The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 11. Mai 2021  21:08 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

La vida secreta de las palabras (ES 2005)

Das geheime Leben der Worte (DE 2006)
The Secret Life of Words (2005)


Genre      Drama
Regie    Isabel Coixet ... 
Buch    Isabel Coixet ... 
Produktion    Esther García ... 
Pedro Almodóvar ... executive
Darsteller    Sarah Polley ... Hanna
Tim Robbins ... Josef
Javier Cámara ... Simon
[noch 7 weitere Einträge]
 
Agent Muckl
 
Wertungen34
Durchschnitt
7.74 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
25.10.2006

Start in den deutschen Kinos:
27.04.2006



2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

HarryBelafonte
03.05.2006 12:16 Uhr / Wertung: 4
Der Film war für mich sehr enttäuschend, da er mir viel zu ruhig und unaufgeklärt angefangen hat. Meine Freundin ist am Anfang auch kurz eingepennt sowie meine Sitznachbarin.. Dann schockiert der Film kurzzeitig und dümpelt dann wieder vor sich hin. Den Soundtrack fand ich jetzt auch nicht so begeisternd.. Muss man echt nicht gesehen haben.. Wenn dann sollte man hellwach sein..
messina
29.04.2006 21:10 Uhr / Wertung: 9
In ruhigem Tempo wird hier die Geschichte zweier Menschen erzählt, die ihre Traumata auf unterschiedliche Weise verarbeiten. Hanna mit introvertiertem Schweigen, einem sich völlig aus der Welt ausklinken. Josef, extrovertiert, mit lockeren Sprüchen und wildem drauflos plappern (Sarah Polley ohnehin gut, Tim Robbins wieder in Hochform). Gekonnt werden die Charaktere eingeführt, nie zu viel verraten, nichts auserzählt, jedoch wird die Handlung zunehmend komplexer und vielschichtiger. Isabel Coixet schafft viel mit Worten. Nachhaltig. Schon im Vorspann.


„Sie sehen aus als wollten Sie allein gelassen werden.“ - „Ja, es gibt viele von uns.“


Das Ende lässt mich zwiegespalten zurück. Hätte die Geschichte nach dem Verlassen der Bohrinsel enden sollen? Plötzlich wird mehr geredet wie nötig. Auch wenn das Plädoyer der Therapeutin gegen Ende etwas fehl am Platz wirkt, erinnert es doch an Begebenheiten die leicht vergessen/verdrängt werden. Ausserdem wird sie von Julie Christie gespielt – keine weiteren Worte nötig. Erwähnenswert auch der Soundtrack. Rundet er die ganze Sache noch ab und bleibt nachhaltig im Ohr.


Eine Perle zwischen dem Mainstream ...


2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]