The Movie Community HomeLetzer Film Freitag, 04. Dezember 2020  12:42 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Ventajas de viajar en tren (ES 2019)

Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden (DE 2019)


Genre      Thriller
Regie    Aritz Moreno ... 
Buch    Antonio Orejudo Utrilla ... 
Javier Gullón ... 
Darsteller    Luis Tosar ... Martín Urales de Úbeda
Pilar Castro ... Helga Pato
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen18
Durchschnitt
4.72 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
25.02.2021

Start in den deutschen Kinos:
20.08.2020



2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Gnislew
19.08.2020 15:44 Uhr / Wertung: 7
Der Herausgeber von Sneakfilm – Kino mal anders hat das gemacht, was eigentlich mal die Intention für diesen Blog war. Er war in der Sneak Preview. Gesehen wurde Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden und der Film ist wirklich unterhaltsam. Die verschachtelte Geschichte, die zeitweise ein Feeback im Feeback im Feeback im Feedback hat, verlangt zwar die volle Aufmerksamkeit und am Ende klärt der Film nie auf was nun echt und was erfunden ist, doch genau dies ist der Reiz des Film. Man kann und darf über das gesehene spekulieren und frei interpretieren. Sicher kein Film für die breite Masse, aber für echte Cineasten.
Xola
11.08.2020 04:45 Uhr / Wertung: 0 - Letzte Änderung: 11.08.2020 um 04:59
Absolut nichts für zart Besaitete. Es werden zum Teil traumatisierende Handlungen gezeigt bzw. angesprochen, die so weit auf die Spitze getrieben werden, dass sie lustig erscheinen sollen, was meiner Meinung nach auch teilweise gelingt. Der Film soll schockieren. In der Handlung und Erzählweise ist es meiner Meinung nach ein typisch spanischer Film mit skurrilem Inhalt. Einiges über die Grundlagen des Films (mehrere einzelne Geschichten, der Geisteszustand des Gesprächspartners) wird direkt am Anfang offenbart zu Beginn des Gesprächs im Zug, dennoch weiß man nie, was als nächstes geschehen wird. Der Film soll verwirren (Erzählung in Erzählung in Erzählung in Erzählung) und durch Skurrilität und Überraschung unterhalten. Doch einige Szenen, für mich die Geschichte der Frau mit den Hunden, sind schwer auszuhalten, um den Rest des Filmes noch sehen zu können. Eine andere Geschichte (rund um den Müllmann) fand ich äußerst amüsant. Am Ende bleibt ein Rätsel, das nicht vollkommen aufgelöst wird, eventuell nur nach näherem Hinsehen. Bei einem anderen kann man mutmaßen (Explosion). Die Titel der Abschnitte geben auch Rätsel auf und sollen womöglich viel mehr verwirren. Es werden an manchen Stellen verschiedene interessante filmerische Stilmittel verwendet. Der Film kam mir durch seine Fülle an Handlung länger vor, als er wirklich ist. Insgesamt ein bizarrer, doch auch unterhaltsamer Film. Es wird definitiv nicht langweilig.

2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]