The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 09. Juli 2020  10:01 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Poltergeist (US 1982)


Genre      Horror
Regie    Tobe Hooper ... 
Buch    Michael Grais ... 
Steven Spielberg ... 
Produktion    Steven Spielberg ... 
Darsteller    Craig T. Nelson ... Steve Freeling
JoBeth Williams ... Diane Freeling
Beatrice Straight ... Dr. Lesh
[noch 7 weitere Einträge]
 
Agent Fox
 
Wertungen209
Durchschnitt
6.91 
     Meine Wertung



DVD-Erscheinungstermin:
12.10.2007



5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

mountie
24.05.2020 22:56 Uhr - Letzte Änderung: 24.05.2020 um 22:58
"Poltergeist" mag zwar nicht mehr die eindruckvollsten Effekte zur Darstellung übernatürlicher Phänomene besitzen, funktioniert aber beim Erzeugen einer schauerlichen Grusel-Atmosphäre tadellos.
Sei es nun Tobe Hoopers Regie-Arbeit, die mit kleinsten Nuancen mehr Grusel erzeugen kann, als so manch plumper Jump-Scare der heutigen Zeit, oder war es Steven Spielbergs Story, die eine sehr passende Mischung aus Horror und Abenteuer darstellt. Beide Männer schufen mit dem Original-Poltergeist einen Klassiker im Genre der Schauergeschichten. Dazu brauchte es gar keine großen Monster-Effekte, Geistererscheinungen oder blutige Gewaltorgien. Allein die vielen Kleinigkeiten, wie verzerrte Stimmeffekte, sich von allein bewegende Gegenstände, oder die allein schon unheimlich anzusehende kleine Carol-Anne, wie sie sich mit Personen im Fernseher unterhält, machen den Film zu einem sehr kurzweiligen, spannenden Grusel-Thriller.
Die eher lustige Abenteuer-Komponente, die die erste Hälfte des Films etwas dominiert, stört dabei in keinster Weise. Im Gegenteil: Dafür wirkte die später psychisch komplett zerstörte Familie nur umso tragischer.
Hooper und Spielberg gelingt hier somit ein Klassiker des Genres, der vielleicht nicht der Hardcore-Horror-Stoff ist, den Genre-Liebhaber vielleicht erwarten, dafür aber eine atmosphärische Geister-Geschichte erzählt, mit sehr im Gedächtnis bleibenden Figuren, wie der verlorenen Carol-Ann und der übersinnlich begabten Tangina. Ein Film der, seit seiner Erstsichtung meinerseits in jungen Jahren bis heute, einen bleibenden Eindruck hinterließ.... zu Recht!
Georgie
22.05.2012 10:34 Uhr / Wertung: 10
Für die damalige Zeit war dieser Film einfach ein Meisterwerk. Auch heute braucht er sich nicht zu verstecken. Ich hatte damals teilweise richtig Gänsehaut und fand den Film sehr spannend. Wenn ich mir den Film aus heutiger Sicht anschaue, sieht das etwas anders aus, was aber auch daran liegt, daß ich einfach älter geworden bin und mich nicht mehr so leicht erschrecken lasse. Es gibt mittlerweile genügend Filme, die mehr Spannungspotential und Schockeffekte haben, aber Poltergeist kann man sicherlich als Vorreiter und Wegbereiter für viele Filme dieses Genres sehen.
McWaldmann
29.10.2005 14:34 Uhr
Das ist einfach ein Klassiker, den man gesehen haben muss, ob er nun gefällt oder nicht.
KeyzerSoze
01.06.2004 18:37 Uhr / Wertung: 8
Als ich den Film das erste Mal angeschaut habe, war vor meinem Haus ein starker Windsturm, welcher den Film bei mir natürlich noch verstärkte. Die Story war zwar nicht gerade ein Meisterwerk, aber die Umsetzung war es auf jeden Fall! Gekonnt wurde mit dem Zuschauer gespielt. Vor allem in der Szene mit dem Clown hatte ich so ein Kribbeln. Das war echt genial. Passiert mir nämlich nicht so oft bei Horrorfilmen. Die Darsteller wurden größtenteils von "No Names" gespielt, wobei mir persönlich die kleine Heather am besten gefallen hatte. Ich weiß nicht, die hatte so eine unschuldige Art. Spannend war der Film auch bis zum Schluss. Da kann man wirklich nix sagen. Leider hat die Story manchmal ihre Schwächen und hat wenig überraschendes zu bieten, aber dennoch: Ein sehr guter, gruseliger Film.
lurchi
27.01.2002 01:59 Uhr
Ein Klassiker unter den Horrorfilmen. Der Horror fängt erst richtig an, als alle die Story schon abgeschlossen sehen. Und obwohl er nicht auch selber Regie führte, merkt man dem Film sehr gut an, dass u.a. Steven Spielberg als Drehbuchautor und Produzent tätig war. Diverse Szenen (besonders das helle Licht die ganze Zeit) deuten ganz klar darauf hin - und da ist ja noch der Galgenhumor am Ende (Szene vor dem Motel)...

5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]