The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 12. Mai 2021  19:57 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Tenacious D in 'The Pick of Destiny' (US 2006)

Kings of Rock: Tenacious D (DE 2006)


Genre      Comedy / Musical
Regie    Liam Lynch ... 
Buch    Jack Black ... 
Kyle Gass ... 
Liam Lynch ... 
Produktion    Jack Black ... 
Kyle Gass ... 
Stuart Cornfeld ... 
[noch 15 weitere Einträge]
 
Agent faxx
 
Wertungen246
Durchschnitt
7.04 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
08.06.2007

Start in den deutschen Kinos:
08.02.2007



30 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

sammy
06.06.2010 01:36 Uhr
Hab mich gerade gewundert und zugleich gefreut als ich hier in den TV-Tipps gesehen habe, dass der Film gleich um 3 Uhr nachts auf RTL 2 kommen soll.

Tja, leider doch nicht: Kick it with Samba kommt...

Hätte gerne The D gesehen :(
blingblaow
14.09.2009 21:39 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 14.09.2009 um 21:41
Nicht ganz ein Meisterwerk, aber auch nicht weit davon entfernt. Ich gestehe, dass es noch nicht all zu lange her ist, dass ich auf JB&KG aufmerksam geworden bin. So kam es auch, dass ich zuerst den Soundtrack zu Pick of Destiny kennen lernte und nun den Film selbst nachholte. Die Musik ist grandios, da gibt es nichts. Heraus sticht vor allem der Einstieg zusammen mit Meat Loaf und das sagenhafte Ende mit "Beelzeboss". Könnte ich täglich rauf und runter hören. Die Geschichte an sich ist auch nett erzählt und bietet doch einige recht abgefahrene Szenen. Herrlich auch die Idee mit dem "cock push-up". Wenn man wie ich den Soundtrack vorgezogen hat, wirkt die Inszenierung nicht mehr ganz so spritzig und vieles ist natürlich vorhersehbar. Deshalb auch der geringe Abzug. Aber dennoch ein klasse Streifen. Gerade ein wenig umgesehen, was es sonst noch von den beiden gibt, mal noch ein paar Sachen nachholen.
ahkh
19.09.2008 10:18 Uhr
Filmtechnisch ganz schöner klamauk, aber ein muss für Tenac-Fans.
"Beelzeboss" mit David Grohl (Foo Fighters), sagenhaft! sollte man sich auf jeden fall reinziehen, aber achtung, spoiler.
Kazushi
29.04.2007 22:46 Uhr / Wertung: 8
Meine Erwartungen wurde voll erfüllt, sogar eher noch übertroffen, da ich sie nach einigen kritischen Stimmen etwas gesenkt hatte. Die Story ist natürlich recht vorhersehbar, ich kannte sie aber im Endeffekt durch den Soundtrack sowieso. Die Eröffnung ist natürlich das Prunkstück, aber nicht das einzige Highlight. JB und KG haben eine ganze Menge klasse Szenen und Gaststars wie Kumpel Ben Stiller und vor allem "Entdecker" Tim Robbins sorgen für weitere Highlights. Ich sage nur: Catch me if you can!
Knille
13.02.2007 01:31 Uhr / Wertung: 4
Ich bin passionierter Rock-Fan und Tenacious D-Liebhaber noch dazu. Aber mit dem ersten Kinoabenteuer von 'The D' kann ich leider gar nichts anfangen. Die ersten zehn Minuten sind spitze, Meat Loaf rockt, als hätte Jim Steinman den Song geschrieben, Ronnie James Dio gibt mal wieder den Mystiker und der junge JB scheint seinem Alter Ego wirklich aus dem Gesicht geschnitten zu sein. Dann aber baut der Film massiv ab, wird alberner, vorhersehbarer und vor allem - langweiliger. Die Gags zünden so gut wie gar nicht, manche hat man gar schon einige Male gehört bzw. gesehen und die erhofften Insider-Scherze für Rock-Kenner gab es kaum (nur die Verknüpfung des Picks mit der Geschichte Robert Johnsons entlockt dem Rock-Historiker ein kleines Schmunzeln). Trotz ansprechender Songs regiert ansonsten aber die Langeweile. Der Film ist einfach nicht komisch, nicht unterhaltsam. Die Lieder an sich rocken zwar wie die Hölle und bieten eine schöne Reise durch verschiedene Subgenres des traditionellen Rocks, doch das reicht nicht für einen guten Film. Die Veröffentlichung auf CD hätte mir persönlich gereicht.
mountie
12.02.2007 23:23 Uhr
Für Tenacious D Fans tatsächlich eine kleine Offenbarung. Ich sage nur eine kleine, weil sich doch einige Gags, in Variation, vom Album wiederholen. Hier hätte ich JB mehr Kreativität zugetraut. Da aber das Finale genauso kam, wie ich es mir gewünscht hatte, und es nun wirklich einfach nur "gerockt" hat, nenne ich Pick of Destiny mal nen Geheimtipp für Rock-Fans und Tenacious D Liebhaber. Long Live the Two Kings!
El Camel
05.02.2007 23:08 Uhr
Joa... ansich nur was für Fans - oder grade eben nicht. Wie mans nimmt. Die Crux ist: Genau so hatte ich mir den Film vorgestellt (ich hab die Serie leider nie wirklich gesehen - nur einen Ausschnitt). und das ist das Problem... es wurde langweillig. Nichts konnt mich wirklich überraschen, außer vielleicht die Tatsache, dass man *SPOILER* tatsächlich in den Genuss des "Greatest Song in the World" kommt *SPOILER ENDE*.
Musikalisch (und das ist, was für mich als Musiker sehr viel ausmacht)richtig geiler Film - aber das war mit Jack Black in einem Film über seine Band einfach abzusehen. Die Handlung, wie schon gesagt... Tim Robbins - einfach genial. Summa summarum überwiegt doch die Tatsache, dass man neue Lieder zu hören bekam die mich in blankes Entzücken versetzt haben gegenüber eine sehr flachen Story.

