The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 12. August 2020  08:25 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Inside Man (US 2006)

The Inside Man (AT 2006)
Inside Man (DE 2006)


Genre      Crime / Drama / Thriller
Regie    Spike Lee ... 
Buch    Russell Gewirtz ... 
Produktion    Brian Grazer ... 
Darsteller    Denzel Washington ... Detective Keith Frazier
Clive Owen ... Dalton Russell
Jodie Foster ... Madeline White
Christopher Plummer ... Arthur Case
[noch 10 weitere Einträge]
 
Agent Muckl
 
Wertungen1027
Durchschnitt
8.04 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
31.08.2006

Start in den deutschen Kinos:
23.03.2006



25 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Rusticus
25.08.2011 19:50 Uhr / Wertung: 8
Ein spannender Thriller mit vielen thematischen Wechseln! Die teilweise Paradoxe darstellung der Charaktere machen diese noch sympathischer und die Story interesanter, auch der passende Musikeinsatz kommt nicht zu kurz. Leider wartet man den ganzen Film auf die ganze große Auflösung, so das der Schluss einen bitteren Nachgeschmack enthält.
Gnislew
20.01.2010 13:57 Uhr / Wertung: 7
"Inside Man" ist gutes Thriller-Kino. Für den Kinojunkie ist die Story zwar vielleicht ein wenig vorhersehbar, doch der Gelegenheitskinogänger wird mit großer Sicherheit fasziniert von diesem Plot sein. Story und Besetzung machen den Film auf jeden Fall sehenswert.
BENDET
30.12.2008 22:22 Uhr
Eine interessante und fesselnde Geschichte wird erzählt. Allerdings lässt die schauspielerische Leistung einiger Darsteller doch etwas zu wünschen übrig und einige Sprüche wirken doch sehr platt und aufgesetzt. Leider stößt mir sowas immer sehr auf und schmälert meinen Filmgenuss merklich. Daher muss ich leider von einer guten Bewertung absehen. Sehenswert ist der Film jedoch allemal.
Czech
17.03.2008 11:36 Uhr
Also mir hat der ganze Film sehr gefallen und er hat mich auch gut unterhaltet. Für mich war er gut inszeniert und mit guten Hauptdarstellern.
Besonder Denzel Washington hat mit gut gefallen. Also als ich mir den Film angeschaut habe, habe ich keine überflüssigen oder unrealistischen Szenen gesehen. Er ist auch keineswegs langgeraten.
Empfehlenswert. Daher auch von mir 7 Punkte.
McWaldmann
17.03.2008 10:13 Uhr
Der Film lebt von 2-3 guten Ideen. Die machen aber noch keinen guten Film. Streckenweise langweilig und die Nebengeschichte ist völlig überflüssig.
Nocturnus
20.05.2007 09:33 Uhr
Wieder einmal kramen die amerikanischen Drehbuchautoren die Nazis aus der Klamottenkiste...einzig im Zusammenhang mit einem Bankraub neu. Allerdings wirkt da der Zusammenhang schon reichlich konstruiert, so daß ich den Film gegen Ende immer öder fand. Ansonsten wäre die Bankraubidee klasse, aber diese Nazimotivation...oh mei!! Die Dialoge waren großteils auch nur floskelhafte Phrasen und haben den Film nicht vorangebracht...nach über 2 Stunden war ich gelangweilt und am Ende dann frustriert über meine verplemperte Zeit. Liegt vielleicht auch daran, daß ich weder Denzel Washington für einen großartigen Schauspieler halte (sein Mimikreichtum und seine