The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 21. Januar 2020  15:31 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

Scream (US 1996)

Scream - Schrei! (DE 1997)


Genre      Horror / Mystery / Thriller
Regie    Wes Craven ... 
Buch    Kevin Williamson ... 
Darsteller    Courteney Cox ... Gale Weathers
David Arquette ... Deputy Dwight 'Dewey' Riley
Drew Barrymore ... Casey Becker
Henry Winkler ... Principal Arthur Himbry
Jamie Kennedy ... Randy Meeks
[noch 16 weitere Einträge]
 
Agent Fox
 
Wertungen1208
Durchschnitt
7.08 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
20.09.2005

Start in den deutschen Kinos:
30.10.1997



15 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Lenny der Lemur
07.07.2012 21:34 Uhr
Den Hype um diesen Film und die Fortsetzungen habe ich nie verstanden. Solche Filme wurden in den 70ern dutzendweise gedreht und dieser ist nicht besser oder schlechter als die anderen.
lizzykay
02.05.2012 12:02 Uhr / Wertung: 10
Der Klassiker!
Ein Horrorfilm, dem es eigentlich egal ist, ob es wirklich einer ist, oder nicht. Nach Freddy Krueger hat er ein weiteres episches Bild geschaffen, dem man nicht im Dunkeln begegnen will, und was jedes Kind kennt: Das Ghostface!

