The Movie Community HomeLetzer Film Montag, 17. Mai 2021  06:10 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

Across the Universe (US 2006)


Genre      Musical / Comedy / Romance
Regie    Julie Taymor ... 
Buch    Dick Clement ... 
Ian La Frenais ... 
Darsteller    Evan Rachel Wood ... 
Jim Sturgess ... 
Joe Anderson ... 
Bono ... 
[noch 4 weitere Einträge]
 
Agent Muckl
 
Wertungen77
Durchschnitt
7.10 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
18.03.2008

Start in den deutschen Kinos:
22.11.2007



9 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Caenalor
14.01.2009 23:56 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 14.01.2009 um 23:57
Nachdem ich den Film inzwischen 5 oder 6 Mal gesehen habe, komme ich nicht umhin, zur 9 aufzuwerten. Hatte ich ursprünglich noch befürchtet, die simple Handlung würde ihn mir irgendwann verleiden, ist das Gegenteil der Fall, die Magie der Lieder und Bilder wirkt bei jedem Mal mehr. Und immer wieder entdecke ich tolle neue Details in Hintergrund oder Ecken der Einstellungen.
KarlOtto
24.11.2007 12:20 Uhr / Wertung: 8
Es ist echt schade zu sehen, wie der Verleih dieses gute Beatles-Musical gleich zum Start im Endeffekt begräbt. Hätte man zumindest ein bischen Geld ins Marketing gesteckt, hätte hieraus ein kleiner Hit werden können. Der Trailer ist gut gemacht, der Film ist in den USA gemessen an der Kopienzahl recht erfolgreich, die Regisseurin hat zuletzt mit Frida einen Hit gelandet und die Beatles-Songs waren bei uns mehrfach auf der 1. Da wundert es mich doch sehr, dass man dies einfach nicht ausnutzt und keinerlei Werbung für den Film macht.So bekommen viele leider gar nicht mit, dass der Film existiert.
Caenalor
23.11.2007 01:21 Uhr / Wertung: 9
Tja, den Film sollte man halt nicht als typisches Musical und erst Recht nicht als mit Fokus auf der Handlung liegend zu betrachten versuchen. Es ist in erster Linie eine Beatles-Hommage, und vorher deren eigene Filme gesehen zu haben oder sich gut mit ihrer Musik auszukennen hilft sicher, Verwirrung zu vermeiden. ;)
MrCookie79
20.11.2007 12:31 Uhr / Wertung: 5
Hmm also der Film war hart und ist Extrem schwer zu bewerten...

Die ersten 20 Minuten hätte ich 0 - 0,5 P. vergeben, dann gefiel mir die Geschichte immer besser und so langsam gewöhnte ich mich auch an den Singsang. für den Part würde es dann 7-8 P. geben. Bis es abtriftet in den extrem bunten und abgedrehten Drogenrausch der Einfach nur extrem Banane war... 4P. Auf dem harten Boden der Realität wird die Story weitergeführt und wird teilw. sogar Ansatzweise Ernst und die Musik passt Richtig gut 8P. Für einzelne Songs incl. "Video" gibt es dann sogar 9P. ab da blieb es ziemlich gut und am Ende verließ ich das Kino lächelnd aber verwirrt... Und so bleiben 5 extrem verwirrte Punkte hängen... :-)
Daniela85
18.11.2007 11:21 Uhr
Da ich mit Musicals nicht viel anfangen kann (und schon gar nicht im Kino) war ich von dem Sneakfilm als der Vorhang aufging nicht so begeistert. Allerdings muss man dem Film zugestehen, dass endlich mal gute bekannte Lieder gesungen und diese dann auch darstellerisch ansprechend umgesetzt wurden. Zudem war der Anfang und das Ende des Films wirklich nicht schlecht, aber dieses Hippie-Geschwafel in der Mitte war für mich einfach nicht zum Aushalten. Auch die Darstellung des Ganzen war für mich ab dem Moment zu abgehoben und einfach nur nervig. Wäre dieser Mittelteil nicht gewesen hätte für mich als "Nicht-Musical-Fan" ein ganz guter Film daraus werden können, aber so war das nicht unbedingt das Gelbe vom Ei...
KeyzerSoze
17.11.2007 08:43 Uhr / Wertung: 9
Wenn Julie Taymor für diesen Film nicht wenigstens eine Oscarnominierung für die beste Regie erhält, dann weiß ich auch nicht mehr. Selten ein mit so vielen tollen Ideen gespicktes Werk gesehen. Da drängt sich gerade bei einem Musical der Vergleich zu Moulin Rouge natürlich auf, doch an diesen kann er nicht ganz heran kommen, dafür gibt die Story leider etwas zu wenig her, als dass die Liebesgeschichte wirklich fesseln konnte. Doch das eigentlich Nebensache bei einem Film wie diesen, der aus über 30 Beatlessongs ein Musical gesponnen hat das einfach nur begeistern kann. Ob nun die gut agierenden - zum Großteil unbekannten - Darsteller, die perfekte Inszenierung (bei der Musterung ist mir wirklich fast die Kinnlade runter gefallen) und die gut vorgetragenen Songs der Beatles: Across the Universe ist ein Fest für Augen und Ohren und für Genrefans eine absolute Empfehlung.



