The Movie Community HomeLetzer Film Sonntag, 20. August 2017  15:34 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Hannibal (US 2001)

Hannibal (DE 2001)


Genre      Thriller / Horror
Regie    Ridley Scott ... 
Buch    David Mamet ... 
Thomas Harris ... 
Darsteller    Anthony Hopkins ... Dr. Hannibal Lecter
Francesca Neri ... Allegra Pazzi
Frankie Faison ... Barney Matthews
Gary Oldman ... Mason Verger
[noch 10 weitere Einträge]
 
Agent trendsetter
 
Wertungen751
Durchschnitt
6.57 
     Meine Wertung



DVD-Erscheinungstermin:
03.09.2001

Start in den deutschen Kinos:
15.02.2001



17 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Patte
08.03.2009 11:35 Uhr
ich hab hannibal(gekürzt)2 monate nach seinem vorgänger,schweigen der lämmer gesehen.
ich war schon ziemlich enttäuscht,da mir die handlung nicht sonderlich gefallen hat,und die neue clarice starling fand ich auch irgendwie schlecht.gegen ende hin fand ich den film auch einfach nurnoch dämlich.
mag ja sein dass es daran lag,dass ich die geschnittene version gesehen habe,mir hats jedenfalls nicht gefallen.
Patrick
13.12.2008 11:43 Uhr - Letzte Änderung: 13.12.2008 um 11:43
Auch wenn die Meinungen hier weit auseinander gehen, hat Ridley Scott einen würdigen Nachfolger von "Das Schweigen der Lämmer" abgeliefert.

Eine spannende Story, wunderschöne Sets und Aufnahmen sowie erstklassike Darsteller sorgen für 1A Unterhaltung.

Auch wenn Jodie Foster schwer vermisst wird und die Romanvorlage um einiges besser ist, wird man an diesem Film seine Freude haben.
goldlöckchen
07.04.2008 14:27 Uhr
Ich fand den Film schrecklich, besonders da ich vorher den Fehler gemacht habe das Buch zu lesen. Das Buch ist einfach klasse. Man erfährt so viel über die Beziehung zwischen Starling und Hannibal. Das Beste am Buch ist das ENDE das ich hier nicht verraten möchte, weil ihr es selbst lesen sollt. Das Ende im Film ist ein komplett anderes. Auch fehlen viele Handlungsstrenge. Ich war so enttäuscht als ich den Film gesehen hab. MAn sollte den Drehbuch autoren und den Resiseur verklagen wegen Verstümmelung von Literatur. Wahrscheinlich wurde es nur gemacht weil Amerika und das FBI sonst protestiert hätten.

