The Movie Community HomeLetzer Film Freitag, 25. Juni 2021  12:34 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Smokin' Aces (US 2006)


Genre      Action / Crime / Drama / Thriller
Regie    Joe Carnahan ... 
Buch    Joe Carnahan ... 
Darsteller    Ben Affleck ... Magier
Ray Liotta ... Donald Carruthers
Alicia Keys ... Georgia Sykes
Andy Garcia ... FBI Chef
Ryan Reynolds ... FBI Agent
[noch 4 weitere Einträge]
 
Agent Muckl
 
Wertungen705
Durchschnitt
7.23 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
23.08.2007

Start in den deutschen Kinos:
01.03.2007



31 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

lizzykay
04.05.2012 08:49 Uhr / Wertung: 7
Viel Action und ordentlich geballer mit einer gar nicht so schlechten Alicia Keys.
Viel Sinn scheint er irgendwie nicht zu haben aber dafür gutes Tempo und verrückte Szenen.
Man kann ihn durchaus mal gucken, wenn man nicht viel nachdenken will.
Gnislew
13.04.2010 09:51 Uhr / Wertung: 7
“Smokin’ Aces” brennt ein Actionfeuerwerk der Extraklasse ab. Von der ersten Minute knallt es und der Film schafft es sein wahnsinniges Tempo über die gesamte Laufzeit zu halten. Zwar stolpert man als Zuschauer dabei über das ein oder andere Logikloch, aber über die schaut man gerne hinweg, wenn ein ein Film mit gut gemachter Action, coolen Sprüchen und sympathischen Charakteren daher kommt.

Und von denen hat “Smokin’ Aces” eine Menge. Ob nun der gejagte Buddy “Aces” Israel, seine beiden Beschützer Messner und Carruthers oder die gesamte Bande der Kopfgeldjägern, jeder Charakter ist auf seine Weise sympathisch oder zumindest so schräg, dass man ihn zumindest gern haben muss.

Und dann ist der Film auch noch hochkarätig besetzt. Hauptdarsteller Jeremy Piven (Rush Hour 2, Black Hawk Down), Sparazza Darsteller Joseph Ruskin (The Scorpion King) gehören zwar noch nicht zu den bekannten Namen, aber mit Ryan Reynold (Blade: Trinity, The Amityville Horror), Ray Liotta (Blow, Born to be wild), Ben Affleck (Dogma, Daredevil), Martin Henderson (The Ring, Hart am Limit) und Andy Garcia (Ocean’s 11, Ocean’s 12) hat der Film einige heiße Eisen im Feuer.
Master Thomers
18.03.2010 17:27 Uhr / Wertung: 3
Smokin' Aces reiht sich in ein recht populäres Genre ein, das mich durch seine bekanntesten Vertreter bislang stets überzeugen konnte. Der Mix aus Action, Style, schwarzem Humor und einer individuellen Brise von Selbstironie sagt mir an sich sehr zu. Zum Beispiel Kiss Kiss, Bang Bang, der meinen Geschmack besonders traf, reiht sich locker in die Liste meiner Lieblingsfilme ein und wird auch oft in einem Satz mit Smokin' Aces genannt. Insofern war es Zeit, letzterem eine Chance zu geben.

Ein alter Pate des Cosa-Nostra-Clans wird von zwei FBI-Agenten überwacht, um ihn vor Gericht zerren zu können. Sie nehmen ein Telefongespräch auf, in dem der Pate erklärt, dass er ein ehemaliges, untreues Mitglied der Mafia aus dem Weg schaffen möchte. Es handelt sich dabei um den Entertainer und Magier Buddy Israel. Des weiteren erfahren die beiden FBI-Agenten, dass auf das Herz des Magiers eine Million Dollar geboten wird. Das FBI nimmt Buddy "Aces" Israel kurzerhand ins Zeugenschutzprogramm auf, um ihn zu beschützen, und im Gegenzug den Paten hinter Gitter sperren zu können. Doch eine ganze Horde von Auftragskillern sehen ihre Chance, und versuchen die Million zu ergattern.