PS: Sehr lustig waren auch die deutschen Untertitel der Songs die meist über zwei Zeilen durchgehalten haben und dann plötzlich komplett verschwanden ;)

Kazushi
15.11.2007 11:21 Uhr / Wertung: 9
wow. Was für ein Film. Der kleine Negativpunkt vorneweg: Die Story ist nur um die Beatles-Songs herumgebaut und ist im Endeffekt immer der Weg von Song zu Song. Bei einem "normalen" Film würde man daher die Handlung vielleicht als zu sprunghaft bezeichnen und könnte kritisieren, dass die Nebenplots manchmal zu viel Aufmerksamkeit bekommen. Aber um das zu ändern, müsste man Songs streichen und das wäre mehr als Schade. Und das kommt von jemandem, der mit Musicals im Normalfall extrem wenig anfangen kann, aber hier stimmte alles. Die Atmosphäre stellte sich mit der großartigen Eröffnungsszene sofort ein und hielt den ganzen Film über. Die visuelle Umsetzung ist absolut beeindruckend und gehört zum Feinsten was man auf Kinoleinwand erleben kann. Die Darsteller (Mann, wo hat man die gefunden, denn bis auf ERW war der Großteil des Hauptcasts mir völlig unbekannt) sind absolute Spitze, die Cameos ganz große Kracher (wobei der dreifache Joe Cocker sowohl Bono als auch die fünffache Salma Hayek in die Tasche steckt) und dann natürlich die Songs. Ich mag die Beatles, was natürlich bei diesem Film schon einmal eine gute Voraussetzung ist, es war aber beeindruckend wie man ihre Lieder variieren und verändern kann und sie trotzdem noch Spitze sind. Die politischen Einschübe (mit klarem Gegenwartsbezug) und Zeitbezüge (Jimi Hendrix, Luther King, Vietnam) wissen ebenfalls zu gefallen und dass der Film die Welt im Finale natürlich romantisiert ("All You Need Is Love"Zwinkern kann man ihm nicht übel nehmen, ganz im Gegenteil.

Fazit: Ein erstklassiger und wunderbar romantischer Bilderrausch. Zwar mit simpler Story, aber who cares...
Caenalor
02.11.2007 04:01 Uhr / Wertung: 9
Gerade noch am letzten Lauftag erwischt. Und das hat sich ganz klar gelohnt.
Auf eine von sich aus interessante Handlung wird weitgehend verzichtet, der Film verlässt sich ganz auf die hervorragend inszenierte 60er-Atmosphäre sowie natürlich die Lieder und die Bilder zu diesen.
Musikalisch wird die Qualität der Beatles selbst natürlich nie erreicht, aber fast durchgängig sehr brauchbares abgeliefert. Die meisten einfach nur so von den Charakteren gesungenen Szenen sind ganz nett, aber nicht herausragend. Einige Lieder sind dagegen einfach nur genial umgesetzt, etwa "I want you", "I am the Walrus", "Strawberry fields forever" oder "Mr Kite".
Offenbar wurde gezielt versucht, auch Lieder abseits der ganz großen Beatles-Hits einzubauen, und insbesondere solche, die nicht schon durch Yellow Submarine visuell besetzt sind.
Somit gelingt ein durchgängig guter Film mit einzelnen herausstechenden Szenen, die an die Kultigkeit der Originale anzuknüpfen vermögen. 8 Punkte.
KeyzerSoze
04.05.2007 20:31 Uhr / Wertung: 9
Wunderschöner Trailer (http://www.moviemaze.de/media/trailer/3159/across-the-universe.html); freu mich schon jetzt richtig auf den Film!

9 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]