The Movie Community HomeLetzer Film Freitag, 22. Oktober 2021  16:06 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Madagascar: Escape 2 Africa (US 2008)

Escape from Madagascar (US 2008)
Madagascar 2 (DE 2008)


Genre      Animation / Action / Adventure / Comedy
Regie    Eric Darnell ... 
Tom McGrath ... 
Buch    Etan Cohen ... 
Produktion    Mireille Soria ... 
Synchronisation    Ben Stiller ... Alex
Chris Rock ... Marty
David Schwimmer ... Melman
[noch 4 weitere Einträge]
 
Agent Markuz
 
Wertungen468
Durchschnitt
6.68 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
03.04.2009

Start in den deutschen Kinos:
04.12.2008



26 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
21.08.2014 21:45 Uhr
Meine Güte ist das ein Mist....genau wie der erste Madagascar Film ->
zu schrill, zu laut, zu wirr, zu schnell...und viel zu sehr vermenschlicht.

Und die Synchro solcher Filme kann man heutzutage eh vergessen.
Ich möchte ausgebildete Synchronsprecher hören (Augustinski) , die ihr Fach verstehen....und keine Comedy und/oder Schauspiel-Hanseln....
Gnislew
13.02.2012 15:46 Uhr / Wertung: 7
“Madagascar 2″ ist eine typische Fortsetzung. Man nehme bekannte Figuren, füge ein paar neue Ideen hinzu und lasse die Protagonisten ein ähnliches Abenteuer noch einmal erleben. Irgendwie macht “Madagascar 2″ aber dennoch Spaß, da es gelungen ist, dem Film genug Witz und Spritzigkeit mit auf den Weg zu geben. Vor allem King Julien unterhält mit einem Versuch König von Afrika zu werden und auch die, leider viel zu kurzen, Auftritte der Pinguine sorgen für gute Lacher.

Die einfach gestrickte Hauptgeschichte reißt natürlich keinen vom Hocker und ist gerade für ältere Semester leicht zu durchschauen, doch so ist “Madagascar 2″ wie schon sein Vorgänger ein Film geworden, der die ganze Familie geworden. Den mangelnden Storytiefgang gleicht der Film nämlich durch Anspielungen auf die Menschenwelt oder andere Filme aus.
Colonel
09.04.2009 17:12 Uhr / Wertung: 6
Naja, was soll man dazu sagen. Eine überflüssige Fortsetzung, wo ich am Horizont auch schon wieder Teil 3 kommen sehe. Im Grunde ist das Prinzip ja ganz witzig. Exotische Tiere aus dem Zoo kehren zurück in die Wildnis. Aber leider fehlen hier gute Gags oder eine überzeugende Story, so dass der Film am Ende ohne große Höhen in der Mittelmäßigkeit stecken bleibt. Die Charaktere sind viel zu oberflächlich und uninteressant gestaltet. Manche sind sogar von der ersten Sekunde an unsympathsich, dass man jedes Mal die Augen verdrehen muss wenn sie ins Bild treten (ich rede hier zum Beispiel vom völlig blassen und stereotypen bösen Löwen). Klasse sind jedoch wieder die Pinguine, die neben dem Hauptstrang immer mal wieder ein paar nette Lacher liefern, jedoch auch noch mehr Potential hätten. Ehrlich gesagt habe ich bei Ice Age 3 die Erwartung etwas ähnliches wie Madagascar 2 aufgetischt zu bekommen, mal abwarten.
Inyrie
30.12.2008 01:56 Uhr / Wertung: 5 - Letzte Änderung: 30.12.2008 um 01:58
Wieder ein Fall von "man kann Gags auch so lange ausschlachten, bis sie jeden Fitzel Lustigkeit verloren haben". Bestes Beispiel (SPOILER, sofern man bei so einem Film überhaupt spoilern kann):
Alex vs. Omi - fand ichs anfangs noch amüsant, dass sie ihn verprügelt wie Jackie Chan persönlich, wurds nach ner halben Minute dann doch ermüdend ;)

Der einzig coole Witz (den mir Domi erklären musste, da bei mir außer einem "Moment, da war doch was?" nix geklingelt hat) war der "oder sind wir etwa in New Jersey gelandet?"-Joke - wo kein Arsch gelacht hat... und die Klatsch0rei-Aktion während des Abspanns.

