The Movie Community HomeLetzer Film Montag, 01. März 2021  11:05 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Fantastic Mr. Fox (US 2009)

Der fantastische Mr. Fox (DE 2009)


Genre      Adventure / Animation / Comedy
Regie    Wes Anderson ... 
Buch    Noah Baumbach ... 
Roald Dahl ... 
Wes Anderson ... 
Synchronisation    Adrien Brody ... 
Anjelica Huston ... 
Bill Murray ... 
[noch 12 weitere Einträge]
 
Agent reen
 
Wertungen139
Durchschnitt
7.29 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
17.09.2010

Start in den deutschen Kinos:
13.05.2010



7 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

CS-M
04.08.2011 23:10 Uhr / Wertung: 10
Von Wes Anderson ("Die Tiefseetaucher") stammt dieser animierte Puppentrickfilm über einen gerissenen Fuchs, der sich, seine Familie und alle anderen Tiere gehörig in Schwierigkeiten bringt, als er sich mit drei Bauern anlegt. Der Filmtitel steht für sich: An Mr. Fox ist alles fantastisch. Der Film ist von vorne bis hinten ein liebevoller Spaß und eine willkommene Abwechslung zu surfenden Pinguinen, furzenden Bären und anderem runterproduziertem Animationsschrott. Wie inzwischen üblich, leihen auch Andersons Tieren prominente Schauspieler ihre Stimme, und es ist mehr als empfehlenswert, sich George Clooney (der den Fuchs kongenial spricht), Meryl Streep oder Bill Murray im Original anzuhören.
Die Geschichte basiert auf einer Kinderbuchgeschichte von Roald Dahl, einem der erfolgreichsten Kinderbuchautoren der USA. Von ihm stammen auch die Vorlagen zu Tim Burtons Charlie und die Schokoladenfabrik oder James und der Riesenpfirsich von Henry Selick. Besagter Selick, der mit Burton auch die Nightmare before Christmas schuf, war bereits als Animationschef für Mr. Fox im Gespräch, drehte aber dann selbst Coraline, ebenfalls ein großartiger Kinder- und Erwachsenenfilm. Wie man sieht, bewegt sich Mr. Fox in einem illustren Kosmos fantastischer Kinderfilme, reiht sich aber mühelos in diese Riege ein. Die Fabel vom Fuchs, der seiner Natur als raffinierter Dieb nicht entkommen kann, ist tolles Kino für Menschen jeden Alters. Im Gegensatz zu den vielen Hollywood-Animationen werden die Tiere hier nicht einfach vermenschlicht, sondern behalten ihre tierischen Charakteristika. Damit erinnert Mr. Fox an den Zeichentrick-Klassiker "Das Dschungelbuch", wo die Tiere tatsächlich noch Tiere waren und nicht überdrehte Abziehbilder menschlicher Rollenvorbilder.
Mr. Fox ist ein warmherziger, witziger, temporeicher Animationsspaß, den man sich unbedingt angucken muss, wenn man genug von emotionslosen, schrillen Fließband-Kinderfilmen hat.
Colonel
18.11.2010 11:48 Uhr / Wertung: 7
Für mich ist "Fantastic Mr. Fox" eine überraschend amüsante Version des genialen Fuchses geworden. Ja wirklich, manchmal habe ich mich dabei ertappt laut aufzulachen. Auch die Stop-Motion Animation ist mal wieder was Anderes und so ist dieser Wes Anderson eine erquickende Fabel, die für gute kurzweilige Unterhaltung sorgen kann und bestimmt nicht nur was für die Kleinen ist.
Muddi
24.05.2010 12:01 Uhr / Wertung: 7 - Letzte Änderung: 24.05.2010 um 12:32
Teils typisch Anderson, teils enttäuschend. Leider kommt der Protagonist viel zu aufgeblasen und arrogant daher (kann auch an der Synchronisation liegen) um als Zuschauer eine engere Beziehung zu ihm aufzubauen. Seine Gegenspieler sind herrlich verschroben und das Setting in der Moderne ganz gut aufgebaut. Ansonsten schwankt der Film zwischen richtig guten und lückenfüllerhaft aussehenden (z.B. die ganze Graberei und der im Deutschen grauenhafte Song von Petey) Szenen. Technisch gesehen ist es mal was anderes als der 3D-Hype, da erstens statt Computer Stop-Motion benutzt wurde und jede Einstellung (wenn man mal drauf achtet) bewußt auf 2D gemacht ist (Bewegungen spielen sich hauptsächlich horizontal und vertikal ab, eigentlich nie in die Tiefe. Sehr gut zu beobachten bei der Jump-and-Run-ähnlichen Sequenz zu Anfang des Films).
Alles in allem ein ganz guter Film, der nicht alle Erwartungen erfüllen konnte, die ich an einen Animationsfilm von Wes Anderson hatte, aber doch das gewisse Etwas besitzt, das ihn vom Durchschnitt abhebt.
7even
13.05.2010 02:58 Uhr - Letzte Änderung: 13.05.2010 um 02:58
Lief bei uns heute als Sneak.

Am Anfang dachte ich erst "der Film kann ja nur schlecht werden"... jedoch gefiel er mir dann immer besser. Ist zwar kein Top-Film, bietet dennoch etwas Unterhaltung.
Vorallem lustig war, dass Mr. Fox Apfelwein klauen möchte :) für mich als Hesse eine geniale Szene.
KeyzerSoze
18.01.2010 12:53 Uhr / Wertung: 6
Ich weiß nicht obs daran lag, dass ich die Geschichte nicht kannte oder dass ich beim Gespann Wes Anderson und Noah Baumbach einfach zu viel erwartet habe, aber mich konnte Fantastic mr. Fox leider nicht wirklich überzeugen. Am Anfang ist das Ganze noch schön schräg und lustig anzusehen. Dazu merkt man in jeder Minute den verschrobenen Humor Andersons aber auf die Dauer war das einfach zu wenig, da sich das Ganze doch extremst wiederholt und sich trotz der kurzen Laufzeit erhebliche Längen eingeschlichen haben. Schade, dabei hab ich mir so viel von diesem Film erhofft.
Fox
08.10.2009 21:41 Uhr
Endlich: Der Film über mich!
...oder doch nicht?
Marjan
07.10.2009 17:36 Uhr / Wertung: 8
so sieht es aus, wenn Wes Anderson einen animationsfilm schreibt und dreht: Trailer. nämlich kantig, ein bisschen wie stop-motion anmutend und ähnlich wie Hoodwinked! überhaupt nicht mit dem ziel, Pixars qualität zu erreichen. wenn die story so rasant herkommt wie der trailer, dürfte keine langeweile aufkommen.

7 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]