7 Punkte
konigbier
01.02.2007 00:00 Uhr
Von mir neun Punkte(allerdings OV - auf deutsch will ich ihn garnicht sehen).
Auf englisch ein absolutes Muss für alle Tenacious D Fans.
KeyzerSoze
30.01.2007 07:07 Uhr / Wertung: 7
BTW: Nach Sichtung der OV kann ich noch weniger glauben, dass der Film auch ansatzweise in der deutschen Fassung funktionieren wird.
KeyzerSoze
30.01.2007 07:06 Uhr / Wertung: 7
Hab mich schon lange auf den Film der greatest band on earth gefreut und war dann insgesamt doch ein klein wenig enttäuscht. Warum? Teilweise wiederholen die beiden einfach nur die Gags der Serie, er ist mir an manchen Stellen einfach nicht abgedreht genug und es wird viel zu wenig gesungen. Nichts desto trotz macht das Ganze natürlich einen Heidenspaß wenn man auf den Humor steht. Das Opening und das Finale sind der Hammer, genau so hätte es den ganzen Film gehen müssen, aber auch dazwischen bekommt man viel zu lachen; Highlight ist hier ganz klar der kultige Auftritt von Tim Robbins, der seine High Fidelity-Rolle nochmal ein ganzes Stück an Schrägheit überbieten darf. Wie gesagt: Sehr spaßig ist das Ganze schon und auch die Songs rocken, aber den Vergleich zur Serie kann der Film leider nicht ganz Stand halten.
Kazushi
22.01.2007 22:11 Uhr / Wertung: 8
Habe kürzlich aber gelesen, dass die Songs im Film nun doch nicht übersetzt, sondern nur untertitelt werden. Mir aber egal, werde mir die US-DVD holen, die auch bald erscheint.
Knille
22.01.2007 22:10 Uhr / Wertung: 4
Das steht außer Frage! Hab heute zum ersten Mal im Trailer die deutsche Version des "Klassik-Medleys" gehört. Schlimm!
KeyzerSoze
22.01.2007 22:03 Uhr / Wertung: 7
Find den eingedeutschten Titel gar nicht mal so schlecht, schlimmer werden die Songübersetzungen im Film sein.
Knille
22.01.2007 21:57 Uhr / Wertung: 4
Hihi! Hab gerade zum ersten Mal die deutsche "Übersetzung" des Titels gesehen. Aus "Tenacious D in 'The Pick of Destiny'" wird da flugs "Kings of Rock: Tenacious D". Warum auch immer. Keyzer, warum hast du das noch nicht kommentiert? ;-)
KeyzerSoze
24.11.2006 21:54 Uhr / Wertung: 7
Also im Trailer singt die Standartsynchronstimme von Black selbst so wie sich das angehört hat.
Knille
24.11.2006 19:34 Uhr / Wertung: 4
@Kazushi: Bestimmt die üblichen Verdächtigen. Oli P. und so. Jedenfalls ist das Synchronisieren der Songs ja mal das allerletzte. Jack Black ist so ein talentierter Sänger, das kann man doch nicht einfach wegsynchronisieren. Wer einen Tenacious D Film schaut, will doch schließlich auch Tenacious D hören und nicht irgendeinen deutschen C-Sänger, der sich durch ungelenke Übersetzungen stammelt. Sollte das tatsächlich stimmen, sage ich für Deutschland einen kollossalen Flop voraus.
Kazushi
24.11.2006 12:57 Uhr / Wertung: 8