Ganz lustig war noch die Gewerkschaftsverhandlung zwischen Affen und Pinguinen, ansonsten versinkt der Film im Mittelmaß. Daher müde 5 Punkte von mir.

EDIT: Waren die Anspielungen auf König der Löwen und Nemo jetzt eigentlich Hommage oder Diebstahl? :P
Lotterbast
27.12.2008 16:33 Uhr
Naja, eine Fortsetzung ließ sich wohl nicht vermeiden. Das einzig nette an dem Film sind wirklich die Pinguine. Der Rest ist doch eher mittelmäßig und nicht der Rede wert.

Man kann den Film zwar gucken, muß man aber nicht. Man verpaßt soweit nix. Ein Film nur mit den Pinguinen wäre doch was.
ganga
24.12.2008 22:09 Uhr
@Racemat
Ich kann deine Meinung überhaupt nicht nachvollziehen. Den ersten Madagaskar fand ich sehr enttäuschend und insgesamt ziemlich lahm und extrem arm an witzigen Szenen. Der zweite Teil ist meiner Meinung nach deutlich rasanter und witziger, die starken Teile des ersten Teils (Pinguine, König) wurden ausgebaut. Insgesamt tut sich natürlich nicht allzu viel ingesamt, aber auch aufgrund des starken Kurzfilms vor dem Hauptfilm vergebe ich 8 Punkte.
mountie
13.12.2008 14:52 Uhr
@chifan Da geb ich dir eigentlich absolut recht. Aber leider hat der Anime in seiner Heimat einen ganz anderen Stellenwert, als bei uns (aber das brauch ich dir wahrscheinlich nicht zu erzählen). Leider ist es so, das Verleiher und Leute, die für die Vermarktung zuständig sind, asiatischen Zeichentrick mit Kinderkram gleichstellen. Und wenn dann doch mal ein offensichtlich erwachseneres Thema behandelt wird, werden diese Produktionen gleich als, für den westlichen Markt ungeeignet eingestuft, und überhaupt nicht hier herausgebracht. Ich sehe zwar leichte Verbesserungen in Verhalten der Verantwortlichen, aber solange auf RTL II bei pokitoTV die ultra-kindlichen Sachen laufen, hat der ernsthafte Anime einen schweren Stand....
chifan
13.12.2008 14:28 Uhr - Letzte Änderung: 13.12.2008 um 14:29
Also das keine komplexen und interessanten Geschichten mehr erzählt werden, stimmt nicht ganz. Das lässt sich lediglich auf die US-amerikanischen Zeichentrickfilme beziehen. Wirft man mal einen Blick gegen Osten, sieht die animierte Welt schon ganz anders aus. Leider hat man es in westlichen Gefilden (einige Ausnahmen ausgeschlossen) immer noch nicht verstanden, dass Animationsfilme mehr bieten können als nur Familien Comedy. Aber irgendwie scheinen die Menschen lernresistent zu sein - oder einfach anspruchslos. Wie sonst ist es zu erklären, dass die Masse sich immer wieder solchen nach Baukastensystem zusammengezimmerten Müll anschaut. Wenn ich sehe, dass zu diesem Zeitpunkt hier bereits fast so viele Leute Madagascar 2 gesehen haben wie "Das Schloss im Himmel" (der schon einige Jahre draußen ist), dann finde ich das schon traurig. Dann braucht man sich aber auch nicht darüber zu wundern, dass man immer den gleichen Quark vorgesetzt bekommt. Vielleicht sollte man einfach mal selbst aus seinen stupiden Sehgewohnheiten ausbrechen!
Horatio
12.12.2008 21:25 Uhr / Wertung: 5
Madagascar 2 brauch einfach kein Mensch. Ich glaube ich habe sogar jetzt schon wieder die charaktere und Witze vergessen. Nach Disney's Wild und Madagascar und Jagdfieber und Ab durch die Hecke und und und, sollte doch nun wirklich klar sein, dass es erstmal gehörig reicht mit animierten Tierfilmen. Dreamworks weiss das wohl nicht, dafür aber Pixar umso mehr(Wally und Up!).
Fazit: Überflüssig und kaum ein Gag zündet!
mountie
10.12.2008 20:41 Uhr - Letzte Änderung: 10.12.2008 um 20:41
@Zordan Also wurde nicht gerade Cars damals vorgeworfen, eine total banale und einfallslose Geschichte zu erzählen?? Eine Story die wohl 1:1 von Doc Hollywood geklaut zu sein schien. Trotzdem hat mir Cars äußerst gut gefallen.
Und wie ich in meinem Kommentar schrieb (da der ja von dir ausgiebig zitiert wurde) bemängele auch ich, das die Story beim zweiten Madagascar eher abgedreht, soll heißen nicht gerade logisch oder nachvollziehbar ist. Aber genau wie bei Cars (den ich jetzt einfach mal als Beispiel ohne besonderen Grund nenne), reißt es eher das drumherum für mich heraus. Und da mußte ich mehr als einmal lachen. Aber da Humor immer noch am meisten spaltet, wundert es mich nicht, das andere Menschen über andere Dinge lachen können als ich. Sonst würden wohl solche Mega-Gurken wie Ballermann 6 und Pura Vida Ibiza längst nicht mehr produziert....
ZordanBodiak
10.12.2008 11:01 Uhr / Wertung: 4 - Letzte Änderung: 10.12.2008 um 11:03
Jetzt muss ich doch was zu diesem schwachen Schnellschuss, der an die beliebigen Disney-Filme der Achtziger erinnert, schreiben. Denn:

