The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 11. Mai 2021  21:31 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Saw III (US 2006)

Saw 3 (US 2006)
Saw III - Hast du das Leben verdient? (DE 2006)


Genre      Horror / Thriller
Regie    Darren Lynn Bousman ... 
Buch    James Wan ... 
Leigh Whannell ... 
Produktion    Mark Burg ... 
Oren Koules ... 
Darsteller    Tobin Bell ... John Kramer/Jigsaw
Shawnee Smith ... Amanda
[noch 13 weitere Einträge]
 
Agent Der_Hexer
 
Wertungen530
Durchschnitt
6.23 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
26.07.2007

Start in den deutschen Kinos:
01.02.2007



43 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Kubrick
18.08.2010 01:09 Uhr
Für mich eine weitere gelungene Fortsetzung. Auch möchte ich es wagen meinem Vorredner insoweit zu widersprechen, dass auch in diesem Teil noch spannende Wendungen auftreten. Ohne zuviel vorwegnehmen zu wollen: das Ende war nicht absehbar und überrascht. 8 Punkte!
Gnislew
25.02.2010 23:13 Uhr / Wertung: 6
Wer auf plumpe Folterszenen gehalten von einem Hauch von Story steht, der ist bei “Saw III” richtig. Die tollen Wendungen aus dem ersten Teil lässt der Film genauso vermissen, wie sympathische Opfer, denen man wünscht zu überleben. Der neueste Teil der Saw-Reihe ist aus meiner Sicht leider zu einem 08/15-Horrorfilm verkommen, der sich nur dadurch von seinen Mitbewerbern unterscheidet, dass er in vielen seiner Folterszenen expliziter ist.

“Saw III” ist trotz der Minuspunkte aber kein Produkt für die Tonne. Fans der Serie können bekannte Figuren wiedersehen und sich immer noch den Tod von Jigsaw wünschen. Und apropos Jigsaw. Auch wenn er in diesem Teil von “Saw” bettlägerig ist, Tobin Bell (Die Firma, Power Play) verkörpert den fiesen Irren wieder hervorragend. Auch Shawnee Smith (Carnival of Souls, Die Insel) macht als Amanda wieder eine gute Figur und auch die neuen Figuren fügen sich von ihren Leistungen gut in den Film ein.

Ein weitere positiver Punkt sind die Effekte. Die Verantwortlichen für die Spezialeffekte und die Maskenbildner beweisen hier eindrucksvoll was mittlerweile alles möglich ist und lassen die Qualen der Opfer von Jigsaw dadurch erschreckend real erscheinen. Bleibt zu hoffen, dass sich niemand inspiriert fühlt die kranken Fallen in echt nachzubauen.
Czech
13.05.2008 22:33 Uhr
Nicht mehr so gut, als erhofft. Mit der Zeit wird der Film langweilig. Aber er ist sehr wichtig, denn alles was man nicht im Ersten oder Zweiten Teil weis oder erfährt, erfährt man in diesem. Man kann sich den Film schon anschauen und eigentlich war er sogar einigermaßen interessant.
ZordanBodiak
04.03.2007 23:34 Uhr / Wertung: 3
Nach dem das Genre durchaus belebendem "saw" und dem Totalmetzelausfall, ist die zweite Fortsetzung erneut uninspiriert und einzig darauf aus, den Zuschauer mit blutigen Bildern zu schockieren. Das funktioniert auch durchaus [die Gehirn-OP ist ein guter (und absolut unnötiger) Magenumdreher], aber die eigentliche Opferauswahl ist mittlerweile ziemlich willkürlich und um den Schockmoment noch länger ausleben zu können, wird der Film mit zahllosen (überwiegend überflüssigen) Rückblenden auf die ersten beiden Teile gestreckt.