Ui... Unglaublich, dass es möglich ist, so eindimensionale Charaktere zu erstellen. So ziemlich jede Figur ist primitiv aus der Trickkiste hervorgezogen. Die Nazis, der Mann mit den tausend Gesichtern, der Sadist, etc... Sowohl die FBI-Agents als auch die Auftragskiller, alle sind sie billige Abziehbildchen und dienen im Grunde nur als Opfer für die gut inszenierten Kills. Ein wenig erinnert Smokin' Aces an Guy Ritchies Schaffen, nur mit dem Unterschied, dass die Story nicht viel hergibt und auch der Humor im Grunde vollständig untergeht. Abgesehen von vereinzelten starken Szenen und dem gewohnt gigantischen Score von Clint Mansell bleibt beim Film nicht viel, was es wert wäre, sich Joe Carnahans Werk zu widmen.
SteffenX
10.08.2009 14:56 Uhr / Wertung: 8
Ich habe den Film jetzt zum ersten mal im Fernsehen gesehen (habe ihn damals im Kino irgendwie verpasst) und fand ihn gut. Hat mich an Bube Dame König grAs erinnert, konnte allerdings nicht die Klasse des Guy Ritchie Films erreichen. Bei Smokin Aces war das Ziel der Figuren von Anfang an klar, was nicht unbedingt ein Vorteil ist und das Ende war auch nicht unbedingt das Highlight. Nur das Ende am Ende war wieder ok. Alles in allem war er aber eine gute Abendunterhaltung.
DerHannig
10.08.2009 01:09 Uhr / Wertung: 8
Also ich hab den Film auch gerade gesehen und ich muss sagen ich hatte meinen Spaß! Was soll ich sagen, es war einfach herrlich wie sich die seltsamsten Typen auf so feinem Actionniveau niedermetzeln lassen. Schade war dann im Endeffekt nur dass das Spektakel auch relativ schnell wieder vorbei war und ich am Ende in Sachen Logik mal kurz ein Auge zudrücken musste. Aber was soll`s, ist ja auch schon spät, jedenfalls hat mich dieser Film schön wach gehalten...
RimShot
10.08.2009 00:37 Uhr
Was soll ich großartig schreiben, im Grunde wurde hier alles schon erwähnt.
Auch ich bin von dem Film sehr enttäuscht gewesen, denn man hätte viel aus dem Film machen können.
Die Darsteller und der Score haben auf jeden Fall gepasst.
Der Rest war MURKS!
El Camel
04.12.2007 03:23 Uhr
So eine schönes Story mit so vielen guten Ideen und so vielen gut agierenden Schauspielern und dann (jetzt kommt das letzte - ich verprechs) so schlecht umgesetzt. Der Film fällt unter die Kategorie "Chancen die man nicht genutzt hat". Eine größere Überzeichnung der Charaktere hätte den Film auf Tarantino Niveau heben können und dann wäre das die ganze Geschichte in ein Actionfinale gegipfelt das seines Gleichen gesucht hätte. So sinds doch alles nur "ganz normale" Sequenzen (AB HIER SPOILER) außer den Nazis vielleicht, die aber ja anscheinend keine waren - ich hatte mich so auf eine Parodie gefreut, und wurde so enttäuscht. Auch das "überraschende" Ende will dann doch nicht wirklich zünden und damit wird der Film zum total vermurksten Gesamtkonzept, weil das Drehbuch meint anstatt eines Schweden der den ganzen Laden aufräumt,oder vielleicht der lachende Sieger ist, ein bescheurtes Pseudo "Warten auf Godot" bieten zu müssen. Eine glaubhaftere Wendung hätte dem Film genau so besser getan wie ein wesentlich abstruseres.

