The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 30. November 2021  09:36 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Terminator 3: Rise of the Machines (US 2003)

Terminator 3 - Rebellion der Maschinen (DE 2003)


Genre      Action / Sci-Fi / Thriller
Regie    Jonathan Mostow ... 
Darsteller    Arnold Schwarzenegger ... The Terminator
Claire Danes ... Kate Brewster
David Andrews ... Robert Brewster
Earl Boen ... Dr. Peter Silberman
Kristanna Loken ... T-X
Moira Harris ... Betsy
[noch 10 weitere Einträge]
 
Agent trendsetter
 
Wertungen1260
Durchschnitt
6.74 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
04.12.2003

Start in den deutschen Kinos:
31.07.2003



44 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

deedia
22.09.2010 12:38 Uhr
ich hatte mir den Film nur angesehen da ich Fan beider Vorgänger bin. Aber T3 war wie meine Erwartungen es befürchtet haben schlecht. Außer Arnie schien es niemanden zu geben der gut besetzt wurde. John Conner der im 2 Teil ein frecher intelligenter Junge war der weiß was er zu tun hatte wurde durch einen ahnungslosen hysterischen Dummkopf durch Nick Steel ersetzt. Auch kam mir das 1.45m Terminator Püppchen nicht souverän vor.
FreuleinUrst
22.10.2009 21:46 Uhr / Wertung: 7
So, jetzt hab ich alle Terminator-Filme gesehen.
Zwar trifft man hier ganz und gar nicht auf einen so guten Teil wie der zweite einer ist, aber es gibt einen großen Unterhaltungswert. Im Großen und Ganzen liegt das am eingebauten Humor (natürlich wieder großteilig Arnie zuzusprechen) und vorallem die in den Terminator eingebaute Fähigkeit zur Grundlagen-Psychologie fand ich sehr klasse.
Kristanna Loken sieht wundervoll aus. Kann sich jemand auch nur an ein Wort erinnern, dass sie während des Films gesagt hat, erinnern?
Auch zu loben sind die tollen Effekte. Hach, es macht großartigen Spaß genau aus diesem Grund die Terminator-Filme zu schauen: Die Entwicklung der Special Effects.
Was den Film arg heruntergerissen hat, waren die schauspielerischen "Leistungen" von Nick Stahl und Claire Danes. Schade.
Im Allgemeinen bleibt's dann gerade deswegen nur ein durchschnittlich guter Film.
blingblaow
13.05.2009 22:31 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 13.05.2009 um 22:32
Seit der ersten Sichtung waren einige Jahre vergangen und da der 4. Teil vor der Tür steht (wenn auch erst mal gekürzt) und die Blu Ray Skull Edition des 2. Teil auch nicht mehr all zu lange auf sie warten lässt, landete die DVD von "Rise of the Machines" heute im Player. Beim ertsen Mal, das gebe ich zu, habe ich den Streifen mächtig abgestraft. Habe ihn damals auf Deutsch gesehen und irgendwie fand ich das einzig Überzeugende die Actionszenen. Zwar sehe ich es jetzt immer noch so, dass der Storypart nicht übermäßig anspruchsvoll ausgefallen ist, doch die definitive 1a Action haut auch nun, Jahre später, immer noch derb auf die Glocke. Vielleicht gefiel mir T3 nun auch besser, da meine Erwartungen, in Anbetracht der mageren Erinnerung, doch eher gerig waren. Jedenfalls machte "Rebellion der Maschienen" bei der erneuten Sichtung deutlich mehr Spaß, mitunter auch wegen Arnies famosen Dialekts im O-Ton.
KeyzerSoze
24.09.2008 13:37 Uhr / Wertung: 8
Wohl eine der größten positiven Überraschungen die ich je im Kino erlebt habe. Ich meine ohne Cameron und dann mit Mostow als Regisseur ... das konnte doch nix werden und dann kommt so ein Kracher von Film heraus. Die große Stärke von Mostow ist, dass er gar nicht erst versucht den perfekten zweiten Teil zu übertreffen, sondern versucht das Ganze als eine Hommage anzusehen und das funktioniert Bestens. So widersteht er dem Versuch einen modernen CGI-Overkill zu kreieren und setzt auf Altbewährtes, schuf so Actionszenen bei denen die Kinnlade fast den gesamten Film offen bleibt ... einfach der Wahnsinn ... und da die Story mit dem überzeugenden Ende auch nicht von schlechten Eltern ist und das Ganze eine gewisse Selbstironie besitzt kann man ruhigen Gewissens sagen, dass sich der Film vor seinen Vorgängern nicht zu verstecken braucht ... jetzt mal schauen was die Serie und Teil 4 bringen (bei denen ich wie vor diesem Werk ebenfalls niedrige Erwartungen habe ... aber wer weiß, vielleicht werde ich ja wieder so überascht!)
