The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 25. Februar 2020  13:55 Uhr  Mitglieder Online5
Sie sind nicht eingeloggt

Desperate Housewives (TV-Series) (US 2004)

Desperate Housewives (TV-Serie) (DE 2004)


Genre      Comedy / Drama
Produktion    Charles Pratt Jr. ... 
Mark Cherry ... 
Darsteller    Eva Longoria ... Gabrielle Solis
Felicity Huffmann ... Lynette Scavo
Marcia Cross ... Bree Van De Kamp
Nicolette Sheridan ... Edie Britt
Teri Hatcher ... Susan Mayer
[noch 8 weitere Einträge]
 
Agent Knille
 
Wertungen558
Durchschnitt
6.42 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
12.04.2012



17 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Lauterer
04.01.2009 12:08 Uhr / Wertung: 9
Von Staffel zu Stafel wird die Serie besser und vor allem witziger. Während die ersten Staffeln mehr von Spannung und unerwarteten Wendungen am Leben gehalten wurden, so rückt der Humor in der 4. und 5. Staffel mehr in den Vordergrund.
mr.lou
21.12.2006 13:54 Uhr
Season 2 kommt am 1.3.07 als DVD auf den Markt. Enthalten sind die Folgen 13-24 auf 4 DVDs. Viel Spass damit. :)
Tatanka
21.11.2006 16:35 Uhr
Spätestens mit der zweiten Hälfte der zweiten Staffel blüht diese geniale Serie richtig auf - Fan bin ich allerdings seit der ersten Folge. Selten wurde so bissig und auf konstant hohem Niveau das gesellschaftliche Leben persifliert.
mr_gm
31.08.2006 19:41 Uhr
Und Staffel 2 ist NOCH besser als die 1. !!!!
godlike
22.01.2006 18:09 Uhr
Eine der nesten TV-Serien, die ich kenne. Muß ich als Mann wirklich sagen. Ich wurde anfangs von Freunden belächelt - heute schaun die selbst auch.
Die erste Staffel war ja teilweise schon recht böse mit den ganzen Intrigen etc., aber die 2. staffel setzt dem ja noch die krone auf. wer noch nicht in den genuß kam, kann sich wirklich drauf freuen!
Thanatos
13.06.2005 18:20 Uhr / Wertung: 6
@bhorny und den anderen Kerl:
Naja sagen wirs so ich habe von 2 Folgen unegefähr jeweils 5 mins geschaut... und das hat gereicht... Beschwerden über meine Postings bitte per PN an mich... thx ;)
Aristoculus
13.06.2005 10:44 Uhr
@Thanatos: Wenn du in der Serie etwas siehst, was Frauen nachmachen sollten, dann gute Nacht. Wenn nur die Hälfte von dem was in der Serie passiert in der Realität übernommen werden würde, könnten wir alle einpacken. Am laufenden Band wird intregiert (was bei Frauen eigentlich normal ist ;-)), gemordet und betrogen.
Die Serie an sich ist ansprechend und lustig, die Characktere sind gelungen und könnten eigentlich alle so real existieren (das macht irgendwie Angst). Auch meiner Meinung nach gibt es nichts, was man mit Sex & the City vergleichen könnte.
bhorny
13.06.2005 01:55 Uhr
Ich glaub Thanatos hat keine einzige Folge der Serie gesehen. Ich bin jetzt durch mit der ersten Staffel und restlos begeistert. Diese Serie mit Sex & The City zu vergleichen ist ein großer Fehler und zeugt von Unkenntnis. Hier geht es nicht um Hausfrauen, was in ihren Köpfen vorgeht und was Männer daraus lernen können. Hier geht es um die spießigen amerikanischen Vorstädte und die dunklen Geheimnisse die sich hinter diesen perfekten Fassaden verbergen. Die Serie ist witzig, clever und unglaublich spannend. Bin schon richtig heiß auf die zweite Staffel!
Thanatos
17.05.2005 18:47 Uhr / Wertung: 6
Muss das denn sein? Erst straft die Welt uns Männer mit Sex and the City und nun noch mit dem Zeugs... und kommt mir jetzt nicht mit "Männer können davon was lernen" was denn? Wie Frauen denken??? Also ob man das je lernen könnte... Das alles ist mal wieder nur ne billige Nachmache für die Frauenwelt... als ob die beim ganzen Putzen noch Zeit zum Fernsehen hätten. ^^

