The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 22. Oktober 2019  20:28 Uhr  Mitglieder Online8
Sie sind nicht eingeloggt

Scream 3 (US 2000)


Genre      Horror / Mystery / Thriller
Regie    Wes Craven ... 
Buch    Ehren Kruger ... 
Kevin Williamson ... Characters
Darsteller    Carrie Fisher ... Bianca Burnette
Courteney Cox ... Gale Weathers
David Arquette ... Dwight 'Dewey' Riley
Deon Richmond ... Tyson Fox
[noch 20 weitere Einträge]
 
Agent Fox
 
Wertungen510
Durchschnitt
5.54 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
05.10.2004

Start in den deutschen Kinos:
22.06.2000



8 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

lizzykay
04.05.2012 21:53 Uhr / Wertung: 7
Also das ist eindeutig der schlechteste aller Scream-Teile. Der parodie ähnliche Verlauf der andern beiden Teile kommt hier zu knapp. Zwar finde ich zum Beispiel die Szene mit dem Fax ganz gut, aber alles in allem war er ganz anders als die anderen Teile.
Auch die Auflösung des Mörders ist schwach und viel zu weit her geholt. Der Film hat mich ziemlich enttäuscht, war ich doch von den anderen so begeisert.
mountie
23.02.2012 22:06 Uhr
Der dritte Teil der Scream-Reihe leidet vor allem anderen an der Auswechslung eines ganz wichtigen Mannes: Autor Kevin Williamson! Denn sein Ersatzmann Ehren Kruger ist zwar beileibe kein schlechter Schreiber, aber er hat nicht im entferntesten das Gefühl dafür, was Scream in den ersten beiden Teilen ausgemacht hat. Speziell die Spielereien und Querverweise auf das Horror/Slasher-Genre sind eher plump, und einfallslos, so daß Scream 3 zwar immer noch als ordentlicher Thriller durchgeht, aber nicht mehr DAS Scream ist, das ich in zwei Klasse Vorgänger-Teilen lieben gelernt habe. Vor allem auch deswegen, weil mit den Offenbarungen von Teil 3, auch ein bißchen die Motive aus Teil 1 verwässert werden.
Auf der Haben-Seite stehen jedoch dafür ein paar tolle Gastauftritte, die man so nicht erwartet hat, und die Tatsache, das es sich glücklicherweise doch nicht um den letzten Teil bzw. den Abschluß der Reihe gehandelt hat.
Ganz netter Thriller, aber in der Scream-Reihe mit Abstand schlechtester Teil.
KeyzerSoze
05.05.2011 13:35 Uhr / Wertung: 7
Obwohl der dritte Teil von der Masse richtig nieder gemacht wurde hält er sich doch näher am Original als noch der Vorgänger; auch wenn man eingestehen muss, dass sich die Reihe inzwischen zur reinen Komödie entwickelt hat. Einmal mehr gefällt die tolle Eröffnung und die immer weiter ausufernde Metaebene des Filmes: So hat nun fast jeder Charakter eine zweite Figur selbigen Namens am Start. Dabei macht sich Craven wieder herrlich über das Genre lustig (35jährige müssen 20jährige spielen; mehrere Drehbücher im Umlauf; die Trilogiespielregeln von Randy...) und bietet auch mit den Cameos von Carrie Fisher, sowie Jay und Silent Bob einige augenzwinkernde Momente. Wie gesagt: Von Horror ist dabei eigentlich nichts mehr übrig geblieben, spannend ist das Rätseln nach dem Killer dennoch. Dass bei einer so verschachtelten Handlung keine inhaltliche Meisterleistung mehr möglich war ist klar, aber die Auflösung ist für genreverhältnisse zufriedenstellend. Einzig ärgerlich ist die Idee des Stimmenimitators, mit der ein wenig Charme verloren ging. Nichts desto trotz ein spaßiger Abschluss der ersten Trilogie, aber immer noch weit vom großartigen ersten Teil entfernt.
Demokrator
18.03.2005 01:07 Uhr
ich kann nur sagen, dass mein vorredner es gut auf den punkt gebracht hat. dem ersten teil ebenbürtig und deutlich besser als der schwächere 2 teil bildet scream drei einen gelungenen abschluss. dabei ist nicht zu verkennen, das es nicht irgendein kommerzielles (kommerzielles hat sicher eine grosse rolle gespielt) sequel ist, sondern abschluss einer triologie. genialer weise, ganz in der tradition der beiden ersten teile, wissen auch hier die protagonisten, dass sie teil eines horrorfilmes sind und dank der aufklärerischen arbeit von randy, darüber hinaus, anscheinden bis auf einige zuschauer, dass es sich um eine triologie handelt, die im unterschied zu einer fortsetzung völlig anderen regeln folgt.
diese besondere sicht ist allen drei filmen gemeinsam und unterscheidet sie ganz grundlegend von den übrigen vertretern des horror genres. das und der umstand, dass auch humor und witz nicht zu kurz kommen, so dass der scary-movie-müll überflüssig ist, machen die scream trologie zur ersten empfehlung, wenn es um teenager horror filme geht.
ordentlich gänsehaut und viel spass wünsche ich.
Kosmokrator15
17.03.2005 23:08 Uhr
Der krönende Abschluss einer wirklich guten Trilogie über Horror-Filme und Hollywood-Kino. Ironisch, reflektierend, spannend und im letzten Teil mit einem angenehmen Schauerfaktor. Unbedingt alle drei in kurzer Folge anschauen!
Nessie
21.02.2004 01:47 Uhr
Man mag es nicht wirklich glauben, angesichts der Fortsetzungsmanie von Hollywood, trotzdem will man uns wohl auch durch das Ende wenn auch nicht glaubhaft aber doch bildhaft glauben machen, dies sei der letzte Teil einer Trilogie. Was genau solange stimmt, bis der nächster Film in den Startlöchern steht...
Den Film mit Freunden zu sehen ist empfehlendswert, kann man sich doch dann wunderbar über die Überlebens-/Ablebenstaktiken der Darsteller amüsieren. Und trotz allem ist es dann noch ein Schocker, das ist auch eine Leistung.
Skyflash
18.11.2002 16:07 Uhr
Bitte aufhören mit dem Quatsch!
inktvis
a guest appearance of jay phat buds/silent bob.

8 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]