Colonel
31.08.2006 23:00 Uhr / Wertung: 9
Hab ihn grad nochmal gesehen und bin wieder sehr beeindruckt von der guten Story sowie Effekten. Man, man...Arnie ist echt der coolste. *lol*
Und warum John Connor so an sich zweifelt wird doch meine ich in der Geschichte schon erklärt. Der Tag des jüngsten Gerichts trifft nicht ein, trotzdem muss er jeden Tag um sein Leben fürchten und sich im Untergrund bewegen. Dabei weiß er natürlich nicht ob es das überhaupt wert ist und überhaupt noch eintreten wird. Zum Ende hin, als sich alles abzeichnet, nimmt er wieder an Stärke zu!
HarryBelafonte
18.08.2006 18:13 Uhr / Wertung: 6
Naja der Film ist doch langweilig.. Und die Entwicklung von John Conner als mega heulsuse zum Helden mit Bestimmung ?? naja aber geile Special Effects das wars dann auch. Fühl mich eher betrogen bei dem Film da er nicht annähernd die Coolheit von Terminator 2 oder 1 hat. Die Charaktere waren alle so weich und zerbrechlich.. einfach öde.
Pemaroth
18.08.2006 10:45 Uhr
So, ich hab dem Film nach euren Kommentaren wirklich noch eine 2. Chance gegeben und wurde tatsächlich nicht enttäuscht. Nachdem mich der Anfang zwar immer noch nicht begeistern kann, wird der Film zum Ende hin immer besser. Der Schluss hat mich dann absolut positiv überrascht. Nur der weibliche Terminator kann bei mir einfach nicht punkten. Die Dame war für mich eine glatte Fehlbesetzung.
Pemaroth
13.03.2006 12:03 Uhr
Wenn ich mir die Meinungen so durchlese, hätte ich wohl doch länger durchhalten sollen.
Wird der Film wirklich noch gut?
Ich fand die ersten 20 Minuten zumindest einfach nur schrecklich und zum abschalten. Allein das 1. Auftreten des Arnie Terminators war ja nur zum Kopfschütteln. Und dieser weibliche Terminator einfach nur zum Abschalten. Lag das jetzt an der gekürzten Version fürs Fernsehen oder wird der Film erst nach hinten gut? So sind das jedenfalls bestenfalls 3 Gnadenpunkte, die mehr aus nostalgischen Gefühlen für die ersten beiden Filme, als aus dem Film selbst kommen und von der Hoffnung genährt werden.
Dr.Nibbles
29.11.2005 02:23 Uhr
Im Gegensatz zu T2 (da gabs einfach nen logischen Knoten) wieder eine stringente Story, die auch komödiantische Momente nicht missen läßt *g* Bin von diesem Film doch durchaus relativ begeistert. Animationen taugen und man merkt, dass sich der Film bei weitem nicht mehr so ernst nimmt, wie der Vorgänger, was ihm wahrlich nicht schadet. Gleichzeitig schafft er es aber wieder die "Gefahr aus der Zukunft"/"Gefahr durch technischen Fortschritt" so überzeugend darzustellen, dass mensch doch auch ein kleines bißchen ins Überlegen kommt, das Mutual Deterrence als Prinzip staatlicher Selbstverteidigung vielleicht doch nicht so sinnvoll sein könnte.

Außerdem auch erst bei diesem Film aufgefallen, dass mal eine interessante andere Perspektive: Die US-Amerikaner mal nicht als diejenigen, die die Welt retten, sondern es durch ihren Rüstungswahn dahin bringen, die Erde zu zerstören.
