The Movie Community HomeLetzer Film Freitag, 06. Dezember 2019  17:16 Uhr  Mitglieder Online5
Sie sind nicht eingeloggt

Prison Break (TV-Series) (US 2005)


Genre      Action / Crime / Drama / Thriller
Buch    Paul Scheuring ... (creator)
Darsteller    Dominic Purcell ... Lincoln Burrows
Wentworth Miller ... Michael Scofield
Amaury Nolasco ... Sucre
Paul Adelstein ... Paul Kellerman
Robert Knepper ... Theodore 'T-Bag' Bagwell
Sarah Wayne Callies ... Dr. Sarah Tancredi
[noch 16 weitere Einträge]
 
Agent TheRinglord1892
 
Wertungen390
Durchschnitt
7.84 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
30.05.2008



31 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

RimShot
04.08.2010 22:51 Uhr
Papperlapapp! Ich habe mein Versäumnis nachgeholt und mir auch die beiden letzten Staffeln Prison Break geholt und verschlungen!
Immer noch astreine Unterhaltung, sowohl bei der 3. als auch bei der 4. Staffel.
Dass das Ganze etwas an Originalität einbüßt tut dem Spaß keinen Abbruch, jedenfalls fühlte ich mich königlich unterhalten und es war ein wahrhaftes Vergnügen zu sehen wo die Reise endet.
Die Charaktere erleben radikale Wandlungen und Leute die man in den ersten beiden Staffeln gehasst hat, gewinnt man mit den letzten Staffeln schon nahezu lieb. Das Konzept wurde mit der 4. Staffel einfach nochmal komplett geändert, was nicht nur positives beinhaltet, aber keineswegs schlecht ist.
Klar, die Drehbücher sind schon reichlich obskur, abwegig, unrealistisch, aber wen kümmerts wenn man kontinuierlich so spannend unterhalten wird??!
Genau! Niemanden! Und somit ist Prison Break der perfekte Actionfilm mit Stealth-Elementen im Serienformat! Astrein inszeniert und einfach ein Hochgenuss auf jeder Ebene. Logik ist hier Fehl am Platz, es herrscht Vergnügen!

Nachdem ich also die ersten beiden Staffeln vor über einem Jahr mit ebenso großem Vergnügen verfolgt habe, haben mich nun auch die 3. und 4. Staffel absolut überzeugen können!
Hier geht es nich um Logik, Tiefgründigkeit oder Ähnliches, nein! Hier geht es um Spannung, Spaß und Charaktere mit denen man mitfiebert!
Ganz großes Kino... im Serienformat!
RimShot
22.11.2009 14:11 Uhr
Eine super Serie, wie ich fand. Leider hat mir die DVD Veröffentlichung der dritten Staffel zu lange gedauert, sodass ich nach der zweiten Staffel ausgestiegen bin.

Die erste Staffel hatte mich damals sofort in ihren bann gezogen, während die zweite Staffel doch erstmal ein paar Folgen lang gebraucht hat um richtig in Fahrt zu kommen.

Die beiden ersten Staffeln waren letztenendes aber astreine und spannende Serienunterhaltung, die mir gut gefallen hat.
Nachdem die dritte und vierte Staffel ohnehin nicht so der Renner sein sollen und ich eh nicht mehr so das große Interesse an der Serie habe, werde ich es vorerst auch bei den ersten beiden Staffeln belassen.
KeyzerSoze
08.08.2009 14:13 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 08.08.2009 um 14:33
Spoiler für alle die noch nicht die dritte Staffel gesehen haben.