Wirklich ärgerlich wird's aber erst bei der nervigen Charakterisierung, die wohl einzig den Zweck hat dem Zuschauer möglichst viel Gore zu präsentieren. Denn storymäßig ist diese Schlachtplatte fast noch dünner als der zweite Teil - aber mal sehen, welchen Stumpfsinn die Produzenten noch aus dem angekündigtem vierten Teil herausholen werden... 3 abgesägte Punkte

kenzo
10.02.2007 21:53 Uhr
Grundsätzlich empfindet jeder etwas anderes als Horror / Schreckszene, aber insgesamt habe ich in allen drei Teilen keine Schreckszene erlebt - Saw lebt nunmal mehr von den Splatterelementen und einem gewissen Überraschungseffekt - aber Horror im engeren Sinne, d.h. Grauen, Schaudern, eine unbegründete Angst verbunden mit dem Glauben an das Übernatürliche habe ich in keinem der SAW-Teile empfunden - okay, vielleicht liegt es auch daran, dass nur Menschen an der ganzen Sache beteiligt sind und kein übernatürliches Wesen vorkommt und somit auch alles erklärbar ist. Insgesamt hat mir SAW 3 relativ gut gefallen, ich fand den 3. Teil am Intelligentesten und weniger unglaubwürdig als die ersten beiden Teile(keine dummen Polizisten, die nichts in die Reihe kriegen, insgesamt weniger Protagonisten, deren Handeln überschaubarer ist und die Kontrolle über sie glaubwürdiger erscheint, stärker nachvollziehbare Einzelaktionen der Opfer, eine - wenn auch kleine - Gruppe von Tätern). Insgesamt 8 Punkte.
Edmolf
05.02.2007 23:40 Uhr
wie ich feststellen muss wissen die meisten nicht so richtig wo der unterschied zwischen einem horror- und einem splater-film ist. saw3 ist def kein horror film, da es keinen moment in dem film gibt wo der zuschauer angst bekommt....nur jede menge blut, tod und eingeweide....mehr nicht...
von der story mal ganz zu schweigen.....grottiges finale für einen furiosen aufstieg....
echt schade wie man zwei so gute vorgänger so verhunzen kann...das beste waren die crossover zum 2.&1. teil...
und um die so viel zitierte op-szene noch zu bewerten: eklig und überflüssig....
mal ganz ehrlich: ACHTUNG SPOILER------ wofür soll die frau ihn am leben erhalten? laut seinen spielregeln bis ihr mann das spiel geschafft hat....das wird am anfang auf 2 stunden begrenzt.....also eine hirn-op für zwei stunden....???? wtf? was soll der quatsch denn??-----SPOILER ENDE!!!!
aber was mich am meisten aufgeregt hat war die sinnlosigkeit der leichen....erstens wurden die gründe immer banaler für die sie büßen mussten und zweitens artet es dann nach und nach in ne akord-metzelei aus. SINNLOS!!!!
mein fazit....ein eine fleischer-doku.
5 pkt...
Jigsaw
05.02.2007 19:13 Uhr / Wertung: 9
Die Saw-Macher haben mit dem jetzigen Teil ihre Triologie abgeschlossen.Sie haben mit den nächsten Teilen nix mehr zu tun, ausser das Sie den Geldbeutel weiterhin mitaufhalten. Bleibt nur zu hoffen, dass Saw IV nicht ganz so schlecht wird wie befürchtet, damit nicht der ganze Mythos zerstört wird. Denn Sie haben mit Saw III ein gutes Finale hingelegt!
delacroix
05.02.2007 16:59 Uhr / Wertung: 4
Es kommt so lange immer wieder eine Fortsetzung bis der Rubel aufhört zurollen.
mountie
03.02.2007 16:29 Uhr
