The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 13. April 2021  18:33 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

Tangled (US 2010)

Rapunzel - Neu verföhnt (DE 2010)


Genre      Animation / Comedy / Family / Musical
Regie    Byron Howard ... 
Nathan Greno ... 
Buch    Dan Fogelman ... 
Gebrüder Grimm ... (Märchenvorlage)
Synchronisation    Mandy Moore ... Rapunzel
Zachary Levi ... Flynn Ryder
Donna Murphy ... Mother Gothel
[noch 22 weitere Einträge]
 
Agent Muckl
 
Wertungen367
Durchschnitt
7.63 
     Meine Wertung



DVD-Erscheinungstermin:
15.04.2011

Start in den deutschen Kinos:
09.12.2010



30 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
29.07.2014 21:39 Uhr
Ein wunderschönes Märchen wird hier ziemlich ins Lächerliche gezogen.
Das sollte denke ich nicht Sinn der Sache sein, Märchen neu aufblühen zu lassen.

Aie Erzählweise zu Beginn ist recht lieblos. Die Geschichte schnell abgehandelt...
Und auch sonst gefällt mir die Synchronisationsaebeit nicht so recht. TV-Schauspieler für solche Aufgaben zu besetzen ist einfach keine gute Idee. Schauspiel & Synchro sind 2 unterschiedliche Sachen...das lässt sich nicht so einfach verknüpfen.
tycoon
02.01.2011 23:12 Uhr
Was Optik und 3D angeht, ist Rapunzel für mich die neue Referenz. Märchenwald und die Siedlung um das Schloss wirken sehr plastisch; die 3D-Effekte sind weder zu subtil noch zu dominant. Ich habe noch keinen Film gesehen, den 3D so bereichert wie Rapunzel.

Gesungen wurde für meinen Geschmack dann schon zu viel und auch zu unironisch. Unter anderem diese Gesangseinlagen sind es auch, die einem ins Gedächtnis rufen, dass man in einem Disney- (und zwar nicht Pixar-) Film sitzt, wodruch der Film im Vergleich mit Shrek und Monster AG an Potenzial bei "Erwachsenen" einbüßt.

Das dürfte aber nichts daran ändern, dass Rapunzel sein Publikum findet. Und zwar reichlich - und zu Recht :-)

janssen
29.12.2010 12:31 Uhr / Wertung: 5
@zoidberg
QUATSCH! http://www.score11.de/details.php?movieID=1728
Dr. Zoidberg
29.12.2010 12:19 Uhr / Wertung: 8
Ariel ist ein Waschmittel, keine Meerjungfrau ;) :D
Colonel
28.12.2010 23:12 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 28.12.2010 um 23:13
Wieviel würde man dafür geben um noch einmal Kind zu sein?! Tja, manchmal kostet es gerade mal 9 ¤ (inkl. 3D Aufschlag). Denn "Rapunzel" ist tatsächlich eine Reise zurück in die Zeit. In eine Zeit, in der Disney noch mit großen Klassikern glänzte, wie "Die Schöne und das Biest", "Ariel - Die Meerjungfrau" oder auch dem "König der Löwen". "Rapunzel" kann man wirklich ohne schlechtes Gewissen in diese Serie einreihen. Dabei war der Trailer noch so schrecklich schlecht und ließ nichts Gutes hoffen. Letztendlich ist aber alles da, was man braucht: Lustige Charaktere, eine liebevolle verträumte Geschichte und die passenden Musikstücke dazu. Lediglich der 3D Effekt und die hochpolierten Animationen nehmen dem Spass ein wenig den Charme vergangener Tage. Ansonsten aber beide Daumen hoch!
Kadta
22.12.2010 15:30 Uhr / Wertung: 9
Nicht? Oh je. Erschien mir so.
Dann verzeiht den Fehler im letzten Kommentar von mir!
KeyzerSoze
22.12.2010 14:14 Uhr / Wertung: 9
Neldel und Bleibtreu haben doch gar nicht selbst gesungen.
Kadta
22.12.2010 14:09 Uhr / Wertung: 9
Hach, wunderschön.
Von meiner Seite gibt es den Vorrednern wenig hinzuzufügen, möchte ich hier eigentlich nur mit Nachdruck betonen, dass der O-Ton Welten besser ist als die Synchro (vor allem die Gesangseinlagen von Alexandra Neldel kommen bei weitem nicht an das Original ran). Mit Kindern aber auch auf Deutsch unbedingt sehenswert.
Disney in Hochform.
Inyrie
21.12.2010 20:12 Uhr / Wertung: 10
Ui, Disney hat gelernt. Und wie!