CS-M
07.09.2005 12:18 Uhr / Wertung: 8
Überraschend gut, hätte man dem Film und vor allem Arnie nicht zugetraut, nach über zehn Jahren so eine Fortsetzung rauszuhaun. Vor actionmäßig absolut top. Steckt die ganzen Möchtegern-Hong-Kong-Matrix Imitate locker in die Tasche.
Brotkasten
26.08.2005 19:13 Uhr
Ein echter Knaller! Ja, ich bin ein totaler Schwarzenegger Fan, aber bei dem Film hat mir wirklich alles gepasst! Und das bei einem dritten Teil! Was mir einmal gefallen hat: Der Humor. Es gibt einfach ein paar Stellen, die man eigentlich in einem solchen Film nicht erwarten würde. Echte Knaller, von denen man auch einige Zeit nach dem Film noch spricht. Der nächste Punkt: Die Action. Was für eine einzige Bombe! Die Verfolgungsjagt per Kran ist erst so richtig mit vielen und laut eingestellten Boxen zu bewundern und auch im Rest des Filmes knallt es gewaltig! Vor allem hat mich die Geschwindigkeit der Action beeindruck, da der Film ja zur Zeit von Matrix 2 und anderen Bullettime Imitaten lief. Was wird einem hier geboten? Das beste vom besten! Nicht nur ein Schlag, der dann aber drei Minuten dauert sondern ein Haufen laut knallender Schläge, einem "durch-die-Tür-Kloppen" gefolgt von dem Benutzen eines Kloschüssel am Kopf. Und das war nur der Anfang des ganzen. So soll Action sein, denn das ist für mich das einzig wahre! Doch trotz der Action gibt es auch storytechnisch viel interessantes. Der Film basiert nämlich nicht nur auf Action sondern gerade zur Zeit des genialen Endes wird man mit interessanten Wendungen überrascht. So soll es sein. Ein klasse Film. Alles dran, was ich von einem Terminatorfilm erwartet habe. Und gesehen habe ich ihn auch schon oft!
Orgulas
21.06.2005 01:03 Uhr
T1 war (und ist) brillant: Intelligente, stimmige SF-Story, die das ewige Zeitreise-Problem der Paradoxe einigermaßen im Griff hat. Der Abfall kam bei T2. Tricktechnisch hat er seinerzeit natürlich Maßstäbe gesetzt, aber die Story ist Unsinn. T1 konnte noch erklären, warum nur eine Maschine und ein Mensch durchkommt, die Erklärung, warum es in T2 wieder geht ist fadenscheinig. Storytechnisch hätte Terminator (wie Highlander) keine Fortsetzung keine Fortsetzung erlauben dürfen. Hat man sich damit abgefunden, dass es T2 halt doch geben muss, dann bleibt gute Action, coole Sprüche, ein nerviger Junge und ein Happy End (gähn). Entscheidend war für mich damals aber, dass die Storyanbindung von T2 nicht überzeugend war. Da T3 nur auf T2 aufbauen muss, tut er sich da viel leichter, wenn das Kind schon im Brunnen ist, kann man nicht mehr viel kaputt machen. Deswegen habe ich an T3 weniger auszusetzen als an T2, zumal das Ende bei weitem überzeugender iat und Lust auf T4 macht.
Gamecat
19.06.2005 22:38 Uhr
Nun bin ich ja kein Freund von "Action-Filmchen", aber wenn wie in T1 und T2 eine interessante Rahmenhandlung geboten wird werd auch ich zum Fan. In diesem Machwerk hier bleibt ausser "Action" und albernen Witzchen leider nicht mehr viel von der brillianten SciFi-Vision übrig... ok - man hat ein paar Minuten geopfert um auch die Geschichte weiterzuspinnen, das wirkte aber extrem alibihaft. Der Film hier lässt sich wohl am besten als "BadMachineBoys" beschreiben. Sicher ein bemerkenswerter Action-Knaller, mit "Terminator" hat das aber eher wenig zu tun. Im Verhältnis fällt T3 zu T2 sehr viel stärker ab als z.B. Alien3 zu Alien2.