In der Summe bleibt der Film weder Fisch noch Fleisch. Nicht skuril genug um einem Tarantino Film Konkurrenz zu machen - Nicht ernst genug um es mit einem echten Thriller aufzunehmen. Schade - denn die Idee war mal was neues.
Colonel
11.10.2007 19:35 Uhr / Wertung: 8
der film hat mir wider erwarten gefallen. hab schon länger keinen film mehr dieser art gesehen und da war es irgendwie doch wieder etwas erquickend, auch wenn es sich hierbei um kein meisterwerk handelt. einzig das ende mit auflösung war dann doch etwas zu lapsig und sinnfrei, aber was solls. unterhalten wurde ich allemal.
Dr.Nibbles
07.09.2007 03:44 Uhr
Der Film kann sich einfach nicht entscheiden, ob er ernsthafter Mafia-Film, oder Gangster-Komödie á la Snatch sein will. Alles wo geballert wird ist absolut übertrieben, die Story aber viel zu "ernsthaft" um einer Komödie Rückhalt zu geben. Dazu kommen dann absolut unverständliche Entscheidungen. Muß sagen, das einzige was mir an dem Film gefallen hat, waren die zwei feministischen Killer-Schnitten... "I don't wanna kill no woman" *g* das hat schon wieder irgendwie was. Rest is einfach schlecht, und auch noch teilweise zum Einschlafen.
Nocturnus
27.08.2007 20:51 Uhr
Ohje, ein vergeblicher Versuch an Pulp Fiction oder Snatch anzuknüpfen, nur ohne ein bißchen Raffinesse. 1 1/2 Stunden lang muß man sich die Einführung von 2-3 Dutzend verschiedenen Charakteren und deren belanglosen Motivation antun und vor lauter Langeweile verliert man irgendwann den Faden (sofern einer vorliegt...) und die Lust....nur die versprochene Action hält einen noch. Dann endlich geht der Krawall los, aber da war es bereits zu spät. Als der Krawall vorbei (normalerweise liebe ich Action) war, war ich einerseits froh, daß die ganzen Idioten hinüber waren und der Brei gegessen war. Andererseits verärgert, wozu man die ganze Zeit vorher absitzen musste, nur um die Protagonisten im Sekundentakt innerhalb von 10 Minuten dahinscheiden zu sehen. Zeitverschwendung! Ein Film von knapp 2 h ist eben nicht geeignet um 6-7 mitstreitende Parteien vernünftig einzuführen....manchmal ist eben weniger doch mehr!!! 3 P.
dynAdZ
19.06.2007 08:44 Uhr
Die DVD erscheint jetzt übrigens am 23. August 2007.
Caenalor
24.03.2007 20:15 Uhr / Wertung: 7
Der Großteil des Films bietet großenteils hirnlose, aber absolut spaßige Action-Unterhaltung. Wirre Typen, rasante Gefechte, lustige Sprüche. Am Ende wird etwas zu sehr versucht, noch etwas mehr Handlung und Charakterentwicklung hineinzubringen, das hätte man lieber gelassen. Letztlich trübt es den positiven Eindruck aber nicht allzusehr - 7 Punkte.
Kazushi
12.03.2007 22:27 Uhr / Wertung: 2
Ich habe mir von "Smokin´ Aces" durchaus was erhofft. Carnahans "Narc" gefällt mir und die oft geäußerten Vergleiche mit Snatch und Konsorten machten mich auch hoffnungsfroh. Letztere kann ich nun allerdings kein Stück nachvollziehen. "Smokin Aces" ist eine ohne jeden Anflug von Selbstirone, diletanttisch inszenierte, Aneinanderreihung von pseudo-coolen Szenen, die von einer Schwachsinnsstory umgibt wird, die Carnahan wohl auf einem Bierdeckel entworfen hat. Immerhin ist er so ehrlich und unternimmt zu keinem Zeitpunkt auch nur den Ansatz des Versuches überhaupt eine Geschichte zu erzählen. Das Abnudeln von Filmzitaten erfolgt völlig belanglos. Schräge Kostüme, Darsteller, die mit eine Prise Selbstparodie einige Szenen retten und schnelle Schnitte machen noch keinen guten Film. Hoffentlich besinnt sich Carnahan beim nächsten Mal wieder den Bowdens hervorragendes Buch "Killing Pablo" will ich eigentlich akzeptabel verfilmt sehen. Schon jetzt Top-Anwärter auf den Spitzenplatz in meiner Flopliste des Kinojahres 2008.
