The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 08. April 2020  04:50 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

Polly Blue Eyes (DE 2005)


Genre      Comedy / Crime / Romance
Regie    Tomy Wigand ... 
Buch    Boris Naujoks ... (original Drehbuch)
Karin Laudenbach ... 
Martin Rauhaus ... (Adaption)
Martin Rosefeldt ... 
Darsteller    Susanne Bormann ... Polly
Matthias Schweighöfer ... Ronny
[noch 11 weitere Einträge]
 
Agent flamingmoe
 
Wertungen119
Durchschnitt
5.15 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
08.06.2006

Start in den deutschen Kinos:
03.11.2005



7 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Nessie
24.09.2006 20:08 Uhr
Schon irgendwo ein schräger Film der versucht einerseits erschreckend real zu sein, andererseits aber doch sehr abstrus daherkommt. Matthias Schweighöfer kann sich hier so richtig einen aufspielen, ist ja auch schon laut Drehbuch der Hahn im Korb.
exi
24.10.2005 00:31 Uhr / Wertung: 6
Ich schliesse mich da KeyzerSoze größtenteils an, das Ende kann mal gar nichts und sonst macht den Film diese Unentschlossenheit kaputt was er eigentlich darstellen soll...
Trotzdem 6 Punkte wegen einigen doch begeisternden Kleinigkeiten.
skier
16.10.2005 13:58 Uhr
Ich fand den Film ziemlich gut. Vorallem Susanne Bormann hat mich überzeugt.

Aber wie erklärt ihr euch denn das Ende?
**SPOILER**
Wird Polly am Ende erschossen ? Das würde die Szene erklären, in der sie die Straße, die ihr Vater markiert hat, entlangläuft erklären.
Dagegen spricht aber die Szene in der sie ihrer Zellengenossin einen Brief schreibt...
KeyzerSoze
29.09.2005 17:02 Uhr / Wertung: 4
Hmm? der Film ist ein wechselndes Hoch und Tief! Immer wieder ertappt man sich dabei wie man richtig begeistert über einige Kleinigkeiten des Filmes ist, die jedoch spätestens 5 Minuten später durch eine wirklich dämliche Szene wieder nach unten gezogen wird. Dabei hätte man aus dem Charakter der Polly wohl einen richtig guten Film machen können, jedoch gelang es den Machern nicht, um ihn herum eine gute Story aufzubauen und verlieren sich spätestens beim Ende in völligem Chaos. Bleibt festzuhalten, dass der Film einen sehr interessanten Charakter besitzt, der zudem von Susanne Bormann, die mir schon in ?Liegen Lernen? sehr gut gefallen hat, sehr gut gespielt wurde, aber ansonsten außer ein paar netten Ideen leider nicht wirklich überzeugen kann.

Nexos
29.09.2005 15:52 Uhr
Naja meine zweite These zum Filmtitel ist, dass das deutsche Wort "blauäugig" mit der Bedeutung ignorant oder gar dumm einfach verenglischt wurde... Auf jeden Fall die Augenfarbe ist es nicht.
Perkele
29.09.2005 00:33 Uhr
Eigentlich ist das Lied von The Who.
Nexos
28.09.2005 23:16 Uhr
*gähn* Was für eine Zeitverschwendung dieser deutsche Film doch war!! Unendliche Längen mit ein wenig rumgevögele und rumgerede. Selbst die etwas bekannteren Schauspieler schöpfen nicht ihr Potential aus, Matthias Schweighöfer den ich von seinen frühern Projekten gut leiden konnte, kann mich hier nicht überzeugen und nervt größtenteils (liegt vielleicht an seiner Rolle). Die Story ist weder spannend noch sehr unterhaltsam eher eine einzig große Länge mit ein oder zwei Stellen zum Schmutzeln, insgesamt Zeitverschwendung. Falls sich jemand wundert warum Polly nicht wirklich blaue Augen hat, liegt das daran, dass das "...blue..." in diesem Fall "traurig" bedeuten soll, wie in dem Lied "Behind Blue Eyes" von Fred Durst.

7 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]