abgebaut hat als erwartet wird er auch noch ein paar Besucher machen, die 1 Mio. knacken und damit wird BVI zufrieden sein.
KeyzerSoze
23.08.2005 14:30 Uhr / Wertung: 6
Naja, du musst halt auch die bundesweiten Charts anschauen. Die hier bei Sc11 spiegeln ja nur die Charts aller Cinestarkinos wieder, während die anderen nicht berücksichtigt werden.
Nexos
23.08.2005 14:25 Uhr
ok ok, letzte woche war er halt auf platz 6 und jetzt hat er sich auch platz 2 hochgearbeitet, freut mich ja das Sin City so gut weg kommt, meiner Meinung nach hätten die Kinoketten den Boykott gar nicht aufrecht erhalten können, der Verlust wäre zu groß geworden.
KeyzerSoze
23.08.2005 14:07 Uhr / Wertung: 6
Bitte? Sin City kommt in Deutschland super weg! Der hat nen super Kopienschnitt und darauf kommt es nunmal an! Der Film liegt sogar weit über den Erwartungen des Filmverleihs!
Nexos
23.08.2005 08:57 Uhr
Sin City kommt wohl nicht ganz so weg wie es sich die Macher erhofft haben, in Deutschland liegt er zur Zeit nur auf Platz 6 der offiziellen Kinocharts, könnte an FSK 18 liegen oder an dem Boykott, dass die Kinoketten vor mehreren Wochen ausgesprochen hatten aber jetzt wieder aufgehoben ist.
messina
22.08.2005 14:16 Uhr / Wertung: 10
nach der 2. sichtung immer noch 'ne glatte zehn ...
Nexos
22.08.2005 13:01 Uhr
*schmoll* was für ein geiler Film, klar wenn man mit der falschen Vorstellung ins Kino geht, also keine Ahnung hat worum es in Sin City geht ist man etwas verwirrt, doch wenn man weiss, dass es um korrupte Cops, Menschenfresser, abnormale Helden und einen Schwarz/weiss und zudem noch um einen Rodriguez Film handelt kann nichts schief gehen. Mein erstes digitales Kinoerlebnis *hach* gestochen scharfe Bilder, tiefgründige Farben und ein geiler Streifen, ich weiss zwar nicht wie der Film auf einem 35 mm Projektor wirkt, aber digital konnte überzeugen. Bei dem Film wurden meine Erwartungen übertroffen, wie Gewalt, Witz und Action in diesesm Streifen zusammenfliessen ist wirklich gut gemacht und die Dialoge sind wirklich mal der Hammer, am allerbesten hat mir Mickey Rourke als Marv gefallen, da seine Story zwar am brutalsten aber mit viel Witz verbunden ist, aber auch die anderen Teile mit Clive Owen als Dwight oder Bruce Willis als Hardigan konnten mich absolut überzeugen. Das Schwarz/Weiss in dem Film reisst es richtig raus und dann um die Itensität noch zu erhöhen kleine Details in Farbe, wie Blut, Lippenstift, etc einfach geil gemacht. Sin City sieht man es auch an, dass es eine Comicverfilmung ist, das grelle Schwarz/Weiss, dann die glatten, aber intessiven Farben, die glatte Haut und dann die Schatten *schwärm* Robert Rodriguez beweisst großes Können, die Schauspieler wurden sehr gut gewählt und jeder darf einen ungewöhnlichen Helden spielen, der mehr oder weniger in der Stadt voller Sünden für eine richtige Sache kämpft. Rodriguez & Miller, ich will mehr davon!!
Thanatos
22.08.2005 12:04 Uhr / Wertung: 9
Nummer 1: Ich habe Kill Bill nach 15 Minuten ausgemacht.
Nummer 2: Ich wusste nicht das Quentin da seine Finger im spiel hat.
Nummer 3: From Dusk Till Dawn hab ich komplett gesehen da ich gehofft habe das er wieder so gut wird wie in den ersten 45 Minuten... wurde aber nix draus.
HarryBelafonte
22.08.2005 11:58 Uhr / Wertung: 9
Ich glaube Thanatos ist stark TarantinoPhob.
Hey das ist ein Comic mit viel Blut, die Charaktere sind schräg wie bei Comics üblich.
Gewalt zu zeigen war schon immer ein Markenzeichen von Rodriguez und Tarantino, was auch ultra Cool beim Publikum ankommt.
Ich warne dich dann beim nächsten Film von denen!
Nicht für Thanatos.... wieso schaust du dir überhaupt Sin City, Kill Bill usw...an wenn deine Meinung schon vor den Filmen so fest stand ??
Thanatos
22.08.2005 11:56 Uhr / Wertung: 9
Ok Jungs. Ich mach mir ab sofort um alle Sorgen die dem Film mehr als 5 Punkte gegeben haben ok? ^^. Es ist ja ned nur die Brutalität... es ist diese Sache mit dem Kinderficker oder was auch immer Nick Stahl da gespielt hat. Und ich find den Film ja nicht schlecht weil ich ihn zu ernst nehmen oder sonst was. Nur hat für mich eben die Story keinen Sinn ergeben. Ab der Hälfte des Filmes war ich nurnoch gelangweilt im Kino gesessen. Der Film konnte mich einfach nichtmehr mitreisen. Aber gut wenns euch gefallen hat.
becks81
22.08.2005 11:47 Uhr