mountie
06.03.2007 16:10 Uhr
Fängt der Film noch schön langsam an, und stellt noch schön alle seine Charaktere vor (vielleicht wäre das auch etwas kürzer gegangen), habe ich zu diesem Zeitpunkt noch gedacht, das ich mal endlich wieder ein kleines Meisterwerk sehen könnte. Aber leider kommt der Film im weiteren Verlauf zu selten richtig in Fahrt. Potenzial zu einem schnellen, schrillen, abgefahren Gangster-Baller-Orgie war da. Aber diesen Anspruch konnte er leider nur in wenigen Szenen erfüllen. Der Rest des Films bleibt zwar auf ganz gutem Niveau, aber im Gegensatz zu Filmen wie Crank, kommt es einem hier vor als fahre man ein Auto mit angezogener Handbremse. Vielleicht zuviel Pseudo-Überraschungs-Story reingepackt? So bleibt es nur ein ganz guter Film.
KeyzerSoze
06.03.2007 09:33 Uhr / Wertung: 3
Meine Erwartungen waren im Vorfeld doch recht hoch. Grund dafür war zum einen, dass der Film genau mein Genre ist und zum Anderen hat mir Joe Carnahans letzter Film Narc überaus gut gefallen. Leider entpuppt sich Smokin' Aces als extrem bescheidene Guy Ritchie Kopie, die vor allen in Sachen Story krankt. Hier stimmt rein gar nichts, dazu wirkt alles konstruiert bis zum geht nicht mehr ... vom lächerlichen Ende will ich gar nicht erst anfangen. Sicher hat der Film auch einige gute Aspekte, so ist die Inszenierung sicher nicht schlecht, hat sogar ein paar wirklich tolle Szenen (bspw. der Fahrstuhl) zu bieten, aber insgesamt gesehen können diese wenigen Szenen den Film auch nicht retten, der größtenteils langweilig und nervig daher kommt.
kosmolink
04.03.2007 08:54 Uhr
Die Einführung des Hintergrunds war künstlerisch großartig dargestellt. Der Handlungsstrang wird von einer Person begonnen und von der nächsten weitergeführt. Das fand ich erstklassig gelöst. So erfährt der Zuschauer alles, und zwar von jeder Seite beleuchtet.
Künstlerisch betrachtet weist dieser Film durchaus seine Finessen auf. Aber der hohe Anspruch, mit dem er beginnt, wird nicht über die ganze Laufzeit gehalten.
Mir hat das insofern nichts ausgemacht, weil ich nur mit der Erwartung "Baller-Film" ins Kino gegangen bin. Dass er dann aber so gut erzählt wurde, hat mich positiv überrascht.
KarlOtto
02.03.2007 23:28 Uhr / Wertung: 4
Zu Beginn habe ich noch gedacht, dass der Film was werden könnte. Eine schöne Einführung in die Story. Doch dann folgte ein überflüssiges Gemetzel und eine noch bescheuerte Auflösung. Alles in allem ist der Film nach dem vielversprechenden Anfang eine einzige Enttäuschung.
bhorny
28.02.2007 13:28 Uhr
Eigentlich ganz schön anzusehen aber leider hinter meinen Erwartungen zurückbleibend. Schade das der Trailer so viel Action versprach und dann so viel unnötig gelabert wurde. Von der Inszenierung her ist Smokin Aces aber einfach cool. Musik und Schnitt sind sehr lässig. Die Charaktere sind eigentlich alle sehr interessant,kommen aber auch alle irgendwie zu kurz. Nicht ganz befriedigend ist auch das Ende. Hier hätte nochmal einiges herausgeholt werden können. So klingt der Film leise und bedeutungslos aus.