"So richtig außergewöhnlich komplexe und neue Geschichten werden ja nie erzählt, bei den ganzen Animationsstreifen der letzten Jahre. Da macht auch Klassenprimus und Konkurrent Pixar keine Ausnahme. Deswegen werfe ich den Konkurrenz-Studios auch nix vor, was mich auch schon bei Pixar-Produkten nicht wirklich störte. Denn meist leben diese Computer-Zeichentricks u. a. von ihrer Liebe zum Detail, den witzigen Nebencharaktern und Randfiguren. Und genau hier kann auch der zweite Madagascar-Teil von Dreamworks wirklich punkten. Die Grund-Story ist diesmal etwas abgedreht geraten, aber diese ganze Afrika-Thematik kommt einem viel besser durchdacht vor, als solche Schnell-Schüsse wie z. B. Shrek 3."

Man vergleiche nur mal die unstringente (im ersten Teil ist der Löwe ein Carnivora, im zweiten Teil leben alle Tiere glücklich und zufrieden an einem Wasserloch), für einen Kinderfilm überbrutale (Zähne ausschlagen, mehrfach mit dem Auto überfahren) und lieblos zusammengestückelte Geschichte mit den Pixar-Werken. Da glänzen selbst noch "Cars" und "A bug's life" mit Einfällen und vor allem "WALL-E" hatte in der ersten Hälfte mehr Mut, Kreativität und Innovation als die leider nur auf kurzweilige Unterhaltung abzielenden DreamWorks-Werke. Pixar macht immer das Unmögliche möglich, beflügelt die Phantasie - und gerade bei den "Madagascar"-Filmen (und wenn man noch das Blue Sky-Studio mit einbezieht auch bei den "Ice age"-Filmen) merkt man diese deutlichen Kreativitätsunterschiede nur zu deutlich. Da werden kurzerhand altbackene Storyelemente zu einer halbgaren Story zusammengebastelt, da wird vielleicht mal auf die amüsante Mimik der Figuren gesetzt und erstaunlicherweise drängen sich immer die Nebenfiguren (die Pinugine bzw. Scrat) in den Mittelpunkt - was wohl ziemlich deutlich belegt, dass das Schicksal der Protagonisten den meisten schlichtweg egal ist. Denn diese sind einfach nur nach der üblichen und ausgelutschten Schablone entworfen worden.

