The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 13. November 2019  10:02 Uhr  Mitglieder Online1
Sie sind nicht eingeloggt

Coraline (US 2009)


Genre      Animation / Adventure / Family / Fantasy
Regie    Henry Selick ... 
Buch    Henry Selick ... 
Neil Gaiman ... (Buchvorlage)
Produktion    Bill Mechanic ... 
Mary Sandell ... 
Synchronisation    Dakota Fanning ... Coraline
Teri Hatcher ... Mother / Other Mother
[noch 7 weitere Einträge]
 
Agent Muckl
 
Wertungen255
Durchschnitt
7.72 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
17.12.2009

Start in den deutschen Kinos:
13.08.2009



11 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

blingblaow
28.03.2010 22:02 Uhr / Wertung: 5
Ziehmliche Entäuschung für mich. Die Geschichte an sich war zwar ok, die Umsetzung aber doch sehr langweilig und unspektakulär. Die detailreiche Optik wie etwa bekannt aus Nightmare Before Christmas oder auch Corpse Bride wirkt hier um Welten einfacher und ebenfalls langweiliger. Die Musik, ein weiteres Markenzeichen der genannten Filme, ist schwach und auch die Dialoge (O-Ton) sind austauschbar. Ich musste schon sehr mit den 100 min Laufzeit kämpfen und mich beherrschen, nicht vorher aufzugeben. Der 3-D Effekt (Heimkino) bleibt ebenso hinter seinen Möglichkeiten zurück. Wer die Klasse eines Burton Films erwartet wird vermutlich entäuscht werden.
Colonel
05.09.2009 16:32 Uhr / Wertung: 8
Die Handschrift des Teams von "Nightmare before Christmas" ist unverkennbar. Doch diesmal habe ich etwas die Vielseitigkeit und Phantasy der Figuren vermisst. Aber was soll man machen, wenn man einer Buchvorlage folgt, da ist es schwer noch etwas dazu zu dichten, je nachdem welches Ziel man verfolgt.
Die Grundatmosphäre ist großartig und gar nicht so kinderlieb, wie man ja oft bei Trickfilmen denkt. Schon alleine die schaurige Musik hat mich manchmal an die alten Resident Evil Games erinnert. Insgesamt also eine relativ erwachsene Geschichte, die mehr mit Atmosphäre und Detail Punkten kann als mit bunten und spassigen Szenen.
Meine Bewertung bezieht sich zudem auf die 3D Version der US-DVD, die mit den bereits bekannten rot-grün Gläsern daher kommt, etwas anders im Vergleich zu den heutigen 3D Erfahrungen im Kino. Und so bleibt dieses DVD Feature auch nur ein netter Gag. Die 3D Effekte funktionieren auch im heimischen Kino zwar sehr gut, jedoch kommen sie natürlich nicht an die Qualität eines Lichtspielhauses heran und das rot-grün Bild, an das man sich nach einiger Zeit gewöhnt, verwäscht zu dem etwas die Farbpracht.
Urdar
26.08.2009 13:58 Uhr - Letzte Änderung: 26.08.2009 um 14:24
Zu allererst möchte ich auch sagen, das ie FSK wohl den Film nicht ganz gesehen haben kann, Coraline schreit geradezu nach einer 12er Freigabe.

Ansonsten muss ich eigentlich Caenlanor widersprechen: Mir Gefiel die unheimliche Zeigefreude ist gerade eine der Stärken des Filmes, die auch die Umgebung stärker charakterisiert, aber da werden wir uns wohl nie einig sein, denn ich konnte mit Animationfilmen schon immer mehr Anfangen. Auch fand ich Wybie nicht überflüssig, muss aber zugeben, das Buch nicht gelesen zu haben.

Ansonsten wurde im Grunde alles gesagt: Coraline ist ein wunderbares Gruselmärchen dessen Story sich auch durchaus für Kinder eignet, nur ganz bestimmt nicht die sehr gruseligen, aber sehr Stimmigen Bilder.
Gerade durch aber die Umsetzung, stilistisch nahe an Burton, sehr gut für Erwachsene geeignet.

Man hat sogar in der 2D Fassung gemerkt, wie eindrucksvoll er in 3D sein muss. Viele Szenen waren absolut prädestiniert für diese technik, ohne dabei so extrem in eine Techdemo auszuarten wie Beowulf mit seinen Kameraflügen.
Ansonsten bleibt mein Kritikpunkt auch ein technischer: das Bild hat geruckelt, und zwar massivst zwischendurch, keine Ahnung woran das lag, aber mich hats gestört.
So bleiben am Ende 9 Blumige Punkte für ein Kleinod der Animationskunst.
Caenalor
26.08.2009 11:27 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 26.08.2009 um 11:28
Den riesigen Erwartungen gegenüber bin ich leicht enttäuscht, aber wirklich nur leicht.

Mich störte vor allem, dass der Film sich zu oft darin verliert, sich an seiner "Ausstattung" zu ergötzen. Der Garten, der Zirkus, all das sieht grandios aus und macht Spaß, ist aber etwas zu selbstverliebt. Dadurch gleitet manche Szene zu sehr in reine Schauwerte ab, anstatt Coralines Charakter und das Bedrohungsszenario weiterzubringen. Daneben noch so ein paar Details, etwa der unnötige Wiby, der neben all den anderen ganz normalen Menschen deplaziert-blaue Mr. B., das zu schnelle Abhandeln der Geister-Suchen. Und der Film macht den Umkippunkt der "anderen Welt" noch etwas weniger glaubwürdig als das Buch.

