The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 13. April 2021  18:06 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Scoop (US 2006)

Scoop - Der Knüller (DE 2006)


Genre      Comedy / Romance / Romance
Regie    Woody Allen ... 
Buch    Woody Allen ... 
Produktion    Gareth Wiley ... 
Letty Aronson ... 
Darsteller    Scarlett Johansson ... 
Woody Allen ... 
Hugh Jackman ... 
[noch 5 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen277
Durchschnitt
7.26 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
04.07.2007

Start in den deutschen Kinos:
16.11.2006



20 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Ulysses
16.03.2012 13:43 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 16.03.2012 um 13:44
SPOILER IM KOMMENTAR UNTER MIR
namow
10.10.2008 17:36 Uhr
Ich finde Johansson und Allen sind zusammen einfach putzig anzusehen. Diese wunderschöne, sinnliche Frau und der kleine schrullige Neurotiker der immer ein wenig zu schnell spricht.
Das Ende fand ich ziemlich überraschend und auch die Vorkommnisse nach dem Tod darzustellen, mit dem Flair einer Theaterbühne war abwechslungsreich.
Und Hugh Jackman (auch wenn ich nicht unbedingt ein Freund von ihm bin) ist hier wirklich schnucklig.
Klasse Film für Fans von Woody Allen, für die anderen kann ich hier kein Fazit abgeben.
ZordanBodiak
04.12.2007 17:42 Uhr
Sollten die DVDs eine andere Tonspur als Mono enthalten, wäre dies lediglich ein Upmix. Woody Allen hat den Film in Mono gedreht.
Forceflow
04.12.2007 16:57 Uhr / Wertung: 8
Also auf der dänischen Version ist angeblich DD 5.1 drauf. Die französische Version hat allerdings nur mono und die US Version soll Stereo haben. Alles ein wenig seltsam, auf alle Fälle finde ich das schon schwach. Mono bzw. Stereo ist meiner Meinung nach kein Stilmittel, aber gut, jedem das seine...
groeken
04.12.2007 14:10 Uhr
Wunderbar inzenierter Film. Im ersten Moment wirkt alles so Zusammenhangslos und eröffnet sich dem Zuschauer erst Stück für Stück. Die Bildliche Darstellung - vorallem das unvermeidliche - des Todes fand ich besonders gut gelungen. Der Zeriss der Realität durch Hörensagen und die Macht eines einzelnen Journalisten zeigen Wunderbar die Zwiespältigkeit von Medien in der heutigen Zeit.
Scoop ist Wortgetreu wirklich ein Knüller da es am Ende doch ganz anders kommt als der Verlauf des Filmes vermuten lässt.