Sven74
28.02.2007 11:22 Uhr / Wertung: 8
Smokin' Aces war definitv einer der besseren Sneak-Filme der letzten Zeit. Auch wenn ich finde, dass Ben Affleck eher eine Fehlbesetzung ist, ist der Film dennoch großartig. Herr Affleck hat ja auch nicht viele Szenen. ;-)
Vor allem gefallen mir die Anleihen aus dem Blaxploitation-Kino der 70er Jahre.
Definitiv gelungener Action-Reißer. 8 Punkte
MrCookie79
27.02.2007 08:23 Uhr / Wertung: 9
Nach den Trailern hätte ich mir diesen "Sinnlosen Ballerstreifen" beim besten Willen nicht angetan, aber der Film war alles andere als ich erwartet habe, der Film hat einfach nur Spaß gemacht, hat tolle Charachtäre, und war recht kurz was den Film aber auch nicht schlechter macht. Es gibt keine Längen und keine Langweile. Volle Neun Punkte! #######SPOILER######## Zum Ende hin hörte es sich so an als hätte es die ein oder andere Box zerschossen, bzw. es gab die ganze Zeit ein recht monotones Dröhnen und die Stimmen wurden leiser. Da im Cineplex LM leider jeder zweite Film mit Störungen versehen wird, bin ich mir nicht Sicher ob es gewollt war oder nicht. Denn angeblich hörte das Dröhnen nach... nennen wir es durchführen der letzten Aktion/Szene auf. War das tatsächlich so? thx!
tomfila
25.02.2007 13:05 Uhr
Ein wirklich sehenswerter Film, der vor allem durch seine Machart überzeugt. Die Story ist zwar anfangs etwas verworren, aber das sporgt für Abwechslung und Spannung. Werde mir den Film nochmal ansehen.
dynAdZ
24.02.2007 01:59 Uhr
Ein guter Film! Zu Beginn werden die Personen meiner Meinung nach zu detailliert beschrieben, und es fällt etwas schwer der verworrenen Story ganz zu folgen. Was es allerdings in sich hat, sind die Actionszenen. Die Spitzenklasse-Szenen sind rar gestreut, aber dafür sehr beeindruckend (Fahrstuhl, M82-Massaker etc.). Gut gefallen haben mir auch die witzigen Einlagen des kleinen Psychokindes oder die Neonazis. Weniger Komplexität in der Story hätten dem Film meiner Meinung nach besser getan, lieber noch mehr Actionszenen von der hohen Qualität wie sie vereinzelt Auftritt. Aber zweifelsohne 8 Punkte!
Urdar
23.02.2007 17:26 Uhr
Dieser Film hat vorallem eines: Stil.
Auch ich muste sofort an Snatch denken, der sowohl vond er idee als auch vom Aufbau ähnlich, und im nachhinei an Oceans 11, zumindest musikalisch und von gewissen Teilen der Aufmachung.
Rasant geschnitten, obskure Charaktere und Nonstop-Action, das sind die Zutaten die es für eine echte Action-Gangster-Komödie braucht, wobei mich persönlich der Schluss nciht +überzeugen konnte. Er war zwar logisch und schlüssig, aber irgendwie, naja, sinnlos, was dem charakter hätte klar sein sollen. aber dieses kleine Manko trübt die rasante Achterbahnfart nur Minimal, volle Emfpfelung für alle die Snacth mögen und Freunde "Cooler Ganger-Comedy". 8 rauchende Punkte.
Daniela85
23.02.2007 11:59 Uhr