Kurz um. "Madagascar: Escape 2 Africa" (habe ich eigentlich schon erwähnt, dass ich den Titelzusatz ziemlich banane finde? Kein Wunder, dass einige Amis auf einer Landkarte mit viel Glück ihr eigenes Land finden) mag halbwegs unterhaltsam sein (ich konnte aber nur beim "Roots"-Spruch mal wirklich lachen - und das als einziger *D'oh!*), von einem qualitativ ansprechenden Kinder- und Familienfilm ist das Abenteuer der Zootiere aber noch mindestens soweit entfernt wie von der New Yorker Heimat.
mountie
09.12.2008 23:53 Uhr - Letzte Änderung: 09.12.2008 um 23:54
So richtig außergewöhnlich komplexe und neue Geschichten werden ja nie erzählt, bei den ganzen Animationsstreifen der letzten Jahre. Da macht auch Klassenprimus und Konkurrent Pixar keine Ausnahme. Deswegen werfe ich den Konkurrenz-Studios auch nix vor, was mich auch schon bei Pixar-Produkten nicht wirklich störte. Denn meist leben diese Computer-Zeichentricks u. a. von ihrer Liebe zum Detail, den witzigen Nebencharaktern und Randfiguren. Und genau hier kann auch der zweite Madagascar-Teil von Dreamworks wirklich punkten. Die Grund-Story ist diesmal etwas abgedreht geraten, aber diese ganze Afrika-Thematik kommt einem viel besser durchdacht vor, als solche Schnell-Schüsse wie z. B. Shrek 3.
Somit setzt dieser Nachfolger zwar auf bewährte Stärken, die aber gut mit neueren Ideen ergänzt werden. Ich hab mich jedenfalls gut amüsiert, und deutlich öfters gelacht als in so manch anderer "richtigen" Komödie dieses Jahr.
Koooo
09.12.2008 19:22 Uhr - Letzte Änderung: 09.12.2008 um 19:23
Total abgedreht und teilweise auch überdreht, aber gleichzeitig einer der lustigsten (wenn nicht der lustigste) Animationsfilm der jüngeren Vergangenheit. 8 Punkte meinerseits
Racemat
08.12.2008 01:45 Uhr
Meiner Meinung nach ist "Madagascar 2" eine Enttäuschung auf ganzer Linie. Ich bin zwar kein großer Fan des Vorgängers, aber was einem im zweiten Teil geboten wird ist einfach nur noch frech. Die Handlung ist irgendwo zwischen "Ice Age 2" und "König der Löwen" angesiedelt und leider nichts weiter als ein wenig gelungener Rahmen für eine billige Nummernrevue, die jeden Gag mit der Plattschaufel bringt. Die wenigen wirklich guten Szenen kennt man bereits aus den divesen Trailern, und wenn die Macher der Meinung waren, dass ein Gag wirklich zündet, so taucht der im Laufe des Filmes auch mehrmals auf, bis es dann definitiv nicht mehr lustig ist...