Genial finde ich auch seinen Cameo Auftritt als Freddy-Hausmeister und der Freddy Pulli in Sids Schrank (wobei ich nicht weiß in welchem Teil beides zu sehen ist). Ich gucke ihn immer wieder gerne und bedauere gleichzeitig, dass es nicht mehr solcher schönen, einfachen Teenie-Slasher gibt, die sich selber nicht ganz so ernst nehmen.
Übrigens finde ich Matthew Lillard einfach episch in seiner Rolle!
mountie
22.02.2012 02:03 Uhr - Letzte Änderung: 22.02.2012 um 02:03
Wie der Horror-Filmfan Randy in Scream selbst schon sagt: Das, was einen guten Horrorfilm ausmacht, ist die Einfachheit bzw. Banalität der Story. Und genau DAS hat Wes Craven hier auch verinnerlicht.
Denn das, was Scream so genial macht, ohne groß spoilern zu müssen, ist eben genau die Tatsache, das der Zuschauer schon ZU weit denkt. Das liegt eben auch darin begründet, das es schon SO VIELE andere Slasher-Filme vor dem ersten Scream-Teil gab, und der Zuschauer ein vermeintliches Regelwerk zu erkennen meinte (auch das herrlich im Film rübergebracht), und sich somit sicher wähnte, ob des Verlaufs dieses ach so vermeintlich unoriginellen Versuchs Wes Cravens sich wieder einen Namen zu machen. Und, oh mein Gott, wie gut ist ihm das gelungen. Das Spiel mit diesen vermeintlichen Regeln, sie so simpel und gerade deshalb so genial zu umgehen, und trotzdem einen der besten Teenie-Slasher aller Zeiten auf die Beine zu stellen, ist absolut erstaunlich.
Im Horror-Slasher-Genre ein Muß, aber auch als spannender Thriller mit großartiger Auflösung einfach ein sehr guter Film!
KeyzerSoze
05.05.2011 12:12 Uhr / Wertung: 10
Es ist nicht nachzuvollziehen warum es Scary Movie überhaupt gab, ist doch Scream selbst schon eine perfekte Horrorparodie. Wes Craven zitiert hier nahezu alles was man bisher im Horrorgenre gesehen hat: Beginnend von den Horrorfilmregeln, über das Bashen des zweiten Nightmareteiles bis hin zu seinem eigenen Auftritt als Freddy Krueger. Und dennoch schafft er es neben der eigentlich Parodie einen waschechten und hochspannenden Horrorfilm auf die Beine zu stellen. Neben dem schon legendären Opening oder auch der Serienkiller spielen-Szene begeistert vor allen Dingen die Idee der Zeitverzögerung der Kamera, sowie den schon erwähnten Dialoge über Horrorfilmklischees bei denen man auch nach der zehnten Sichtung immer wieder Neue entdecken wird. Dass Craven dann auch noch die Halloween Musik als Hintergrund einbaut in dem er die Opfer einfach den Film schauen lässt ist ebenfalls grandios. Gleiches gilt für die Story, die mit ihrer überzeugenden Auflösung zusätzlich noch punkten kann. Scream ist Komödie und Horrorfilm in Einem und vor allen Dingen ein Musterbeispiel wie eine Parodie auszuehen hat.
NUR DIE RUHE
14.03.2008 18:08 Uhr / Wertung: 10
Meine Anfrage hat sich erledigt. Ich habe die Seite zwar nicht gefunden, dafür gibts das Thema mittlerweile genügend behandelt, z. B. in der imdb. Jetzt weiß ich auch, dass man dort die Spoilerabdeckungen ganz einfach entfernen kann, Netscape (ja, ich weiß) weigert sich da.
Czech
14.03.2008 15:40 Uhr - Letzte Änderung: 14.03.2008 um 15:42
Wie konnte ich das wissen??
Ich wusste gar nicht, dass so etwas geht.
Aber danke.
Maddin
14.03.2008 15:38 Uhr
Kleiner Tipp: Text markieren ;)
Czech
14.03.2008 15:36 Uhr
Was steht dort??
NUR DIE RUHE
14.03.2008 15:30 Uhr / Wertung: 10
Ich hatte im Internet vor Jahren mal eine deutsche, glaube ich, Seite entdeckt mit einer Liste, wo steht, wer vermutlich und warum die einzelnen Morde begangen hat, z. B. der Mörder von Casey war Stu, weil er von ihr abgewiesen wurde; das weiß ich noch, aber ich finde die Seite nicht mehr. Hilfe oder ein Tip wäre schön.
Czech
14.03.2008 15:25 Uhr - Letzte Änderung: 14.03.2008 um 15:25
Wenn man sich den Film zum ersten Mal anschaut ist er super spannend und man hat großen Nervenkitzel, man muss wissen, wer der Mörder ist.
Die zweiten Teile bzw. der dritte Teil hat schon ein wenig nachgelassen, denn es geht eigentlich immer nur um das gleiche. Der erste Teil ist gut inszeniert. Der zweite Teil ist auch nicht mehr so ein Hit wie der erste. Was mich ein bisschen stört, sind die Schauspieler, die Rollen passten nicht so gut zu ihnen. Aber trotzdem, ist und bleibt der erste Teil am besten. Eigentlich empfehlenswert. Daher auch von mir 7 Punkte.
gimmy167
12.11.2006 23:36 Uhr / Wertung: 9
Auch wenn man ihn nicht ganz ernst nehmen kann , oder gerade weil er es nicht selbst tut, ist Scream einfach ein toller Teenyslasher.Zwar ist die Story nicht sehr glaubwürdig und der Killer auch etwas na ja tollpatschig (genau wie die Opfer), und doch macht er immer noch Spass anzuschauen.So oft kopiert aber nie erreicht.Im Vergleich zu Teil 2 und 3 doch weit überlegen, obwohl zum Glück fast alle des überzeugendem Hauptcast bis zum Schluss dabei waren.
Wohl immer noch der ideale Einstieg ins Slasher/Horrorgenre.9/10 verdächtig schnelle, sich in nichts auflösende Killer.
McWaldmann
03.08.2006 06:38 Uhr
Auch wenn man keine Horrorfilme mag, so wie ich. Den kann man sich anschauen. Gruselig ist eigentlich nur die erste halbe Stunde. Danach ist es mehr eine Mischung aus Teenyfilm, Krimi und Komödie.
pegschneck
06.01.2006 03:18 Uhr
Dieser Film ist echt super - man wird tatsächlich bis zum Schluss auf falsche Fährten gelockt. Für einen Horrorfilm richtig gut. Das Schöne ist, dass man einige der Charaktere in den Fortsetzungen wiedersieht und teilweise richtig "liebgewinnt".
Demokrator
12.03.2005 01:23 Uhr
das geniale an dem film ist, dass die protagonisten richtig gut darauf sind, was horrorfilme angeht, sie haben bis ins kleinste genau analysiert, was den zuschauer immr auf die palme bringt, wenn er einen solchen film sieht (es gibt ja keinen horrorfilm, in dem die akteure nicht irgendwelche dämlichen fehler machen und dann genau deshalb gekillt werden). der film braucht ausserdem kein scary movie, er ist nämlich selbst glechzeitig parodie auf das horrorfilm genre.
unbedingt ansehen.
delacroix
25.08.2004 08:25 Uhr / Wertung: 8
Auch nach Jahren noch immer ein richtig netter Teenyhorrorstreifen, der auf weite Strecken gute Unterhaltung bietet...

15 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]