The Movie Community HomeLetzer Film Freitag, 27. November 2020  17:21 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Where the Wild Things Are (US 2009)

Wo die wilden Kerle wohnen (DE 2009)


Genre      Adventure / Drama / Fantasy / Family
Regie    Spike Jonze ... 
Buch    Dave Eggers ... 
Maurice Sendak ... (Romanvorlage)
Michael Goldenberg ... 
Spike Jonez ... 
Spike Jonze ... 
Produktion    Tom Hanks ... u.a.
[noch 18 weitere Einträge]
 
Agent reen
 
Wertungen98
Durchschnitt
6.87 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
23.04.2010

Start in den deutschen Kinos:
17.12.2009



11 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
10.08.2014 23:23 Uhr
Das Verfehlen der Zielgruppe ist in der Tat ein Problem.

Insgesamt aber nicht enntäuschend...nur zu lang.

Wobei die Umsetzung sehr gut gelungen ist.
Die Botschaft wird gut vermittelt...
die Abenteuer sind recht aufregend...

Und die Leistung des Jungen gehört auch gewürdigt.

Aber klar...nichts geht über die legendäre Lektüre.
reijin
02.12.2011 11:13 Uhr / Wertung: 0
Film für meine Kinder völlig ungeeignet. Es wird gekämpft, es ist gruselig für Kinder und dann wird noch ein Arm ausgerissen. Damit vielleicht ab 12 geeignet. Dann ist er aber viel zu langweilig. Die Story führt nirgendwohin. Meine Freundin ist eingeschlafen und ich konnte mich gerade noch wach halten. Einer der schlechtesten Filme die ich seit langem gesehen habe.
StuKaSille
16.10.2010 00:28 Uhr / Wertung: 3
die premiere die ich bei diesem film erleben durfte war die dass ich einschlief. für ältere flop für kinder top
Caenalor
01.01.2010 22:59 Uhr / Wertung: 8
Die "Wilden Kerle" sind ein wunderbares modernes Märchen geworden. Mir war der junge Hauptdarsteller sehr sympathisch, und so war der Zugang zu seiner Gefühls- und Vorstellungswelt einfach zu erlangen. Seine Familiensituation ist einfühlsam und glaubwürdig geschildert.
Die Insel der Kerle ist dann vieles gleichzeitig - spannendes Abenteuerland, optisch ansprechende geographische Kuriosität (fühlte mich stark an "The Fall" erinnert), aber vor allem Spiegel von Max' innerer Entwicklung und sozialer Mikrokosmos. Jeder Kerl hat seine individuellen Eigenschaften, ist ein richtiger Charakter, aber gleichzeitig auch ein Archetyp und Aspekt von Max' eigener Persönlichkeit.
Damit wird der Film aber keineswegs überfrachtet, das alles bettet sich in eine kurzweilige, atmosphärische und humorvolle Geschichte ein. 8 Punkte.

Jüngere Kinder dürften, wie die meisten schreiben, zwar leicht überfordert sein, etwas ältere aber durchaus einiges mitnehmen können. Auch diese könnten ein paar Elemente wie der "Lieblingsarm" aber gehörig irritieren... Jugendtauglichkeit also grenzwertig.
Schastin
30.12.2009 17:22 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 30.12.2009 um 17:23
Also, wenn es einen Oscar für die sonst so doofen Kinder gäbe, dann hätte Max den im Schongang geholt. Die mit Abstand beste Schauspielleistung eines Kindes/Jugendlichen, die ich seit ewigen Zeiten gesehen habe.
Ansonsten haben meine beiden Vorredner alles gesagt. Klasse Film, nur eben kein Kinderfilm.
War eben im Kino und der Film war mit Kindern vollbesetzt, die entweder 3 mal den Saal verlassen haben, um sich essen nachzukaufen, oder sich ganz schnell vor Angst auf die Schöße ihrer Eltern verkrochen haben.
Habe mich auch gewundert, dass der Film keinen Spielplatz am Abend in unserem Kino bekommen hat.

Naja, was solls. Ich bin froh, diesen Film gesehen zu haben. Nur schade, dass "Wake up" von Arcade Fire, also das Lied aus dem Trailer, nicht im Film vorkommt.
Ansonsten: Max for king!!!!
janssen
28.12.2009 10:43 Uhr / Wertung: 8
@DerMultiplexer
danke! ich find den auch klasse.
DerMultiplexer
28.12.2009 10:23 Uhr
Au contraire - absolut genial gespielter Film ! Der Darsteller von Max verkörpert nur einfach nicht das simpel gestrickte Hollywood-Kind, sondern ein Kind in schwierigen Familienverhältnissen in all seiner Komplexität. Dazu auch noch super inszeniert, aber leider an den Kinokassen ziemlich gefloppt, was aber nicht die Schuld des Films, sondern die seiner Vermarktung ist - ein KINDERFILM ist das nämlich nun wirklich nicht geworden, dafür ist sein Inhalt doch zu tief, zu düster und zu komplex !
KeyzerSoze
24.12.2009 20:44 Uhr / Wertung: 6
Zum Ende des Jahres nochmal eine richtige Enttäuschung eines von mir sehr herbeigesehnten Filmes. Das große Problem von Where the Wild Things are ist dieses absolute Unsympathenkind in der Hauptrolle, das mir von der ersten Sekunde an derart auf die Nerven ging, dass mir die komplette Geschichte nahezu egal war. Dabei macht Jonze in der Fantasiewelt alles richtig, legt seinen Film entgegen dem Trailer überraschend düster und kaltblütig an und schuf einige wundervolle Momente (und was für eine tolle Musik!). Dumm nur, dass diese am Ende zum eigentlichen Geschehen überhaupt nichts beitragen und man sich fragt das das eben gesehene eigentlich sollte. Schade, da wär viel mehr drin gewesen, denn inszenatorisch stimmt hier nahezu alles, inhaltlich leider nur sehr wenig.
Schastin
19.10.2009 01:44 Uhr / Wertung: 9
Ich bekomme bei dem Trailer immer eine Gänsehaut, die unglaublich ist.
Einfach genial. Schade, dass es noch 2 Monate dauert, bis ich in den Genuss kommen werde...
daywalker2.0
10.10.2009 17:50 Uhr
Und ein fantastischer neuer deutscher Trailer:
http://www.youtube.com/watch?v=NcD47BG6HCI
Die Auswahl der Synchronsprecher hätte perfekter nicht sein können, wie ich finde.
Horatio
31.03.2009 16:24 Uhr / Wertung: 6
Ein Trailer, der einen ziemlichen Knaller vermuten lässt...
Eines der besten Kinderbücher überhaupt...

http://www.apple.com/trailers/wb/wherethewildthingsare/

11 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]