Für mich war die Serie in den ersten drei Staffeln die einzige Serie die mit 24 in Sachen Spannung mithalten konnte und leider kann sie deren hohes Niveau in der vierten Staffel nicht wirklich halten. Das größte Problem ist, dass die Macher den Fehler machen den Gore Verbinski mit dem dritten Teil seiner Pirates-Reihe machte und die Lost Macher schon die ganze Zeit: Jeder verbündet sich irgendwann man mit Jedem und gegen jeden, so dass die Glaubwürdigkeit vieler Charaktere damit verloren geht. Grund dafür ist wohl auch, dass über die gesamte Season das Damoklesschwert der Absetzung geschwebt hat und die Staffel eigentlich zufriedenstellend nach der zwölften Folge abgeschlossen wurde und nachdem man sie doch nicht absetzte künstlich verlängert wurde. Nach der an sich wieder sehr spannenden, wenngleich auch konstruierten ersten Hälfte geht die Serie (auch wenn ich gerne mehr von der Mean Bitch gesehen hätte) dann aufgrund oben erwähnter Gründe ein wenig den Bach runter. Wenn dann auch jeder der schon mal in der Serie war einen finalen Auftritt beschert bekommt und eine unglaubwürdige Überraschung auf die nächste folgt, kommt man sich entgültig wie in Lost vor. Irgendwie ein enttäuschender Serienabschluss, einer bislang so tollen Serie die in den ersten drei Staffel nur Folgen auf 9-10 Punkte Niveau fabriziert hat und hier leider komplett verloren ging. Naja, mal schauen was die nachgeschobene auf DVD erschienene Episode nun noch bringen wird und ob sie mir zumindest einen versöhnlichen Abschluss bescheren wird. Ich bleib am Ende aufgrund des Durchschnittswertes der Serie dennoch bei 9 Punkten:

1. Staffel -> 9,5
2. Staffel -> 9
3. Staffel -> 9
4. Staffel -> 6,5
Thanatos
06.08.2009 23:28 Uhr / Wertung: 7
Quäl...
Da schau ich mir lieber 10 Staffeln lang an, wie Michael aus verschiedenen Gefängnissen ausbricht, als das was zur Zeit im TV läuft.
Es fällt einem von Woche zu Woche doch immer schwerer sich zum Weiterschauen zu animieren.
Echt Schade um die Serie... :-(
DaRookie
14.05.2009 22:40 Uhr / Wertung: 8
Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen ...
Das beste was der Serie hätte passieren können wäre ein Ende nach der 2. Staffel -.-
Staffel 3 war noch halbwegs akzeptabel , aber Staffel 4 is einfach nur grauenhaft.
Is echt schade zu sehen was aus so einer genialen Serie geworden ist .
Habe meine WErtung auch von 10 auf 8 korrigiert , weil man ja hier nur die gesamte Serie bewerten kann ...
Einzelne Folgen zu bewerten halt ich übertrieben aber eine Staffelwertung wäre echt sinnvoll !
gimmy167
04.05.2009 21:12 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 04.05.2009 um 21:13
dem kann ich nur zustimmen. Auf der einen Seite nerven mich die unzähligen eingetragenen Einzelfolgen , aber andererseits variiert bei vielen Serien die Qualität von Staffel zu Staffel sehr stark ,da wäre dies ein nützlicher Vorschlag. Zu Prison Break. Für mich war die Serie eigentlich schon mit Anfang der 3. Staffel gestorben , durch die ich mich zwar durchgequält habe , aber nach ca 11 Folgen der 4. wurde es mir zu blöd. Es war deutlich die Luft draußen , Plots wurden immer wieder aufgewärmt und man hatte das Gefühl , die Schreiber werden gezwungen die Geschichte irgendwie in die Länge zu ziehen (auf Kosten der Qualität natürlich)

Meine Wertung:

Season 1 - 9 Pkt
Season 2 - 9,5Pkt
Season 3 - 5 Pkt
Season 4 - 2 Pkt (Ep. 1-11)

Echt schade dass aus Kommerzgründen eine Serie so sinnlos in die Länge gezogen wird , und nicht mit einem tollen Finale beendet wird. ( wie z.B The Shield , Sopranos etc ..)
chifan
04.05.2009 19:21 Uhr / Wertung: 8
Es wird echt Zeit für die Einführung einer Staffelwertung. Nach den grandiosen ersten beiden Staffeln und der mittelprächtigen dritten Staffel hat Prison Break mit Staffel 4 den absoluten Tiefpunkt erreicht. Herzlich willkommen in Absurdistan könnte man auch sagen - allein in der ersten Folge wird alles mögliche auf den Kopf gestellt, nur um igendeinen sinnlosen Plot aus der Tasche zu ziehen.