Nexos
18.06.2005 15:05 Uhr
Der dritte Teil kann sich auch gut sehen lassen, man merkt zwar, das Arni kleinere Gesichtsfalten seit dem Einser bekommen hat (Wer hätts gedacht) aber trotzdem bringt er seine Terminator-Rolle ohne eine Mine zu verziehen gut rüber, im Dritten Teil wirkt Arni durch seine "Coolness" recht witzig, zumindest konnte ich einige male lachen. Die Story und die Action fand ich auch ganz gut, jetzt lassen sich auch die wenigen animierten Szenen realistisch darstellen im Gegensatz zum Einser (Der Fortschritt machts^^).
flechette
22.09.2004 11:33 Uhr
Die Terminator-Reihe ist doch immer noch toll, auch nach dem x-ten Mal anschauen. Der dritte Teil hinkt den ersten beiden leider ein wenig nach. Er ist ein brauchbarer Actionfilm, das auf jeden Fall. Nur fehlt ihm die Atmosphäre und die Spannung, die die ersten beiden (und vor allem der erste) Filme ausgezeichnet haben. Dafür glänzt der dritte Teil mit grandiosen Szenen, wenn der Abrisskran beispielsweise eine ganze Kleinstadt niedermacht. Die Anspielungen auf T1 und T2 finde ich ganz gut gelungen; so kann der T101 wohl nicht auf die Sonnenbrille verzichten. Dass sie anfänglich etwas anders ausfällt als geplant, bringt dem ganzen einen Pluspunkt. Allerdings sind die Witze trotzdem nicht so harmonisch in die Handlung eingefügt worden wie in der Special Edition des zweiten Teils, wo beispielsweise der T101 versucht zu lachen, um dadurch menschlicher zu wirken. Ein netter Film, der mir Hoffnung auf en vierten Teil macht.
Christian
22.10.2003 21:56 Uhr
Ich schließ mich Thomas an: Irgendwie ganz witzig aber in keinster Weise mit seinen Vorgängern vergleichbar. Es fehlt einfach zu viel, und auch die ziehmlich durchdachte Geschichte aus T2 wird hier nicht so richtig fortgesetzt - und die Atmosphäre kommt schon gar nicht so richtig auf. Ich fand's leider(!) nur Mittelmaß.
weili
16.08.2003 02:30 Uhr
Das Genre, das hier angegeben ist, ist ja wohl mal völlig falsch. Wo steht, daß der Film eine Komödie ist, niergends...eine solide Komödie, mit ein bisschen Action...mehr nicht!!!
KeyzerSoze
11.08.2003 14:58 Uhr / Wertung: 8
Ich weiß nicht was daran unlustig ist? Mir hats gefallen; ich konnte mich schon im Deutschen wegschmeißen bei seinen Sprüchen. Das "Entspann dich"/"Relax" kam z. B. im Deutschen besser rüber; das mit der Hand in der US-Fassung!
bhorny
11.08.2003 14:19 Uhr
Aber das ist doch unglaublich unlustig wie er im Deutschen spricht!? Ein akzentfreies "Sprich zu der Hand" klingt einfach nicht so cool wie ein mit tiefstem europ. Einschlag gesprochenes "Talk To The Hand".
ScoreMaster
11.08.2003 14:17 Uhr
Ich habe auch beide Fassungen gesehen. Und fand die deutsche Syncro sogar noch eine Tick besser als das Original, weil die Kommentare vom Terminator noch trockener kommen.
KeyzerSoze
11.08.2003 14:13 Uhr / Wertung: 8
Ich hab auch schon beide Fassungen (zuerst Deutsch) gesehn und mir gefiel eigentlich die deutsche Synchro; kann man nicht meckern; da gibts weitaus schlimmeres!
bhorny
11.08.2003 13:57 Uhr
Nachdem ich ihn jetzt großteils auch mal in Deutsch gesehen habe, muß ich ja mal sagen, dass die Synchro mit das uncoolste ist was ich je gehört habe. Gut das ich ihn das erste Mal auf Englisch gesehen habe, sonst gebe es weniger Punkte.
Thomas
08.08.2003 10:45 Uhr
Ein solider Actionkracher, der besser als erwartet ist, aber mit den beiden genreprägenden Vorgängern nicht annähernd mithalten kann.
Weder besitzt der Film deren Düsternis noch deren Endzeitstimmung. Die Komik ist zwar wirklich witzig, aber auch unpassend, da anders als in Teil 2, wo sie als Situationskomik aus der Unbeholfenheit des Terminators menschliche Züge nachzuahmen heraus entstand, hier zum reinen Selbstzweck ohne Logik verkommt.
