The Movie Community HomeLetzer Film Montag, 03. August 2020  22:15 Uhr  Mitglieder Online19
Sie sind nicht eingeloggt

Con Air (US 1997)

Con Air (DE 1997)


Genre      Action / Crime / Thriller
Regie    Simon West ... 
Buch    Scott Rosenberg ... 
Produktion    Jerry Bruckheimer ... 
Darsteller    Nicolas Cage ... 
John Cusack ... 
John Malkovich ... 
Colm Meaney ... 
[noch 5 weitere Einträge]
 
Agent trendsetter
 
Wertungen1300
Durchschnitt
7.05 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
12.07.2001

Start in den deutschen Kinos:
12.06.1997



24 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Narcotic
18.06.2011 20:51 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 18.06.2011 um 20:51
Tut mir leid, für die viele Verwirrung, die ich gestiftet habe.
Meine Meinung zum Film: Ganz okay, einmal anschaubar, nichts tolles, Stirb Langsam ist als vergleichbarer Film deutlich besser. Ich halte Casablanca für den besten Film überhaupt.
Die Meinung von Simon Peggs Rolle in "New York für Anfänger" (danke @Roy Mamarc): Welcher ist der beste Film? Con Air! Der hat alles. John Malkovich für das ernsthafte Schauspiel, Nicky Cage für die Action, Steve Buscemi für die Komik und John Cusack für die Schwulen.
Diese im Film ernsthaft geäußerte Meinung teile ich nicht, empfand sie aber als recht lustigen Witz im Film.
Heroes81
18.06.2011 13:53 Uhr
@Marjan: Ja, jetzt hab ich es auch verstanden ;-)
Hab zwar New York für Anfänger gesehen, kann mich aber nicht an den Spruch erinnern. Fangen wohl die Alterserscheinungen an xD
Roy Mamarc
18.06.2011 13:40 Uhr / Wertung: 8
Es müsste "New York für Anfänger" mit Simon Pegg gewesen . Erinnere mich auch an den Kommentar und glaube, dass er in dem Film vorkam.
Marjan
18.06.2011 10:26 Uhr / Wertung: 8
@Heroes81:
warnschild für Narcotics letzten kommentar: achtung, selbstironie!
Heroes81
18.06.2011 08:08 Uhr
? Jetzt macht Dein 2. Beitrag für mich persönlich noch weniger Sinn, wie der erste xD
Vielleicht ist es auch einfach noch zu früh am Morgen, das ich es nicht verstehe xD

Du bewertest den Film mit 6. Punkten und beschreibst ihn als besten Film. Dann sagst Du es sei ein Zitat aus einem anderen Film (??) dessen Titel Du vergessen hast? Soll jetzt was heissen?
Vorallem warum schreibst Du es auf, wenn Du es nicht auch so empfindest?

Ich kenne keinen Film wo das Zitat lautet: "Welches ist der beste Film? Con Air!"
Selbst wenn es das gibt wäre ein "ZITAT" vorab auch sinnvoll, da die 6 Punkte dazu echt keinen Sinn machen.

Zum Film: Con Air ist wirklich ein guter Film ;-) Das waren einfach noch Nicolas Cage´s beste Zeiten. Schade irgendwie.
Narcotic
17.06.2011 13:33 Uhr / Wertung: 6
Mein Beitrag war ein Zitat aus irgendeinem anderen Film, den ich mal in der Sneak gesehen habe und dessen Titel ich vergessen habe. :)
Sebbe
17.06.2011 09:26 Uhr - Letzte Änderung: 17.06.2011 um 09:26
Sebbe
17.06.2011 09:26 Uhr
Bester Film und dann wertung 6?

"Narcotic
06.11.2008 02:06 Uhr / Wertung: 6"
Narcotic
06.11.2008 02:06 Uhr / Wertung: 6
Welcher ist der beste Film? Con Air! Der hat alles. John Malkovich für das ernsthafte Schauspiel, Nicky Cage für die Action, Steve Buscemi für die Komik und John Cusack für die Schwulen.
sammy
20.07.2008 15:31 Uhr
Ein herrlich verrückter Actionfilm.

Johnny 23: Do you know what I am?
Cameron Poe: Ugly all day?

Garland Greene: Define irony: a bunch of idiots dancing around on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

