The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 15. Juli 2020  00:22 Uhr  Mitglieder Online6
Sie sind nicht eingeloggt

Land of the Lost (US 2009)

Die fast vergessene Welt (DE 2009)


Genre      Adventure / Comedy / Sci-Fi
Regie    Brad Silberling ... 
Buch    Chris Henchy ... 
Dennis McNicholas ... 
Marty Krofft ... Vorlage
Darsteller    Will Ferrell ... 
Anna Friel ... 
Jorma Taccone ... 
[noch 3 weitere Einträge]
 
Agent Muckl
 
Wertungen133
Durchschnitt
5.14 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
04.02.2010

Start in den deutschen Kinos:
01.10.2009



5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Gnislew
24.06.2020 13:41 Uhr / Wertung: 1
Ein Problem eines Filmfans ist es ja, dass man sich nur schwer damit tut einen Film abzuschalten, egal wie schlecht er auch ist. Und Die fast vergessene Welt ist so ein Film, wo ich mich tatsächlich frage, warum ich bis zum Abspann geschaut habe. CGI aus der Hölle, Humor der sich lieber nicht Humor nennen sollte und Schauspieler, die zwar bekannte Namen tragen hier aber nicht gerade zeigen wieso sie Schauspieler genannt werden. Es soll ein lustiger Films mit Aliens sein? Dann doch lieber Mars Attacks. Und wenn es was mit Dinos sein soll, ist Jurrasic Park sicher die bessere Wahl, zumal dort Malcom mit trockenen Humor für gute Laune sorgt.
demennis
12.10.2009 21:12 Uhr
Will Ferrell überzeugt zwar in diesem Schinken.
Dennoch ist die story vollkommen an den Haaren herbeigezogen und daher entsteht nicht wirklich eine Harmonie zwischen Komik & Handlung.
Eine "5" als Bewertung ist in diesem Fall also durchaus gerechtfertigt.
Kofineas
23.09.2009 22:57 Uhr
Unglaublich blöd und überzogen, weshalb ich sehr viel gelacht habe in dem Film, echt nicht schlecht^^
Sven74
22.09.2009 09:11 Uhr / Wertung: 7
Typischer Ferrell Klamauk mit herrlichen "Zitaten" aus diversen Filmklassikern, wie "Planet der Affen", "Die Zeitmaschine" oder "Jurassic Park".

Auch typisch Ferrell ist, dass nicht alle Gags zünden.

Dennoch eine Unterhaltsame (Klamauk-)Komödie.
ahkh
08.09.2009 09:29 Uhr
als freund des klamauks und will ferell war ich erfreut als der titel in der sneak auftauchte. zurück blieb ernüchterung über einen film der fantasielos die typischen fäkal-gags aneinander reiht und es leider nicht schafft so abstrus absurd zu sein, dass es schon wieder kultig werden könnte.
ein pluspunkt war die, für so einen film, nett aufgemachte szenerie. nach entsprechenden 90 min war dann zum glück auch alles vorbei.

5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]