The Movie Community HomeLetzer Film Sonntag, 24. März 2019  10:11 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Alita: Battle Angel (US 2018)

Battle Angel (US 2013)


Genre      Sci-Fi / Action / Romance / Thriller
Regie    James Cameron ... 
Buch    Yukito Kishiro ... Comicvorlage
Yukito Kishiro ... Charaktere
Produktion    James Cameron ... 
Musik    James Horner ... 
Verleih    20th Century Fox ... 
 
Agent h03hn0r
 
Wertungen43
Durchschnitt
7.77 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


Start in den deutschen Kinos:
14.02.2019



2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

mountie
25.02.2019 23:19 Uhr - Letzte Änderung: 25.02.2019 um 23:43
Die Manga-Verfilmung Alita hat mit Robert Rodriguez genau den richtigen Mann abbekommen! Denn wer auf Action-Eye-Candy mit toller Kampfchoreo steht, der bekommt auch bei dieser Battle-Angel-Verfilmung den richtigen Gegenwert für sein Eintrittsgeld.
Alita krankt allerdings auch an der typischen Eigenschaft von Serien(bzw. Buchreihen)-Umsetzungen fürs Kino. Da hier die Möglichkeit einer Weiterführung der Geschichte, NACH den Ereignissen der Serie, wohl keine richtige Option war, hat man sich entschloßen einen großen Teil der Serien-Folgen zu einem Film zusammen zu packen. Dabei muß natürlich einiges an Hintergründen und Beziehungsaufbauten auf der Strecke bleiben. Das war zwar hier keine solche Katastrophe wie noch bei einem "Last Airbender", aber man merkt selbst als Nicht-Kenner der Serie, das hier einige Ereignisse und Verbindungen unter den Charakteren etwas übereilt bzw. gehetzt wirken. Aber das ist nun mal das Problem bei einem serienübergreifenden Story-Bogen mit ca. 10-15 Stunden, ihn in einen Kinofilm mit einer ungefähren Lauflänge von 2 bis 3 Stunden umzuwandeln. Angesichts dieser Tatsache haben die Macher hier doch recht ordentliche Arbeit geleistet. Vor allem wenn man bereits oben erwähntes Desaster von Herrn Shyamalan schon mal gesehen hat...
Alita fällt somit in die gute Big-Budget-Action-Fun-Kategorie. Wer vielleicht richtig Spaß beim ersten Transformers hatte, oder auch mal ein tumpes, aber unterhaltsames Hau-drauf-Filmchen mit Charme ala Battleship genießen kann, für den ist auch Alita ein richtiger Spaß! Ich persönlich habe dadurch erst richtig Lust bekommen die Vorlagenstoffe zu begutachten, und die ausführlichere Form der Geschichte zu genießen!
KodyMonstah
17.02.2019 11:53 Uhr / Wertung: 7
Der Film hetzt durch den Manga zum Leidwesen der Charakterentwicklung, mischt Einiges durch und fügt trotz der Eile noch Sachen hinzu, derer es m. E. nicht bedurft hätte, bspw. die von Jennifer Connelly gespielte Dame, um offenbar Ido (unnötigen) Hintergrund für seine Motivation zu geben. Aus dem schmerzerfüllten, gehirnsüchtigen Psycho Makaku, den ich beim Lesen für einen tollen Bösewicht in einem ersten Film gehalten habe, machen sie hier einen stumpfen, unterwürfigen Raufbold (für eine niedrigere Altersfreigabe?). Alita als Tribut an den Manga ihre großen Augen zu lassen wirkt auf mich unausgegoren, da eben alle anderen Figuren im Gegensatz zur Vorlage keine großen Augen haben und nirgendwo gesagt wird, dass ihre Augen künstlich vergrößert wurden. So großartig das CGI auch ist, ich finde, man sieht es an einigen Stellen eben doch, wenn Alita neben rein menschlichen Darstellern steht. Ansonsten ist der Streifen großartig bei der Erschaffung der dystopischen Welt.

2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]