Also ich fand den Film sehr gut. Ich denke nicht, dass man sich um Leute, die den Film gut finden Sorgen machen muss. eher umgekehrt :-) Der Film war düster und brutal. Das gefällt mir. Außerdem muss ich mr_gm recht geben: es ist ne Comic-verfilmung. Das darf man nicht so eng sehen, mit der Brutalität. Wem das zu grob ist, oder danach nicht schlafen kann, oder den Film schlecht findet, weil nicht geheiratet wurde, dem empfehle ich "Here on earth" ;-)
mr_gm
22.08.2005 11:34 Uhr
Aber danke dass su dir Sorgen um mich machst... wenigstens einer ;-)) Naja wenn jemand sagt Braindead sei pervers, ok, seine Meinung, aber man sollte doch nicht Filme, vorallem Comicverfilmungen oder Splatter-Komödien, so ernst nehmen... Aber es gibt Leute die brauchen in allem einen Sinn... ABer Thema SinCity, schau dir die Bewertungen an... Da musst du dir um viele Sorgen machen... Dann mach bei jemand anderen weiter, weil bei mir musst dir nicht Angst und Bange werden...
Thanatos
22.08.2005 11:17 Uhr / Wertung: 9
Ok wenn du beim Filmschauen nicht bemerkt hast wie pervers und krank das ist dann mach ich mir echt Sorgen um dich. Naja schön dann gefällts dir eben. Darf euch allen gefallen. Aber bei einer Gruppe von 5 Personen hat nur Nexos (er wird sicher bald seinen Kommentar schreiben) den Film gut gefunden. Der Rest stimmt mir vollkommen zu. Naja bei Filmen wie "Kill Bill" und der Rest in denen der Quentin rumgepfuscht hat scheiden sich eben die Geister. Ist nunmal Geschmackssache...
mr_gm
22.08.2005 11:11 Uhr
@Thanatos: Geht'S noch? Augenkrebs bei Kill Bill und From dusk...??? Was ist an dieser comichaften Gewaltdarstellung pervers? ES IST EIN COMIC!!! Es sind drei Geschichten die erzählt werden... welche Fragen bleiben offen, es ging ja um die bestimmten Charaktere und um die Stadt SIN CITY...
*kopfschüttel*
Thanatos
22.08.2005 09:00 Uhr / Wertung: 9
Sin City... ein Film den ich mir sicher nicht 2x antun werde! Am Anfang fragt man sich nur wie man das alles verstehen soll. Dann wird etwas Lustig als dieser Kerl versucht Goldi zu rächen. Doch alles was danach kommt ist nur brutaler, perverser und kranker Scheiß. Und ich glaubte doch bis zum schluss noch an die Illusion das der Film eine bestimmbare Story bekommt oder das am Ende alles aufgelöst wird. Aber nichts war. Nur Fragen über Fragen die ungelöst zurück bleiben. Gegen die brutalität hätte ich ja garnichts. Und wenn der Film durchgehend lustig oder interessannt gewesen wäre könnte ich den Film sogar einigermaßen mögen. Ist mir auch etwas schleierhaft warum da so viele TOP-Schauspieler mitgespielt haben. Ich meine haben die nicht das Drehbuch gelesen? Gut bei Bruce Willis weiß ich dsa er nur die ersten 5 mins gesehen hat und dann ohne weiteres zugestimmt hat. Aber der Rest. Die könnten doch mal auf die Idee kommen das das ein Scheißfilm wird wenn Quentin seine Finger auch nur im entferntesten im Spiel hat. Er hat ja schon mit Filmen wie "Kill Bill 1+2" und "From Dusk till Dawn" unseren Augenkrebs beschleunigt... was ich jedoch gut fand waren die Animationen sowie die special Effects. Sehr gelungen. Sollte ja höchstwahrscheinlich auch so unrealistisch wirken. Naja letztentlich kann ich dem Film nur 3 Punkte geben. Denn er war wirklich schlecht... das ändern auch die ganzen Top-Schauspieler nicht.
nightmare
22.08.2005 00:52 Uhr
Ich lese keine Comics, bis auf jene die den Titel Sin City tragen, deshalb war mir die Umsetzung sehr wichtig und meine Erwartungen so hoch das sie kaum zu erfüllen waren. Doch sie wurden weit übertroffen. Nach vielen guten sowie schlechten Filmen hat dieser die Spitze meiner Liste ohne Mühe erklommen. Es ist nicht nur der Look sondern auch Atmosphäre. Schauspieler(ohne Ausnahme) sind perfekt besetzt und der Soundtrack(Rodriquez typisch ist einfach genial)und passt wie die Faust auf das Auge. Bis zu dem Zeitpunkt- bis ich Sin City nun sah -war mein Lieblingsfilm seit jahren ein anderer(nightmare before christmas). Jetzt ist es Sin City! (WOW)
Geht in diesen Film, er ist einfach sagenhaft, zumindest ist das meine Meinung.
delacroix
21.08.2005 23:17 Uhr / Wertung: 9
Was zur Hölle ist das für ein Film?? Nichtsahnend saß ich gestern in dem engen, aber dafür sehr gut klimatisierten Kinosaal und der Vorhang eröffnete mir eine völlig neue Filmwelt, die ich bis dahin noch nicht kannte, aber die ich sofort liebte !

