The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 27. Februar 2021  10:01 Uhr  Mitglieder Online1
Sie sind nicht eingeloggt

A Scanner Darkly (US 2006)

A Scanner Darkly - Der dunkle Schirm (DE 2007)


Genre      Animation / Mystery / Sci-Fi / Thriller
Regie    Richard Linklater ... 
Buch    Philip K. Dick ... (Romanvorlage)
Richard Linklater ... (Screenplay)
Produktion    George Clooney ... executive
Steven Soderbergh ... executive
Darsteller    Keanu Reeves ... Fred/Bob Arctor
Robert Downey Jr. ... Barris
[noch 9 weitere Einträge]
 
Agent DonVito
 
Wertungen189
Durchschnitt
7.24 
     Meine Wertung



DVD-Erscheinungstermin:
11.05.2007





18 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Gnislew
07.04.2010 11:47 Uhr / Wertung: 7
Die Optik von “A Scanner Darkly” ist beeindruckend. Durch die verwendete Technik entsteht bei “A Scanner Darkly” noch mehr der Eindruck eine Comic zu sehen, als dies schon bei “Sin City” der Fall war.

Allerdings fällt der Film ein wenig bei der Geschichte ab. Die Story des Film ist ziemlich komplex und um wirklich alle Fragen zu klären die die Handlung um die Droge Substanz T aufwirft zu beantworten reichen die 96 Minuten Laufzeit fast nicht auf. Wer hier auch nur eine Sekunde nicht richtig hinschaut oder hinhört, hat vielleicht eine wichtige Information zum Verständnis des Films verpasst. Dies macht “A Scanner Darkly” nicht unbedingt zur richtigen Wahl für einen geselligen Videoabend.

Wer sich allerdings einen anspruchsvolleren Film ansehen möchte, kann sich “A Scanner Darkly” ruhig einmal vormerken. Denn die Story kann durchaus überzeugen und auch die Darsteller machen einen guten Job. Vor allem ist der Film mit vielen bekannten Namen besetzt. Auf der Besetzungsliste des Films findet man Darsteller wie Keanu Reeves (Matrix, Constantine), Robert Downey Jr. (Zodiac, Gothika), Woody Harrelson (Natural Born Killers, Kingpin) und Winona Ryder (Boys, Lost Souls).
Nessie
22.09.2009 13:55 Uhr
Leider nicht alles verstanden, da auf Englisch gesehen. Aber selbst nur der Look ist schon richtig gut innovativ. Sieht aufwendig aus, ist es wahrscheinlich nicht mal so sehr, macht aber mächtig was her.
hagcel1337
17.02.2009 10:35 Uhr - Letzte Änderung: 17.02.2009 um 10:35
Ursprünglich arbeitete Terry Gilliam (u. a. auch 12 Monkeys, Brothers Grimm, Das Leben des Brian) an dem Projekt.
Er scheiterte aber leider (mal wieder) an den Filmstudios. Auf eine "Gilliam-Version" von "ASD" wäre ich sehr gespannt gewesen. Es hätte die Geschichte wahrscheinlich noch düsterer werden lassen.
Chili
17.02.2009 03:31 Uhr / Wertung: 8
Drogen-Drama mit (fast) einmaliger optik (Waking Life).

Wie auch für den Hauptdarsteller verschwimmen für den Zuschauer zusehends Realität und Fiktion und es fällt schwerer, die Geschehnisse auf der Leinwand voneinander zu trennen und ihnen zu folgen. wer ein zweites Sin City erwartet, wird bitter enttäuscht sein. Hier ist die Optik lediglich Mittel zum Zweck.