Nachdem der Verleih es verplant hat meiner Stammsneak am Mi eine Kopie von Smokin Aces zu schicken und ich deshalb ziemlich sauer war bin ich gestern in eine andere Sneak gegangen und da kam er dann ;-). Und man muss sagen es hat sich definitiv gelohnt, denn der Film ist gut*freu. Der Film hat eine tolle Darstellung, tolle Darsteller und auch eine interessante Geschichte mit einem super Schluss. Zudem hat "Smokin Aces" einen überaus gelungenen Musikeinsatz der zu jeder Zeit passt. Leider habe ich mir von dem Film aber mehr Actionszenen/Ballerszenen erwartet. Gut, die paar Szenen die gezeigt wurden waren total klasse (vorallem die mit der Kettensäge und den drei Brüdern*g), aber trotzdem wäre ein wenig mehr nicht schlecht gewesen. Aber was solls, der Film ist toll und hat Spass gemacht ;-)...
hb03cologne
22.02.2007 16:12 Uhr
@darthschrag: du meinst snatch, oder? fand von der art des filmes es auch sehr ähnlich, musste ich auch direkt dran denken, nur ist snatch nicht ganz so blutig wie ich finde ;). falls du doch einen anderen film meintest, welchen? *g*
gottsardsch
22.02.2007 10:46 Uhr / Wertung: 9
So muss eine Sneak Preview sein! Am Besten sind die drei abgedrehten Freaks und die Szene wo der letzte übrig gebliebene dem Typen mit den abgeschossenen Fingern die Autoschlüssel umhängt! Zu nobel ;-)
darthschrag
22.02.2007 09:44 Uhr / Wertung: 8
Ein sehr netter Film über einen Las Vegas Showmagier, der von der Mafia zum Abschuss freigegeben worden ist - und jeder will der erste sein und sich das millionenschwere Kopfgeld verdienen. Außerdem mischt noch das FBI mit. Der Film hat ein paar sehr skurile Charaktere und zum Teil sehr witzige Dialoge, nicht zu vergessen die chaotischen Ballerszenen. Trotzdem wirkte es stellenweise wie ein etwas müder Abklatsch eines Guy Ritchie Films, in dem es all das schon besser zu sehen gab. Trotzdem sehr gute Unterhaltung.
Forceflow
22.02.2007 07:52 Uhr / Wertung: 9
Ja, das war mal wieder eine Sneak wie sie sein sollte! Action, sinnlose Gewalt und total durchgeknallte Charaktere :) Der Film ist total Amok und wahnsinnig, aber einfach nur gut! Hat definitiv Spaß gemacht. Mein Highlight war definitiv das 'Karate Kid'... der Kleine hat ja wohl mal nur Probleme! So könnte das immer sein!
Die Story ist nettes Beiwerk, die noch so die ein oder andere Überraschung bereithält, und die Schauspieler sind auch durchweg gut, die Musik untermalt den Film optimal, und die Schnitte sind zwar teilweise schnell, aber nicht zu schnell! Fazit: Absolut sehenswert!
hb03cologne
22.02.2007 01:32 Uhr
Beste Sneak seit Wochen. Super lustig und ein klein wenig brutal.. Geniale Kameraeinstellungen, witzige Story,.. so Filme liebe ich und muss hier mindestens auch eine 9 vergeben, werd ihn mir aber nochmal anschauen und vielleicht sogar auf 10 hochgehen.. hatten leider einen schlechten Ton im Kino, keine Ahnung wieso.. war wohl was leise eingestellt!
miss lala
21.02.2007 23:11 Uhr
ich komm grad aus der sneak und bin ziemlich begeistert. ich mag so gangster-mafia-filme sonst eigentlich weniger, aber der hier war cool. nach crank mal wieder ein richtig guter actionfilm. viele bekannte leute, die einem teilweise recht sympathisch wurden. gute story, die bis zum ende schlüssig erzählt wird. coooole ballereinlagen und witzige charaktere, man denke nur an die drei brüder. alles in allem ne super unterhaltung und mal wieder ne gelungene sneak....
Earl
01.02.2007 14:28 Uhr
Fand den Film ziemlich cooool, aber das letzte Fünkchen zum Kult Film hat noch gefehlt ...

Trotzdem gibts sehr gute 9 Punkte!

31 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]