Das ist mit Abstand das abgedrehteste und zugleich bezaubernste Stück Film, was ich in den letzten Monaten gesehen habe. Eine Bilderflut von nie dagewesenen Einstellungen umgarnten mein Gemüt und zogen mich in ihren Bann. Ein Bann aus einer mir bis dahin gänzlich unbekannten Welt, die mir neue Visionen filmischen Schaffens präsentierte.

Ein Meer an perfekten Dialogen und tiefen Abgründen, menschlicher Herkunft umschlung meine Sinne und betäubte mich 124 Minuten lang. Als ich erwachte wurde mir klar, das ich mehr will.

Die ultrabrutale Atmosphäre, die zugleich nie langweilig wird, zieht sich durch den gesamten Streifen und wird hier und da durch fiese Gewalttaten verstärkt. Ja, dies ist ein sehr brutaler und sehr blutiger Film, der durch seine Ästethik jedem Sehenden das Gefühl von Faszination an Gewalt vermittelt. Und ich schäme mich nicht dafür, die Gewaltakte geil zu finden, denn bisher wurden sie noch nie so edel serviert. Mich turnte dieser Streifen so sehr an, dass ich fast von einem erotischen Einfluss sprechen möchte.

Die Darsteller sind hochkarätig und perfekt besetzt, ihre Dialoge sind göttlich und nicht zu kurz. Selbst die mir verhasste Milchbubihackfratze Elijah Wood war mir äußerst sympathisch. Mickey Rourke als Marv hat der Figur ein sehr anziehendes Eigenleben verliehen und man fühlte wie Marv in jeder Einstellung. Dies wurde nur durch Bruce Willis gesteigert, der hier wohl die genialste Rolle seit "Butch" gespielt hat.

Heute Abend erfüll ich mein Leben wieder mit filmischen Sinn und gebe mich wieder der sündigen Stadt hin, um noch einmal das Gefühl zu bekommen, das es noch Filme gibt, die mich voll in ihren Bann ziehen.

Ein Meisterwerk !
godlike
21.08.2005 19:40 Uhr
Wow. Was für ein Film. Das Beste, was ich seit langem gesehen habe. Wäre am liebsten direkt 2x hintereinander ins Kino gegangen;-).
Die Optik ist einfach cool und die Gewalt ist schließlich so derbe übertrieben, dass man schon wieder feiern muß. Ich find auch die Storys sehr unterhaltsam.
Absolutes Meisterwerk. 10 Punkte!!!
mr_gm
19.08.2005 15:44 Uhr
Ein verdammt cooler Film. Optisch gibt's glaub ich nichts vergleichbares. Von der Stimmung her errinert mich. vor allem Marv Geschichte, an Max Payne 2. Dass muss ich jetzt dann gleich mal wieder zocken... Für eine absolute 10 fehlt den Film aber ein kleines bißchen. Kann leider nicht genau sagen was: 9 Punkte
desperado
17.08.2005 12:05 Uhr
am ende war das blut vom bruce willis auch weiß!
vielleicht ist die farbe charakterabhängig.
der gelbe senator sohn hat ja auch gelbes blut!
es kann auch sein, dass jede der 3 geschichte eine blut farbe hat, aber das sind jetzt nut vermutungen, da ich nicht so genau darauf geachtet habe!
Nocturnus
17.08.2005 10:47 Uhr
Vom Flair und Innovation her ein toller Film, aber von der Handlung??? Von den 3 Kurzgeschichten war da nur die mit Mickey Rourke gut. Selbst Bruce Willis konnte mit seiner Rolle der Rolle von Rourke nicht das Wasser reichen. Die dritte Geschichte mit den Prostituierten war irgendwie ziemlich hohl und abgesehen von dem Pistolenlauf-Gag arg fade. Wäre der ganze Film nur mit der Figur und Handlung des M.Rourke gewesen, hätte er in meinen Augen deutlich besser abgeschnitten. So aber gibt es leider nur die 6 von mir. Schade, aber die Unterstückelung des Films in die 3 Teile haben dem Film geschadet, weil doch "Qualitäts"unterschiede offensichtlich werden. P.S.: Warum war das Blut in der ersten B.Willis-Sequenz eigentlich weiß und später nicht mehr?? Farbe vergessen?
HarryBelafonte
16.08.2005 22:56 Uhr / Wertung: 9
Von Platz 1 auf Platz 9 abgestürzt..
mal schauen ob der sich noch unter den top 20 fangen kann.
Also ich fand die drei unterstories haben dem Film etwas an Spannung genohmen. Aber ist echt nett anzuschauen. Aber eine 10 bekommt der nicht dafür erwarte ich mehr Überaschendes und Spannenderes.
kenzo
16.08.2005 22:31 Uhr
Ich muss sagen, allzu große Erwartungen habe ich nicht in den Film gesteckt, weil ich davon ausgegangen bin, dass der Film alleine durch das Mitwirken von Tarantino und Rodriguez durch eine doch sehr verfärbte Brille - d.h. zu gut - beurteilt worden ist..... Was ich dann allerdings gesehen habe war ein absolutes Meisterwerk... Klar wird Gewalt ein wenig verherrlicht ;-), und es wird nicht unbedingt das "Gute" im Menschen hervorgehoben - aber meines Erachtens kann man den Film gerade an diesem Kriterium nicht messen, da das besondere an diesem Film - neben 1000 anderen Besonderheiten - die exzessive Gewalt ist.. Einfach ein ABSOLUTES MUSS für alle, die hin und wieder eine weniger heile Welt im Kino sehen wollen...
dwarfi
16.08.2005 15:59 Uhr
@frumpel, ich kenne die Comics auch net, aber was hast du denn von dem Film erwartet, immerhin ist der ab 18....und dass Gewalt nicht alles lösen kann ist doch klar.(oder sollte zumindest so sein)
frumpel
16.08.2005 07:19 Uhr
Ich werde mich hier der kleinen Gruppe anschließen, die diesen Film schlecht bewertet ... 3 Punkte, muß aber sagen, daß dies an der Wahl des Storymaterials liegt. Grafisch ist dieser Film wohl klar 10 Punkte wert.



Jetzt werden viele von euch sagen: aber das ist doch wegen der Comicvorlage und, anscheinend, ist die Entsprechung ja auch groß (ich kenne das Comic nicht). Was mich aber stört, ist daß dieser Film wirklich nur Gewaltverherrlichend ist. Wenn es da am Ende für den Betrachter offensichtlich wäre, daß eine Welt dieser Art nicht funktionieren kann, wo Heldentum und Edelmut die Ausnahme darstellen und dann noch völlig übertrieben werden, wenn denn dem Betrachter eine Motivation geben würde selbst aktiv für eine bessere Welt zu kämpfen, dann hätte dies ein unschlagbarer Film sein können. Selbt wenn der Film auch nur zum Denken anregen würde wäre da ja noch was zu retten. Leider ist der Film aber wirklich nur Genussmittel, so daß durch die Wahl des Materials und die leichtaufnehmbare Darstellung leider die geniale Filmtechnik irgendwie nicht ausreicht um einen guten Film zu erzeugen.