Ich verstehe nicht wie man sich über die Neuausrichtung der Serie freuen kann. Denn außer den handelnden Personen hat diese rein gar nichts mehr mit der ursprünglichen Serie zu tun. Wieso nicht aus Dexter ein zweites Heroes machen oder aus Lost OC California. Nee, also mit der vierten Staffel ist Prison Break für mich gestorben.

Um auf den ersten Satz zurückzukommen. Wie soll man das noch werten?
Staffel 1 - 9 Pkt.
Staffel 2 - 8 Pkt.
Staffel 3 - 6 Pkt.
Staffel 4 - 3 Pkt.
Lauterer
09.01.2009 13:55 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 09.01.2009 um 13:56
Habe mir gestern auf RTL angeschaut. Wie hier schonmal geschrieben wurde, die Musik in der Serie ist grauenhaft. Dabei ist die Originalmusik einfach klasse.

Und nach dem man es schon inder Originalsprache gesehen hat finde ich es auf deutsch gar nicht so spannend. Die Stimmen (vor allem die von Lechero) klingen irgendwie langweilig.
colorfuel
28.11.2008 17:24 Uhr
Prison Break war eine "positive" Überraschung in der Serienwelt für mich. Gerade die ersten beiden Staffeln sind durch viele unerwartete Ereignisse geprägt und begeistern. Die dritte Staffel hat leider doch etwas nach gelassen, aber ist dennoch sehenswert!
KeyzerSoze
23.06.2008 22:10 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 23.06.2008 um 22:13
Trailer zur vierten Staffel:

http://filmz.ru/traler/p/prisonbreak_season4_trailer.mp4

und es sieht so aus als würde das was ich mit neue Richtung meine wirklich eintreten... *freu*
KeyzerSoze
23.06.2008 21:57 Uhr / Wertung: 9
Habe ja aufgrund des Autorenstreikes einen ähnlichen Abfall wie bei 24 erwartet, doch der ist Gott sei Dank ausgeblieben. Dennoch gibt es wenig Neues zu erzählen, denn mehr als ein Aufguss der ersten Staffel ist die Dritte leider zu keinem Zeitpunkt. Dennoch ist es durchweg spannend anzusehen, hat ein paar nette Überraschungen zu bieten und mit Jodie Lynn o Keefe wurde auch ein guter Bösewicht gefunden. Hoffnung auf eine tolle vierte Staffel macht mir trotz unspektakulären Finale vor allem das Ende, welches zumindest andeutet, dass nur eine ganz andere Richtung eingeschlagen wird ... ich freue mich jedenfalls drauf.
gimmy167
18.09.2007 03:53 Uhr / Wertung: 8
Nach Ende der ersten Episode der dritten Staffel bleibe ich dabei , dass sie es lieber haetten sein lassen sollen. Anscheinend geht es diesmal wohl in eine dreckigere brutalere Richtung und eine neue erfrischende Storyidee kann ich noch nicht erkennen. Na ja die eine oder andere Episode werde ich wohl noch abwarten bevor man ein negatives Urteil faellen kann aber meiner Meinung nach sollte man aufhoeren wenns am schoensten ist (und das war definitiv kurz vor Ende der zweiten Staffel) Die Geruechte um den Ausstieg von Sarah wayne Callies helfen da sicherlich nicht , die Serie interessanter zu machen.Fuer die heutige Episode waren auf jeden Fall nicht mehr als 5-6 Punkte drin.
Mr.Blond
28.08.2007 21:29 Uhr / Wertung: 9
War ich der Serie gegenüber am Anfang noch recht misstrauisch, so muss ich jetzt sagen das sie einfach der Hammer ist. Die Darsteller sind perfekt gewählt und die Spannung bleibt von Folge zu Folge konstant (man kann KeyzerSoze den Spannungsvergleich mit 24 nur bestätigen). Bin mittlerweile bei Folge 7 der 2 Season und es fällt mir schwer mit dem schauen aufzuhören. Bin wirklich gespannt was noch alles auf mich zukommt.
El Camel
16.07.2007 22:46 Uhr
Für mich DIE positive Überraschung des Fernsehjahres 2007. Schade, dass ich sie so selten sehen kann.
gimmy167
22.06.2007 09:39 Uhr / Wertung: 8
Ach du meine Güte , was war denn das ? Die Original Titelmelodie ist hervorragend und wurde gegen diesen Dünnpfiff ausgetauscht ?? Dachte zuerst jemand hätte den Ton abgestellt so leise und piepsig war das ganze .. Einfach lächerlich!.

