The Movie Community HomeLetzer Film Montag, 12. April 2021  04:34 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

Prince of Persia: The Sands of Time (US 2010)

Prince of Persia (US 2010)
Prince of Persia - Der Sand der Zeit (DE 2010)


Genre      Action / Adventure / Fantasy / Romance
Regie    Mike Newell ... 
Buch    Carlo Bernard ... 
Jeffrey Nachmanoff ... 
Jordan Mechner ... 
Produktion    Jerry Bruckheimer ... 
Darsteller    Jake Gyllenhaal ... Prinz Dastan
Ben Kingsley ... Nizam
[noch 5 weitere Einträge]
 
Agent TheRinglord1892
 
Wertungen432
Durchschnitt
7.18 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
23.09.2010

Start in den deutschen Kinos:
20.05.2010



25 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

fiasco
29.11.2013 21:39 Uhr / Wertung: 2 - Letzte Änderung: 29.11.2013 um 21:40
für mich in einer Kategorie mit Filmen wie Transformers oder die Fluch der Karibik Teile... ziemlicher Schrott. Oder anders ausgedrückt: viel Lärm um Nichts. Bei solchen Filmen scheint sich der Glaube durchgesetzt zu haben, dass sich ein guter Film durch viele Effekte und große Sets auszeichnen muss. Denn mehr bittet dieser Film nicht. Eindimensionale Charaktere, miese Dialoge und dass um einen Plot der bei genauerer Betrachtung einfach keinen Sinn ergibt.
Velociraptor
18.03.2011 23:51 Uhr / Wertung: 8
Sehr unterhaltsamer Film und endlich eine Spieleverfilmung, die nicht nur ein Nischenprodukt geworden ist. Mich freut auch, dass Disney's diesen Spruch hat durchkommen lassen: "Das Gerücht ging schneller um als eine Geschlechtskrankheit in einem türkischen Harem."
RimShot
27.09.2010 07:35 Uhr
Eine gelungene Videospielverfilmung bei der alles richtig gemacht wurde. Look, Effekte, Darsteller. Der Ausgleich aus Action/Spaß/Spannung war auch sehr gut und die Story zwar unkompliziert, aber durchaus befriedigend.

So muss gutes Hollywoodkino aussehen!!.
Darraco83
13.07.2010 12:09 Uhr / Wertung: 8
Sehr guter Film, der einen gut unterhält, jedoch muss man (auf hohem Niveau) ein wenig meckern.
Man hat irgendwie ständig das Gefühl, dass der Film ohne Disneys Coproduktion in einer FSK 16 oder gar 18 Version ein noch viel besserer Film hätte rauskommen können.
Die Prinzessin hätte nicht auf diese typische Disney-Vorlage "verzogenes, vorlautes Gör auf guter Mission, die ständig zeigen muss wie stark sie doch ist" reduziert werden müssen, und auch die Brüder des Prinzen waren nur gesichtslose Statisten. Sogar Nizam als "Bösewicht" hätte noch etwas mehr Verschlagenheit und Brutalität gut getan, die Schlangenattentäter waren ja schonmal ein guter Anfang.
Dennoch wird der Film nie langweilig und ich fühlte mich gut unterhalten, daher 8 Punkte.
Horatio
23.06.2010 09:55 Uhr / Wertung: 7
Prince Of Persia - Bruckheimer versus Disney, und diesesmal gewinnt den Großanteil? Disney! Man merkt dem Prince of Persia nämlich sehr deutlich an, dass er die gesamte Familie ansprechen will. Der typische Sidekick tritt auf und "verkindlicht" mit lustigen, witzigen Kommentaren Kampfszenen, FLuchten oder Gefangenschaften. Die Liebesgeschichte zwischen Prinz und Prinzessin bleibt eine typische weitere Variante. Desweiteren möchte man in der Geschichte des Hauptdarstellers nicht nur eine Verfilmung des bekannten Videospiels erkennen, sondern fast gleich die Realverfilmung eines kleinen Straßenjungen aus Agrabar. Tausche nur Dolch gegen Wunderlampe und ziehe den Affen ab, dann haben wir fast eine wunderbarer Realverfilmung von Aladdin.
Dazu muss man allerdings hinzufügen, dass das Setting und die Machart des Filmes wunderbarer Blockbusterqualität haben und sehr gut gelungen sind.
Der Jump and Run-Charakter des Spieles ist oft wiederzuerkennen, genau wie die Idee der Produktion den Film nicht vielleicht doch in 3D zu zeigen(Stichwort Schlange). Angenehmerweise ist dem nicht so und Prince of Persia bleibt eine guter Sommerblockbuster mit Kurzweile.
Fazit: Rang 2 nach Iron Man 2 im Blockbustersommer
.david
17.06.2010 23:54 Uhr
Auch wenn ich, da ich alle drei Teile gespielt habe, mir den Film etwas anders erhofft hatte war mir von Anfang an bewusst das er so wohl nicht werden würde.
Jetzt im Nachhinein komme ich wie einige meiner Vorredner zu dem Schluss das der Film durchaus Spaß gemacht hat. Und meiner Meinung nach auch ein paar gute Ansätze und Anspielungen auf den ersten Teil der Spielserie besaß.
Enttäuscht war ich trotzdem, es kam einfach nicht das "orientalische" Feeling des Spiels auf.
Somit gebe ich dem Film 7 Punkte +- 1 und das nur Aufgrund der Unterhaltung die er mir geboten hat.
Lotterbast
09.06.2010 19:21 Uhr
Oh Mann, ich werde zu alt für diesen Scheiß.

