The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 26. Januar 2021  06:12 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

Seed of Chucky (US 2004)

Chucky's Baby (DE 2005)


Genre      Horror / Comedy
Regie    Don Mancini ... 
Buch    Don Mancini ... 
Darsteller    Redman ... Redman
Synchronisation    Billy Boyd ... Glen
Brad Dourif ... Chucky
Jennifer Tilly ... Tiffany
Musik    Pino Donaggio ... 
Studio    La Sienega Productions ... 
Rogue Pictures ... 
 
Agent DonVito
 
Wertungen92
Durchschnitt
4.97 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
10.10.2005

Start in den deutschen Kinos:
26.05.2005



10 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Joey 4ever
03.09.2013 17:25 Uhr
Hier gibt es bereits den Eintrag zum demnächst erscheinenden Sequel Curse of Chucky...
mountie
03.09.2013 16:48 Uhr
@Zordan Ich zitiere Darth Vader: "Nnnooooooo!"
ZordanBodiak
03.09.2013 16:22 Uhr
@mountie: Deine Gebete wurden nicht erhört. Ende Oktober wird "Curse of Chucky" in Deutschland als DVD/Blu-ray veröffentlicht. Eine Kinoauswertung wird es allerdings (wie auch voraussichtlich im Rest der Welt) nicht geben.
mountie
03.09.2013 15:26 Uhr - Letzte Änderung: 03.09.2013 um 15:30
Die Chucky-Reihe macht endgültig den Sprung ins Komödien-Genre...
Hatte ich bei den vorherigen Teilen noch bemängelt, das man ein Augenzwinkern hier, und ein paar witzige Dialoge/Nebenfiguren dort einbaut, damit die sonst so an den Tag gelegte Ernsthaftigkeit der Chucky-Drehbücher Scream-ähnlich endlich zu einer wieder annehmbaren Slasher-Parodie werden kann, versteht es Autor und Chucky-Erfinder Don Mancini dem Zuschauer all das zu zeigen was er NICHT sehen will. Zugegeben: Jennifer Tilly ist bemerkenswert! Nicht nur das sie ohne Rücksicht auf irgendwelche Image-Verluste sich selbst parodiert, sondern sie ist auch der einzige Lichtblick in diesem Versuch die 4th Wall zu durchbrechen. Gutes Beispiel dürfte Redman sein, der wohl der einzige andere "Darsteller" neben Frau Tilly war, der sich bereit zeigte sich selbst zu veralbern. Dabei ist er aber in seiner Rolle und Darstellung so fehlbesetzt wie z. B. ein Steve Martin als Gangster-Rapper. Der Rest der Story um Klein-Chucky Glen/Glenda wirkt für mich nutzlos, deplatziert, langweilig und komplett unwitzig. Childs Play 1 war ein ordentlicher Thriller, der gut mit seinem Kernpunkt, der Killer-Puppe Chucky, gespielt hat, und dabei nicht NUR debile Handlungen und Figuren aufzeigen konnte. Seed of Chucky ist leider nur noch ein Versuch einer Parodie auf sich selbst, der ordentlich in die Hose ging, weil er alle Stärken der Serie über Bord wirft und außer 1-2 guten Kills, und einer mutigen Jennifer Tilly keine GUTEN neuen Aspekte aufweißt. Bleib tot Chucky, es ist das Beste für uns alle!
Kazushi
14.10.2009 18:27 Uhr
Jennifer Tilly ist mittlerweile eine sehr erfolgreiche Pokerspielerin und mit ihrer üppigen Oberweite deutlich öfter in den entsprechenden DSF-Sendungen zu sehen, als in den kleineren Filmen, die sie nebenbei noch dreht...
FreuleinUrst
14.10.2009 14:33 Uhr / Wertung: 6
Wer hätte das gedacht?
Erzählt man jemandem, dass Teil 4 und 5 einer Filmreihe die besten seien, bekommt man ein Augenrollen. Aber der Herr Chucky hat nach den beschämenden Teilen 2 & 3 etwas sehr wichtiges gelernt: Humor.
Schon von vornherein hab ich mich darauf gefreut wie's wohl sein wird wenn Jennifer Tilly sich mit Jennifer Tilly unterhält, aber der Film setzt noch einen drauf und lässt Jennifer Tilly Jennifer Tilly anhimmeln. Wundervoll.
Billy Boyd als Glen/Glenda (herrlich, diese Anspielung!) ist auch top besetzt.
Sehr witziger Film, der das Horrorgenre mal etwas frischen Wind gibt.

Was macht Fräulein Tilly eigentlich heute?
KeyzerSoze
28.04.2006 13:05 Uhr / Wertung: 7
Der bislang letzte Teil der Chuckyreihe ist überraschenderweise sogar der Beste geworden. Das liegt daran, dass der Film fast komplett auf das Horrorelement verzichtet und sich hauptsächlich der Comedy widmet. Dies ist aufgrund der schrägen Charaktere, der guten Synchro von Tilly, Douriff und Boys, sowie der großartigen Selbstpersiflage von Jennifer Tilly zu verdanken, die den im Grunde bescheuerten und trashigen Film zu einem kurzweiligen und unterhaltsamen Vergnügen gemacht haben.
hansFR
25.09.2005 12:55 Uhr
Dieser Film ist nuröde. Ich habe mir den -zum Glück mit einer Freikarte- in der zweiten Woche als einziger Besucher in der Spätvorstellung angeschaut und bin Aufgrund des geringen Unterhaltungswerts und der Fast ärgerlichen Handlung, mehr als einmal weggenickt. Die dritte Woche hat der in meinem Kino dann nicht erlebt. Wer sich sowas noch als DVD kauft oder leiht ist selber schuld.
mr_gm
27.05.2005 15:30 Uhr
Überraschenderweise ein recht unterhaltsamer Film. Der zwar nicht unbeding spannend ist, aber da er sich selbst nicht ernst nimmt einen eigenen Charm entwickelt. --- ICh will mehr von solch erfrischenden Fun-Filmen...
Der_Hexer
26.04.2005 09:55 Uhr
Ich muss sagen, ich fand den Film recht witzig. Einige witzige Anspielungen auf andere Filme, wie z.B. Shining. Ich musste des öfteren lachen und schmunzeln. Der Film ist nicht überragend, aber dennoch als Horror-Komödie durchaus zu gebrauchen. Auf was anderes wird bei diesem Film auch nicht abgezielt. Denn Chucky ist schon lange weg vom eigentlichen Horror-Genre. Für einmal angucken war der Film, gerade in der Sneak, durchaus zu gebrauchen.
Einziger Punkt, der stört:
Spoiler(Text markieren, um zu lesen)Wie jedesmal ist das Ende des Films, der Anfang des nächsten Teils. Nichts gegen Fortsetzung bekannter Filmfiguren, aber ich möcht nicht am Ende des Films schon wissen, dass es weitergeht. Sondern irgendwann davon überrascht werden.Ende

10 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]