Naja ich gebe... 0,00 POINTZZZ!!!
Stockholm Hero
08.05.2005 16:09 Uhr
Besser als Sex in teh City, aber ich finds trotzdme nicht zwingend unterhaltend.
bhorny
07.05.2005 01:51 Uhr
Um Längen besser als Sex and the City, auch wenn ich den Vergleich eigentlich für unangebracht halte. Aber da die Presse den so fleißig hernimmt lasse ich mich halt doch dazu hinreißen. Ich würde es eher als eine Mischung aus Twin Peaks und den Gilmore Girls bezeichnen. Wie auch immer habe jetz die ersten fünf Folgen gesehen und brenne auf den Rest der ersten Staffel, bin gespannt ob das hohe Niveau gehalten wird.
kitkats
02.05.2005 20:24 Uhr
@knille
Asche auf mein Haupt!!! Ich habs ja auch net böse gemeint ;-) Kennst das doch...
Knille
02.05.2005 14:07 Uhr / Wertung: 5
@kitkats: Deswegen darf ich aber doch trotzdem meine Meinung sagen, oder? Immerhin habe ich begründet, warum mir die Serie nicht gefällt und habe mich nicht dem derzeit hier sehr beliebten "also ich finde meiner meinung nach ist die serie irgendwie voll schlecht"-Stil angeschlossen. PS: "Scrubs" schreibt man übrigens mit nur einem "b"...
kitkats
01.05.2005 23:03 Uhr
@Knille
Wie so oft bleibt da nur zu sagen, im Original ist sie noch um einiges besser ;-) (und bevor Du jetzt schmollst, aber natürlich nicht so gut wie Friends oder Scrubbs)
Außerdem lebt die Serie genau von diesen Klischees. Und vielleicht solltest Du einfach mal akzeptieren, dass es die ein oder andere Frauenserie gibt, die Du halt nicht so toll findest :-)
Knille
01.05.2005 20:41 Uhr / Wertung: 5
Besser als Sex and the city? Definitiv ja. Von einer guten Serie ist Desperate Housewives dennoch weit entfernt. Das liegt vor allem daran, dass sie viel zu viel will und dabei gar nichts wirklich konsequent durchzieht. Ein bisschen Comedy, ein bisschen Drama und ein bisschen Crime, dann noch einen hübschen Shooting-Star und ein bisschen gestylte SatC-Coolness, fertig ist der Serienhit. So leicht geht's dann aber leider doch nicht. Zwar hat die Serie durchaus Potenzial, die Idee der toten Erzählerin finde ich beispielsweise durchaus ansprechend, verschenkt dieses aber durch viel zu viel gepflegte Langeweile und uninspirierte Stories. Wie oft soll es zum Beispiel noch lustig sein, wenn sich jemand nackt aus seinem Haus aussperrt? Haha, sie versteckt sich in den Büschen, sehr geistreich... Auf ähnliche Weise erweisen sich leider die meisten Gags als Rohrkrepierer und auch als Drama kommt die Serie kaum in Gang, was vor allem an den viel zu unsymphatischen Charakteren liegt. Zumal hier auch wieder einige Muster-Klischees verwirklicht wurden (z.B. der schmierige reiche Workaholic, der seine junge, bildhübsche Frau vernachlässigt und das mit Geschenken kompensieren will). So richtig schlecht ist die Serie zwar nicht, sie ist immerhin handwerklich gut gemacht, aber den Hype, der um sie gemacht wird, hat sie definitiv nicht verdient...
kitkats
29.04.2005 23:41 Uhr
Also ich hatte schon auf Premiere das Vergnügen die ein oder andere Folge in Originalfassung zu sehen - und meiner Meinung nach ist die Serie um einiges besser als Sex and the City. Jetzt findet man mich definitiv auch jeden Dienstag vor dem Fernseher :-)
Nexos
18.04.2005 18:24 Uhr
Bis jetzt wurde nur die erste Folge der Serie in Deutschland im Free-TV ausgestrahlt und es ist schwer sich jetzt schon ein klares Bild über die Serie zu machen. Die erste Folge wirkte auf mich etwas lahm, irgendwie fehlte mir das herausragende das mir die vielen zusammen geschnittenen Trailers von Pro Sieben versprochen wurde. Ich weiss auch nicht was ich davon halten soll, dass sich die Charaktäre die in der ersten Folge Selbstmord begangen hat die Erzählerin der Serie ist, soll das etwa so weiter gehen, das wirkt irgendwie so abgedroschen bzw seltsam. Naja ich hoffe die Serie zeigt in den nächsten Folgen eine klare Richtung in die die Staffel gehen soll.

17 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]