The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 20. November 2019  15:25 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Lost Highway (US 1997)

Lost Highway (FR 1997)
Lost Highway (DE 1997)


Genre      Thriller / Mystery / Drama / Crime
Regie    David Lynch ... 
Buch    Barry Gifford ... 
David Lynch ... 
Darsteller    Bill Pullman ... Fred Madison
Patricia Arquette ... Renee Madison / Alice Wakefield
Balthazar Getty ... Peter Raymond Dayton
Robert Blake ... Mystery Man
[noch 10 weitere Einträge]
 
Agent Fox
 
Wertungen363
Durchschnitt
7.69 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
03.07.2000

Start in den deutschen Kinos:
10.04.1997



6 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Vielseher
18.07.2016 19:08 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 18.07.2016 um 19:09
Der Film wurde im Sommer 2016 (nach 19 Jahren seit dem Kinostart) in voller Länge im Freiluftkino gezeigt und hat von seiner Wirkung kaum etwas verloren. Er lohnt sich immer noch, wird jedoch nicht jedem gefallen. Die "Logiklöcher" bleiben, aber die Wirkung des Films ist weiterhin stark.
wonderwalt
19.02.2010 02:06 Uhr / Wertung: 9
13. Was passiert, wenn David Lynch stirbt, bevor Fox seine Handynummer herausbekommen hat?
Fox
18.02.2010 21:02 Uhr / Wertung: 10 - Letzte Änderung: 18.02.2010 um 21:15
Wie ich schon bei "Mulholland Drive" schrieb, ist "Lost Highway" für mich eine Machbarkeits-Vorstudie für jenen. Bei nochmaligem Anschauen von "Lost Highway" erscheint er mir auch vergleichsweise kurz und handlungsarm, etwas zu nüchtern mit einfach gestrickter Story. Andererseits hat natürlich auch diese Schlichtheit ihren Reiz, in der scheinbar keinerlei zusätzliche Elemente außer der für das Erzählen absolut Notwendige eingewoben sind. In dieser Hinsicht ähnelt "Lost Highway" den zwei früheren Lynch-Filmen "Elephant man" und "Wild at Heart".


Glänzende Heckspoiler folgen nun dem schwarzen Mercedes...


Für alle, die wie ich zunächst noch einen kleinen Anstoß zur Erfassung des Films brauchen, stelle ich hier ganz lynchs ein paar Schlüsselfragen:


1. Wer sagt zu Beginn des Film wem etwas? Warum?

2. Fred äußert gegenüber den Polizisten einen seiner Grundsätze. Welche Erfahrung hat ihn wohl zu diesem Grundsatz gebracht? (Und nach der zunächst psychologisch billigen Antwort, die man in vielen Kommentaren im Internet findet, lese man sich bitte nochmals die Frage durch und beantworte sie dann richtig.)

3. Die Szenenübergänge bis zur Party sind nicht zufällig. Wenn wir den Film für bare Münze nehmen: Was können wir daraus auf diesen Teil des Films schließen?

4. Als Fred nach Hause kommt, wen sieht er da in Gedanken? Wie ist das möglich?

5. Wer hat die Videos gedreht, die Fred sich ansieht? In wessen Auftrag?

6. Man beachte den Wortlaut von Gesprächen sowie "Ich denke, Zufälle sind niemals Zufälle".

7. Kein Mensch kann gleichzeitig an zwei Orten sein. Es gibt zwei Möglichkeiten, ein solches Paradox zu lösen.

8. Wer ist in den Snuff-Filmen zu sehen? Wer hat sie gedreht? Wer war daran beteiligt?

9. Es gibt im Film 4 exakte Uhrzeiten, die man feststellen kann. Welche Ordnung der Ereignisse lässt sich daraus schließen?

10. Wer soll wann wem einen Drink holen? Wen sieht man kurz darauf tatsächlich?

11. Was dient im Gericht zur Überführung eines Mörders, was ist nur ein Indiz?

12. Womit hört der Film wohl auf? Und was ist dann die Szene, die die erste Hälfte des Films beendet?


Und ich habe auch noch ein paar Fragen, deren Antwort ich selbst gerne wüsste:


(i) Ursprünglich dache ich, dass der Anruf vom Club durch die Reihenfolge der Telefone auf die Reihenfolge der drei Morde hinweist. Dies ist aber offensichtlich falsch. Hat jemand eine Erklärung für die Reihenfolge?

(ii) Als Fred den Mystery Man bei sich daheim anruft, sieht man zwischen Daumen und Zeigefinger ein Symbol (Tätowierung? Verletzung?). Kennt das Symbol jemand?

(iii) Weshalb schauen Fred und die Polizisten immer wieder nach oben?

(iv) In einem Kommentar habe ich von einem Hund im Garten des Nachbarn gelesen, der in der Szene auftauchen soll, in der Pete im Garten liegt. Trotz mehrmaligen Anschauens habe ich in der Fernsehfassung keinen Hund sehen können (und hatte mich schon vorher über die lange Einstellung auf den Pool gewundert). Ist der Hund möglicherweise sehr weit am Rand? Kann das jemand mit einer anderen Fassung bestätigen?

(v) In etlichen Kommentaren ist von "Schizophrenie" die Rede. Laut Wikipedia kann dieses Wort aber nicht passen. Hat Wikipedia recht? Würde ein Mediziner bitte über den Begriff aufklären?

(vi) Auf dem Taxi steht 4R21. Eine übliche Bezeichnung oder ein Wortspiel? Die anderen Kennzeichen/Ziffern scheinen keinen Zusammenhang zu ergeben (bis auf die Zimmer-Nummern natürlich). Oder übersehe ich da etwas?

Scherbe
12.10.2006 10:39 Uhr
Skuriller Film könnte man meinen aber man muss einfach die Bilder auf sich wirken lassen. Mr. Lynch versteht sein Handwerk und weiß wie man die Zuschauer fesselt. Ein Thriller der besonderen Art, perfekte Musikwahl und erst die Schauspieler, eine Augenweide.
KeyzerSoze
06.04.2003 17:31 Uhr / Wertung: 4
Ich weiß nicht, aber irgendwie kann ich mit dem Film recht wenig anfangen. Er hat ein paar gute Szenen inszenatorisch ist das ja alles ok, aber mir war der Film einfach zu inhaltslos.
Thomas
21.03.2001 16:19 Uhr
Ein Film den man nicht verstehen, sondern nur wirken lassen kann. Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn. Es hält sich das Gerücht, daß Mr. Lynch einen Nachfolgefilm plant, der die Stories von Lost Highway und Twin Peaks vereint. Oh Mann, das wär was..

6 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]