Baby-O: Gut gemacht Bruder,du hast nicht nur diesem Typen nicht das Leben gerettet, du bist jetzt auch noch der beste Freund von Cyrus dem scheiß Virus!
Czech
01.03.2008 15:32 Uhr
Ein echt geiler Actionfilm mit Nicolas Cage. Ihn fand ich so gut in diesem Film. Es Wahren auch paar lustige Szenen enthalten, wo man auch lachen musste. Z.B. Am Ende war eine gute Szene, dass mit dem Auto wo es am Flugzeug gehangen ist. Aber ansonsten ist dort immer Spannung enthalten und ein Film, denn man sich durchaus sogar mehrmals anschauen kann.
Narcotic
19.02.2007 14:09 Uhr / Wertung: 6
eigentlich fand ich den film ganz nett. nicolas cage spielt bruce willis.. oder irgendwie so. klar ein film zum hirn ausschalten, aber am ende wars dann doch viel zu viel des guten als grad nochmal halb las vegas in schutt und asche gelegt wird. aber steve buscemi ist wie immer der coolste ;-)
tomfila
09.10.2006 03:30 Uhr
Schmeißt den Realismus über Board, verpasst Cage ein Kilo zuviel Coolness und Kitsch ... naja wenigstens gute Abendunterhaltung, wenn man nicht die TV-Version sehen muss.
Avilian
22.08.2005 15:42 Uhr / Wertung: 8
"Es gibt genau zwei Menschen denen ich vertraue. Der eine bin ich und der andere bist nicht du".
DonVito
24.10.2004 02:00 Uhr
Um noch mal ein Wort zu den Fernsehserien hinzuzufügen: Als Produzent füllt er inzwischen schon drei Viertel des Abendprogrammes von NBC, glaube ich. Sein neuester Hit ist ne Serie namens Lost. Und was wünschen wir uns jetzt? Hör auf mit Kino!
Gamecat
23.10.2004 23:43 Uhr
DonVito schrieb: "ist mal jemandem aufgefallen, dass seine Fernsehserien weitaus besser sind... CSI, CSI: Miama, Without A Trace..." @DonVito: Ja. Mir. 8) Seit "Die Nanny" nicht mehr läuft, ist CSI der einzige TV-Junk den ich mir noch regelmäßig reinziehe. ;) * Ansonsten kann ich deiner Beschreibung des Films nur zustimmen, allerdings ist meine Bewertung wesentlich negativer. Liegt vermutlich wirklich am "Schalter", meiner klemmt meistens. 8p Wie kann es nur zu sowas wie diesem Film kommen? Was für ein Mist. 8)
DonVito
23.10.2004 00:39 Uhr
Fun. Der Film ist von Jerry Bruckheimer. Ich kann da echt nicht mehr zu sagen. Man kann jeden seiner Filme einzeln bis aufs Grundgerüst auseinandernehmen, von den peinlichen Darsteller- Leistungen, dem Pathos, der Story, der überzogenen Weichspülerkamera, hatte ich die dumme Story schon?

Aber wen interessiert's, wenn man einfach mal den Kippschalter an seinem Großhirn auf "Off" stellt und sich von einem sinnfreien Actionfeuerwerk berieseln lässt. Ich kann das inzwischen ganz gut. Stellt sich also die Frage, warum sich all diese großen Darstellern in Bruckheimer- Filme einsperren lassen. Gute Frage, aber eigentlich kann es dafür nur zwei Gründe geben: 1. Geld, jede Menge Geld, man kann ja nicht gerade sagen, dass seine Filme wenig einspielen. Oder aber 2.) Die wollen mal richtig Spaß haben, wo sonst kriegt man hochhaußhohe Explosionen, Trümmerteile und Autos um die Ohren gejagt, darf die Innenstadt von Las Vegas verwüsten oder einen Jet notlanden? Seine Filme sind einfach der Kindergartenspielplatz für alle ernsten Schauspieler der USA!

Was red' ich noch... das einzig wirklich hässliche war die Sache mit dem Kinderschänder. Die Szene in der er neben dem Mädchen sitzt ist einfach nicht passend für diesen Film. Das zieht der Sache noch mal einen Punkt ab... 6 Punkte, Mr. Bruckheimer (ist mal jemandem aufgefallen, dass seine Fernsehserien weitaus besser sind... CSI, CSI: Miama, Without A Trace...)
cluberer
10.06.2003 12:55 Uhr
Billig. Cage deplaziert. Cusack lächerlich. Einfach nur billig.
Masterlu
01.04.2002 19:03 Uhr
Ja und der Rest wird ja wie so oft von Peejot bereits erzählt. Also vergesst den Film und lest die Kommentare!
Peejot
01.04.2002 17:59 Uhr
"Stirb langsam" im Flugzeug, quasi das Remake von "Passagier 57" oder auch "Alarmstufe rot 1/2". Mein Gott, warum haben sich Malkovitch und Cage für sowar hergegeben? Zum Film: Ein aufrichtiger Exsoldat, der wegen irgendwas im Gefängnis sass und heute raus soll, wird Zeuge einer Meuterei im Flugzeuggefangenenbus. Lauter total gefährliche Gangster, die natürlich alle total grausam und gewalttätig, z.T. sogar intelligent sind, benehmen sich voll daneben. Als ein Freund des Exsoldat und eine Gefangegenwärterin sterben sollen, platzt diesem der Kragen und er sorgt für Gerechtigkeit. Einzig lustige Szene: "Ist es nicht Ironie des Schicksals, dass wir hier in einem Flugzeug sitzen, während alle "Sweet Home Alabama" singen, ein Lied einer Band, die bei einem Flugzeugabsturz umgekommen ist?". Schaut Euch den Trailer an, da kommt eigentlich alles Relevante vor.
Hiram ben Tyros
31.03.2002 22:48 Uhr
Typischer Film der Kathegorie "Allein gegen alle". Leider trotz guter Schauspieler (die hier ihr Talent nicht zeigen dürfen) nur schwer erträglich, da mit viel zu viel Pathos bestreut.
Masterlu
29.10.2001 14:49 Uhr
Cyrus: Don't move or the bunny gets it.
wonderwalt
03.05.2001 18:32 Uhr / Wertung: 2
Der Regisseur ist kein Einzeltäter in Sachen Bullshit-Kino, dieser Travolta-Film "Die Tochter des Generals" auch von ihm. Leider hat er auch "Tomb Raider" inszeniert, aber wir wollen hoffen, daß er mittlerweile dazugelernt hat!
AldiWarrior
17.04.2001 14:38 Uhr
Ich wundere mich immer noch darüber, daß sich diese tolle Schauspielerriege für so einen Mist hergegeben hat.

24 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]