The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 21. November 2019  14:42 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Wolf Creek (AU 2005)


Genre      Horror
Regie    Greg McLean ... 
Buch    Greg McLean ... 
Darsteller    John Jarratt ... 
Cassandra Magrath ... 
Kestie Morassi ... 
Nathan Phillips ... 
Studio    The South Australian Film Corporation ... 
Verleih    Kinowelt Filmverleih ... 
 
Agent ScoreMaster
 
Wertungen160
Durchschnitt
5.59 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
09.03.2007

Start in den deutschen Kinos:
13.07.2006



10 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Muddi
09.11.2010 00:03 Uhr / Wertung: 7
Auch ich war doch positiv überrascht, daß in diesem Film mal echte Spannung vorkam (im Gegensatz zu anderen Vertretern dieser Art von Film). Und, hey, 'That's not a knife, THIS is a knife' war mal echt cool.
mountie
27.07.2006 02:00 Uhr
Also ich fand ihn, im Vergleich mit seinen direkten Genre-Konkurrenten Hostel und Hills have Eyes, definitv etwas besser. Natürlich muß man ihm ankreiden, das er eine fertige Standard-Film-Formel einfach nur übernimmt und nix neues bietet. Aber die etwas realitstischere (wenn man davon sprechen kann) Darstellung der Ereignisse, und die Tatsache das nicht einfach möglichst viele ekelhafte Splatterszenen eingefügt wurden, hat mich eher positiv gestimmt. Trotzdem nur wieder ein Aufguss eines schon bekannten Themas.
Daniela85
07.07.2006 10:30 Uhr
Vielleicht ist es in der OV ja besser (kann ich jetzt leider nicht beurteilen), aber in der deutschen Fassung fand ich die Charaktere nicht wirklich toll. Die Dialoge waren halt irgendwie misslungen. Ging aber glaube ich nicht nur mir so, da man an den Reaktionen der Leute im Saal gemerkt hat, dass sie von der Einführung auch ziemlich genervt waren :-)...
KeyzerSoze
07.07.2006 10:26 Uhr / Wertung: 8
Naja, gerade in Saw 2 waren meines Erachtens die Darsteller teilweise der Abschuss (Ausnahme Tobin Bell); hier gibts eigentlich nichts auzusetzen; denn in der OV waren die Darstellerleistung von passabel bis großartig (John Jarrett; Tarantino war da wohl ähnlicher Meinung, da er ihn blind für seinen neuen Film engagiert hat, nachdem er Wolf Creek gesehen hatte)
Daniela85
07.07.2006 10:20 Uhr
Das schon, aber die Darsteller haben hier so abscheulich gespielt, dass man sogar richtig froh war wenn sie weg waren*g. Ich sage ja nichts dagegen wenn man dem Zuschauer die Charaktere näher bringt, aber dann kann man das auch besser machen (wie z.B. in Saw2), aber hier hat die Einführung einfach nur genervt und war stinklangweilig....
KeyzerSoze
07.07.2006 10:17 Uhr / Wertung: 8
Ich sehe es genau umgekehrt. Gerade wenn man sich viel Zeit lässt kann man, wenn es dann zur Sache geth auch mit den Charakteren mitfühlen, denn wenn es dann Schlag auf Schlag geht und man gar nichts über die Charaktere weiß sind die einem doch völlig egal, ob die nun abgeschlachtet werden oder nicht.
Daniela85
07.07.2006 08:08 Uhr
Ich verstehe es einfach nicht: Warum muss man solche Filme immer so versauen? Bei diesem Film hatte ich das gleiche Problem wie bei Hostel: Die ersten 50 Minuten sind völlig überflüssig und doof und wenn dann mal der Horror los geht dauert es nur ca. eine viertel Stunde :-(. Ich verstehe nicht warum man es nicht z.B. wie bei The Hills have eyes machen kann, d. h. 15 Minuten Einführung in die Geschichte und dann den Horror den ganzen Film über freien Lauf lassen. Zudem fand ich die Darsteller von Wolf Creek absolut schlecht und fehlbesetzt. Auch die Dialoge waren einfach das Letzte. Die Story hätte wirklich Potential gehabt, aber durch die viel zu lange und vorallem langweilige Einführung wird der ganze Filme kaputt gemacht. Fazit: Nicht wirklich ein Hit....
cineman
19.03.2006 09:04 Uhr / Wertung: 8
Hat mich beim schauen sehr an Hostel erinnert, nur dass hier etwas weniger gewalt gezeigt wird. Aber beide filme haben ja auch ihren wahrheitsgehalt, was in jedem fall sehr beunruhigend wirkt, auch wenn sich die beden film nur teilweise an die richtigen ereignisse halten. Der film ist jedenfalls von anfang bis ende sehr spannend.
KeyzerSoze
13.03.2006 12:28 Uhr / Wertung: 8
Sehr atmosphärischer und spannender Horrorfilm. Zwar bietet er in Sachen Story nur wenig Neues, kann dafür aber duch seinen guten Bösewicht und der schon erwähnten spannenden Atmosphäre punkten. Erinnert mich ein wenig an einen Mix aus High Tension und Wrong Turn und gehört definitiv zu den Besseren Filmen seines Genres! Wer wie ich auf solche Filme steht, kann nur wenig falsch machen.
KeyzerSoze
27.01.2006 14:27 Uhr / Wertung: 8
Wird auf den diesjährigen Fantasy Filmfest Nights gezeigt!

10 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]