Vor allem fehlt mir in dem Film das brilliante Timing eines Cameron, der es wie keine anderer versteht, ruhige Handlungszenen und Actionszenen perfekt in einem dynamischen Spannungsbogen aufeinander abzustimmen, so das die Action durch die Ruhe vor dem Sturm noch brachialer wirkt. In T3 dagegen kracht es fast permanent, weswegen z.B. auch das Ende bzw. der Endkampf subjektiv viel zu schnell und kurz daherkommt, da man vorher kaum Luftholen konnte...
Fazit: Erholsam altmodische Action ohne auffälligen CGI-Einsatz. Ein Nachfolger mit Schwächen der trotzdem Spass macht.
wonderwalt
06.08.2003 15:42 Uhr / Wertung: 8
Arnie rules. Eine Mio Zuschauer in Deutschland in der ersten Woche, und das bei perfektem Sommerwetter.
Aristoculus
01.08.2003 01:06 Uhr
Als ich höhrte, dass es eine Fortsetzung von Terminator geben soll dachre ich mir "was für ein Scheiß". doch ich bin des besseren belehrt worden. Alles in Allem eine sehr gelungene Fortsetzung, die auf mehr hoffen läßt.
KeyzerSoze
31.07.2003 21:23 Uhr / Wertung: 8
Wow, kann mich den Schwärmereien nur anschließen! Sehr gute Story; vor allem haben die sich gut aus der Affaire gezogen dass es überhaupt einen 3. Teil gibt; ein Hammerende; sehr viel Witz (die Brille, ich hab mich unterm Sitz verkriechen können; ich hatte nen Lachkrampf von ein paar Minuten), gute Darsteller und Actionszenen bei denen Matrix, LOTR und Konsorten blass aussehen! Wird die nächsten paar Woche noch ein paarmal von mir begutachtet werden :D
trendsetter
29.07.2003 08:43 Uhr
Begonnen der Angriff der Maschinen hat!!
Furiose Action, ein wahres Feuerwerk an Gags, eine gute Story - der Film ist wirklich richtig geil geworden. Ein absolut würdiger dritter Teil! So kann es weitergehen. Wie gut, dass die Schauspieler alle Verträge besitzen, die sie verpflichten, in einem vierten Teil wieder mitzuspielen.
Schwazenegger as it´s best, warum mußten wir nur so lange darauf warten?
lurchi
25.07.2003 07:41 Uhr
Es tut nur gut, in der Zeit der übergehypten, mittelmässigen "Blockbuster" einen richtigen Kracher zu sehen! In dem Film stimmt wohl einfach alles. Tolle Action-Szenen, ein ultra-cooler Arnie und eine Riesenportion Humor. Der Film ist jeden einzelnen Dollar des 170 Mio. Budgets wert, die visuellen Effekte überzeugen auf der ganzen Linie und müssen den Vergleich mit Matrix Reloaded oder Lord Of The Rings nicht im Geringsten fürchten. Ausserdem wird die ganze Terminator-Geschichte endlich vorwärts getrieben. Das boshafte Grinsen am Ende wird man wohl nicht so schnell vergessen! :-) Ich freue mich jedenfalls schon auf den, jetzt wohl unvermeindlichen, vierten Teil...

ScoreMaster
24.07.2003 21:57 Uhr
@frumpel: Der Kran war kein Modell. Allerdings hat Arnie die Szene aus eigener Tasche bezahlt. Denn dafür haben die 100 Mio nicht mehr gereicht.
frumpel
24.07.2003 21:47 Uhr
Oops ... ich meinte naturelich wonderwalt, nicht inktvis
frumpel
24.07.2003 21:46 Uhr
Hmm ... ich hatte mir ja nicht viel von diesem Film erwartet, muss aber im Nachhinein sagen er war nicht schlecht. Besonders beeindruckend fand ich Kristianna
Loken: im Gegensatz zu sagen wir mal Bruce Willis, schafft sie is trotz voellig unbewegter Mine dennoch Gefuehle in ihrer Koepersprache auszudruecken. Ich muss auch inktvis zustimmen: in diesem Streifen sind weniger special F/X ein plus. Allerdings frage ich mich wo die 100+ Millionen Dollar dann geblieben sind ... kann es sein, dass der Kran kein Modell war?
wonderwalt
23.07.2003 23:21 Uhr / Wertung: 8
Müßig zu erwähnen, daß Mostow nicht Cameron ist und daß es auch nicht zu erwarten war, daß den beiden genreprägenden Klassikern ein dritter folgen würde. Erfreulich, daß es ein guter Action-Film geworden ist, der eher als Hommage denn als authentische Fortsetzung zu sehen ist. Besonders gefällt mir, daß sich Mostow nicht am "Matrix"-Zeitgeist anbiedert und Special-F/X um ihrer selbst Willen vermeidet.
