The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 13. November 2019  10:34 Uhr  Mitglieder Online1
Sie sind nicht eingeloggt

Blade Runner (US 1982)

Der Blade Runner (DE 1982)


Genre      Action / Drama / Sci-Fi / Thriller
Regie    Ridley Scott ... 
Buch    David Webb Peoples ... 
Hampton Fancher ... 
Philip K. Dick ... novel
Darsteller    Harrison Ford ... Rick Deckard
Rutger Hauer ... Roy Batty
Sean Young ... Rachael
[noch 18 weitere Einträge]
 
Agent Fox
 
Wertungen955
Durchschnitt
7.86 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
19.03.2015

Start in den deutschen Kinos:
01.10.1982



23 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Nackenschelle
08.05.2010 13:35 Uhr
Bei Blade Runner ist meines Erachtens einer der besten Sience Fiction Filme überhaupte. Die bedrückte Stimmung der Zukunft wird sehr gut in der vorhandenen Zeit untergebracht. Harrision Ford gibt einer seiner besten Darstellungen in diesem Kunstwerk ab.
RPS
31.07.2008 11:24 Uhr
Hatte ja eine sehr hohe Erwartung an den Film und deshalb schon Angst, enttäuscht zu werden. Was soll ich sagen, meine Erwartungen wurden doppelt übertroffen. Hab den Final Cut gesehen und bin hin und weg, ein einzigartiger Film. Jetzt weiß ich, wo Wong Kar-Wai seine Inspiration für 2046 her hatte :)
NUR DIE RUHE
04.06.2008 14:45 Uhr
Schau mal bei schnittberichte.com nach, da siehst du die Unterschiede zumindest zwischen Director's Cut und Final Cut und die Einleitung dürfte auch etwas weiterhelfen.
Dr. Zoidberg
03.06.2008 19:19 Uhr - Letzte Änderung: 03.06.2008 um 19:48
Mal eine ernst gemeinte Frage von einem, der den Film bisher noch nicht gesehen hat: Welche Version sollte ich mir am besten anschauen? Mittlerweile gibts ja die Original-Kino-Version, einen Director's Cut und einen Final Cut (womöglich gibts noch einen Special Extended Mega Cut oder sowas...) und ich blick da vorne und hinten nicht mehr durch!