Schöne Story, tolles Charakterdesign, gute Musik und Wahnsinnsstimmen. Tatsächlich fast in einer Liga mit Disney's stärksten Filmen.

Hoffentlich machen sie so weiter :)
mountie
20.12.2010 00:18 Uhr - Letzte Änderung: 20.12.2010 um 00:19
Wie schön! Disney besinnt sich nicht nur endlich langsam wieder seiner Stärken, sondern sie sind darin so gut wie zu Zeiten von Arielle oder der Schönen und dem Biest. Die Moderniesierung bzw. Neuinterpretation von klassischen Märchen-Stoffen, und damit der simplen Geschichte um Liebe, Moral, und dem Happily-Ever-After, war sonst immer ein Fels in der Brandung für Disney, und anscheinend haben die Macher hier sich wirklich diese einfache Formel zu Herzen genommen, und sie mit unglaublich guten, emotionalen Szenen umgesetzt. Emotional nicht nur im Bezug auf Mitgefühl, sondern auch der Humor kam niemals zu kurz. Diese Mischung macht Rapunzel zu einem Kinospaß für alle Zuschauer, und seit langem mal wieder, ist mir kein Cent zu schade gewesen, den ich für diesen Film ausgegeben habe.
Figuren toll, Story toll, Unterhaltung toll. Das einzige was im mehr Punkte verweigert, ist die Tatsache, das ich ihn nicht über Meisterwerke wie Arielle und Co. hinwegheben möchte. Ansonsten ein neuer Disney-Klassiker!!
Feenix
18.12.2010 22:52 Uhr / Wertung: 7
Auch ich find den deutschen Zusatztitel -neu verföhnt- grottig, der Film weiß jedoch durchaus zu überzeugen, wenn man sich auf Disney-Kitch einstellt. Vielleicht tut dieser dem Film ja auch gut, die älteren Disneys sind halt immer noch die besseren.
Ich hab zwar etwas Eingewöhnungszeit gebraucht und musste mich vor allem mit den Gesang abfinden, den zumindest auf Deutsch konnten mich die Lieder nicht richtig überzeugen. Aber anschließend wird der Film immer besser. Zwischendurch gibts auch immer mal wieder was zu lachen und der Film verbreiutet auch sonst gute Laune. Außerdem möchte ich die wirklich guten 3D-Animationen loben.
Der Film ist natürlich besonders den Kleinen zu empfehlen, aber auch allen anderen die sich für sowas nie zu alt fühlen.
Smilegirle
16.12.2010 15:06 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 16.12.2010 um 15:08
Endlich mal wieder ein schönes Märchen, gute ideen, echtes Musical Potential und was ich persönlich besonders wichtig finde;
wirklich mal wieder für Kinder gemacht.
Bei vielen der letzten Familien-Filme von Disney/Pixar hatte ich doch so meine Zweifel ob die nicht direkt für das Erwachsene Publikum gemacht sind.
Filme mit lachenden Kindern im Kino zu schauen ist doch wieder ganz was anderes :D
Spoiler
Super finde ich auch das es (alla Gebrüder Grimm) mal wieder ein richtig
fieses Ende für den Bösewicht gibt.Das ist Erziehungstechnisch sinnvoll ;)

