The Movie Community HomeLetzer Film Freitag, 05. März 2021  14:23 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Footloose (US 2010)

Footloose (DE 2011)


Genre      Comedy / Drama / Musical
Regie    Kenny Ortega ... 
Produktion    Craig Zadan ... 
Dylan Sellers ... 
Kenny Ortega ... 
Neil Meron ... 
Darsteller    Chase Crawford ... 
Studio    Paramount Pictures ... 
Verleih    Paramount Pictures ... 
 
Agent TheRinglord1892
 
Wertungen47
Durchschnitt
6.00 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
23.02.2012

Start in den deutschen Kinos:
20.10.2011



6 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

mountie
23.02.2021 00:57 Uhr
Zuallererst fragt man doch bei diesem Film nach seiner Daseinsberechtigung. Denn wenn jemand den Namen "Footloose" erwähnt, dann denken die meisten Kinokenner doch an das 80er Jahre Tanzfilmchen mit Kevin Bacon, und sind dann überrascht, das dieses 2011er Remake überhaupt existiert. Und überrascht sind sie zu recht. Denn war 1984 die Idee von der amerikanischen Kleinstadt, die das Tanzen, wegen lasterhaftem Verfall der Jugend, per Gesetz komplett verbietet, schon damals recht weit hergeholt und eigentlich recht sinnlos, so ist diese Story im Jahre 2011 noch umso abstruser. Die Beweggründe werden dem Zuschauer zwar plausibel erklärt, aber deswegen ist diese Regelung nicht unbedingt sinnvoller.
Am meisten konnte das Original damals mit seinem 80er Jahre Soundtrack punkten, bei dem auch die meisten Nostalgiepunkte vergeben werden dürften. Hier konnten sich die Macher aber leider nicht so recht entscheiden wem sie den Soundtrack diesmal anpreisen sollen, und packten deshalb alles von Rock über Rap bis zu Country in die Musicbox. Teilweise zwar auch mal passend, trotzdem verstörend wenn nach dem Line-Dancing als nächstes wieder die Breakdancer durchs Bild hüpfen.
"Footloose" 2011 hätte im besten Fall eine moderne Version eines netten, aber banalen Tanzfilmchens von 1984 sein können. Doch Autor Dean Pitchford, der auch schon für das Drehbuch des Originals verantwortlich war, fällt faulerweise absolut nichts Neues ein, wo er die Geschichte verbessern könnte. Und so bleibt auch das Remake ein farbloses, mit einem wirren Mix aus Musikstilen bestücktes, Tanz-Movie das eine fade Standard-Formel abspielt mit der nur Fans des Genres etwas anfangen können. Der Rest hat den Plot ganz sicher an anderer Stelle bereits irgendwo schon mal gesehen, und kann sich dieses Remake somit ersparen...
Horatio
03.09.2012 17:58 Uhr / Wertung: 4
Footloose - Eine Stadt verabschiedet nach einem tragischen Unfall einer Gruppe Schüler ein Gesetz, das den Jugendlichen des Ortes verbietet öffentlich...tja, was verbietet es wohl? Alkohol zu trinken? Auto zu fahren? Vielleicht aber auch sich in größeren Gruppen zu versammeln? Natürlich tut es das nicht, denn wie sich jeder, der bei völligem Verstand ist, denken kann, liegt das Übel oder der Grund für die Katastrophe woanders. Genau: Es liegt beim Tanzen und lauten Musik hören. Ja, ihr habt richtig gelesen, der Stadtrat verbietet es zu tanzen. Wer nach diesem lächerlichen Fakt der Neuauflage und gleich auch Transportation des Tanzfilmklassikers Footloose in die Neuzeit noch am Schirm hängen bleibt, dem sind entweder die Batterien der Fernbedienung der Feind der Stunde oder derjenige gönnt sich den Spass an der Hoffnung, das noch viel mehr an dummen Einfällen aus dem Fernseher geflossen kommen könnten, und man kann beruhigt sein. Sie werden kommen.
Vorneweg ist es schon sehr überraschend, wie wenig in einem Tanzfilm getanzt werden kann. Na gut, es ist ja auch verboten, aber Footloose bietet vielleicht 2, wenn man großzügig ist 3 Tanzszenen. Der Rest besticht aus sehr merkwürdigen Charakterentwicklungen. Passend zur Neuzeit werden einfach ein paar Productplacements betrieben, so dass man die Zeit eher danach richten kann, wann denn der breite Ipod Nano seine Epoche hatte. Footloose bedient alle Klisches die man sich ansonsten so ausdenken kann. Fremder Rowdiy, der aber natürlich nur missverstanden wird, Pastor, der das Tanzen als Übel sieht, die Pastorentochter, die irgendwie mit allem rummacht, was im Film vorkommt, Abschlussball, etc. Nichts wird ausgelassen. Einzig was Spass macht sind die Klänge eines Klassikers unter den Boogie Rock Liedern. Eben Footloose.
Fazit: Tanzfilme, mein Hassgenre. Auch diese Neuauflage schaft es nicht dem Original die Stirn zubieten und erst recht nicht das Genre auf meine Must-See-Listen zu setzen.
macmethler
19.10.2011 11:55 Uhr
Klasse Film, genau wie das Original. Ist halt etwas auf die heutige Zeit abgestimmt.
Ansonsten kommt er dem Original sehr nah.
Mr.Blond
13.07.2011 10:02 Uhr
Hier der Trailer:

http://www.youtube.com/watch?v=79DcKuxmXMs

ich kann nicht glauben das Paramount das wirklich getan hat. Beim Trailer wird mir persönlich mehr als anders. Wieder einmal der Beweis das man in manchen Fällen die Finger vom Original lassen sollte. Was für ein Mist!!!!!
TheRinglord1892
08.10.2007 07:11 Uhr
Es wird ein Remake. Als Hauptdarsteller wird momentan Zac Efron gehandelt, als Regiesseur Kenny Ortega.
Nexos
07.10.2007 23:33 Uhr
Wird der Film jetzt neu verfilmt oder ist das ein eigenes Projekt?!

6 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]