dwarfi
15.08.2005 23:34 Uhr
wirklich einfach nur großartig, ist ja auch unter den top 100 bei imdb....
acid
15.08.2005 18:19 Uhr / Wertung: 10
Großartiger Film, fantastische Bilder. Die beste Umsetzung des Mediums Comic, die ich bisher auf Leinwand gesehen habe. Die Gewalt mag manchen nicht gefallen, gehört aber nunmal dazu. Ohne die Gewalt funktioniert schließlich die ganze Geschichte nicht mehr.
groeken
15.08.2005 15:20 Uhr
@DER_HEXER.. "Ironie"
Moociloc
15.08.2005 10:17 Uhr
@hexer
Jedem seine Meinung, aber die Behauptung Rodriguez habe Tarantino mit durchgezogen ist doch völlig an den Haaren herbei gezogen. Ich meine was hat Rodriguez schon groß gerissen? Ok FDTD ist genial und Sin City auch, Desperado sehr gut aber was ist bitte mit solchen Grausamkeiten wie die Spy Kids Teile und der miese Once Upon a Time in Mexico? Tarantino hingegen bewegt sich fast ausschließlich (Kill Bill 2 sackt da etwas ab) auf hohem Niveau. Den Vergleich mit Quentin kann Robert einfach nicht standhalten.
Der_Hexer
15.08.2005 07:31 Uhr
@groeken : Bitte sag mir, dass dein "*g*" für Ironie stand, BITTE!!!!
Tarantino hatte mit dem Film gerade mal 1 Szene was zu tun. Und das is die von Dwight und Jack im Auto. Die hat er gedreht... Aber hauptsache er taucht in den Credits auf und "alle" sagen wieder "Geil, was Tarantino da wieder gemacht hat" (Wie beim typischen Tarantino Film "From Dusk Til Dawn"). Meiner Meinung nach ist er eh völlig überschätzt und lebt davon, dass Rodriguez ihn mitschleift. Wie eben hier bei Sin City. Wenn es Lobeshymnen für u.a. Sin City gibt, dann aber wenigstens für die Leute, die es auch verdient haben. Und da gehört Tarantino IMHO nich zu....
groeken
15.08.2005 00:52 Uhr
Einfach nur genial genacht...
Der Einfluss von Quentin Tarantino ist eindeutig zu spüren. *g*
Das der Film zu 98% in Schwarz-weiß gehalten ist, gibt den FIlm ein fantastisches Feeling. War wirklich ein sehr sehr guter FIlm..
gimmy167
14.08.2005 21:06 Uhr / Wertung: 9
zum thema fsk 18:

also da stimme ich der fsk aber völlig zu..
wenn ********* abgerissen bzw abgeschossen werden,körper zertrennt werden o.ä, ist auch bei einer verfremdung durch den comicstil eine Jugendgefährdung vorhanden.ausserdem gab es schon harmlosere Filme mit kj. (aktuelle beispiel soll doch "dear wendy" sein)
mfg
flechette
14.08.2005 20:34 Uhr
Ich kannte die Comics nicht und habe mich von den positiven Meinungen über den Film hinreißen lassen, ins Kino zu gehen - und wurde nicht enttäuscht. Genau so stelle ich mir eine detailgenaue Verfilmung eines düsteren Comics vor. Böse, dunkel, schwarzer Humor, Stimmen aus dem Off, einfach klasse. Hier kommt der Flair alter Film Noir-Streifen wieder hoch, in dem der einsame Held mit düsteren Monologen seine Taten erklärt und den Zuschauer in seinen Bann zieht. Über die interessante Farbgestaltung möchte ich jetzt sagen, dass ist bereits zur Genüge getan worden. Meine beiden Lieblingsfiguren - Nancy und Marv - verkörpern genau das, was in Comics so gut rüberkommt: eine genaue Abtrennung zwischen den beiden Geschlechtern: eine wunderschöne Frau, für die es sich lohnt zu töten und Marv als Gegenpart - der einsame Streiter, bereit sich mit der ganzen Welt anzulegen, bullig und unverwundbar geht er seinen blutigen Weg. Einfach fantastisch umgesetzt. Warum der Film allerdings als FSK18 eingestuft wird ist mir nicht ganz klar - sooo viel Gewalt und moralisch bedenkliche Szenen gibts jetzt auch nicht. Und wenn, dann wird sie comichaft verfremdet.
gimmy167
14.08.2005 01:21 Uhr / Wertung: 9
@ last poster

habe mir deinen kommentar mehrere male durchgelesen aber bin immer noch nicht daraufgekommen, was du sagen willst.Bitte mal ein par Satzzeichen oder verständliche Sätze, dann ist es durchschaubarer.
Was meinst du übrigens mit abgebrüht?
und wer hat denn gesagt, dass sin city ein Gruselfilm sein soll??