Danke für die Hilfe :)
Colonel
22.02.2008 10:54 Uhr / Wertung: 8
Fantastisch! Ridley Scott hat hier wirklich einen Meilenstein gesetzt. Nach langer Zeit habe ich mir den Film in der überarbeiteten Fassung auf DVD angeschaut und bin begeistert. Jedes Szenebild ist so mühevoll ausgearbeitet worden, dass es manchmal schon poetisch wirkt. Dazu die tolle Atmosphäre die einen selbst in diese triste erschreckende Zukunft einschließt. Und das für einen Film der frühen 80er der bis heute nichts von seinem Charme verloren hat.
blingblaow
13.02.2008 22:15 Uhr / Wertung: 5
Jetzt zum 2. Mal gesehen und an meiner Meinung hat sich nichts geändert. Obwohl ich sehr Science-Fiction begeistert bin, kann ich diesem Ridley Scott Film einfach nichts abgewinnen. Zu sehr herrscht gähnende Langeweile und der meines Erachtens nervige Sound(track). Dem Lob der Optik allerdings schließe ich mich an.
Sserpyc
11.01.2008 03:12 Uhr
Von der Optik her auch heut noch Top, nur die Computer im Film sind natürlich hoffnungslos veraltet - was sich am Ende dann doch wieder ganz gut in´s Gesamtbild einfügt. Ansonsten gibt´s nicht viel zu meckern: Sowohl die Schauspieler als auch die Story sind meiner Meinung nach überzeugend. Es ist einfach ein rundum gelungener Film, auch ohne aufwendige Effekte aus dem Computer. Genau da liegt aber auch mein größter Kritikpunkt: An vielen Stellen denk ich mir einfach "aha, so haben die das gemacht", was der Atmosphäre leider einen kleinen Abbruch tut.
Mikl
05.01.2008 04:00 Uhr
Ich habe den Film gerade als Final Cut in HD (Blu Ray) gesehen. Da ich den Film nun das erste Mal komplett gesehen habe war ich hin und weg, wobei mich die Atmosphäre hierbei am meisten beeindruckt hat, welche absolut glaubwürdig erscheint.
Faszinierend fand ich ausserdem, dass das Bild in Full HD Auflösung immer noch sehr gut ist (wenn man bedenkt dass das Ausgangsmaterial doch schon ein paar Jahte auf dem Buckel hat). Vor allem die Außenaufnahmen die die Stadt mit ihren riesen Reklamewänden und Leuchtschriften zeigen sind traumhaft.
Wer also die Möglichkeit hat den Film in HD zu sehen sollte sie nutzen, hier wurde ein Paradebeispiel für einen perfekt aufbereiteten Film geliefert.
Caenalor
02.01.2008 01:52 Uhr / Wertung: 9
Nachdem ich den "Final Cut" im Kino gesehen habe, erstmal eine Aufwertung von 8 auf 9 Punkte, da die visuelle Genialität vorher am Fernseher nur zu erahnen war und mich nun wirklich umwarf. 10 Punkte könnte ich mir für diesen SF-Klassiker auch durchaus vorstellen, aber dazu müsste ich wohl mal alle drei Versionen im Vergleich anschauen, da ich inzwischen von den Handlungsvarianten doch eher verwirrt bin. *g*
bhorny
26.10.2007 23:32 Uhr
Habe gerade die Ehre gehabt den neuen Final Cut zu sehen und hebe den Film hiermit auf 10 Punkte an. Einfach ein zeitloses Meisterwerk!
Terren
21.08.2007 15:22 Uhr
Kann mich mienem Vorredner nur anschließen. Ich wollte mir den Film zwei Mal ansehen weil man doch viel darüber hört. Allerdings hab ich beide Male nach einiger Zeit was anderes gemacht, weil er einfach langweilig war.
Fazit: Damals vielleicht ein Novum, aber im Grunde nicht spektakulär.
baxxter13
07.05.2007 20:08 Uhr
Fand den Film auch sehr enttäuschend, da er von nicht wenigen einen Kult-Status zugesprochen wird. Die Optik ist zwar für die 80er überrangend, aber der Film an sich ist langweilig.
mountie
14.04.2006 11:59 Uhr
Sehe das so wie Nexos. Kann mit der Idee von den zu menschlichen Robotern immer was anfangen. Hier allerdings sprang der Funke nicht so richtig über. Vielleicht lags daran das der Film wirklich zu alt für mich war... bei mir kann jedenfalls mehr als einmal gepflegte Langeweile auf. Da half dann auch die nicht zu vernachlässigende Optik nicht mehr...
Nexos
09.02.2006 08:40 Uhr
Hätte ich den Film 20 Jahre früher gesehen, hätte er mir sicherlich gefallen, so konnte ich nur wenig mit anfangen und werde es auch bei einmal sehen belassen. Bin also etwas enttäuscht weil ich mich schon auf den Film gefreut habe.
Demokrator
15.03.2005 21:49 Uhr
naja, ein black/noir film hätte auch nicht gepaßt. von leichter action kost kann eigentlich ebenfalls keine rede sein, wenn der film die anstrengungen von maschinen behandelt, die die erkenntnis des eigneen endes zu überwinden versuchen. und wenn am schluss eine maschine eine verhalten zeigt, das wir ohne jeden zweifel als menschlich bezeichnen würden, so muss sich der protagonist, gar der zuschauer fragen, was er in der lage getan hätte.
hinzutritt der latente zweifel des hauptdarstellers am eigenen menschsein (sowie rein physisch als auch - jedenfalls aus sicht des zuschauers - auf emotionaler ebene)
der film beeindruckt in grossem maße vorallem auf emotionaler ebene, die kulissen spiegeln sehr überzeugend das szenario wider, dass sich aus dem buch ergibt und vorallem sie straßenszenen fangen ein düsteren blick auf unsere zukunft ein.
blade runner ist ohne zweifel einer der sf filme, die das genre am stärksten beeinflußt und geprägt haben.
großartiges kino, vorallem als directors cut. unbedingt sehen.
Gamecat
21.10.2004 13:32 Uhr
Ohne Frage ist Blade Runner ein beeindruckender Film. Er setzt aber einen vollkommen anderen Schwerpunkt als das Buch - der eigentliche Kern der Geschichte - "Träumen Roboter von elektrischen Schafen?" - geht zugunsten einer leichter verdaulichen Action-Story leider verloren. Obwohl ich einen Harrison Ford der sein elektrisches Schaf zum Reperaturdienst bringt und sich abends aus religiösen Gründen in eine Art Mini-Matrix einklinkt auch recht lustig gefunden hätte. Das Buch ist tatsächlich noch düsterer und abgefahrener als der Film.
Moociloc
10.04.2004 07:55 Uhr
Hier noch ein Link zu einer wirklich grandiosen Rezension:
http://www.filmszene.de/gold/blade.html
Moociloc
10.04.2004 07:55 Uhr
2 mal wollte ich mir bis jetzt den Film anschauen und 2 mal habe ich aufgrund hoher Langeweile nach ca 45 min aufgehört. Ich war damals wohl auch nicht in der richtigen Stimmung. Wie dem auch sei beim dritten Versuch habe ich es nun endlich geschafft und mir den Film zu Ende angeschaut. Auf visueller Ebene kann der Film über alle Maßen überzeugen. Die Bauten sind spektakulär, die Kamera und der Schnitt absolut großartig und so schafft der Film eine unglaublich düstere und beklemmende Atmosphäre, die selbst nach mehr als 20 Jahren noch seines gleichen sucht, wofür der Film ja auch berühmt ist und ich kann sagen absolut zurecht. Die Handlung entpuppt sich am Ende als sehr tiefgründig und kritisch hinterfragendend. Ein kleiner Wermutstropfen bleibt dennoch für mich: in der ersten Stunde hat der Film leider einige Längen.
flechette
17.03.2004 20:12 Uhr
Schließe mich Gerle an: Der directors cut ist um einiges toller und bringt die düstere Atmosphäre wesentlich besser rüber. Die normale Version war mir fast ein bißchen zu seicht. Toller Film.
Geehood
15.02.2003 01:39 Uhr / Wertung: 10
Wie?, Kurzgeschichte?!
So kurz ist die gar nicht. Nenn's Roman, dann bin ich zufrieden...;-)
Hiram ben Tyros
14.02.2003 10:59 Uhr
Jedenfall mal wieder ein herrlich Düsteres Zukunftsszenario, nach einer Kurzgeschichte von Philipp K. Dick!
gerle
31.07.2001 11:16 Uhr / Wertung: 8
ich finde genau das gegenteil. der directors cut läßt sich mehr zeit, und das verdichtet die atmosphäre noch. die standard-version fand ich weniger einfangend.
frumpel
25.07.2001 09:41 Uhr
Schade, dass man heute nur noch den Director's cut zu sehen bekommt, denn der ist viel zu sehr weichgezeichnet und nimmt dem Film etwas von der sonst perfekten Atmosphaere!

23 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]