Mann muß bei Fortsetzungen natürlich immer feststellen, das es immer schwerer wird, sich selbst neu zu erfinden und trotzdem die bereits bestehende Fangemeinde zufriedenzustellen. Auf der einen Seite haben wir hier also wieder genial ausgeklügelte Fallen, und einen Jigsaw der wiedermal sehr vorausschauend sein verzwicktes Plänchen ausheckt. Passend dazu natürlich allerlei Blood and Gore (schwankt diesmal aber zwischen belanglos/übertrieben bis stimmungsvoll/aufregend). Weiterhin fand ich, das die Story, nicht wie bei Matrix & Co., doch ziemlich gut mit den Vorgängerteilen verknüpft wurde. Mir kam es jedenfalls an keiner Stelle so vor, das die Story des dritten Teils erst nachträglich dazugeschustert wurde. ... Trotz all dem müssen die Macher langsam umdenken, wenn sie das Franchise am Leben halten wollen. Wenn ihnen dies nicht gelingen sollte, wäre es wohl besser, jetzt langsam aber sicher ans Ende zu denken. Die Final Destination Reihe hat es inzwischen nämlich schon verbockt...
Daniela85
01.02.2007 22:37 Uhr
Genau so muss ein Horrorfilm aussehen. Ich bin einfach nur begeistert. Hatte schon lange nicht mehr so viel Spass im Kino ;-). Bei Saw 3 stimmt einfach alles. Fangen wir mal mit den Schauspielern an: Jigsaw spielt mal wieder unglaublich klasse, Amanda steht ihm in nichts nach und auch die anderen Schauspieler können durchweg überzeugen. Dann ist da noch die unglaublich tolle und detailgetreue Darstellung der einzelnen Folterszenen. Einfach super - die einzelnen Ideen sind so was von genial ;-). Wobei ich ja sagen muss, dass mir die OP definitiv am Besten gefallen hat. Genau solche Elemente gehören in einen richtig guten Horrorfilm. Das alleine hätte ja schon für eine Spitzenbewertung gereicht, aber dann kommt noch die tolle Story hinzu. Fand es super gelungen, dass die Story alle drei Teile miteinander verbindet und auch der Schluss war einfach atemberaubend toll. Ich bin immer noch ganz begeistert und würde ihn mir am Liebsten jetzt noch einmal ansehen. Ich muss sogar sagen, dass das der beste Saw-Teil von allen gewesen ist. Unbedingt ansehen!!!
elemeNt18
28.01.2007 23:10 Uhr
wer hat lust zu spielen :P
Colonel
27.01.2007 12:23 Uhr / Wertung: 6
oder falls dann doch mal irgendwann der letzte vorhang gefallen sein sollte, sind solche "jigsaw - the begining" adaptionen ja auch im trend. ;-)
KeyzerSoze
27.01.2007 11:05 Uhr / Wertung: 8
Naja, Teil 4 erscheint nächstes Halloween in den US-Kinos.
wonderwalt
27.01.2007 10:23 Uhr
Wobei ohnehin klar ist, daß die Reihe erst dann endet, wenn die Leute keine Tickets bzw. DVD`s mehr kaufen. Und selbst dann wird es wahrscheinlich eine Young-Jigsaw-Animations-Serie auf dem Disney-Channel geben. ;-)
KarlOtto
27.01.2007 10:14 Uhr / Wertung: 7
Normalerweise ist bei einer Trilogie allerdings nach dem dritten Teil Schluss.
KeyzerSoze
27.01.2007 09:45 Uhr / Wertung: 8
Naja, sie endet ja noch nicht.
KarlOtto
27.01.2007 09:28 Uhr / Wertung: 7
Gestern war ich im Saw-Triple und ich muss sagen im Vergleich zu den anderen ist "Saw 3" deutlich schlechter. Das Problem des Films gleich zu Beginn ist, dass erstmal die Regeln nicht eingehalten werden, was aber zum Glück zum Schluss aufgeklärt wird. Was mich aber am meisten stört an dem Film ist, dass man wirklich alles in Nahaufnahmen zu sehen bekommt. Während im ersten Teil man fast alles, der Fantasie überlassen hat, hatte man den Gore-Anteil im zweiten schon etwas erhöht, aber immer noch auf die ganz ekligen Sachen verzichtet. Im Dritten, finde ich, hat man es dann etwas zu sehr übertrieben mit dem, was man sieht. Das führt zu einer ordentlichen Abwertung. Dank des Endes, das alle drei Teile miteinander verbindet, gibt es dann allerdings doch noch eine Wertung über dem Mittelmaß. Was ich etwas schade fand, ist, dass man die Filmreihe nicht abgeschlossen hat, sondern offen endet.
KeyzerSoze
12.01.2007 21:38 Uhr / Wertung: 8