Für mich sinds leider nicht mehr als 4 Punkte.
Narcotic
06.12.2008 16:13 Uhr
Außerdem merkst du anhand des schlechten Vorgängers vielleicht schon, dass du dir das Geld für Teil 2 sparen kannst. :-)
holzfaeller
06.12.2008 16:08 Uhr / Wertung: 5
Spaß wirst du auch so haben, aber ich rate dringend davon ab, auf den Vorgänger zu verzichten. Um eine objektive Wertung abgeben zu können, musst du die Vorgeschichte kennen.
nebrot
06.12.2008 11:26 Uhr / Wertung: 7
Muss man zwingend Teil1 gesehen haben, um die Fortsetzung hier zu verstehen und Spaß zu haben?
j1mbojones
06.12.2008 01:16 Uhr / Wertung: 7
Warum sprechen nicht die Standard-Sprecher von Stiller & co. bei der deutschen Ausgabe. Ohne die Synchronstimme von Eddie Murphie bei Shrek, wäre der Esel auch nur halb so lustig, wie man bei dem letzten Sequel, dann auch bei dem neuen Synchronsprecher merkte
holzfaeller
22.11.2008 14:31 Uhr / Wertung: 5 - Letzte Änderung: 22.11.2008 um 14:37
Mir ist erst jetzt aufgefallen, wie schlecht (mit schlecht mein ich in diesem Fall Durchschnitt) Madagascar war. Verwöhnt von Wall-E und in Erwartung anderer, wie ich denke größerer, Streifen als Madagascar 2, bin ich dann doch sehr enttäuscht worden. Drei halbe Geschichten eingepackt in einer vierten Hüllgeschichte machen eben keinen guten Film. Zweifelsohne weiß der Film über die Spieldauer hinweg zu unterhalten, allerdings nimmt man rein garnichts mit. Ich möchte auch nicht soweit gehen und sagen, dass man einzig die Pinguine im Sinn behält - allein King Julians Ansprache zum Thema 'Opfertod' ist einfach herrlich anzusehen. Aber ein paar einzelne Szene können diesen Film nicht aus dem Mittelfeld herausheben.
Und auch diesmal gilt: Auf keinen Fall die Trailer anschauen! Leider wird die Anfangssequenz etwas verzerrt dargestellt.
Ahso, und an dem Soundtrack ist meiner Meinung nach rein garnichts auszusetzen.
bhorny
22.11.2008 01:36 Uhr
Totally awesome!!! :-) Madagascar 2 macht Mega-Laune und im Vergleich mit den Sequels zu Ice Age und Shrek alles richtig. I like to move it, move it...
KeyzerSoze
20.11.2008 18:47 Uhr / Wertung: 6
Der Hype um den ersten Teil war mir schon recht unverständlich und so waren meine Erwartungen an die Fortsetzung natürlich gering. Das war vielleicht auch ganz gut so, denn auch wenn der Film einen Tick besser als sein Original ist, ist das Ganze immer noch kein Vergleich zur Pixarkonkurrenz. Zu Lachen gibts zwar schon, vor allem die Pinguine reißen hier wieder viel raus aber man erwischt sich dabei wie man im Grunde den ganzen Film immer nur auf die nächsten Szenen mit ihnen wartet. Nett war noch die Zebraherde sowie der ein oder andere Gag, dafür ging David Schwimmer im Vergleich zum Vorgänger leider ganz schön unter. Insgesamt würde sich das Ganze ungefähr auf dem Niveau des Vorgängers einpendeln, aber die Story istdieses Mal trotz ihrer Schemenhaftigkeit nicht so nervig wie der bösen Alex im Vorgänger. Nett, aber nach nem halben Tag ist der halbe Film sicher schon wieder aus dem Gedächtnis gelöscht.
messina
18.11.2008 22:22 Uhr / Wertung: 8
Eins mal gleich vorneweg ... dank des Einflusses von Will.I.Am Hans Zimmert (wie jemand mal hier so treffend festellte) der Score nicht ganz so übel wie gewohnt. Aber auch in diesem Film hat der Komponist wieder eher auf Bombast als auf Authentizität hingearbeitet, trotz des Versuches afrikanische Klänge hier und da erschallen zu lassen. Zum Glück versetzt Move It die Hüfte von ganz allein in Bewegung.

Das Intro des Films leitet meiner Meinung die Fortsetzung ganz geschickt ein ... und nein, die besten Szenen wurden, zum Glück nicht alle schon im Trailer verbraten. Tragend auf jeden Fall wieder Skipper, Kowalski, Private und Rico und man erwischt sich dabei, auf Szenen mit den 4 Pinguinen zu warten. Die Story um die Löwen war etwas schwach, aber alles weitere würde in Spoilern enden ... nur 2 Dinge noch ... die Verhandlungen über maternity leave und die große Ansprache von King Julien an Melman haben mir die Lachtränen in die Augen getrieben ... ich hoffe das die Synchro das halbwegs wiedergibt.

Ein echtes IMAX-Erlebnis
Joey 4ever
11.10.2008 21:33 Uhr
Joey 4ever
01.10.2008 13:45 Uhr - Letzte Änderung: 01.10.2008 um 14:07
Nun sind die ersten Stimmen der dt. Synchro bekannt:
Jan Josef Liefers spricht den Löwen Alex, Bastian Pastewka die Giraffe Melman und Rick Kavanian das Zebra Marty.
Joey 4ever
07.06.2008 12:53 Uhr
Inzwischen wurde ein neuer Trailer veröffentlicht (Downloadlinks): Klick 1 (36 MB), Klick 2 (87,6 MB) oder Klick 3 (121 MB)
saint
14.03.2008 07:19 Uhr
JUHU Die Pinguine sind wieder da. Es gibt einen ersten Teaser zum Film. Werd ich mir auf jedenfall ansehen.
http://dreamworksfansite.com/News/AnimationNews//Madagascar-2-Trailer/

26 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]