off Topic: Erwachsenen die Lust auf einen lustigen Kinoabend haben, empfehle ich trotzdem im Moment eher Megamind ;)
Horatio
16.12.2010 13:28 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 16.12.2010 um 13:29
Rapunzel - Neu verföhnt - Das überaschende an Disneys neustem Zeichentrickabenteuer ist wirklich nur eins. Denn das einzige was an dem Film richtig schlecht ist, ist sein dämlicher deutscher Titel. Ansonsten treffen die Macher um die Mickey Mouse endlich wieder so richtig ins Schwarze. Es zeigte doch schon der noch klassischere Küss den Frosch, dass es dringend erforderlich oder besser wünschenswert ist, dass man endlich wieder das märchenhafte Disneyprogramm in den Mittelpunkt rückt.
Keiner brauchte Kühe, die los sind. Niemand wollte die Robinsons treffen und Himmel und Huhn war das überflüssigste schlechthin, um an Pixars Füßen zu bleiben. Da waren doch schon die Don Bluth Eigenkreationen um Längen besser.
Nein, Disneys Hoch lag eindeutig in den Märchen und so schafft Rapunzel es sogar noch ein Stück besser die Pixarstärken in Form von Humor, Sidekicks und Story mit den Disneystärken Märchen und Songs zu kombinieren. Das Ergebnis ist ein große Portion gute Laune. Hier fühlt sich vieles richtig an und jede Altersstufe wird wunderbar bedient.
Wirkte der Trailer noch allzu sehr nach übertriebenem Klimbim, so bringt der Film einem wirklich eine ausbalancierte Mischung.
Fazit: Dieser Film wird garantier auch ein neues Disney Musical, denn die Qualitäten, welche die anderen ihren Broadwayaufführungen mitgaben zeigt Rapunzel auch; und das haben nur die wirklich guten Disneyfilme, wie Tarzan, König der Löwen oder Schöne und das Biest geschafft!
KeyzerSoze
15.12.2010 12:29 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 15.12.2010 um 12:29
Vielleicht liegts ja an der Synchro, aber auf Englisch waren es Esel und Frosch :-P
Schneef
14.12.2010 19:08 Uhr / Wertung: 8
Ein wirklich toller Film!
Ich konnte ihn leider nur in deutsch sehen, weswegen die Sing - Szenen jetzt nicht allererste Sahne wurden. Aber das stiehlt dem Film nicht viel. Denn der "einfache" Witz ist es, was den Film ausmacht. Die herrlich lustigen Charaktere.
Achja an Muddi: ich weiß nicht welchen Film du gesehen hast, aber die zwei Tiere waren nicht Esel und Frosch sondern Pferd und Chamäleon!
Schaut ihn euch an!
KeyzerSoze
13.12.2010 19:21 Uhr / Wertung: 9
Mehr oder weniger aus dem Nichts kommt der wie ich finde zweitbeste Film des Jahres. Wer hier einen Kinderfilm erwartet ist falsch, denn Tangled ist aberwitziges Kino für Groß und Klein; ja man könnte fast meinen, dass Disney wieder zu alter Qualität gefunden hat, die in den 90ern so wundervolle Meisterwerke wie Aladdin und The Beauty and the Beast geschaffen haben. So bekommt der Zuschauer eine Geschichte geboten die in atemberaubenden Bildern eingefangen wurde. Dazu kommen noch liebevolle Charaktere, von Haus- und Hofkomponisten Alan Menken komponierte Songs und mit dem Pferd Maximus die wohl lustigste Figur des gesamten Kinojahres. Ich bin absolut begeistert und kann nur jeden raten diesem Film eine Chance (wenn möglich in der OV, da mal wieder alle Songs übersetzt wurden) zu geben und hinter dem (bescheuerten deutschen) Titel keinen reinen Kinderfilm zu erwarten. Würde sogar soweit gehen zu sagen, dass das der Film ist bei dem ich mit großem Abstand am meisten in diesem Kinojahr lachen konnte. Endlich mal wieder ein Disneyfilm, der das Prädikat Meisterwerk verdient.
Muddi
13.12.2010 00:16 Uhr / Wertung: 8
Hab die Möglichkeit der OV-Sichtung leider vorerst verpaßt, aber vielleicht ergibt sie sich ja bald nochmal. Auf Deutsch geht er aber auch. Das liegt wohl daran, daß es sich um ein typisches Disney-Werk handelt, das für alle Altersstufen geeignet ist und dementsprechend harmlos und mit viel Gefühl inszeniert ist. Die unausweichlichen Lieder stören nicht mal sonderlich, wobei ich aber richtig gespannt bin, wie sich der Text in der OV gibt. Was den Film von anderen animierten (Kinder-) Filmen abhebt, sind die Tiere (Frosch und Esel), die zum Glück nicht sprechen können, aber in ihren jeweiligen Eigenschaften disneytypisch so hervorragend gezeichnet und animiert sind, daß sie dem Rest der Figuren fast die Schau stehlen. Wunderschön animierter Film für Jung und Alt über Liebe und Bratpfannen.
Spreewurm
08.12.2010 02:11 Uhr / Wertung: 6
Hage, jemand ze Hage??

Rapante, lasse Hage Gage.
Rapante!!! Manno.
messina
28.11.2010 12:12 Uhr / Wertung: 8
In der Tat, das passiert, wenn man in den Niederlanden wohnt. Da es sich aber um einen Kinderfilm handelt und nicht um eine wissenschaftliche Dokumentation hatte ich keine Probleme mit meinem Niederländisch.

@Muckl - ja, nur Kinderfilme, CGI und natürlich auch Harry Potter und so was werden synchronisiert. Deshalb leide ich auch unter einem Defizit an anderssprachigen europäischen Filmen.
Muckl
28.11.2010 09:41 Uhr
Das kann passieren, wenn man in den Niederlanden wohnt. Oder, messina?