mfg
Fooley
13.08.2005 22:18 Uhr / Wertung: 0
hi.ich habe ihn mir gerade angeschaut und bin zur meinung gekommen das der etwas krank und abgebrüht ist.das doofe an diesem film ist leider das die die ganze zeit über reden sogar als gedanken dann,und die Scenen das die so blöde übereinander gehen,der ist echt scheiße mann kann ihn gerade so schauen aber nix mit grusselparty.
KarlOtto
13.08.2005 14:53 Uhr / Wertung: 10
Für Cinestar und UCI gilt das gleiche. Damit sind jetzt alle großen Ketten wieder dabei.
desperado
13.08.2005 01:39 Uhr
frohe kunde...: die kinopolis - kette hat auf ihrer homepage eine einigung mit buena vista angekündigt!
sin city ist ab 13.8.05 im programm!!!*g*freu*
messina
12.08.2005 09:55 Uhr / Wertung: 10
Bin natürlich auch sehr beeinflusst von den bestehenden Meinungen und dem ganzen Hype ins Kino gegangen. Ich hatte etwas Bedenken wegen der im Vorfeld angekündigten Brutalität. Bin da doch etwas zart besaitet. Diese Szenen waren in meinen Augen meistens so überzeichnet, das etwas von ihrer Schärfe genommen wurde und meine Jacke hat mich, wie immer gerettet. Da ich die Comics nicht kenne, steht der Film für mich alleine da. Und der hat mich begeistert. So hatte ich mir immer eine Comicverfilmung vorgestellt. Bilder wie gemalt, Dialoge wie geschrieben. Mal was ganz anderes.
Nexos
11.08.2005 23:30 Uhr
@Der_Hexer: Deine Frage wie es mit der Sicherheit Zwecks Raubkopien aussieht, hat soeben trendsetter von einem Zeitungsauschnitt aus der Main Post in den Newsbereich geschrieben, in dem geschrieben steht "...die Daten werden bei der Projektion entschlüsselt" und da der Projektor 200.000 Euro kostet glaub ich gerne, dass diese Investionen von keinem Raubkopierer getätigt wird.
Kazushi
11.08.2005 23:23 Uhr / Wertung: 7
So komme gerade aus dem Kino zurück und muss doch sagen, dass ich minimal enttäuscht bin. Der Film hält sich zwar, wie auch im Vorfeld immer wieder erwähnt wurde, sehr, sehr stark an die Comics, doch nicht ganz. Es gibt zwei bis drei Kürzungen und ein paar minimale Straffungen, was sich jetzt nicht viel anhört, was mich aber in allen Fällen leicht geärgert hat. Das ist aber nicht weiter schlimm, genauso wenig wie der zu starke Farbeinsatz, der in dieser Häufigkeit eher unnötig war. Richtig gelungen fand ich den eigentlich fast nur beim Spritzen von Blut und bei Wunden (wichtig natürlich zudem beim Yellow Bastard), aber gerade bei den Autos oder Dwights Schuhen fand ich es eher unnötig. Hier hätte man die Farbe noch seltener einsetzen sollen. Wie gesagt fällt das alles aber nicht sonderlich ins Gewicht.


Viel mehr ließ mich der Film bisweilen extrem kalt. Haben mich die Comics gefesselt, in ihren Bann gezogen, auch emotional sehr stark berührt (trotz des "einfachen" Stoffes), ging mir das beim Film vor allem zu Beginn eher ab. Eigentlich verwunderlich sind doch die Bilder sehr gut und wie gesagt fast 1:1 auf die Leinwand gebracht worden.


Trotzdem ist "Sin City" ein starker Film, die coolen Sprüche von Marv waren mal wieder hervorragend, die Story ist es trotz ihrer Einfachheit sowieso und der Look ist (abgesehen von der oben angesprochene Ausnahme) grandios. Ein ganz besonderes Lob gilt aber der Castingarbeit. Bei den meisten Charakteren sehen die Darsteller wirklich so aus, dass man glauben könnte, die Comics wären erst gezeichnet worden, als die Darsteller schon ausgewählt waren. Und selbst bei denen, wo dies nicht ganz so ist, fällt diese Freiheit aufgrund der starken Darsteller nicht negativ ins Gewicht.


Schwanke aktuell noch zwischen 7 und 8 Punkten!