ZU den Synchronstimmen: Teils sehr gut teils katastrophal.

gut fand ich z.B Belllick , Scofield, Warden , Kellerman und D.B.Cooper
katastrophal waren Burrows , Donovan, Sarah Tancredi Sucre und T-Bag.
Total verhuntzt.
Na ja wie man es gewohtn ist von RTL , abspann nicht vorhanden und extrem viel Werbung.
Prison break auf English ein Meisterwerk , auf deutsch leider nur noch "gut".
nofx
22.06.2007 01:39 Uhr
habs gerade in der wiederholung gesehen. rtl hat den vorspann von prison break mit irgendeinem schlechten deutschen möchtegern hiphop song unterlegt... halt noch ein wenig aus, ich hol dich hier raus oder so wenn meine ohren das gerade richtig mitbekommen haben.. ziemlich mies...
Aggi
22.06.2007 00:02 Uhr
was ist denn mit dem Titelsong?
Gnislew
21.06.2007 23:33 Uhr / Wertung: 10
Schade das RTL es geschafft hat die Serie total zu verhunzen. Durch die Bank schlechte Synchronsprecher und was bitte soll die Nummer mit dem Titelsong?
Joey 4ever
03.06.2007 17:56 Uhr
Übrigens ein kl. Tipp für alle, die den Start der 1.Staffel im Fernsehen nicht mehr abwarten können (ohne hier Schleichwerbung machen zu wollen): Die Pilotfolge gibt es in der "TV Digital" (12/2007) bereits auf DVD - und das sogar mit dt. und engl. Tonspur!
KeyzerSoze
18.04.2007 10:19 Uhr / Wertung: 9
Auch nach Sichtung der zweiten Staffel bleib ich bei der Meinung: Neben 24 die wohl aktuell spannendste und süchtigmachendste Serie überhaupt. Zwar brauch auch die zweite Staffel zu Beginn ein wenig um in Gang zu kommen, aber spätestens ab Folge 5 ist man wieder in ihren Bann gezogen und bekommt Hochspannung pur geboten (die sich bei mir darin äußerte, dass ich die Staffel an 3 Tagen durchgezogen habe und die letzten 11 Folgen am Stück gesehen habe). Das Cast spielt (mit kleinen Abstrichen bei Dominic Purcell) gut, wie auch die neuen Gesichter bei denen vor allem mit dem großartigen William Fichtner ein wahres Highlight für die Serie gewonnen werden konnte. Aber ein großes Lob geht auch in die Richtung von Paul Adelstein als Special Agent, der in der zweiten Staffel fast über sich hinaus wächst. Sicher wirkt das Szenario oftmals konstruiert, aber darüber kann man meines Erachtens getrost hinwegsehen ... auch wenn ich ehrlich gesagt noch nicht weiß was ich vom Ende dieser Staffel halten soll. Richtig beeindruckend finde ich aber, und jetzt bitte nur weiterlesen wer schon die erste Staffel zu Ende gesehen hat, sonst setzt er sich größter SPOILERGEFAHR aus, dass man die beiden Staffeln so unterschiedlich gestaltet hat. Ging die erste noch in Richtung The Shawshank Redemption mutiert die aktuelle Staffel eher in The Great Escape und kann damit ebenso für nötige Abwechslung sorgen.
Aggi
29.01.2007 07:33 Uhr
Dafuer ist das Casting wirklich sehr sehr gut, vorallendingen die beiden Brueder sind unglaublich sympatisch. Der Denker und der Rambo :)
Aggi
29.01.2007 07:31 Uhr