Von all diesem Gemeckere auf hohem Niveau abgesehen, ist "Coraline" aber eine sehr ordentliche Umsetzung des Gaiman-Buches geworden, und einer der sehenswertesten und ungewöhnlichsten Animationsfilme der letzten Jahre. Coraline ist ein echter Charakter, deren Emotionen oft glaubwürdiger wirken als in manchem Realfilm, und die eine bemerkenswerte Entwicklung durchläuft. Die Optik ist grandios, die Detailverliebtheit ebenso. Die Bedrohung, die die "andere Welt" allmählich entwickelt, wird gegen Ende ungeheuer intensiv, selbst als Erwachsener fühlt man sie.

8 Punkte, in 3D wäre vielleicht der neunte drin.
malleo
26.08.2009 08:55 Uhr / Wertung: 9
Die kleine Coraline Jones zieht mit ihren Eltern in ein altes, etwas runtergekommenes Haus, das sich abseits von so ziemlich allem befindet. Auf der Suche nach Spielkameraden trifft Coraline aber nur auf ihre arbeitswütigen Eltern, einen egozentrischen, russischen Schausteller, zwei alte Diven und den gleichaltrigen, plappernden Wybie. Daher erkundet sie lieber alleine das Haus und findet dabei eine kleine Tür, auf dessen anderer Seite sich eine Parallelwelt wiederfindet, in der alle nett und freundlich sind und schwarze Knöpfe in den Augen haben...

Wow! Dieser Film hat es in sich! Er ist gruselig, grotesk, aberwitzig und hat eine breite Palette eindrucksvoller Bildkompositionen zu bieten. Die Charakterer sind schrill und kompromisslos und verdienen im Grunde schon jeder für sich einen eigenen Film. Getragen wird die märchenhafte Story von einer düster bis bunten Atmosphäre, vergleichbar mit der in Werken von Tim Burton oder Lemony Snicket. Manche Szenen sind sogar so abgedreht, dass man sich berechtigterweise die Frage stellen kann, welche Drogen bei der Produktion gerade im Umlauf waren.
In Zeiten von Ice Age- und Shrek-Fortsetzungen finde ich es äußerst erfrischend und abwechselungsreich mal einen wirklich guten Animationsfilm zu sehen, der nicht so sehr auf ein jüngeres Publikum zugeschnitten ist.

Fazit: Coraline ist eine wahre Perle des Animationsfilms, die ihren Artgenossen und Zuschauern auf fantasievolle Weise das Gruseln lehrt. Nach der Erstsichtung 9 Punkte, mit starker Tendenz nach oben.
KeyzerSoze
13.08.2009 23:26 Uhr / Wertung: 8
Mal wieder so ein Fall bei dem ich mich frage was sich die FSK gedacht hat den Film ab 6 Jahren freizugeben. Die Folge: In meiner Kinovorstellung sind gut 3/4 der Kinder heulend aus dem Saal gegangen. Aber nun zum Film ... hab Nightmare before Christmas ja in ziemlich schlechter Erinnerung gehabt und daher auch hier trotz der euphorischen Meinungen nicht viel erwartet. Der Film jedoch hat mich in den ersten Minuten schon in seinen Bann gezogen. Die Atmosphäre ist gewaltig, die Musikuntermalung ebenso, dazu noch die wundervolle Geschichte von Neil Gaiman und fertig ist ein tolles Spektakel ... eher für die Großen als für die Kleinen, denn so ganz harmlos ist der Film sicherlich nicht. Ich hätte als Kind glaub ich wochenlang schiss gehabt ... aber ich schweife ab: Ein wundervoll inszenierter Film, tolle Effekte, liebenswürdige Charaktere, eine spannende Story ... fertig ist ein klasse Film, den ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann.
Thundi
12.08.2009 23:27 Uhr
Wird ja überall gelobt und fährt Höchstnoten ein, ich persönlich kann nur sagen "not my cup of tea". Absolut kein Kinderfilm! (hatte ich aber auch nicht erwartet) Trotzdem ist mir die ganze Story etwas zu abgespaced. (P.S.: Die Sprecher in der OV sind wirklich gut, v.a. Teri Hatcher und Dakota Fanning machen ihre Sache sehr gut.)

5 Punkte von mir.
schlendrian
12.08.2009 02:20 Uhr / Wertung: 9
Der Trailer täuscht meiner Meinung nach über die wahre Güte des Films hinweg.. Er stellt Coraline eher wie einen Kinderfilm dar, was er allerdings auf keinen Fall ist. In 3D tatsächlich optisch hervorragend
Spreewurm
12.08.2009 01:19 Uhr / Wertung: 7
nicht schlecht eigentlich, kam in der sneak in berlin sogar auf deutsch, leider nur in 2D.
trash-a-lot
12.08.2009 01:19 Uhr - Letzte Änderung: 12.08.2009 um 01:20
Habe den Film grad in der Sneak in 3D gesehen. Optisch ein Genuss. Handlung auch super. Auf jeden Fall kein Kinderfilm.
schosch
05.07.2009 12:47 Uhr
die story erinnert mich irgendwie an die des Wii spiels Zelda: The twighlight princess.

der film ist insgesamt sehr schön gemacht und man kann ihn sich auch als erwachsener anschauen, ohne dass man gelangweilt wird.
8 punkte

11 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]