Orgulas
11.08.2005 19:06 Uhr
@KeyzerSoze: Tja, das scheint die übliche Crux zu sein. Da sehen ein paar Leute (ohne übermäßige Erwartung, allenfalls mit der Erwartung einen guten Film zu sehen) einen Film - und sind begeistert. Dadurch erwächst bei anderen eine übersteigerte Erwartung, die der Film dann wiederum gar nicht tragen kann. Und das führt dann wiederum zu einer zu negativen Betrachtung / Bewertung des Films seitens dieser Leute. Das betrifft natürlich nicht nur Sin City, sondern auch eine ganze andere Menge an Filmen, von denen irgendwelche Fans erst ein Wunder erwarten und dann enttäuscht sind, dass sie "nur" einen guten Film gesehen haben.
KarlOtto
11.08.2005 18:07 Uhr / Wertung: 10
Die CinemaxX AG hat sich mit Buena Vista geeinigt. Spätestens Sa. startet "Herbie" und "Sin City" in den meisten CinemaxX Kinos.
Teilweise läuft "Sin City" sogar schon heute.
Nexos
11.08.2005 11:59 Uhr
Nur aus Angst vor Raubkopien den Fortschritt aufzuhalten, wäre natürlich keine kluge Entscheidung gewesen, aber ich denke doch dass die Sicherheitsmaßnahmen sich bei der neuen Technik um einiges erhöht haben. Alte Projektoren hatten Chinch-Ausgänge für Ton, jeder Filmvorführer konnte da ein Aufnahmegerät anschließen und schon hat man die perfekte Linequelle, auch an die Videoquelle mit optimaler Bildqualität ist für Filmvorfüher eine Leichtigkeit zu erbeuten, zumindest stell ich mir das so vor. Die neuen digitalen Projektoren werden wahrscheinlich noch mehr Schnittstellen haben zum einfachen überspielen, aber ich vermute noch mehr Maßnahmen um dies zu verhindern. Ein Filmvorfüher der die Bänder alle paar Minuten wechselt ist sowieso in der digitalen Technik völlig unnützt (Arbeitsamt lässt grüßen^^) somit fällt auch schon mal diese Schwachstelle des Raubkopieren weg. Mit Recht wurden auch schon die Herausgabe vonPresseDVDs bzw VHS-Kassetten vor Starttermin stark vermindert oder komplett eingestellt, davon ging meiner Meinung nach die größte Gefahr der Raubkopiererei aus. Egal ob digital oder nicht Raubkopien wird es auch in Zukunft geben, davor kann sich kein Kino optimal schützen!
Der_Hexer
11.08.2005 10:51 Uhr
Mich wundert es, dass die Verleiher bei der ganzen (völlig überzogenen) Angst um Raubkopien durch abfilmen, sich auf einmal auf Videomaterial in Digitaler Form einlassen bzw. dies überhaupt anbieten. Nachdem doch schon keine DTS-CDs mehr mitgeliefert wurden, weil man die doch (angeblich) so leicht kopieren und somit tonspuren ins internet stellen konnte.
Kann mir kaum vorstellen, dass es soooo schwer ist die Festplatte für den Beamer zu spiegeln und auf eine 2te Festplatte zu überspielen um dann in ruhe zuhause die Daten in eine erträgliche Datenmenge zu bringen... Seh nur ich das so oder lieg ich da ansich ncih so falsch mit?
KeyzerSoze
11.08.2005 10:42 Uhr / Wertung: 6
Also wir hatten den Film gestern in Frankfurt beim FFF auch in D-Cinema und da war überhaupt kein Unterschied zu normalen Vorstellungen zu sehen. Außer der Tatsachen, dass eben die Filmrollen wegfallen scheint mir das nur ne Methode zu sein um Leute ins Kino zu locken, da Sound- und Tontechnisch kein Unterschied sicht- bzw. hörbar war.
Nexos
11.08.2005 10:24 Uhr
Kleiner Tipp für Leute aus Umgebung Würzburg: Das Cineworld im Mainfrankenpark zeigt Sin City mit seinen neuen digitalen Hochleistungsprojektor, da der Film auch komplett digital abgefertigt wurde. Der Effekt: gestochen scharfe Bilder, brillante Farben und hervorragender Sound.
Das Ganze nennt sich D-Cinema und war das Cineworld eine Investition von 200.000 Euro wert, der Projektor hat den Vorteil dass er große Datenmengen verarbeiten kann, da ein Film eine unvorstellbare Datenmenge von in etwa eine Million MegaByte besitzt. Da digitale Filme in Festplatten geliefert werden können, fallen auch die großen und umständlichen Filmrollen weg, ein weiterer Vorteil ist, dass ein Qualitätsverlust selbst nach 100 Vorstellungen so gut wie ausgeschlossen ist.
Der_Hexer
11.08.2005 10:20 Uhr
@KeyzerSoze:
Nehme mal an, dass du den auch gestern in Köln beim FFF gesehen hast ;) (Nachdem auch Kiss Kiss Bang Bang von dir bewertet wurde)b
Ich kann mich da zu 120% deiner Meinung anschließen. Der Film ist gut. Aber genau dieses Besondere, was normalerweise einen hochgelobten Film ausmacht, fehlte. Der Film lebt ganz klar von der Optik im s/w Comic-Stil, sowie von den bekannten Schauspielern. Nur das allein macht eben keinen absoluten Tophit aus! Der Wieder-Anschau-Wert ist in meinen Augen relativ gering.
Wie gesagt, der Film ist gut, aber bei weitem nicht der hochgelobte Topfilm, wie viele im Vorhinein weiß machen wollen!
Ich werde das gefühl nich los, dass es cool ist, wenn man diesen Film gut findet. Anders kann ich mir die wenig objektiven Bewertungen einfach nich erklären. (Oder ist es wieder mal die Euphorie, dass Tarantino mit dabei war?! (Den man ja auch gut finden muss, um cool zu sein))
Schlussendlich bleibt zu sagen, dass ich dem Film ne 6 geben würde, aber aufgrund des Star-Aufgebots und der Optik dann noch nen Puntk mehr gebe. Was eigentlich viel zu hohe 7 Punkte ergibt.
KeyzerSoze
11.08.2005 10:05 Uhr / Wertung: 6
Oje, was für eine riesige Enttäuschung! Nach dem Trailer und den Lob von allen Seiten bin ich leider mit den Erwartungen ins Kino den Überfilm zu sehen und das war Sin City leider in keinster Weise! Zwar gefiel mir die wirklich großartige Optik des Filmes (die jedoch nach gut 2/3 etwas ermüdent wird), ebenso die Darstellerleistungen und auch die Geschichten, wenngleich sie auch sehr oberflächlich waren, waren in Ordnung. Ich weiß auch nicht was es ist, aber mir fehlte den ganzen Film über das Besondere und das ist Sin City in meinen Augen leider nicht wirklich, obwohl er mir durchaus gefallen hat.
Der_Hexer
10.08.2005 15:52 Uhr
Unter www.kino.de kannst du dir eine Liste der Kinos anzeigen lassen, die den Film spielen (sollen). Scheint recht treffend zu sein. Cinemax, -star und UCI in der Umgebung zeigen ihn nicht und stehen auch nich in der Liste. Dafür aber unser Lokales Kinocenter mit 3 Leinwänden. Und das steht auch in der Liste. Kann man sich wohl anscheinend drauf verlassen. Aber ein Anruf beim Kino der Wahl, ist dann auch nich verkehrt. Hoffe ich konnte helfen...
messina
10.08.2005 15:13 Uhr / Wertung: 10
zum glück habe ich hier in kassel neben dem CineStar noch ein Cineplex. die spielen den film. trotzdem sehr ärgerlich die ganze sache.
desperado
10.08.2005 14:17 Uhr
kinopolis spielt den film auch nicht, wie ich heute erfahren habe!!!
ich warte schon seit ein halbes jahr auf diesen film und jetzt so etwas...!
weiß jemand zufällig in welchem kino im kreis aschaffenburg sin city laufen könnte???
ich will den film gefälligst sehen!!!
KarlOtto
09.08.2005 21:14 Uhr / Wertung: 10
Die 3 großen Ketten UCI, Cinestar und CinemaxX werden den Film nicht spielen, wegen eines Streits über Leihmieten und Auswertungsfenster mit Buena Vista International. Und bis auf weiteres werden sie keine Filme dieses Verleihs spielen. Die unabhängigen Kinos werden aber den Film größtenteils spielen, wie sie es auch schon mit dem "Herbie" gemacht haben.
Der_Hexer
09.08.2005 19:52 Uhr
Was is da eigentlich los? Regulär zeigt weder das örtliche kleine Kino, Autokino noch UCI, Cinemaxx oder Cinestar den Film... Ich mein, ich hab da was gehört von wegen Streit über die Verleihgebühren, aber hätte nich gedacht, dass das so krass ist. Ich finds von den Kinos richtig, daß die mal wieder gegen die Vorderungen der Verleiher vorgehen, nachdem in den letzten Wochen ja 3 Filme liefen, wo die Kinos keine Gutscheine annehmen durften.
Der_Hexer
08.08.2005 20:10 Uhr
Ja, aber is schon was anderes den da zu gucken, als in ner normalen vorstellung... find ich jedenfalls...
HarryBelafonte
08.08.2005 19:59 Uhr / Wertung: 9
Nächste Woche ist der doch schon normal im Kino!
Dann muss man keine teuren FFF Karten kaufen!