Also lest das Buch und vergesst diesen schrecklich verstümmelten Film.
Dr.Nibbles
04.12.2005 23:50 Uhr
Ich fand den Film bis auf die äußerst mäßige Schauspielleistung von Julianne Moore durchaus nicht schlecht, kann mich also sämtlichen Vorrednern nicht wirklich anschließen. Spannend, sehr morbider Humor, gewürzt mit ein bißchen Glanz der High-Society, dazu Opern- und klassische Musik: ein hervorragendes Zusammenspiel, um ein geniales Ambiente aufzubauen. Kann mich leider nicht mehr wirklich an das Schweigen der Lämmer erinnern und kann deswegen keine Vergleich ziehen, werde ihn mir aber demnächst nochmal ansehen.
Gamecat
05.04.2004 00:07 Uhr
Ich fand die ersten beiden Bücher super und habe mir auch Hannibal sofort gekauft... 8| Was für ein Schrott. Dieses Buch ist wohl das beste Beispiel für einen gierig gewordenen Autor. Ein mehr als unterdurchschnittlicher Thriller getragen von der Welle seiner Vorgänger - eine Frechheit. * Der Film steht dem Buch in nichts nach und die angeblich so sensationellen "Splatter"-Szenen wirken wie nachträglich reingeschnitten - eklig vielleicht, aber nix besonderes. * Alles in allem ist Hannibal einfach nur ärgerlich.
evelyn
19.03.2003 00:02 Uhr
Wer den Film genauso langweilig und unlogisch fand wie ich, dem sei trotzdem das Original Buch ans Herz gelegt, das ist nämlich wesentlich besser!
Masterlu
01.02.2002 09:13 Uhr
Die Ausstattung der DVD könnte man eigentlich nur loben, wenn nicht die unausblendbaren deutschen Untertitel wären (hinzu kommt noch das es die Version für Hörgeschädigte ist). Es ist wirklich überaus hilfreich wenn zu einer Melodie von Hans Zimmer unten auf dem Bildschirm "spannende Musik" auftaucht. Ooooo, so spannend! Abgesehen davon und das der Film schlecht ist, bietet die DVD sehr viel Zusatzausstattung wie herausgeschnittene Szenen ein alternatives Ende usw. Doch auch dies kann den Film nicht retten.
Masterlu
01.02.2002 09:09 Uhr
Ich fand den Film leider total langweilig. Wie unten schon erwähnt wurde ist die Story stellenweise sehr vorhersehbar. Anthony Hopkins gibt den Hannibal zwar gewohnt gut, aber ob Julianne Moore nun die bessere Clarice ist, darüber scheiden sich wohl die Geister. Persönlich finde ich, das die Moore zwar besser zu diesem Film passt, aber ich habe meine Zweifel ob sie in Das Schweigen der Lämmer Jodie Foster ersetzen könnte. Sehr enttäuschend fand ich allerdings die Vorstellung von Ray Liotta. Vielleicht hat er ja ein Gesicht das geradezu dazu einlädt aphatisch dazusitzen und sich etwas Blut übers Gesicht rieseln zu lassen, aber so wie das hier dargestellt wurde wars doch etwas übertrieben.Die angesprochenen Ekel-Effekte sind zwar zum Aushalten, aber ziemlich unangebracht wie ich finde. Was will Scott damit erreichen? Das es den Kinogängern übel wird, sie rausrennen und deshalb nicht feststellen müssen wie schlecht der Film ist?!
wonderwalt
30.09.2001 22:48 Uhr / Wertung: 6
Langweilige Fortsetzung, Ridley Scott hat eine routinierte, gelackte Inszenierung abgeliefert. Allerdings mag ich Hopkins und Moore und bin sowieso ein Freund des morbiden Humors, hab mich also ganz nett unterhalten.
trendsetter
17.09.2001 14:59 Uhr
Das Remake von Michael Manns Thriller "Manhunter" nach dem ersten Lecter-Roman "Roter Drache" nimmt Formen an: EDWARD NORTON ("Zwielicht", "Fight Club", The Score") soll die Rolle des FBI-Agenten übernehmen, der die Jagd auf Serienkiller Hannibal Lecter eröffnet. Emily Watson ("Breaking the Waves")ist der blinde Lockvogel. Antony Hopkins hat schon zugesagt, seine Leib- und Magenrolle ein drittes Mal zu geben.
lurchi
02.09.2001 21:21 Uhr
Der Roman von Thomas Harris ist spannend, romantisch und gruselig. Der Film von Ridley Scott unlogisch und todlangweilig. Der "Meisterregisseur" hat zwischendurch in paar erklärende Kapitel aussengelassen und durch eigene Story ersetzt. Dazu hat er das ganze Ende umgeschrieben. Tja, so schnell wird aus einem Meisterwerk von Buch ein schwachsinniger Film! Werft Scott den Schweinen zum Frass vor...
redbyte
27.03.2001 22:21 Uhr / Wertung: 8
Versucht man Hannibal losgelöst vom 1. Teil zu sehen, bleibt eine nicht uninteressante Mischung aus Melancholie und Splatter für Einsteiger. Größter Schwachpunkt ist die voraussagbare Story.
Schokoriese
17.03.2001 18:31 Uhr
Langeweile pur. Dass ausgerechnet über diesen Film eine Gewaltdiskussion aufkam, ist überraschend. Man hätte eher darüber reden soll, wie dieser Schrott ins Kino kommen durfte
Frank
01.03.2001 16:11 Uhr
Ich war ziemlich enttäuscht von diesem Film.
Soviele Ungereimtheiten, wie z.B. "meistgesuchtester Mann, sitzt aber am Ende im Flugzeug" habe ich selten gesehen.
inktvis
28.02.2001 22:54 Uhr
man muß nicht echt in den film. das mit den ekelszenen hält sich in grenzen. durch wegschauen ist es auszuhalten.
ScoreMaster
24.02.2001 00:21 Uhr
Muss man wirklich in diesem Film? Ich befürchte nämlich, dass er einfach zu ekelig ist.
trendsetter
Angeblich hat A. Hopkins für einen nochmaligen Auftritt als Hannibal Lector unterschrieben. Dabei soll er in einem Remake des Streifens "Red Dragon" zu sehen sein. Um ihn jünger aussehen zu lassen, soll dazu eine besondere Technik angewandt werden.

17 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]