Rollen sind immer die gleichen....man könnte ihn von einem Film zum anderen 1 zu 1 rüberkopieren und niemand würde merken, daß er eine "andere" spielen möchte) noch J.Foster (wirkt immer kalt und berechnend, egal welche Rolle und vermittelt immer diese abgehobene Hochnäsigkeit...selbst wenn es hier ausnahmsweise mal passen könnte) leiden kann. ***Spoiler: Seltsam fand ich allerdings, daß der Cop am Ende wohl keine Skrupel hat einen mit Blutzoll" bezahlten Diamanten zu behalten, zuvor den Exnazi aber deswegen anzuklagen....aber es ist wohl alles relativ!!! Spoilerende*** 3 Punkte.
Nessie
25.09.2006 23:33 Uhr
Ein wirklich cleverer Krimi. Kriegt man wirklich erst zuletzt mit, was die Einbrecher da ausgeheckt hatten. Gute Jodie Foster mal anders.
Colonel
09.08.2006 12:09 Uhr / Wertung: 6
Ich kann nicht nachvollziehen warum der Film sowas von gut wegkommt...ich finde er war überhaupt nicht rund, kaum spannend und das Ende...hallo? wo ist denn überhaupt eins. Also da fehlte mir so einiges. Jodie Fosters Auftritt ist lächerlich...wie lange ist sie zu sehen? 5 oder doch 10 Minuten? Und ihre Rolle auch super überflüssig...Die Geschichte allgemein ist zwar sehr interessant und hat viel Potential, was ich dachte eigentlich auch ausgeschöpft wird, aber dann plätschert alles so vor sich hin, das mit Spannung erwartete Ende verebbt einfach nur so im Raum...positiv nur Denzel Washingtons leistung und die Ansätze der Story.
namecaps1
03.04.2006 23:52 Uhr / Wertung: 9
@ Thema Rassimus, @ Thema Nazi-Story (hier in den Postings): IMHO wäre der Film ohne Spike Lee sehr wahrscheinlich auch ohne Abhandlung von sog. 'interracial issues' gemacht worden (das kriegt übrigens auf Deutsch den falschen Unterton).Noch zur Nazi-Story: Ja, das ist platt, aber die Figur des Arthur Case ist mit Christopher Plummer altersmäßig und auch vom Image her adäquat besetzt. Der Hauptmarkt der Produktion ist immer noch der US-Heimmarkt. Und diesem Publikum muss man die Dinge ja wohl immer noch ein Stück einfacher erklären *g*. Zumindest glauben das die Macher von ihren eigenen Landsleute ja selbst, sonst würden sie es ja wohl nicht machen. Spike Lees (und des Drehbuchautors Russel Gerwitz' - sein Erstling übrigens) Sicht der Dinge lässt sich IMHO auch nicht auf eine "Nazi-Storyline" reduzieren, dafür ist das wieder zu intelligent dargebracht.
namecaps1
03.04.2006 23:24 Uhr / Wertung: 9
Ein Film, der das Saalpublikum so gefesselt hat, dass sogar das Rascheln mit den Popcorntüten komplett aussetzte. Geniale Regie, locker aufspielende Darsteller, souveräner Schnitt - ein einziger Twist am Ende kam mir auch verzichtbar vor. Sehr gutes Kino für deine Kohle.
Dr. Zoidberg
28.03.2006 23:34 Uhr / Wertung: 9
Also ich fand den Film richtig gute - eine gute und nicht vorhersehbare Handlung kombiniert mit Komik (und kein Klamauk). Von mir 9 Punkte!
CS-M
27.03.2006 12:41 Uhr / Wertung: 8