Aber jetzt habe ich echt hohe Erwartungen !!!
9.1!!!
Alda ! nur die 1 stört etwas das Gesamtbild.
Der_Hexer
05.08.2005 11:20 Uhr
Juhu, nächste Woche erstmal beim Fantasy Film Fest in Köln gucken *freu* *Eintrittskarte streichel*
TheRinglord1892
04.08.2005 13:37 Uhr / Wertung: 9
Jaja hoffen wirs mal. Würde hdr gerne wieder an der spitze sehen... Hats besser verdient
Bast
04.08.2005 12:49 Uhr
Naja, ich bin mir fast sicher, das er die Liste nicht mehr anführt wenn er mal hier im Kino gestartet ist und ihn mehr Leute bewertet haben. Da gibt es sicherlich ein paar die mit diesem Film nicht unbedingt etwas anfangen können ;).
TheRinglord1892
04.08.2005 12:38 Uhr / Wertung: 9
Guter Film. Gut inszeniert, gute Schauspieler, guter Stil. Aber nicht gut genug um die Bestenliste anzuführen. Hatte etwas mehr erwartet.
desperado
28.07.2005 09:56 Uhr
Sommerloch...?
Wenn, dann beginnt das Sommerloch mit dem Beginn der Sommerferien...ich denke, dass hat damit nichts zu tun!
nofx
20.07.2005 21:41 Uhr
Vielleicht wollen sie nicht das er im Sommerloch untergeht... Anders kann ich mir den späten Starttermin in D auch nicht erklären.
HarryBelafonte
20.07.2005 20:40 Uhr / Wertung: 9
Wow Platz 1 nach 40 Bewertungen bessere Bewertung als HdR.. Da bin ich mal gespannt.
Warte mal 11.8 WTF?!?!
Wieso BRAUCH DER SO SCHEISS LANGE NOCH! BIS DER STREIFEN HIER IN D in die Kinos kommt..!!
Das ist doch fast Nötigung zum Kopieren...
KarlOtto
10.07.2005 19:31 Uhr / Wertung: 10
Da hat wohl jemand versucht den DVD Veröffentlichungstermin zu löschen.