Frank
23.07.2003 10:19 Uhr
Hab ihn gestern in der Publikumspremiere am Königsplatz gesehen. Er reicht nicht an T2 heran, aber den "Wortwitz" von T3 find ich einfach klasse. ...und natürlich auch Kristanna Loken ;-)
ScoreMaster
20.07.2003 21:17 Uhr
@Alice: Soviel ich weiss sind die Special Edition von T1 und die Ultimate von T2 ungeschnitten. Wenn du sie willst, sag mir einfach bescheid, ich habe beide.
KeyzerSoze
20.07.2003 09:38 Uhr / Wertung: 8
Ich schon, aber ich glaube das bringt dir wenig ;)
Alice Harford
20.07.2003 00:24 Uhr / Wertung: 8
Ich weiss ja, ich weiss ja, aber ich kenne keinen, der die Beiden ungeschnitten besitzt.
KeyzerSoze
19.07.2003 14:30 Uhr / Wertung: 8
Na und dann geb ich mal den Tipp dass sie den 2. Teil anschauen kann, denn das ist mit einer der besten Sci-Fi-Action-Filme die je gedreht wurden!
ScoreMaster
19.07.2003 13:51 Uhr
@Alice Harford: Du solltest dir unbedingt mal den ersten Teil anschauen. Der hat die Inszenierung von Action in den 80-ern in etwa so beeinflusst, wie Matrix das in letzten vier Jahre geschafft hat.
Alice Harford
19.07.2003 02:40 Uhr / Wertung: 8
Überraschenderweise kann ich mich meinem Vorredner nur anschliessen, und das obwohl (oder vielleicht aus weil?) ich die Beiden ersten Filme nie gesehen habe. Alles in ASllem die wahrscheinlich längste Action Szene aller Zeiten.
bhorny
19.07.2003 02:32 Uhr
Mein Gott, der erste Blockbuster des Jahres der so richtig rockt. Der Film ist jeden Cent wert der reingesteckt wurde. Könnte fast sogar der beste der Trilogie sein. Ein absoluter Traum. Arnie for President!!! (at least governor)
inktvis
07.01.2002 22:06 Uhr
was macht das denn in schilling? ach, die gibt's ja nicht mehr ...
Wolbolar
07.01.2002 19:04 Uhr
Ist ja kein Wunder das der Film so teuer wird wenn alleine Arnie die Traumgage von 30 Millionen Dollar(!!!) erhält.
Masterlu
29.11.2001 10:31 Uhr
Das Budget für den dritten Teil der Mensch-Maschinen-Saga wird mittlerweile zwischen 135 und 160 Millionen Dollar geschätzt. Der Streifen könnte demnach teurer werden als das Weltkriegsepos «Pearl Harbor», das zur Zeit noch den Rekord im Geldverpulvern hält. Neben diesen Zahlen wirkt das Budget von 7 Millionen Dollar für den ersten Terminator-Streifen geradezu lächerlich. In «Terminator 3» wird neben Arnie auch Edward Furlong erneut auftreten, der im zweiten Teil den zehnjährigen John Connor spielte. Bevor er sich aus dem Filmgeschäft zurückzieht, wird Schwarzenegger auch noch zwei weitere Sequels abliefern: «True Lies 2» und einen gerüchten zufolge noch einen dritten «Conan»-Streifen.
trendsetter
Kinostart wurde verschoben, da Regisseur John McTiernan noch mit der Nachbearbeitung seines SF-Films "Rollerball" beschäftigt sei.
Weiterhin sei bisher unklar, ob Arnold Schwarzenegger im vierten Teil der Terminator-Serie dabei sein werde.

44 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]