Zu der Mono-Diskussion möchte ich noch hinzufügen, dass mich soetwas absolut nicht stört. Und auch wenn es definitiv bessere Ton-System gibt schreckt mich das vom Kauf nicht wirklich ab. Ich könnte mir z.B. Match-Point auch garnicht anders als in Mono vorstellen.
ZordanBodiak
07.07.2007 15:20 Uhr
nope, lief auch im Kino in Mono!
NUR DIE RUHE
07.07.2007 14:19 Uhr / Wertung: 8
auch wenn es bei Allen so Usus ist, versteh ich den Sinn darin nicht.
NUR DIE RUHE
07.07.2007 14:12 Uhr / Wertung: 8
wieso hemmt Woody Allen den DVD-Kauf und -Verleih, indem er kein ordentliches Bonusmaterial rausgibt und nur Mono-Tonspuren erlaubt ?!? M O N O in der heutigen Zeit ! als Stilmittel für den Film bringt das doch gar nichts, zumal er im Kino, glaube ich, normal zu hören war.
chrichou
24.03.2007 21:06 Uhr
SCOOP konnte nur durchfallen, nachdem wir im Freundeskreis 2 Monate warten mussten, bis wirklich alle sich auf einen Termin einigen konnten, ihn zu schauen, weil es ursprünglich so verabredet war und wir davon nciht abrücken wollten. Da sind die Erwartungen dann natürlich extrem hoch. Jedoch bezweifle ich, dass der Film sie auch in einer anderen Situation erfüllt/befriedigt hätte. Trotz der tollen Ideen, aller Situationskomik und einem hinreißenden Woody Allen, alles in allem nicht mehr als ein "netter" Film. Kein wirklich "nettes" Kompliment. Es gab wirklich schon bessere "Allens" und das schreibe ich, obwohl ich mich nicht als "Fan" seiner Filme bezeichnen würde. Jedem, der die letzten beiden Filme von WA nicht gesehen hat, sei ans Herz gelegt, zuerst "Scoop" zu schauen, um so größer der Seh-Genuß beim wirklich ungewöhnlichen "Matchpoint".
Scherbe
20.12.2006 23:18 Uhr
Nachdem ich Match Point nicht gesehen habe kann ich die beiden Werke Woody Allens der Neuzeit nicht miteinander vergleichen. Mir hat der Film sehr gut gefallen, eine fantastische und wunderschöne Scarlett als naive Jungreporterin, ein Hugh, der als Charmeur unübertroffen gespielt hat (hätte als James Bond bestimmt eine gute Figur gemacht). Woody Allen: Anfangs ist er mir vorgekommen als hätte ihm seine Rolle nicht wirklich Spaß gemacht hat, war wieder einmal genial. Ein empfehlenswerter Film, der auf jedenfall im oberen Drittel seinen Platz gefunden hat.
Daniela85
18.11.2006 01:22 Uhr
Ich hätte es ja nicht für möglich gehalten, aber "Scoop" hat mir gut gefallen. Die Story war interessant und stellenweise waren die Dialoge einfach unglaublich lustig. Das Ende war meiner Meinung nach aber etwas zu schnell abgehandelt. Ein wenig mehr Ausführung am Schluss wäre nicht schlecht gewesen. Trotzdem würde ich "Scoop" auf jeden Fall empfehlen...
mountie
17.11.2006 00:19 Uhr
Woody Allens Hommage an Scarlett Johansson. Er setzt die junge Dame sehr gut in Szene und Scalett überzeugt dann auch sehr in ihrer Rolle der Jungreporterin. Auch der Rest des Casts war sehr symphatisch, und dieser Cast konnte diesen kleinen, netten Film auch gut über seine Zeit retten. Kein großes Kino, aber gute Unterhaltung für zwischendurch. Hätte man zum Schluß noch mal nen Story-Twist eingebaut oder einige gute Ideen noch weiter ausgebaut, wäre vielleicht noch mehr draus geworden. So war er eben auch ganz nett.
KarlOtto
16.11.2006 22:44 Uhr / Wertung: 8
Dies war nun mein erster Woody Allen bei dem er auch selbst mitgespielt hat, den ich komplett gesehen habe. Ich habe immer wieder lachen müssen, über seine wirren Gedanken. Ein wirklich lustiger Film mit einer wunderbaren Scarlet Johansson und einem gut spielenden Hugh Jackman. Ich kann nicht behaupten, dass Woody Allen gestört hat. Er hat eigentlich fast alle Lacher auf seiner Seite gehabt. Ich kann ihn nur empfehlen.
KeyzerSoze
12.11.2006 21:16 Uhr / Wertung: 5