Sind jetzt bei Folge 5 der 2ten Staffel, und ja, ich muss sagen ich mag die Serie sehr gerne. SPOILER Aber warum, warum sind die Bullen so unheimlich daemlich??? Ich meine, die rennen einfach weg und keiner kann mir erzaehlen, dass gegen die "Most wanted men in America" nicht ein einziger Helikopter bereitsteht? Die laufeneinfach um die naechste Haeuserecke und frei sind sie wieder. Oder: Ah sie sind nach Soundso abgehauen....wir fahren hinterher. Ist ja nicht so, dass man nicht die dortigen Behoerden anrufen kann. ARG. Warum zerschiesst die Polizei nicht die Reifen, wenn die Knackis im gepanzerten Fahrzeig abhauen, sonder ballern aus 1m Entfernung auf die Stahplatten? Nenene. Wenn bei uns die Polizei so dumm waere braeuchten wir keine Gefaengnisse mehr
Lulu
08.12.2006 11:08 Uhr
geklaut, ja, da ist viel. es gibt auch einige ungereimtheiten und unsinn, aber ansonsten ist den machern eine nette kurzweilige spannende serie gelungen. apropos gelungen, das ist auch absolut die wahl des hauptdarstellers. Wentworth Miller (also scofield) macht für mich (und sicherlich für viele weibliche zuschauer) den großteil der freude an dieser serie aus. er sieht nicht nur blendend aus, nein, sein charakter ist ja sowas von perfekt, und dann dieses überaus ästhetische tattoo, hach! ja, nehmt ihm die zehen, nehmt ihm den mut und die würde, aber bitte, entstellt nicht dieses gesicht!
i.c.wiener
07.12.2006 03:19 Uhr
Ich hab ja nichts dagegen, wenn aus guten Filmen geklaut wird, zumal der ganze "der Neue wird in den Knastalltag eingefuehrt"-Hickhack ja eh immer gleich ablaeuft. Aber bei der Szene, als Westmoreland mit seiner Katze das erste Mal auftauch haben wir echt laut loslachen muessen, da die Szene ja mal wirklich identisch aus Shawshank Redemption kopiert wurde... ok, in SR wars nen Raabe;) Ein bisserl dezenter haette es dann schon sein duerfen. Nichtsdestotrotz sind wir natuerlich auch gespannt auf die zweit Staffel, da die Charaktere gut entwickelt wurden; und die ersten Meinungen aus Amiland lassen ja zumindest mal hoffen:)
KeyzerSoze
06.12.2006 11:00 Uhr / Wertung: 9
Gut, von Shawshank Redemption geklaut muss nicht schlecht sein ;) Die ersten Meinungen aus den US sind jedenfalls auch sehr begeistert über die zweite Staffel. SPOILER: So weit ich weiß wird die Serie nun episodenhaft weitergeführt, sprich: Jeder geht seine eigenen Wege und ich auf der Flucht vor der Polizei. Erinnert zwar etwas an Gesprengte Ketten, aber solang die Qualität beibehalten wird soll es mir recht sein.
i.c.wiener
06.12.2006 10:23 Uhr
Also die ersten beiden Folgen waren erstmal nen ziemlicher Abturner, da diese eins zu eins aus "Shawshank Redemption" geklaut rueberkamen. Dann nimmt die Serie ziemlich an Fahrt auf, obwohl der Sehspass desoefteren durch die schon von Aggi angesprochenen Logikloecher und kuenstlich erzeugten Spannungsmomente getruebt wird.Gegen Ende haelt man's wirklich kaum mehr aus, doch der Cliffhanger am Schluss der ersten Staffel war dann wirklich zu viel des Guten. .......SPOILER....... Wo doch eigentlich schon die Geschichte im Sinne des Serientitels erzeahlt war, naemlich der Ausbruch aus dem Gefaengnis, wird jetzt noch ne weitere Staffel angehaengt, in der es wahrscheinlich ausschliesslich um die Verschwoehrung gehen wird; uuuuhhhh. Oder sie werden wieder gefangengenommen und der ganze Spass geht wieder von vorne los, was aber auch nicht wirklich wuenschenswert waere. Naja, werde mich aber gerne positiv ueberraschen lassen........SPOILER ENDE........ Letztendlich eine durchaus spannende Serie, in der die Knastatmosphaere gut ruebergebracht wird, doch kommt die Storyfuelle meines Erachtens nicht an "Lost" und dergleichen ran.
KeyzerSoze
04.11.2006 08:41 Uhr / Wertung: 9
Ich bin begeistert! Die erste Serie die ich seit 24 gesehen habe, die ihren Hype zurecht besitzt (nichts gegen Lost, die ist auch spannend, aber irgendwie stört da einfach das Mysteryelement) und mich durchweg begeistern konnte. Ich liebe auch einfach, wenn eine einzelne Geschichte über eine ganze Staffel erzählt wird. Das sorgt nicht nur für Spannung, sondern man gewinnt die Charaktere lieb, so auch hier, was jedoch bemerkenswert ist, da es sich bei einigen um kaltblütige Verbrecher handelt. Einzige kleine Schwäche ist was sich außerhalb des Gefängnisses abspielt in Sachen Verschwörung etc., aber irgendwie muss man ja 22 Folgen füllen ;) Des weiteren ist die von Brett Ratner produzierte Serie auch noch perfekt in Szene gesetzt. Alleine das Gefängnis strahlt schon eine unglaubliche Atmosphäre aus, dazu kommt noch die gute Musik und die guten Darstellerleistungen des kompletten Casts bei dem man vor allem Peter Stormare, Muse Watson und Wade Williams lobenswert erwähnen muss. Wer sich schon für 24 begeistern konnte, der wird sicherlich auch diese Serie lieben, denn hier gibts zumindest in der ersten Staffel 22 Folgen Hochspannung pur (hab die letzten 10 am Stück geschaut!). Kanns (vor allem nach dem Ende) kaum erwarten die nächste Staffel zu sehen.
Aggi
10.10.2006 05:37 Uhr
Sind jetzt bei Folge 10. Nach einem ziemlich lahmen Einstieg ging ab Folge 5 richtig die Post ab. Dennoch kann die Serie die dort aufgekommenen Erwartungen nicht erfuellen. Viel zuviel Leerlauf, Logikloecher und kuenstlich konstruierte Spannungsmomente. Viele Szenen sind einfach ueberfluessig. Dennoch ist eine gute Grundspannung vorhanden, die einen zwingt, die Serie zuende zu schauen. Bis jetzt 7 Punkte
MSChilly
22.05.2006 18:30 Uhr
RTL hat sich mittlerweile die Rechte an Prison Break gesichert und wird die Serie wohl 2007 ausstrahlen
Forceflow
02.02.2006 12:01 Uhr / Wertung: 9
Bis jetzt (ersten 10 Folgen) muss ich sagen, ist die Serie sehr spannend und gut gemacht! Bin mal gespannt, wie das ausgeht! Ich kann 'Prison Break' auf jeden Fall weiter empfehlen!
Homerwells
02.02.2006 11:07 Uhr
Habe gerade den Pilotfilm von Prison Break gesehen und ich muss sagen, jaa, angenehm begeistert. Klug gemacht, spannend und realistisch inszeniert, plus sehr gute Schauspieler (Peter Stormare!)...Ich weiss zwar nicht wann und ob sie nach Deutschland kommt, aber empfehlen kann ich die Serie auf jeden Fall.

31 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]