Eigentlich mag ich Computerspielverfilmungen sehr.
Das Spiel vom Prince of Persia kenne ich allerdings nicht. Leider war mir der Film zu simpel, die Tricks zum Teil sehr mäßig und die Story einfach zu vorhersehbar. Irgendwie hat mir in dem Film der Spannungsbogen gefehlt. Die Story plätscherte so vor sich hin, und konnte mich nicht mitreißen. Eher im Gegenteil, teilweise habe ich mich ertappt, das ich immer wieder auf die Uhr geschaut habe. Dennoch gebe ich noch großzügige 4 Punkte.
Thanatos
03.06.2010 23:55 Uhr / Wertung: 8
Prince of Persia ist leider von Walt Disney in Ketten gelegt worden. Es hätte so ein toller Erwachsenenfilm werden können, obwohl die Kinderversion auch nicht schlecht ist.
Manche Szenen schienen geschnitten, andere Momente wurden zu ausführlich erläutert, auf die von mir herbeigesehnte Sexszene wurde verzichtet (welch Verschwendung bei dieser heißen Prinzessin! :´-() und viele Charaktere waren ziemlich seicht und klischeehaft umgesetzt. Das alles konnte mir den Film jedoch nicht wirklich vermießen. Gute Story, super Effekte und Settings, gute Schauspieler und etwas Witz machen den Film zu gutem Unterhaltungsmaterial, obwohl er wohl nicht sonderlich lang im Gedächtnis bleiben wird. 8 Punkte.
War das nur mein Eindruck oder war der Erzähler vom Anfang der Selbe wie bei "300". Als er von den Persern erzählte, wartete ich nur auf die Aussage "aber 300 tapfere Spartiaten stellten sich dieser Übermacht". Gegen die hätte Jake mit seinem kleinen Dolch dann aber keine Chance mehr gehabt. :-)
Nackenschelle
27.05.2010 21:35 Uhr
Für Leute, die das Spiel "Prince of Persia" gesehen haben, ist der Film empfehlenswert. Die akrobatischen Einlagen geben dem Werk eine passende Note. Wobei ich meinem Vorredner recht geben muss, dass manchmal bei den Bewegungen eine Bildtotale der Übersicht halber besser gewesen wäre. Die Kampfsequenzen fand ich nett und nicht zu übertrieben wie in einigen Eastern.
Jake Gyllenhaal als Prinz war ein gut gewählter Schausieler. Alfred Molina konnte ich in seiner ewig plappenden Nebenrolle nicht sehr viel abgewinnen. Die Hauptdarstellerin fand ich attraktiv, jedoch von der Darstellung etwas farblos. Da gab es schon bessere weibliche Hauptdarstellerinnen, die mehr zu einer Handlung beigetragen haben, man denke an Karen Allen in Indy I.
Ohne auf die Geschichte zu sehr einzugehen, kann man sagen, dass der Esprit der Spiele gut wiedergegeben wird. Ich habe mich schön vom morgenländischen Flair unterhalten lassen, deswegen solide acht Punkte.
mountie
26.05.2010 23:32 Uhr - Letzte Änderung: 26.05.2010 um 23:36
Ich muß leider sagen: Ich bin doch etwas enttäuscht, Herr Bruckheimer!
Die persische Prinz-Lizenz versprach großes Potenzial mal wieder ein tolles Action-Abenteuer im Stile der ersten Mumie-Filme erleben zu dürfen. Was aber hier unter Bruckheimers schützender Hand entstehen durfte, war zwar ein durchaus unterhaltsamer Streifen, und hat seine ganz gute Wertung absolut verdient, aber ich komme nicht darum hinweg mich zu fragen, was alles noch möglich gewesen wäre...
Zum Beispiel war die Optik und Kameraführung durchaus ansprechend, wurde aber viel zu oft auch unübersichtlich. Gerade bei den Akrobatik-Einlagen des Prinzen wünsche ich mir einfach eine Bildtotale, die mir die ganze Pracht seiner Moves offenbart. Außer bei den Kämpfen, wurde aber bei der Story am meisten Potenzial verschenkt. Oft zu banal gedacht, verfällt der Film stellenweise in absolut unnötige Klischees, und traut sich auch kein kontroverses Ende zu, wie man es z. B. beim ersten Next-Gen-Abenteuer des Prinzen auf Heimkonsolen erleben durfte.
Sehenswert ist Prince of Persia durchaus, aber weil aus einem Stoff mit unglaublichem Potenzial ein eher netter Abenteuer-Film wurde, der sich nicht traut neuere Wege zu gehen, kann ich nicht mehr als eine ganz gute Wertung vergeben.
PS: Bonuspunkt für Alfred Molina in einer herrlich schräg angelegten Nebenrolle, Bonuspunkt wieder weg für eine wiedermal austauschbare, und für mich ausstrahlungslose Gemma Arterton (Optik ist nicht alles ;)
AlexKidd
26.05.2010 17:14 Uhr / Wertung: 6
Konnte dem ganzen wenig abgewinnen.
Die Spiele waren mir bis einschließlich "Warrior Within" bekannt.
Das Filmchen zur "Prinzen" Lizens konnte mir aber nur wenig Spass bereiten.
Die Charaktere sind mal wieder aus dem Disney-Programmheft und die Geschichte versinkt mit der Zeit auch immer mehr im Treibsand.
Sehenswert fand ich aller höchstens einige Effekte, wie den Titelgebenden Sand der Zeit.
Die Sets konnten mich nicht immer überzeugen.
Gyllenhall als Perser funktioniert für mich mal gar nicht.
Und der "Finale Fight" war einfach nur Unnötig.