Nach der Sichtung der Unrated DVD (welche wohl grob 6 Minuten länger als die Kinofassung ist) finde ich es schon erstaunlich wie gleichwertig die Filme in ihrer Qualität sind, aber so unterschiedlich sie bei ihren Teilaspekten sind. Teil 1 hatte klasse Fallen, einen super spannenden Aufbau, war jedoch in Sachen Gore relativ harmlos und ein bescheidenes Ende zu bieten. Bei Teil 2 schwankte die Qualität der Fallen, wurde in Sachen Story schwächer und nicht mehr ganz so Spannend wie der Vorgänger, dafür gings in Sachen Gore ein wenig nach oben und auch der Cliffhanger konnte diesmal wirklich überraschend und überzeugen. Bei Teil 3 hingegen ist die Qualität der Fallen mit einer wirklich tollen Ausnahme (ich sag nur Drehen) recht bescheiden, auch nicht mehr wirklich spannend, aber in Sachen Gore: WOW! Ich bin ja einiges gewohnt und finde solche Szenen eher unterhalsam, als dass sie mir auf den Magen schlagen, aber Saw 3 hat hier gleich eine ganze Reihe Magenumdreher geboten, was nur wenige Filme bei mir schaffen. Die Auflösung war zwar jetzt wieder deutlich schwächer als bei Teil 2 und zudem derart konstruiert, dass ich es schon wieder amüsant fand, aber immerhin war sie überraschend und hat nicht wie bei Teil 1 den Gesamteindruck nach unten gezogen. Bin jedenfalls jetzt doch sehr neugierig wie sie weitermachen wollen und wenn die Qualität auf diesem Niveau bleibt (zumindest in Sachen Unterhaltungswert) können sie von mir auch jedes Jahr einen weiteren Teil herausbringen.
CS-M
02.01.2007 12:48 Uhr
Was man den SAW-Machern zu Gute halten muss, ist, dass sie nach langer Zeit mal wieder einen Serien-Killer etabliert haben, im Stil von Jason, Freddy Krüger oder Michael Myers. Das Problem von Jigsaw dürfte das gleiche sein, wie die anderen auch: Vom brillianten ersten Auftritt wird das beste mit Gewalt in ein oder zwei Sequels gepresst, die aber nur noch wie Abziehbilder des Originals wirken. Neues schafft man nur durch Steigerung von Gewalt, Horror, Ekel, Opfern. Da auch hier irgendwann Grenzen gesetzt werden, bleibt irgendwann nur noch die Selbstparodie; ob gewollt oder nicht gibt man sich der Lächerlichkeit preis. Ich tippe auf einen Cyber-Jigsaw, der zwar tot ist, aber dessen Bewusstsein im Internet weiterexistiert und Menschen zu Folterknechten macht (SAW 6 - Cybersaw). In ein paar Jahren reicht dann eine Rückbesinnung auf alte Qualitäten aus, um als erfolgreiches Comeback gefeiert zu werden (Saw X im Jahr 2010 vielleicht??). Nun muss man neue Wege beschreiten, wie wäre es denn mit Hostel meets Saw. Jigsaw und ein paar Irre foltern sich gegenseitig zu Tode? Also keine Angst, liebe SAW-Freunde: Der Blutdurst ist noch lange nicht gestillt.
Colonel
01.01.2007 19:14 Uhr / Wertung: 6
Saw verliert so langsam seinen ursprünglichen Reiz. Nicht nur das man nun durch 2 vorherige Filme ungefähr das Strickmuster der Filme kennt und einiges voraus ahnen kann, kommt dieser Teil fast völlig offen daher. Es wird gar kein Geheimnis mehr um Jigsaw gemacht und große Überraschungen bleiben aus oder wirken überhaupt nicht auf den Zuschauer. Auch die Spielchen sind meiner Meinung nach im Vergleich zu den vorherigen entschärft. Was mir ganz gut gefiel war lediglich, das ein guter Bezug zu den ersten Teilen hergestellt wurde und so eine etwas andere Seite beleuchtet wurde und diesen Aspekt den Schreibern anrechnen kann, denn vielleicht wäre ein dritter Teil in alter Form schlechter gewesen.
Scherbe
06.12.2006 22:34 Uhr