8 Punkte !
Caenalor
12.03.2008 23:18 Uhr / Wertung: 7
Mal wieder eine Demonstration, was für kreative Optiken mit moderner Technik möglich sind. Dazu herrlich kaputte Charaktere und eine spannende Handlung mit glaubwürdigen Wendungen und doppelten Böden.
Hauptmanko ist aber, dass der Film viel zu kurz ist, sodass die Welt, in der er spielt, überhaupt nicht vernünftig dargestellt wird. Selbst der namensgebende Scanner wird nur gelegentlich mal angesprochen, was es damit genau auf sich hat und was sich außer den Drogen noch so verändert hat, darüber erfährt man gar nichts.
Deshalb letztlich nur 7 Punkte, hier hätte die Vorlage, wie ich Dick kenne, vermutlich mehr hergegeben und die Zeit wäre auch locker gewesen.
namecaps1
23.05.2007 00:13 Uhr / Wertung: 9
Eine würdige Dick-Verfilmung, die endlich mal den düsteren Charakter seines Werks transportiert. Sehr gutes Schauspiel, abgefahrene Dialoge (oft direkt dem Buch entnommen), die man wohl ohne Drogenerfahrung sich so nicht ausdenken kann.Man sollte über die Story allerdings nicht zuviel im Vorfeld wissen. Sehr empfehlenswert, ein sehr guter dark comedy Film.
Marjan
15.05.2007 13:50 Uhr / Wertung: 10
nachdem ich die OV gesichtet hatte wußte ich nur, daß die optik unschlagbar ist und der film eine story erzählen will. jedoch ging es mir wie den meistern meiner vorredner und ich hab bei weitem nicht alles mitbekommen. jetzt hab ich mir die dvd gekauft und A Scanner Darkly auf deutsch gesehen und bin völlig begeistert. der grund für vorangegangene verständnisprobleme in der OV liegt daran, daß der film zwischen Lammbock-würdigen spinnerdialogen und eloquentem storytelling springt. nach der sichtung der synchronisierten fassung bin ich überzeugt, einen der beeindruckendsten filme gesehen zu haben, dessen ich bisher habhaft werden konnte. man stelle sich das feeling vor, das man bei der ersten sichtung von Matrix hatte - eine düstere zukunftsvision verpackt in einer bahnbrechenden optik mit fantastischem ende... und das ganze mit weniger action, dafür mit mehr möglichkeiten zum nachdenken. definitiv 10/10, haarscharf an der 11.
TheRinglord1892
12.05.2007 15:27 Uhr
1x speichern klicken reicht ;-)
HarryBelafonte
12.05.2007 15:06 Uhr / Wertung: 5
Ich glaube das ist einer der Filme die man 2 mal anschauen sollte.. der ist echt verwirrend..
HarryBelafonte
12.05.2007 15:06 Uhr / Wertung: 5
Ich glaube das ist einer der Filme die man 2 mal anschauen sollte.. der ist echt verwirrend..
11erink
09.08.2006 13:18 Uhr
Der Film verwirrt in der Originalfassung. Anfangs noch ganz lustig später eher mysteriös und dramatisch. Die Optik und Machart des Film sind auf jeden Fall einmalig! Wer es nicht weiss: der Film wurde erst mit "echten" Schauspielern gedreht und geschnitten und darüber wurde dann der Trickflim gelegt. Abgefahrene Idee....

Werde mir auf jeden Falle eine synchronisierte DVD/Kino ansehen, wenn sie denn veröffentlicht wird. Bis dahin gibt es von mir erst mal 7 solide Punkte von mir.
KarlOtto
06.08.2006 12:16 Uhr / Wertung: 8
Gestern hatte ich das Vergnügen beim Fantasy Filmfest den Film zu sehen. Bin mal gespannt ob und wenn ja wann er in die deutschen Kinos kommt.
Leider habe ich nicht die gesamte Story verstanden, dennoch habe ich das Gefühl einen sehr guten und witzigen Film gesehen zu haben. Ich hoffe, dass dieser Film es in die deutschen Kinos schafft und ich ihn mir dann noch einmal ansehen kann.
Die Machart des Films, also zuerst den Film drehen, dann in einen Zeichentrickfilm verwandeln, hat mir gut gefallen, man erkennt die Schauspieler tatsächlich wieder.
Der zweitgrößte Saal im Cinedom mit 497 Plätzen war gestern restlos ausverkauft.
Kazushi
31.07.2006 16:49 Uhr / Wertung: 4
Nein, bisher ist noch nicht einmal hundertprozentig sicher, ob der Film überhaupt regulär in die deutschen Kinos kommen wird.
Maddin
31.07.2006 15:58 Uhr
Gibt´s eigentlich schon ´nen Starttermin?
KeyzerSoze
31.07.2006 10:01 Uhr / Wertung: 7
Schwer diesen Film zu bewerten, da ich ehrlich gesagt große Probleme hatte alles mitzubekommen; dennoch bleibt ein sehr positiver Gesamteindruck hängen, denn nebem dem Style und den großartigen Downey Jr. und Harrelson, gefällt auch die spannende, wenngleich auch sehr verworrene Geschichte. Bin schon gespannt auf die Zweitsichtung, die bei mir dann hoffentlich die ein oder andere Lücke schließen kann.
Gamecat
28.07.2006 19:45 Uhr
Dieses Buch von Philip K. Dick (Bladerunner) hab ich noch nicht gelesen, die Inhaltsangabe und die Rezensionen sind aber vielversprechend... http://www.amazon.de/gp/product/3453873688
bhorny
27.07.2006 09:04 Uhr
Ein ziemlich geiler Film, der mit einer guten Story und einer atemberaubend anderen Optik begeistert. Woody Harrelson und Robert Downey Jr. sind der Hammer. Keanu Reeves und Wynona Rider spielen souverän. Der Twist am Ende vermag auch sehr zu überzeugen. Und somit liefert Richard Linklater hier ein kleines Meisterwerk ab.
Kazushi
14.10.2005 23:05 Uhr / Wertung: 4
Mit seinem neuen Film geht Richard Linklater mal wieder neue Wege. Mit Keanu Reeves, Winona Ryder, Woody Harrelson und Robert Downey Jr. spielen zwar namhafte Darsteller mit, aber wie schon in Waking Life werden alle Darsteller animiert, diesmal allerdings mit einer verbesserten Technik namens “rotoscoping software".


Auf "Cinema Strikes Back" (http://www.cinemastrikesback.com/?p=653 , ein bissel nach unten scrollen) gibt es einige Bilder und ein paar Details zur Story. Beides verspricht sehr viel und der Film könnte ein absoluter Kracher werden.


18 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]