Alles in allem kam es mir so vor, als hätte ich das meiste schonmal woanders gesehen.
Das Diseny-Typische Geschmuse hat mir den Rest gegeben, für mich eher mittelmäßig.
Inyrie
26.05.2010 00:27 Uhr / Wertung: 8
Stimme den positiven Stimmen vor mir zu:
Der Film macht einfach Spaß!

Sehr schöne Atmosphäre, Gyllenhaal überzeugt auf ganzer Linie (daher kriegt der Film auch von mir einen Gyllenhaal-Bonuspunkt :p), die Actionszenen sind gut choreographiert und spannend inszeniert, der Streifen hat Witz und Charme und keine merklichen Logiklücken.

Sicher ist die Story nicht sehr anspruchsvoll, bei den Charakteren wurde recht großzügig aus der Schablonenkiste gewählt, die SFX sind etwas zu auffällig und künstlich und gerade gen Ende wird der Streifen (beim unvermeidlichen, großen Show-Down) zu dramatisch (und erinnert dabei irgendwie an Tomb Raider), aber all das lässt sich noch ohne größere Punktabzüge verschmerzen.

Bin mal auf die weiteren Teile gespannt, hoffe nur, dass im gleichen Stil weitergemacht wird und nicht in die alte Fortsetzungsmanie verfallen wird, dass man überall noch einen draufsetzen muss - aber warten wirs mal ab.
Colonel
25.05.2010 11:16 Uhr / Wertung: 7
"Sahara" trifft "Die Mumie"...so könnte man ganz gut beschreiben was bei der Verfilmung von "PoP" herausgekommen ist. Somit liegt auch nahe, das der Abteuerfaktor ein sehr gutes Level erreicht, die Bruckheimersche Action stimmt, und die Geschichte nicht allzu anspruchsvoll ist und einige Logiklücken sowie peinlich einfältige Momente aufweist (PotC 3 lässt grüßen). Hat man sich ersteinmal an Jake Gyllenhaal als kletternden Prinzen von Persien gewöhnt, kann er auch überzeugen. Vielleicht hätte ich mir die Stunts mehr im Parcour Stil gewünscht. Letztendlich reicht es aber für einen unterhaltsamen Abend, der mit einer Tüte Popcorn gut rumzukriegen ist.
hautschi
24.05.2010 22:43 Uhr / Wertung: 8
Keyzer, du hast absolut recht! Die mit Abstand beste Spieleverfilmung bisher.
Gut gewähle Darsteller, schauspielerisch ohne Mängel, Story sehr gut rübergebracht, kurzweilig, mit Witz und Charme, toller Soundtrack.
Ich wurde einfach gut unterhalten.
Fortsetzung wird mit Freuden erwartet :-)
KeyzerSoze
24.05.2010 16:47 Uhr / Wertung: 7
Der erste Teil der Prince of Persia Verfilmung ist eine der besten Computerspielverfilmungen die ich je gesehen habe. Vor allem bei der Eröffnung war ich erstaunt wie perfekt Mike Newell das Spiel auf die Leinwand gebracht hat: Die Moves, die Atmosphäre ... herrlich. Die Geschichte orientiert sich zwar nur wenig an dem Spiel, aber das stört nicht sonderlich. Die Action sieht gut aus, die Musikuntermalung wurde teilweise 1:1 aus dem Game übernommen, welches auch herrlich persifliert wird. Darstellerisch gibts nichts zu meckern und dass das Ganze auch sehr unterhaltsam im Stile von The Mummy gehalten ist kommt dem Ganzen ebenfalls zu Gute. Sicherlich kein Meisterwerk, aber kurzweilig unterhaltendes Popcornkino ... ich freu mich schon auf die Fortsetzungen.