Und wer singt dann im Deutschen? Nein, ich glaube ich will es gar nicht wissen...
KeyzerSoze
24.11.2006 11:41 Uhr / Wertung: 7
WAAAAAAH!!! Die synchronisieren doch echt die Songs!!!!!! Bleibt zu hoffen, dass der hier irgendwo OV läuft, im Kino geb ich mir das auf Deutsch definitiv nicht.
TheRinglord1892
07.11.2006 23:04 Uhr / Wertung: 8
@ZordanBodiak Du hast gar nicht so Unrecht. Zu Beginn ist es nicht "Für Elise", sondern tatsächlich etwas von Bach, dessen Titel ich nicht genau weiß, dann kommt "Für Elise" und dann gehts auch noch in "Die kleine Nachtmusik" von Mozart. Schöner Mix :-)
ZordanBodiak
07.11.2006 20:31 Uhr / Wertung: 7
Obwohl. Vielleicht doch nicht "für Elise"... Kyle kündigt Johann Sebastian Bach an... und Ludwig van B schrieb die "Elise"... Nach mal angucken und genau hinhören (c:
ZordanBodiak
07.11.2006 20:23 Uhr / Wertung: 7
auf "Für Elise" zu rocken. YEAH!!!
ZordanBodiak
07.11.2006 20:23 Uhr / Wertung: 7
Freue mich schon seit Monaten auf den Film. Und jetzt die ersten Minuten: ROCK'N'ROLL!!!!! Zur Vorbereitung auf diesen göttlichen Film wird erst mal die Serie gekauft [wollte ich ja schon ewig machen]. Schade aber, dass nicht der ganze Film als RockOper aufgezogen wird. Das wäre GRANDIOS!!!
Knille
07.11.2006 19:27 Uhr / Wertung: 4
Wie geil! Meat Loaf als Jack Blacks Vater! Mann, wie ich mich freue!
KeyzerSoze
07.11.2006 18:02 Uhr / Wertung: 7
Wenn der Film auch nur halb so genial wie deren Songs wird, dann kann nichts schief gehen. Perfekter Auftakt zu dem Film würde ich sagen. So könnte es meinetwegen den ganzen Film weitergehen.
Kazushi
07.11.2006 16:29 Uhr / Wertung: 8
Die daran noch anschließende Szene (ebenfalls super) zeigt dann noch dieser Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=TCd7_pp0xnY
TheRinglord1892
07.11.2006 16:27 Uhr / Wertung: 8
... und was man da in den ersten 6 Minuten geboten kriegt lässt auf einen höchst unterhaltsamen Film schließen. Kanns kaum erwarten!
Kazushi
07.11.2006 16:02 Uhr / Wertung: 8
bei youtube gibt es mittlerweile auch die ersten 6 Minuten des Films: http://www.youtube.com/watch?v=kbiJsgeYoUk
Marjan
03.11.2006 15:21 Uhr / Wertung: 7
yaaaay! freu mich mindestens so wie Knille drauf - das wird was feines.
Knille
03.11.2006 14:59 Uhr / Wertung: 4
Und noch einen: http://www.youtube.com/watch?v=lxsooKz9sBg
Sweeeet!
Knille
03.11.2006 14:56 Uhr / Wertung: 4
Oh, mein Gott! Ein Tenacious D Movie! Wie geil ist das denn? Jack Black ist nicht nur ein grandioser Comedian, er ist auch ein unglaublich talentierter Sänger. Wenn der Tenacious D Film nur halb so gut wird wie das Album, wird das ein wahres Fest für Freunde des Rock'n'Roll. Einen ersten Trailer gibt's bei YouTube:
http://www.youtube.com/watch?v=4Q-YSbTFqaI

30 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]