Spike Lees neuer Film ist eine Bankraubgeschichte der alten Schule. Mal wieder ist es "der perfekte Plan", aber diesmal scheint er zu gelingen. Clive Owen als smarter und obercooler Chef der Gruppe hat offenbar an alles gedacht. Sein Gegenspieler ist Denzel Washington, der anfangs auf verlorenem Posten steht, aber schließlich mehr und mehr versteht, was in der Bank wirklich vorgeht. Schließlich ist da noch Jodie Foster, die vor allem ihre eigenen Interessen verfolgt und als eiskalte Karrieristin gehörig dazwischen funkt.
Die drei Protagonist liefern sich in dem Film packende Duelle. Es geht vor allem darum, dem anderen immer eine Nasenlänge voraus zu sein, seinen nächsten Zug zu ahnen um in dem doppelten und dreifachen Spiel die Oberhand zu behalten. Eins ist sicher. Nichts ist wie es scheint und der Zufall ist so gut wie ausgeschaltet. Dieses Psychoduell inszeniert Lee mit meisterhafter Coolness. Man weiß nicht, mit wem man am meisten mitfiebern soll, jeder Charakter hat seine Stärken und Schwächen. Auf der guten Seite steht niemand...
Das Problem an dem bis in die Nebenrollen top-besetzten Film ist, dass Lee ihn teilweise überfrachtet. Die Nazi-Story ist nur ein Vehikel, das ist klar, trotzdem hätte sie stringenter sein können. Woher Owen sein Wissen über den (absolut geheimen) Inhalt der Bank beziehgt, bleibt leider im Dunkeln. Schließlich kann Spike Lee nicht widerstehen, Post-9-11sche Rassismusvorwürfe und -kritik einzubaun. Das ist zwar plausibel und sicherlich angebracht, dieser Film hingegen ist nicht der Schauplatz dafür.
Trotz relativer Actionarmut ist Inside Man aber ein fesselnder und abwechslungsreicher Heist-Movie, der dem Genre einen weiteren perfekten Plan hinzufügt. Ob er dieses Mal gelingen kann, schaut man sich am besten selbst an.
Nexos
27.03.2006 12:35 Uhr
Nicht schlecht, trotzdem ein bisschen Apple überfinaziert. Ich hab zwar nichts gegen Schleichwerbung weil uns Werbebanner und etc uns im täglichen Leben begegnen aber dass gleich zwei Leute die am Bankschalter anstehen mit einem IPod Musik hören ist doch etwas zu überdreht, auch später taucht hier und da mal ein IPod oder ein Apple Monitor (in Übergröße) auf... aber auch Dell kommt nicht zu kurz ;) Egal, der Film hat ansonsten gepasst, hier ein paar kurzweilige Passagen aber ansonsten wirklich nicht schlecht. Die Darsteller sind in Ordnung und die Story war für mich auch nicht die schlechteste, rundum 8 Punkte.
wonderwalt
25.03.2006 15:06 Uhr / Wertung: 9
Klar ist "Inside Man" kein Tempo-Film, trotzdem finde ich ihn äußerst kurzweilig. Und die sog. "Nazi-Geschichte" ja einfach nur ein netter MacGuffin ist, der letztlich völlig austauschbar ist.
ZordanBodiak
25.03.2006 11:02 Uhr / Wertung: 6
Spike Lee verzettelt sich bei seinem spektakulären Bankraub leider in kleineren Nebenplots und bremst so gehörig die Spannung aus. Und dabei ist der Beginn des "inside man" äußerst vielversprechend. Clive Owen liefert sich als extrem charismatischer Bankräuber, der mit seinem perfekten Plan der Polizei auf der Nase herumtanzt, ein wunderbares (Rede-)Duell mit Denzel Washington, dessen Rolle als leichtfüßigen Cop man nicht ganz durchblicken kann. Doch dann tritt irgendwann auch noch mit Jodie Foster der dritte große Star auf den Plan und urplötzlich wird in das Geschehen noch eine Nazi-Geschichte hineingeflochten.