[Sorry fuer OT]
@messina: Werden eigentlich nur Kinderfilme synchronisiert oder auch Blockbuster? Oder hat man immer die Wahl zw. synchronisiert und untertitelt?
Dr. Zoidberg
28.11.2010 00:45 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 28.11.2010 um 00:46
"Da habe ich doch nicht aufgepasst und bin in der niederländisch synchronisierten Version gelandet"

Wie passiert denn sowas? oO Oder werden an der Grenze zu Holland Filme auch auf holländisch gezeigt? Stell mir allerdings grad etwas lustig vor den auf holländisch zu sehen :D
messina
27.11.2010 21:45 Uhr / Wertung: 8
Raponsje, laat je haar zakken!

Da habe ich doch nicht aufgepasst und bin in der niederländisch synchronisierten Version gelandet. Eins weiß ich ganz sicher … (Disney)-Liebeslieder im niederländischen sind mindestens genauso schlimm wie im Deutschen, aber die etwas andere Art der Interpretation hat mir gut gefallen. Wunderbar fand ich die vielen Kinder im Saal, die nach den dicht am Gesicht vorbeifliegenden Laternen gegriffen haben und sich auch sonst nicht mit Kommentaren zurückgehalten haben. Ein typischer Disney-Familienspaß.
KeyzerSoze
26.11.2010 23:14 Uhr / Wertung: 9
Jup, das ist aber normal. Denn die hohen Kosten bei Superman Returns sind ebenalls dem Grund geschuldet, dass es ewig gedauert hat bis man sich überhaupt mal geeinigt hatte bis es losgeht und vorher Unsummen verschlungen hat. Das gehört natürlich auch zu den Kosten der Filmentstehung.
Muckl
26.11.2010 22:16 Uhr - Letzte Änderung: 26.11.2010 um 22:26
Die Liste auf InsideKino.com ist allerdings voellig ohne Quellenangaben, wenn ich nichts uebersehen habe. Immerhin decken sich die stichprobenartig verglichenen Werte mit denen in der Wikipedia (inkl. Quellenangaben). Dort wiederum fehlt Tangled bisher noch.

Im Web findet man diverse Angaben, die von $80 Mill. bis $190 Mill. reichen. Die $260 Mill. gehen auf einen Artikel der Los Angeles Times zurueck. Dort wird ueber das Projekt und dessen Reboot in 2008 berichtet. Die Schaetzung von $260 Mill. bezieht sich auf das gesamte Projekt, also einschlieszlich der Kosten, die vor dem Reboot in den Sand gesetzt wurden.

In diesem Zusammenhang auch interessant: Eine Liste der wirtschaftlich erfolgreichsten Filme.
KeyzerSoze
26.11.2010 19:15 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 26.11.2010 um 19:16
http://insidekino.com/TOPoderFLOP/TOPBudgetAllTime.htm
ZordanBodiak
26.11.2010 17:00 Uhr / Wertung: 8
Woher stammen die Budgetangaben? Ich kann mir ehrlich gesagt nur schwer vorstellen, dass der Film ein derartig hohes Budget hat und "Toy Story 3" "nur" mit 200 Millionen US-Dollar abgespeist wird.
KeyzerSoze
26.11.2010 13:33 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 26.11.2010 um 13:38
Ging mir beim ersten Trailer auch so; vom Zweiten bin ich jedoch absolut begeistert. Tendiere jedoch auf die Blu-Ray zu warten, da wohl wieder den ganzen Film gesungen wird und das zumindest für mich in der Synchro nicht geht...

Schein in den US im Übrigen extrem erfolgreich zu laufen und ist nur knapp hinter Potter auf Rang 2 gelandet. Bedenkt man dass solche Filme immer eine sehr lange Laufzeit haben und gerade breitentechnisch in wohl jedem Land funktionieren dürften die das Geld wohl locker wieder einspielen...

PS: Hier der von mir angesprochene Trailer:
http://www.moviemaze.de/media/trailer/view/flash/53756/
Filmpalast Fan
26.11.2010 13:30 Uhr
Hohes Budget hin oder her, mir sagt der Trailer absolut nicht zu. Mir ist der viel zu kitischig "pseudo-modern".
Frage mich auch, weshalb man für einen Film, der doch eine relativ eingeschränkte Zielgruppe anspricht, solche Finanzmittel bereitstellt.

Marjan
26.11.2010 11:20 Uhr / Wertung: 4
das ist mal eine ansage für einen CGI film. die drei Herr der Ringe-filme haben zusammen (!) nur $15 mio mehr gekostet.
KeyzerSoze
25.11.2010 23:50 Uhr / Wertung: 9
Mit einem Budget von 260 Mio nach dem dritten Teil von Pirates of the Caribbean der zweitteuerste Film aller Zeiten...

30 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]