Harmlose Krimikomödie, die dazu noch sehr vorhersehbar ist. Dafür gefällt die Atmosphäre des Filmes, die einen gewissen einzigartigen Flair versprüht, was durch die tolle Leistung von Charmebolzen Hugh Jackman noch verstärkt wird. Dazu noch eine wie immer bezaubernde Scarlett Johansson und fertig wäre der nette Film, müsste Woody Allen sich nicht wieder selbst in den Film hineinschreiben, denn er geht einen dermaßen auf die Nerven, dass alleine das genügt um Scoop ins Mittelmaß runter zu ziehen.
tomfila
10.11.2006 08:25 Uhr
Die war mein erster Woody Allen Film und ich hatte schon bedenken, als Termin auf Platz 1 der Sneakprognose unseres Kinos stand. Bis jetzt hatte ich Allen Filme auch immer gemieden ... Ich habe mich köstlich amüsiert, wer den Witz (zum echter Wortwitz) versteht und auch nichts gegen zum Teil schwarzen Humor hat, wird seinen Spaß haben.
Schauspielerisch war nicht wirklich sehenswertes zu sehen. Woody Allen hat schon Spaß gemacht ... aber wie gesagt mein erster Allen.
Urdar
10.11.2006 01:30 Uhr
Dies war mein erster Woody Allen Film und ich muss sagen: ich habe mich königlich amüsiert.
Ich bin vollkommen vorurteilsfrei an diesen Film rangegangen da er irgendwie total an mir vorbei entstanden ist, lediglich eine Jpurnalsitische Story habe ich aus dem Titen geschlossen, doch direkt der Vorspann hat mich überzeugt: "Der Film wird gut" war meine sofortige Eingebung, welche nciht enttäuscht werden sollte, spätestes mit dem auftauchen des Färschiffes, wo ich noch unweigerlich mich fragte obv dies die Fähre über den Styx sei (was sich ja kurzd arauf bestätigte) war die Humoristische Linie klar. Doch der wahre Knüller sit woody Allen. Er mag wazr seine typische Rolle eines Neurotikers Spielen, doch dieser Charakter ist so herrlich abgedreht udn verrükt, das er den ganzen Film eifnach grossartig macht, wobei auch alle anderen wirklich gut rüberkommen und in die ganze szenerie passen.
Wie gegsat: mich hatd er film total begeistern udn es war der seit langem Beste Sneak-Film der lief: 9 Schrullige Punkte.
burtonesque
09.11.2006 17:39 Uhr
Hab nicht ein mal gelacht! Den anderen schien's aber zu gefallen. Der Film sickerte so vor sich hin, keiner spielte herausragend gut oder schlecht, die Handlung bot keine Überraschungen... Wie bhorny schon sagte: ein Woody Allen Film. Wer's mag...
Jigsaw
09.11.2006 01:20 Uhr / Wertung: 9
Kann meinen beiden Vorrednern nicht so richtig zustimmen. Das war endlich mal wieder eine Komödie, die diesen Namen auch verdient. Der Film war amüsant von vorne bis hinten ohne wirkliche Längen oder dergleichen. Das muss ich wirklich sagen, obwohl ich Woody Allen eigentlich nicht besonders mag. Wer auf leichte, unkomplizierte(bis auf das ein oder andere Fremdwort) Unterhaltung steht, ist hier genau richtig!
Taara
06.11.2006 22:48 Uhr
Ein sehr mittelmäßiger Film, der zwar stellenweise nette Unterhaltung bietet, jedoch in der Mitte sehr langweilig und einfallslos ist. Von Woody Allen hätte ich wirklich mehr erwartet...obwohl Scarlett Johansson(oder wie auch immer man sie schreibt...) ganz amüsant gespielt hat!
Aber im Großen und Ganzen hat der Film nicht überzeugt!
bhorny
04.11.2006 09:45 Uhr
Typischer Woody Allen ohne Höhen und Tiefen. Scarlet ,mit unglaublich abtörnender Brille, spielt das kleine hyperaktive angehende Journalisten Ding, das durch einen Tipp aus dem Jenseits die Story ihres Lebens wittert. Woody Allen spielt den, wenn wundert's, neurotischen Magier der Scarlet bei ihren "Ermittlungen" zur Seite steht. Er sorgt gelegentlich für gute Lacher, aber eigentlich spielt er auch nur die Rolle wie er sie schon 1000mal gespielt hat. Nach dem durchaus für die breite Masse geeigneten Match Point also nun wieder nur was für Allen Liebhaber.

20 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]