Nun ja, was soll man zur Fort-Fortsetzung von einem ziemlich genialen Horror-Streifen sagen? Lasst mich überlegen ... während der erste ein neuer, ein innovativer und ausgeklügelter Film war ist dieser Film meiner Meinung nach nur als Mittelmaß zu sehen. Ohne etwas verraten zu wollen, die Foltermethoden sind wie immer hervorragend ausgedacht und auch gewisse Rückblicke auf vergangene Zeiten sind gut inszeniert. Trotzdem nur Mittelmaß, das Neue, das Innovative fehlt einfach. Das Thema der Folter, diese ganze Jigsaw-Sache ist veraltet und fängt langsam an zu stinken. Zwei weitere Teile, wie ich gerade gelesen habe, müssen nicht wirklich sein und werden definitiv nichts Neues bringen.
Jigsaw
27.11.2006 12:10 Uhr / Wertung: 9
Der Film ist nicht überragend, aber es ist wieder ein Qualitätssprung nach oben erkennbar.Man musste ja nach dem 2. Teil denken, dass der dritte nur schlecht werden kann.Aber Gott sei dank ist dem nicht so. Liegt vielleicht daran das der Regisseur vom 1. Teil, James Wan, wieder am Drehbuch mitgewirkt hat.Alles in allem ein guter Film. Kein Meilenstein, aber das kann man bei einem dritten Teil auch nicht erwarten.
Knille
31.10.2006 00:15 Uhr / Wertung: 3
Au weia! Wenn der Qualitätsabfall dabei jedesmal so stark ist wie von Teil 1 auf Teil 2, dann kann das ja heiter werden.
Kazushi
30.10.2006 23:38 Uhr
Nach dem riesen Erfolg am Startwochenende ist nun ein vierter Teil in Planung. Außerdem denkt man bei LionsGate darüber nach die Reihe eventuell zu einem Halloween-Dauerbrenner werden zu lassen. Nach Halloween 2004, 2005, 2006 und nun wohl auch 2007, jedes Jahr zum Halloween-Kinowochenende einen neuen Teil...
TheRinglord1892
26.10.2006 15:02 Uhr / Wertung: 8
Naja aber nach dem Erfolg von Saw Teil 1 war bald klar, dass es nicht bei einem Sequel bleiben wird. Dass es hier mindestens bis Teil 3 geht war schon lange bekannt...
Edmolf
26.10.2006 14:37 Uhr
Das eigentliche problem seh ich aber darin, dass die produzenten/regisseure nicht in der lage sind ihre ach so toll zusammengeklauten "neuheiten" ebenso brilliant fortzusetzen...wie auch?! insofern ist es schon richtig, dass sie meisten mehrteiler nach hinten hin abfallen, weil einfach schon am anfach alle ideen und effekte verbraten wurden. aber was die leute da bei saw machen ist schon fast krankhaft...wie ironisch... :-)! während sie den 2ten teil produzierten haben sie sich eigentlich schon lange nen kopf um weitere sequels gemacht...und james wan und leigh wannell (oder so ähnlich) sagen bei jedem teil erneut: "eine fortsetzung wird es definitiv nicht geben, zumindest keine an der wir mitarbeiten..." bla bla bla...wenn die kohle stimmt!
naja...auf ein neues jigsaw....mal schauen welche maske er diesmal zusammengeschuster hat
Knille
26.10.2006 13:38 Uhr / Wertung: 3
Es geht ja auch nicht um die Frage, ob der erste Teil der Beste oder Bestgewertete ist, sondern um die Frage, ob der jeweils dritte Teil "zum Vergessen" ist. Und das ist imo bei keinem der angeführten Beispiele der Fall.
Marjan
26.10.2006 12:52 Uhr
@thomasf80: ob der menge an gegenbeispielen ist deine theorie meiner meinung nach nicht haltbar. bei manchen trilogien fällt die qualität stark ab, bei anderen wiederum nicht. aber das ist alles ansichtssache, daher auch schlecht diskutierbar.
wonderwalt
26.10.2006 12:48 Uhr
@Gamecat: Äußerst lustig auch diese sogenannten "Tipps" zum Verfassen von Rezensionen. Man könnte sie gewissermaßen als Warnung verstehen, denn wer diese Tipps konsequent mißachtet, ist von passablen Texten gar nicht weit weg. Übrigens: Meinen letzten Kinofilm fand ich Super-Klasse. ;-)
thomasf80
26.10.2006 12:43 Uhr / Wertung: 7
Laut der Community ist jedoch der erste Teil von Scream der beste (7,2). Teil 2 und 3 folgen dann nur noch mit 5,9 bzw. 5,5 Punkten.
Matrix: Teil 1 (8,6), Teil 2 (6,3), Teil 3 (5,7)

