The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 01. Oktober 2022  23:39 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

The Time Traveler's Wife (US 2009)

Die Frau des Zeitreisenden (DE 2009)


Genre      Drama / Fantasy / Romance / Sci-Fi
Regie    Robert Schwentke ... 
Buch    Audrey Niffenegger ... (Romanvorlage)
Bruce Joel Rubin ... 
Produktion    Brad Pitt ... 
Darsteller    Rachel McAdams ... Clare Abshire
Eric Bana ... Henry DeTamble
Alex Ferris ... Henry at Six
[noch 7 weitere Einträge]
 
Agent Muckl
 
Wertungen202
Durchschnitt
7.28 
     Meine Wertung



DVD-Erscheinungstermin:
05.02.2010

Start in den deutschen Kinos:
17.09.2009



7 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

smilie
19.06.2010 22:11 Uhr
Irgendwie schein ich hier die einzige zu sein, die den Film nicht so ganz versteht... Insgesamt fand ich ihn eigentlich auch gut (habt ja schon alles aufgelistet ;) ) aber es sind einfach sehr viele Aspekte die ungeklärt bleiben.
Was Messina über das Buch schreibt klingt so ungefähr nach dem, was mir fehlt...
messina
08.12.2009 22:01 Uhr / Wertung: 5
Und doch musste ich noch bis Dezember warten, bis ich endlich in diesen Film kam. Konnte sich noch keiner zu einem Kommentar hinreißen, der auch das Buch kennt? Ich kann gewöhnlich sehr gut differenzieren, da sich Bücher nun mal nicht 1 zu 1 auf Leinwand bringen lassen. Doch diesmal habe ich so meine Probleme. Vielleicht kenne ich das Buch einfach zu gut. Die Erzählstruktur ist in etwa die gleiche, beginnt mit den gleichen Ereignissen (der Unfall, die erste Begegnung aus der Sicht Henry’s in der Bibliothek), doch erscheint mir alles allzu sehr gestrafft. Es sind ganze 123 Begegnungen zwischen Clare und dem älteren Henry bis sie sich in der Bibliothek treffen. Die Beziehung zu Gomez und auch Charisse, die ersten Begegnungen mit Dr. Kendrick, das alles geht eigentlich viel weiter/tiefer und auch fehlen viele Personen. Die Bibliothek an sich spielt auch eine interessante Rolle. Der Film erscheint mir eher wie ein längerer Trailer für das Buch. (… wem habe ich das eigentlich schon wieder geliehen …)
Spoiler:
@Colonel – das Ende im Buch ist meiner Meinung nach dramatischer, grausamer und es wird auch deutlicher wer den Schuss abgibt und wann.
Taara
26.09.2009 23:27 Uhr
Stimme Spasshaber voll und ganz zu. Ein sehr bewegender, wunderschöner Film, der zum Nachdenken anregt. Der Film macht einem sehr eindringlich bewusst, dass Zeit ein kostbares Gut ist und vergänglich ist. Das Glück ist nur geborgt und man sollte es schätzen.
Eric Bana hat seine Rolle sehr überzeugend und mit viel Tiefgang gespielt. Ich war extrem überrascht von seinen schauspielerischen Qualitäten, bisher war er für mich immer der "Nebenrollen-Typ".
Kurzum, toller Film, Taschentücher mitnehmen!!!
spasshaber
20.09.2009 22:39 Uhr
Ein wirklich ganz toller Film. Ich kenne weder das Buch, noch habe ich große Erwartungen an den Film gehabt. Eigentlich kann ich mit diesem Genre auch nicht wirklich viel anfangen und hatte mich schon auf das Schlimmste eingestellt, aber dann durfte ich wirklich ganz großes Kino erleben und ich bin froh, in diesen Film gegangen zu sein.

Es gibt kaum Filme die es geschafft haben mich emotional so zu bewegen, wie dieser Film. Die beiden Hauptdarsteller harmonisieren wirklich perfekt und man nimmt ihnen ihre Rollen ab. Okay, es gibt ein paar Logikfehler, aber die verzeihe ich dem Film gerne. Auch wenn man diesem Genre nicht ganz zugeneigt ist, so ist es manchmal nicht verkehrt über den Tellerrand zu schauen, weil man sonst wirklich etwas Gutes verpassen könnte.
messina
14.09.2009 08:41 Uhr / Wertung: 5
oh mann. Ich freue mich seit Wochen auf diesen Film. Habe das Buch zum x-ten Mal gelesen. Doch diesmal habe ich das Nachsehen. Starttermin für die Niederlande ist erst der 12. November. Und kein geplantes Wochenende in der Heimat in Sicht ...
Colonel
09.09.2009 19:53 Uhr / Wertung: 8
Was für ein toller emotionaler Trailer das doch war. Und so hab ich mich schon riesig auf diesen Film mit dem vielversprechenden Plot gefreut und tatsächlich wurde ich nicht enttäuscht. Rachel McAdams und der "Hulk" Eric Baner (dem ich so eine Rolle nicht zugetraut hätte) bilden ein märchenhaftes Leinwandpaar. Treffen sich ihre Blicke auf der Leinwand sprühen die Funken nur so aufs Publikum herunter. Die Geschichte hält auch das was sie verspricht, Herzschmerz ohne Ende, wobei man natürlich nicht anfangen darf sich über die Logik des Films den Kopf zuzerbrechen. Wie ich nach dem Film auch erfahren habe, scheint das Ende im Buch auch etwas anders, in meinen Augen, harmloser ausgefallen zu sein als in dieser Leinwandadaption und so schlägt die Axt des Liebesschicksals hier nocheinmal kräftig zu. Wer mit triefigen Schnulzen nichts anfangen kann, der sollte sich einen Kinobesuch vielleicht nochmal überlegen und auf die "Basterds" setzen. Doch manchmal gehen solche Filme völlig in Ordnung und so wird jeder der sich für Filme wie "P.S.: I love you", "The Notebook" oder dem Lovestory Part aus "The Curious Case of Benjamin Button" begeistern konnte, der wird diesen Film lieben und dahin schmelzen. Eine wirklich tolle Geschichte.
KeyzerSoze
29.08.2009 13:49 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 29.08.2009 um 13:50
Vorneweg: Hab das Buch nicht gelesen, den Trailer nur bruchstückhaft gesehen und nicht die geringste Ahnung im Vorfeld gehabt was mich erwartet! Vielleicht liegts ja daran, dass mir der Film so ausgesprochen gut gefallen hat. Die Geschichte ist durchweg interessant und spannend und vom deutschen Regisseur Robert Schwendtke auch in tolle Bilder und Musik eingefangen. Der Mix zwischen Mystery und Romance funktioniert zudem zu jeder Zeit, da die Chemie zwischen Bana und der erneut wundervollen Rachel McAdams in jeder Szene stimmt. Hinzu kommt noch, dass die Charaktere durch die Bank sympathisch aufgebaut werden und man aufgrund der spannenden Ausgangslage durchweg mit ihnen mitfiebert. Einzig die Auflösung des Ganzen, obwohl sie in sich stimmig ist (was bei Zeitreisefilmen ja nicht alltäglich ist), wollte mir nicht so wirklich gefallen, da sie doch ein wenig arg banal war. Kann jetzt nicht vergleichen ob das im Buch auch schon so war, aber mich hatte das dann doch ein klein wenig enttäuscht, so dass ich dem Film, obwohl er lange auf 9-Punkte-Kurs war, dann doch noch einen abziehen musste. Wer Zeitreisefilme mag und dem romantischen Genre nicht abgeneigt ist, der kann hier eigentlich nur wenig falsch machen.

7 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]