Hätte man diesen Nebenaspekt gestrichen, wäre "inside man" richtig gutes Unterhaltungskino geworden, bei dem Spike Lee ausreichend Möglichkeiten gehabt hätte, um seine versteckten Frotzeleien gegen die Gesellschaft und Politik loszulassen. So aber verfehlt der "Joint" zu sehr seine Wirkung. Der Trip ist zu langanhaltend und wirkt vor allem im Finale zu ausgedehnt und behäbig. Aber alleine schon die beiden männlichen Hauptdarsteller sind in einer derartig blendenden Form, dass man den Film über weite Strecken einfach genießen muss... (starke) 6 anstreichende Punkte

wonderwalt
25.03.2006 10:36 Uhr / Wertung: 9
Deshalb eine Überraschung, weil man bei dem Cast eigentlich Blockbuster-Langeweile erwartet. Aber Spike Lee does the right thing. Neben dem spannenden Caper-Plot liefert er eine ironische New-York-Komödie ab, die streckenweise sauoriginell ist und richitg witzige Dialoge zu bieten hat. Und das alles bei einer Inszenierung, die elegant und gemütlich vor sich hin groovt. Lang vergessene Qualitäten des amerikanischen Unterhaltungskinos. Super Film.
mountie
25.03.2006 00:13 Uhr
Spannender und unterhaltsamer Film, der am Schluß einfach nicht schnell genug zum Ende kommt. Etwas weniger ausführlich wäre hier mehr gewesen. Da aber ein Spitzen-Cast das ganze mehr als ausgleicht (vor allem Denzel Washington, wie ich finde) kann ich ruhigen Gewissens eine der besseren Wertungen an diesen Film hier vergeben.
ketchup
23.03.2006 07:57 Uhr
*Gähn*. Man muß ca.1Stunde durchhalten, dann wird es erst ein wenig spannend. Die Handlung ist teilweise verwirrend und sehr zäh, man hat irgendwie das Gefühl es ist alles "Füllmaterial".
Um die Geiseln hatte ich um keine Sekunde Angst, es war einfach nicht dramatisch/ spannend genug gemacht.
Das Ende war dann gut und auch überraschend. Ich hätte mir gewünscht das die erste Stunde ähnlich interessant gewesen wäre. Wie schon gesagt, man hatte den Eindruck der letzte Filmteil hat ein vernünfiges Drehbuch bekommen und der erste Teil war nur Füllmaterial um auf die Kinolänge zu kommen.
Hexe
21.03.2006 12:21 Uhr
Ich weiss nicht was ob ich den Film gut finde oder nicht!
Auf der einen Seite fand ich den Film sehr interessant und war gespannt wie es aufgelöst wird! Aber wie schon SCP sagte war zwischen drin keine Spannung und man hätte den Film wesentlich kürzer halten können. Ich fand den Teilweise recht langweilig. Besonders die Rolle von Jodie Foster.
Allerdings fand ich die Idee der Bankräuber nicht schlecht, wie sie wieder aus der Bank rauskamen usw. ....
Mehr als 7 Punkte sind auf keinen Fall drin!
KeyzerSoze
17.03.2006 14:28 Uhr / Wertung: 7
An sein vielfach zitiertes Vorbild Dog Day Afternoon kommt Spike Lees neuestes Werk leider nicht heran, dafür fehlt es ihm an der Komplexität der Geschichte, die leider viel zu wenig hergibt, relativ vorhersehbar ist und man auf den großen Knall am Ende leider vergeblich wartet. Dennoch bietet Inside Man beste Kinounterhaltung, was nicht nur dem gut aufgelegten Cast um Denzel Washington und Clive Owen zuzuschreiben ist, sondern auch der grandiosen Kameraführung, den perfekten Musikeinsatz, sowie dem überraschend humoristischen Unterton des Filmes. Dies kann die genannten Mängel gut überdecken, so dass Inside Man sehr gute, kurzweilige Unterhaltung bietet.
burnt
16.03.2006 12:49 Uhr
Sehr unterhaltsamer Film. Nur leichte Schwächen. Wer ihn noch nicht gesehen hat, einfach anschau'n und nicht zu viele Meinungen vorher lesen ;-)
Forceflow
16.03.2006 11:20 Uhr / Wertung: 9
Durchaus gut und spannend gemachter Thriller. Die Story hat zwar so ein zwei kleinere Lücken, aber die fallen erst im nachhinein auf. Insgesamt konnten die Schauspiler auch alle überzeugen, lediglich Denzel Washington spielte die ganze Zeit so, als ob er so ein wenig Wahnsinnig wäre. (Mag Absicht gewesen sein, hat mir aber nicht so gefallen) Die Backstory hat das Ganze dann erst richtig interessant gemacht und das Ende auch ein wenig glaubwürdiger. Kann ich nur empfehlen den Film!
bhorny
10.03.2006 14:50 Uhr
Grandios ironisches Meisterwerk von Spike Lee. Sehr cool inszeniert (lediglich mit den Musikeinsätzen hat er es ein wenig übertrieben) und mit 1A Schauspielern besetzt. Die Geschichte birgt zwar einige Überraschungen, aber diese werden das geübte Auge nur selten wirkliches Staunen abverlangen. Im großen und ganzen einfach 2 Stunden sehr gute Unterhaltung mit vielen feinen Seitenhieben auf Gott und die Welt ;-)
gimmy167
09.03.2006 10:43 Uhr / Wertung: 9
Sehr unterhaltsamer Film ,mit einem richtig coolen Clive Owen. Die erste Hälfte übertrifft zwar die Zweite aber das immer noch auf einem hohen Niveau. Hatte mir den Film etwas ernster vorgestellt aber letztenendes war es eine überzeugende Komödie mit innovativen Ideen.(und witzigen überspitzen klischees.. Araber hust ..) Das Ende wird etwas langgezogen aber im grossen und ganzen verdiente 8/10 nicht zu unterscheidene unschuldige Bankräuber!
Dr. Zoidberg
28.02.2006 10:36 Uhr / Wertung: 9
Der Film klingt interessant, aber der Titel ist irgendwie dämlich...

25 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]