@bhorny: Der Film kommt uncut und mit "Keine Jugendfreigabe" ins Kino. Zumindest ist dies die einzige Fassung, die Buena Vista bisher hat prüfen lassen. Ich glaub nicht, dass die auch ne gekürzte Fassung bringen.
nofx
10.07.2005 18:53 Uhr
Wow warum warte ich seit langem auf den deutschen Starttermin, wo es die DVD schon seit 35 Jahren im Laden zu kaufen gibt ??! *lol* Ansonsten kann ich nur Wort für Wort von Bhorny unterschreiben. Absolutes Meisterwerk.
bhorny
09.07.2005 12:51 Uhr
Was für eine unglaubliche Granate. So muß eine Comicverfilmung ausschauen. Die 3 blutigsten Liebesgeschichten aller Zeiten. Das ging mir gestern nach der Sneak alles durch den Kopf. An Coolness kann Sin City eigentlich nicht mehr übertroffen werden. Dieses blutrünstige Meisterwerk ist eindeutig die beste Arbeit von Rodriguez und auch von Tarantino (selbst wenn er nur Special Guest Director war). Hier werden nämlich die besten Eigenschaften beider Regisseure optimal gekreuzt. Die grandiosen Dialoge eines Tarantino mit der Skrupellosigkeit und Brutalität eines Rodriguez. Die Schauspieler sind einfach aller erste Klasse. Wer hätte gedacht das Mickey Rourke nochmal so eine geile Rolle bekommt. Bruce Willis und Clive Owen sind ja sowieso eine Klasse für sich. Und von den Mädels fange ich besser gar nicht erst an (*sabber, sabber, sabber*). Ich hoffe der Film kommt mit einer FSK 18 ins Kino damit man ihn ungeschnitten genießen kann. Für das Mainstream Publikum wohl viel zu hart, aber für Genre Fans einer der besten Filme aller Zeiten.
heisenberg
09.07.2005 02:14 Uhr
Ich schätze, mir fällt die Aufgabe zu, die Stimmung ein wenig zu trüben. Fans des Comics oder Leute, die solche Art von Filmen mögen, werden den Fiolm wohl gut finden, aber fürs allgemeine Publikum finde ich ihn ungeeignet. Der Look und die Verfremdung hat mir auch gut gefallen, aber die übermäßige Gewalt fand ich ziemlich krank. Mit Charakteren, die blutig mordend und mit einer kruden Philosophie des Tötens durch die Stadt ziehen, kann ich mich beim besten Willen nicht identifizieren, und die Storys sind eben auch eher simpel gestrickt. Daher kam bei mir doch gegen Hälfte des Films Langeweile auf.
Orgulas
10.06.2005 13:37 Uhr
Hatte das Vergnügen, den Film diese Woche in Glasgow zu sehen. Genial gemacht, großartige Stimmung - da stimmt einfach alles. Und was die Gewalt angeht - die ist zwar heftig, aber durch die verfremdete Farbgebung in Einklang mit der Comic-Atmosphäre des Films (was die Protagonisten teilweise einstecken können, reicht in anderen Filmen um ganze Batallione auszulöschen) sollte das auch für Leute mit (etwas) niedrigerer Schmerzgrenze erträglich sein.
[SPOILER für Kenner der Comics]
Ich habe mir danach mal zwei der Comics angeschaut, auf denen zwei der drei großen Geschichten des Films basieren: Wow - ich bin zwar überhaupt kein Comic-Fan, aber der Film bringt nicht nur die Atmosphäre der Comics rüber, sondern verhilft den dort Bild für Bild erzählten Geschichten lebendig zu werden. Bis hin zu den Dialogen, die (zumindest so weit ich das nachvollziehen konnte) 1:1 übernommen worden sind. Großartig! Die männlichen Darsteller - ja, besonders Mickey Rourke - sind allesamt exzellent (Frodo ausgenommen). Und die weiblichen Darsteller... die übertreffen die Vorlagen in Fleisch und Blut sogar. Was wohl in der Natur der Sache liegt... :-)
Colonel
21.05.2005 21:14 Uhr / Wertung: 10
Was hier abgedreht wurde ist echt bemerkenswert! Sin City avanciert mit Sicherheit zu einem Kultfilm! Gute Charaktere, gute Story, gute Schauspieler, gute Filmarbeit/Inszenierung, gute Dialoge/Monologe und ein nicht zu leugnendes höheres aufkommen an Gewalt. Allerdings wird die deutsche Syncronisation bestimmt einige Abzüge ausmachen, denn schon alleine die Stimmen von Bruce Willis und Mickey Rourke kann man gar nicht ersetzen.
Schade, dass er bei uns soweit nach hinten geschoben wurde.
h03hn0r
18.05.2005 14:42 Uhr
Nach dem trailer hatte ich große erwartungen an den film, obwohl ich die comics bis dato noch nicht gesehen hatte. Die C00lness, die die 3 hauptcharaktere ausstrahlen, konnte nur durch den absolut genailen Hüftschwung von Jessica Alba getopt werden. Noch nie wurde sowas so kunstvoll in szene gesetzt, ein wunderbares Spiel der Farben. Apropos: die Farbgebung ist nicht nur in dieser Szene sehr außergewöhnilich, was den ganzen Film über eine Atmosphäre eines Comics vermittelt. Das selbe gilt für die Verletzungen, die manche Charaktere einstecken: 15 direkte Treffer von ner Uzi sind teilweise nötig, um hier einen Menschen umzubringen. Wer sich aber an eine solche Atmosphäre (Blut ist auch mehr gelb als Rot) gewöhnt hat, wird an dem film eine heiden Freude haben, genauso wie mir. Besser kann man einen Film nicht besetzten und inszenieren, über die Gewalt in dem Film werden sich sicherlich leider einige aufregen, was aber in diesem Film einfach nicht anders sein darf. 10/10 Pkt und bis nu der beste Film des Jahres
Kazushi
04.05.2005 02:10 Uhr / Wertung: 7
Ich habe jetzt den ersten der drei Comics gelesen, die im Film verwendet werden (es gibt insgesamt sieben Bände) und ich sage nur: Geil! Allein die erste Geschichte verspricht schon einen super Film. Mickey Rourke als Marv (Hauptfigur von Story 1) scheint mir zwar nicht optimal besetzt, aber ich lass mich gerne positiv überraschen. Also freut euch schonmal auf viel Sex, Gewalt und Action mit hochinteressanten Charakteren in einem düsteren Setting.
gimmy167
19.04.2005 16:18 Uhr / Wertung: 9
Habe nun auch die Originalfassung gesehen und ich muss sagen, dass der Film sehr gewöhnungsbedürftig ist. Die visuelle Darstellung ist überragend, das die dunkle stimmung perfekt vom comic übernommen und die schauspieler klasse. Allerdings ist der Film kein Actionthriller wie ihn mancher erwartet hätte sondern monologlastig. (erinnerte mich ein bischen an das das computerspiel "max payne")
ein wirkliches highlight des kinojahres für mich doch muss ich sagen, dass die dargestellte gewalt meiner meinung nach an der grenze ist und man ein par Szenen (... werde nichts verraten ) auch ohne extreme Gewaltanschauung hätte zeigen können.
trotzdem einer meiner lieblingsfilme 2005 (bis jetzt)
werde ihn mir auf jeden fall auch im deutschen Kino angucken!
jay
07.04.2005 22:28 Uhr
Dem Urteil "beste Comic Verfilmung" kann ich mich mit der Einschränkung "die ich je gesehen habe" anschließen. "Comic in motion" ist ansonsten das beste was mir einfällt um die visuelle Wirkung dieses Films zu beschreiben. Bleibt zu hoffen, dass die deutsche Syncronisation gut wird. Ich sah die Originalfassung.
Kazushi
05.04.2005 22:55 Uhr / Wertung: 7
Er läuft auf jeden Fall in Deutschland an. Wieviele Kopien in den Umlauf kommen, weiß ich aber auch nicht, hoffe aber doch, dass es aufgrund der Starpower nicht zu wenige werden. Ist ja sogar schon Top 250 in der imdb und ein Kumpel von mir aus den USA hat mir vorgeschwärmt von "der bis dato besten Comicverfilmung". (*neidischbin*)
gimmy167
05.04.2005 14:44 Uhr / Wertung: 9
nahc allem was ich bis jetzt als reviews gelesen habe frage ich mich ob der Film überhaupt überhaupt gezeigt werden wird. hat irgendjemand infos ob es mit sin city genauso laufen wird wie "saw"? (also nur in bestimmten kinos gezeigt werden wird )
sonst interressiert mich der Film auf jeden fall
rodriguez Filme warne schon immer klasse ..
wir werden sehen ..

113 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]