Xyle
22.05.2010 18:56 Uhr
Sehr gut gemachter Film, die Zweifel die ich im Vorfeld hatte haben sich nicht bewahrheitet. Der Film macht einfach einen Heidenspaß und man sieht auch das die Schauspieler viel Spaß gehabt haben. Manchmal sind die Kamerafahrten ein wenig seltsam und bei manchen Kulissen hat man auch gesehen das sie künstlich waren, aber das kann man alles verschmerzen. Ich hoffe das da noch weitere Teile folgen, dass Setting hat ne Menge Potential!
spasshaber
19.05.2010 22:39 Uhr
Toller Film, tolle Optik. Thumbs up. Er hat mir wirklich sehr gut gefallen. Hatte zuerst auch etwas Bedenken wegen dem Hauptdarsteller, aber dem macht seine Rolle sichtlich Spass und das merkt auch der Zuschauer. Gute Aktionszenen gemischt mit Humor und schon hatte ich einen wirklich guten Kinoabend.
KeyzerSoze
03.11.2009 10:18 Uhr / Wertung: 7
Woohoo ... genau so hab ich mir das vorgestellt ... sehr geil! Hab jetzt gleich Bock die Spiele nochmal zu zocken :D

http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseaction=vids.individual&VideoID=100361565
Xyle
21.07.2009 17:01 Uhr
Der Stoff hat auf jeden Fall Potential was ne Verfilmung angeht, aber Jake Gyllenhaal als beinharter Prinz... Mag ja nen guter Schauspieler sein, hat er in Brokeback Mountain auch gut gezeigt, aber ich glaube für die Rolle könnte er ne Fehlbesetzung sein. Ich freu mich auf den Film, erhoff aber nicht das Gelbe vom Ei!
Marjan
08.03.2009 17:07 Uhr / Wertung: 7
ach, ich weiß ja nicht, ob Gyllenhaal die beste besetzung für einen persischen prinzen darstellt. aber immerhin mal Hollywoods vorderste riege in einer pc-spiele-verfilmung!
Dr. Zoidberg
08.03.2009 03:12 Uhr / Wertung: 7
Bilder von Gyllenhaal als Prinz: Klick
Nexos
14.02.2008 11:18 Uhr
Hey, das Spiel hab ich selber mal gespielt. Aber eine Spieleverfilmung, Uwe Boll muss wohl gleich HIER geschrien haben.
TheRinglord1892
14.02.2008 11:05 Uhr / Wertung: 7
Ich freu mich. Michael Bay wird nicht Regie führen. Statt dessen der sicherlich um ein Vielfaches talentiertere Mike Newell.
Auch hier bitte ich den User -ShAdOw- seine Wertung zu entfernen. Der Film ist noch nicht mal in Produktion, es gibt weder Bilder noch Trailer noch sonstiges Material mit der du eine Wertung begründen könntest. Danke.
Marjan
08.05.2007 18:46 Uhr / Wertung: 7
das ist auch endlich mal ein pc-spiel, daß sowohl ein unverbrauchtes setting, spektakuläre (martial-arts-)einlagen, raum für special effects, eine gut erzählte story und platz für fortsetzungen bietet. klingt also nach einer perfekten Bay/Bruckheimer-produktion! ich bin in jedem fall auch gespannt.
baxxter13
08.05.2007 16:25 Uhr
Michael Bay steht eigentlich für ganz gute Actionfilme, Jerry Bruckheimer genauso. Könnte also durchaus was werden. Klingt nach der ersten richtig guten PC-Spiel-Verfilmung!

25 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]