Zwei wohl sehr gute Beispiele meiner Theorie.

Die X-Men-Trilogie weist jedoch einen ziemlich konstanten Schnitt auf, wobei die Bewertung des dritten Teils am höchsten ist, der mir aber aufgrund der Mengen an negativ geschriebenen Meinungen unerklärlich ist.

Wie gesagt, ob ihr jetzt z.B. den dritten Teil von der Matrix-Trilogie besser fandet als den ersten, scheint wohl Geschmackssache.
Es ist mir aufgrund der Wertungen nur so aufgefallen, dass der erste Teil meist (viel) besser ist als die restlichen.
Gamecat
26.10.2006 12:11 Uhr
Und um die Subjektivität der Feststellung noch klarer herauszuarbeiten, möchte ich doch festhalten, dass ich auch die Matrix-Trilogie für sehr gelungen halte... und American Pie sicher kein Beispiel für eine Ausnahme von der unten aufgestellten Regel ist, sondern diese fast schon wieder beweist... dies kann man aber bei den jeweiligen Filmen selber auch nochmal nachlesen... es ist aber schön auch hier nochmal darüber gesprochen zu haben. Noch bessere Kommentare schreibt man übrigens, wenn man sich möglichst genau an die "Tipps zum Schreiben von Amazon-Kundenrezensionen" hält, die ein netter Bloger hier einmal zusammengefasst hat - http://xrays.antville.org/stories/1428235/
Knille
26.10.2006 11:57 Uhr / Wertung: 3
Rambo & Rocky? Wirklich? Nun ja. Aber sicherlich noch erwähnenswert sind X-Men (wie konnten die uns nur bisher entgehen?) und Scream.
mr_gm
26.10.2006 00:25 Uhr
Natürlich die India Jones-Filme und Kevin Smiths "Jersey"-Triologie nicht zu vergessen ;-))) Man kann ne lange Liste bilden: American Pie, Rambo und Rocky reihen sich imo auch ein....
Knille
25.10.2006 16:51 Uhr / Wertung: 3
Außerdem die Der Pate-Trilogie, Stirb Langsam und Alien (den vierten als verspäteten Nachzügler mal ausgeklammert)...
Marjan
25.10.2006 16:40 Uhr
gegen deine theorie spricht die "Herr der Ringe"-trilogie, die "Star Wars"-trilogie (sowohl bei der alten als auch der neuen), die vier "Leathal Weapon"-filme, die Beverly Hills Cop"-trilogie und hoffentlich auch die "Fluch der Karibik"-trilogie. imho schwierig also von "fast immer" zu sprechen...
thomasf80
25.10.2006 00:52 Uhr / Wertung: 7
Es ist ja praktisch immer der Fall bei einer Trilogie, dass der erste Teil super ist, der zweite noch so einigermassen passabel und der dritte zum vergessen. Das beste Beispiel dafür dürfte wohl die Matrixtrilogie sein.
Bin trotzdem mal auf den dritten Teil gespannt und werde ihn gleich am ersten Tag schauen gehn, wenn er in die schweizer Kinos kommt.
Oceanguard
24.08.2006 22:51 Uhr
Ihr habt recht. Auch der US-Trailer zeigt in keinster Weise Neues. Nur noch mehr sinnentleerte Möglichkeiten jemanden zu foltern.
(http://www.apple.com/trailers/lions_gate/sawiii/)
Marjan
17.03.2006 15:35 Uhr
himmel hilf! in dem von Der_Hexer erwähnten link stehen hochtrabende worte wie "kreativ-team", "storylines" und "talente" in der produktion... die einzig wahre erkenntnis bleibt bei einem schlichten "es wird noch mehr blut fließen." den fans wird´s recht sein aber wo bleibt der hintergründige storybasierte horror von Se7en und Identity? nichts zu sehen am horizont.
Der_Hexer
03.03.2006 10:34 Uhr
Wie Movie Infos berichtet, steht der Kinostart für die USA nun mit dem 27.Oktober.2006 fest.
Muckl
16.02.2006 17:29 Uhr
oder wie waere es mit einem musical? ^_^
h03hn0r
16.02.2006 14:51 Uhr
genau, vllt wird des ne tragikkömödie oder so oO
saddamski
15.02.2006 18:42 Uhr
Vielleicht geht es bei dem Film auch gar nicht um viel Blut, Gewalt, Aktion oder sonst was?
Marjan
08.02.2006 22:04 Uhr
oh gott! das grausamste szenario ist eingetreten und das ist nicht auf der leinwand zu sehen: noch mehr hirnloses fallengestelle innerhalb kürzester produktionszeit. wer ist für sowas bloß verantwortlich?! hochkonjunktur für alle psychopathendrehbuchautoren und kunstblut- und -hirngroßhändler. die geschichte von saw erinnert leider zu stark an die von blair witch project - nach einem low budget überraschungserfolg wird nachgeschossen wo´s nur geht, so lang bis keiner mehr hinsehen mag. allein aus protest werd ich mir Saw III auch ansehen, falls der streifen tatsächlich in die kinos kommen sollte.

43 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]